Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Warum fehlt "Christus"?

  1. #1

    Warum fehlt "Christus"?

    Liebe Geschwister,

    beim Betrachten von Philipper 2,30 fiel folgendes auf in der Alten und CSV Elbefelder (AV Bibel) auf:

    ELO Philippians 2:30 denn um des Werkes willen ist er dem Tode nahe gekommen, indem er sein Leben wagte, auf daß er den Mangel in eurem Dienste gegen mich ausfüllte.

    EL3 Philippians 2:30 denn um des Werkes willen ist er dem Tod nahe gekommen, indem er sein Leben wagte, damit er den Mangel in eurem Dienst für mich ausfüllte.

    In den gr. Texten, bis auf eine einzige HS, kommt "des Werkes CHRISTI" vor, also praktisch lückenlos bezeugt. Sogar Nestle-Aland, die ja für ihre Unzuverlässigkeit nicht unbekannt sind haben es. Westcott/Hort hatte zumindest noch das schlechter belegte ("Herrn"), sonst fand ich die Auslassung nirgends, bis auf eine eh seltsame Ausgabe von Henry Alford. Habe einige Grundtextausgaben angeschaut, auch Tregelles, Lachmann etc.

    Ich sehe hier überhaupt keinen Grund, warum "Christi" fehlen darf. Falls jemand eine Erklärung hat, wäre ich gespannt. Für mich gibt es keine.
    Im Herrn Jesus Christus
    Peter S.

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    12.632

    AW: Warum fehlt "Christus"?

    Kann denn ein Mensch überhaupt "das Werk des Christus" tun?
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.




  3. #3

    AW: Warum fehlt "Christus"?

    Das Werk Christi ist vielleicht wirklich missverständlich, stimmt schon, vielleicht könnte man es mit "Tätigkeit im Dienst für Christus" umschreiben. Inzwischen hat mir ein Bruder eine Antwort geschickt. Er meinte, dass Darby aus nicht nachvollziehbaren Gründen "Christi" weggelassen hat, und Kelly hatte es in seiner Übersetzung drin (vielleicht dachte er an das Werk Christi am Kreuz, das ja niemand nachmachen kann, oder an irgendeinen sonstigen dogmatischen Grund. Das kommt ab und an dort vor, wie man in 1Joh 2,2 sieht, wo man "DIE der ganzen Welt", also "die Sünden" weglassen will, rein dogmatisch begründet, das haben auch zwei Professoren für Griechisch einmal unabhängig voneinander so geschrieben, d.h. dass das falsch übersetzt ist und es wohl bestimmten Vorstellungen nicht entsprochen hat). Da Darby ja der Leiter der Gruppe war, hat sich das in die Übersetzungen in andere Sprachen eben durchgesetzt, so auch in die Alte Elberfelder und die CSV Elberfelder, die sonst bibelkritische Brockhaus Elberfelder hat den Fehler sogar behoben.
    "Christi" ist mit dem P46 die erste bezeugte Lesart, die auch der Codex Vaticanus hat. Ich kann auch nur im Codex C die Auslassung erkennen. Dass einige dabei von XU (Christi) auf KU (des Herren) kamen ist man schon gewohnt, aber der Konsens ist ja unstrittig, auch in denen, die den Namen ausschreiben. Wegen der Verwechslungsgefahr fand ich die Einführung der Nomina sacra nicht sinnvoll, den an den Stellen gibt es besonders viele Varianten, da ja nur ein einziger Buchstabe das Rennen ausmacht.
    Schade, dass man bis heute Darby folgt, ich kann mir keine plausible Begründung vorstellen. Aber nun ist mir karer, wie das in die alte Elberfelder und die von CSV kam. Es gibt, soviel ich weiß, eine Art Notes on translation, könnte auch anders heißen, von Darby, aber, ich rechne nicht, dass da etwas Sinnvolles dazu stehen könnte.
    Im Herrn Jesus Christus
    Peter S.

  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    12.632

    AW: Warum fehlt "Christus"?

    E-1905/27


    Phil 2,30: denn um des Werkes willen ist er dem Tode nahe gekommen, indem er sein Leben wagte, auf daß er den Mangel in eurem Dienste gegen mich ausfüllte.
    So stimmt der Vers geistlich.





    S2000
    Philipper

    Phil 2,30: denn für das Werk des Christus ist er dem Tod nahe gekommen, da er sein Leben gering achtete, um mir zu dienen an eurer Stelle.
    Diese Uebersetzung des Verses ist ganz im Sinne eines Mormonen gemacht, also mit "0" geistlichem Verständnis,
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.




  5. #5
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    1.049

    AW: Warum fehlt "Christus"?

    Lieber Hans Peter und Peter
    Beides ist nicht gut, wenn Wörter weggelassen werden (wie Christi), und wenn der geistliche Aspekt in der Übersetzung nicht beachtet wird (generell).
    Der Elberfeldertext müsste doch eigentlich nur den Titel (Christi) aufnehmen, denn es sind von allen Handschriften nur eine, die Handschrift C, sogar Papyri haben «Christi» geschrieben, welche zu den älteren gehören.
    Ohne den Bibeltext im Kontext zig-mal durchzulesen, ist es schwierig, die Personalpronomen richtig einzuordnen. Wird jetzt, wie von der Elberfelderübersetzung, die Angabe auch noch halb wegelassen, wird es (für mich) noch schwerer.
    Die Personalpronomen passen ab Phil 2:26-30 auf Epaphroditus.
    Der Epaphroditus setzte sein irisches Leben aufs Spiel, um des Werkes des Herrn Jesu willen. Alle Apostel erstarben eines gewaltsamen Todes. Wer an das Erlösungswerk des Herrn Jesu glaubt, erleidet deswegen Mangel, Verfolgung, Bedrängnis etc., was bis zum Tod führen kann und da war Epaphroditus nahe dran. Paulus schrieb diese Verse als Empfehlung an die Philipper, weil so erkannt werden kann, dass Epaphroditus ein wahrer Nachfolger Jesu Christi ist.
    Liebe Grüsse
    andy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2018, 17:52
  2. GOTT "sprach" / "machte" / "schuf" 1. Buch Mose Kapitel 1
    Von Martin-Andry im Forum Meine Fragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2017, 15:51
  3. Wer sind "die Toten in Christus" ?
    Von Bruno im Forum Entrückung der Gläubigen der Gnadenzeit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2016, 11:32
  4. Warum der "Weiber enthalten"?
    Von bobby im Forum Meine Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 19:45
  5. Warum nicht "Jesus"?
    Von HansPeter im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 15:55

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •