Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: der fünfte Tag

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    967

    der fünfte Tag

    Tag fünf

    Hier wird über den fünften Schöpfungstag geschrieben.
    Links zu anderen Themen im Bibelkreisforum die auch diesen Tag betreffen, sind erwünscht...
    1 Mo 2,4
    Liebe Grüsse
    andy

  2. #2
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    119

    AW: der fünfte Tag

    Teil 1

    ...der fünfte Tag: 1. Mose 1, 20-23

    Fokus Fisch (e)

    Und Gott (Elohiym) sprach: Es wimmeln die Wasser vom Gewimmel lebendiger Wesen (wörtl. Seelen), und Vögel sollen über der Erde fliegen angesichts der Ausdehnung des Himmels!
    Und Gott schuf die großen Seeungeheuer und jedes sich regende, lebendige Wesen, wovon die Wasser wimmeln, nach ihrer Art, und alle geflügelten Vögel nach ihrer Art. Und Gott sah, daß es gut war.
    Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Wasser in den Meeren, und die Vögel sollen sich mehren auf der Erde!
    Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: fünfter Tag.

    Man stellt einen Unterschied fest, zwischen dem fünften und sechsten Tag. Am sechsten Tag sprach Gott, daß die Erde lebendige Wesen hervorbringe und das Gott die Tiere der Erde machte (1. Mose 1,24-25).
    Im Vergleich liest man, daß am fünften Tag nicht die Erde hervorbringe, sondern Gott sprachund Gott schuf. Das Wort Gottes ist im absoluten Sinn präzise! Es existiert ein *Unterschied, wenn Gott *sprach, wenn Er *schuf oder wenn Er *machte.
    So ist es auch ein Unterschied, wenn wir im ersten Kapitel des Buches Mose, nichts davon lesen, daß die Tiere im Wasser und in der Luft am fünften Tag von der Erde hervorgebracht worden sind.
    Erst etwas später lesen wir in 1.Mose 2,19, daß die Vögel (fünfter Tag), aus dem Erdboden gebildet wurden, aber die Fische fehlen.
    Die Fische sind in Vers 19 aber einbezogen bei der Namensgebung, indem man den letzten Teil des Verses betrachtet: "...und wie irgend ein Mensch ein lebendiges Wesen nennen würde, so sollte sein Name sein".
    Aber im nächsten Vers (1.Mose 2,20) werden auch wieder keine Fische (bzw. die lebendigen Wesen im Wasser) genannt.
    Bei den Fischen lesen wir hier nicht, daß diese aus dem Erdboden hervorgebracht wurden, und um ein großes Mißverständnis auszuschließen, man liest auch nicht, daß Fische aus dem Wasser hervorgebracht wurden.
    Das die Vögel über der Erde fliegen zeigt dem Beobachter von Heute auch, daß diese auf ihr Platz nehmen (z.B. Sich niederlassen in den Zweigen, oder Beute jagen vom Feld, etc.),
    den Fischen ist dies nicht möglich, die Gemeinschaft der (mehrheitlichen) Art Fische findet ausschließlich im Wasser statt. Dies ist auch eine Ausgrenzung, bzw. Absonderung zur Erde.
    Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Tagen ist auch, daß Gott (Elohiym) am fünften Tag die Tiere segnete und am sechsten Tag segnete Er die Tiere nicht.

    Fische (5.Tag) nehmen im Wort Gottes oft einen besonderen Platz ein.
    In Christo
    Holger

  3. #3
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    119

    AW: der fünfte Tag

    Teil 2
    Ab dem 5. Tag und spätestens vor dem Sündenfall des ersten Menschen (Erster Adam) hatte jedes sich regende, lebendige Wesen, wovon die Wasser wimmeln nach ihrer Art, und alle geflügelten Vögel nach ihrer Art Unterscheidungen.

    Vögel waren zum Beispiel durch ihre Fähigkeit fliegen, den Wassern, die oberhalb der Ausdehnung sind (welche Gott Himmel nannte), näher, als Fische (!). Vögel hatten keinen Anteil im Wasser zu leben. Dieser abgesonderte Bereich im Material Wasser war für die Fische.

    Nach dem Sündenfall (und dem Beobachter von heute) fällt auf, daß Vögel an Land Beute jagen und an dem Weg (Samen-) Körner fressen, sowie im Wasser Fische fangen und als Beute wegführen. Dieses Verhalten (zum Beispiel Fleisch fressen) finden wir schon früh im Wort Gottes, bei Abram in 1. Mose 15,11
    „und die Raubvögel stürzten auf das Fleisch (die Leichname) herab; und Abram scheuchte sie weg.“.

    Die dem Menschen von Gott übertragene Verantwortung über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels zu herrschen, lesen wir in 1. Mose 1,26 (vor dem Sündenfall)
    „und Gott sprach: laßt uns Menschen machen in unserem Bild nach unserem Gleichnis; und sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels...“.

    Wasser war der Lebensraum der Fische. Der Lebensort der Fische war im Wasser welches sich unterhalb der Ausdehnung befindet. Obwohl sich das Material Wasser auch oberhalb der Ausdehnung befand, war dies nicht der Lebensort der Fische. Erst später öffneten sich die Fenster (Klappen) des Himmels und der Regen fiel auf die Erde. 1. Mose 7,11
    „...und die Fenster des Himmels öffneten sich.“.
    Nach der Flut liest man zum ersten Mal etwas über Wolken und den Bogen (Regenbogen), welchen Gott (Elohiym) in diese (Wolken) setzte. 1. Mose 9,13
    „meinen Bogen setze ich in die Wolken, ...“

    Unser Herr Jesus verwendet die Vögel als Bild für den Bösen (der Böse), daß ist der Satan.
    Matthäus 13,4
    „...und als er säte, fiel einiges an den Weg, und die Vögel kamen und fraßen es auf.“
    Matthäus 13,19
    „sooft jemand das Wort vom Reich hört und nicht versteht, kommt der Böse und reißt weg, was in sein Herz gesät war;...“
    Markus 4,15
    „...wo das Wort gesät wird und, wenn sie es hören, sogleich der Satan kommt und das Wort wegnimmt, das in sie gesät war.“

    Der Herr (JHWH) vergleicht Israel mit denen, die gefischt werden. Jeremia 16,16
    „siehe, ich will zu vielen Fischern senden, spricht der Herr (JHWH), dass sie sie fischen;...“

    Auch verwendet unser Herr Jesus die Fische als Bild für Menschen.
    Matthäus 13,47
    „wiederum ist das Reich der Himmel gleich einem Netz, das ins Meer geworfen wurde und Fische von jeder Art zusammen brachte, ...“
    In Christo
    Holger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Sabbat und der erste Tag der Woche
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2017, 22:13
  2. Wann ist denn der Tag der Erlösung?
    Von HPWepf im Forum Ewigkeit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 22:21
  3. Der Tag des Herrn oder der Tag Christus?
    Von rome im Forum Meine Fragen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 19:26
  4. Der Tag Jehovas
    Von andy im Forum Auslegung der Prophetie Israellogie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 21:30
  5. Samstag oder Sonntag der erste Tag der Woche?
    Von fufi10 im Forum Christliches Leben
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 18:26

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •