Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Frage nach Theodizee

  1. #1
    Registriert seit
    09.02.2020
    Ort
    St. Gallenkappel
    Beiträge
    2

    Frage nach Theodizee

    Wenn ich mir nun aber all die Leiden dieser Welt (Hungersnot und damit täglichen Tod von tausenden Kindern, Kriege, Katastrophen etc.) vor Augen führe, dann frage ich mich wirklich, ob es einen allliebenden und allmächtigen Gott gibt. Religionsbefürworter werden mir nun sagen, Gott habe den Menschen einen freien Willen gegeben. Das mag ja für Kriege und Hungersnöte (ungleiche Verteilung) noch zutreffen. Wenn sich aber die Erdplatten nur um einige cm verschieben und infolge dessen 200'000 Menschen (wie in Haiti) zu Tode kommen, was hat dann dies mit einem liebenden, bzw. allmächtigen Gott zu tun
    Im Herrn Jesus Christus
    Christoph O.

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    3.253

    AW: Frage nach Theodizee

    Lieber Christoph
    Dem Mensch wurde die Verantwortung über die Schöpfung in die Hände gegeben. Der Mensch ist in Sünde gefallen und Fluch kam dadurch über die ganze Schöpfung.
    Seither bringt der Fluch auch spürbare Wirkungen mit sich und jeder verantwortliche Mensch sündigt und jeder ist immer noch verantwortlich Gott zu glauben.
    Es ist reinste Gnade Gottes, dass er nicht wie wie vor 1. Mose 8, die Welt heute noch nicht gänzlich untergehen lässt und den Menschen noch nicht für sein verantwortliches Tun richtet. Jede Stunde mit der ER damit zuwartet ist eine Stunde der Gnade für die ewig verlorenen Menschen! Haiti ist dann ein Klacks gegen das Kommend.
    Such du heute den vertikalen Blick und nicht den horizontalen und danke dem Herrn Jesusbewusst für die verfügbare Gnade Gottes mittels Glauben. Und dann gehe hin und erzähle es den Menschen was ER jedem Menschen anbietet.

    Gottes Allmacht geht nie gegen seinen Wesensheiten des Lichtes und der Liebe. Das sind nur menschliche Gedanken des Unglaubens.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  3. #3
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.745

    AW: Frage nach Theodizee

    Lieber Christoph,
    Deine Gedanken sind menschlisch / humanistisch, wie kann Gott....
    Ja, er kann, er muss so handeln. ER ist gerecht und hat es angekündigt . Würden IHM die Menschen glauben, verliefe alles anders.

    Verglichen mit dem Gericht in Offenbarung, ist das was wir heute sehen ja nur partiel für einige Menschen schlimm, dann aber weltweit mit bis zu 6-7 Milliarden Toten.
    Was dann kommt ist noch viel schlimmer , der Feuersee.

    Statt zu jammern sollten wir den Menschen die Folgen ihres Handelns vor Augen führen und auf den Ausweg hinweisen, das Evangelium der Gnade Gottes am Kreuz.

    Übrigens, Haiti ist die Hochburg des Voodu Kultes, Zauberei und Hexenkult. Warum sollte der Schöpfer der Welt die Menschen dort schonen?
    Liebe Grüße bobby!

    Ap 24;V 14 dem Gott meiner Väter diene, indem ich allem glaube, was in dem Gesetz und in den Propheten geschrieben steht, 15 und die Hoffnung zu Gott habe, die auch selbst diese hegen, dass eine Auferstehung der Gerechten wie der Ungerechten sein wird.

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    217

    AW: Frage nach Theodizee

    Lieber Christoph,

    was denkst Du was ist schlimmer: Ein gutes Leben hier auf der Erde zu haben (guter Job, Reichtum, Gesundheit etc.) aber den Herrn nicht als seinen Retter angenommen zu haben und daher nach dem Tod ewige Pein zu leiden und von Gott getrennt zu sein, oder ein Leben wie der arme Lazarus (Lk 16,19-31) zu haben, dafür aber nach dem Tod in die ewige Herrlichkeit einzugehen?

    So gesehen hat jeder zu Lebzeiten hier auf der Erde seine Chance. Nur der Herr weiss, wer das ewige Leben erlangt. Unsere Versuche hier zu urteilen können nur scheitern.
    Herzliche Grüsse
    Urs
    Hebr 4,13 und es gibt nichts Geschaffenes, das sich vor ihm (d.h. vor Gott) verbergen könnte, nein, alles liegt entblößt und aufgedeckt vor den Augen dessen, dem wir Rechenschaft abzulegen haben.

  5. #5
    Registriert seit
    10.03.2019
    Beiträge
    118

    AW: Frage nach Theodizee

    Lieber Christoph,
    wir Menschen machen immer das Gleiche und vor allem den gleichen Fehler. Mt. 16,23: "Weiche von mir, Satan! Du bist mir ein Ärgernis; denn du denkst nicht göttlich, sondern menschlich!"
    Wir Menschen glauben alles zu wissen, viele glauben sogar zu Wissen was Gott denkt aber das ist natürlich völlig falsch.

    Paulus schreibt im Römer 8,20: Die Schöpfung ist nämlich der Vergänglichkeit unterworfen, nicht freiwillig, sondern durch den, der sie unterworfen hat, auf Hoffnung hin, dass auch die Schöpfung selbst befreit werden soll von der Knechtschaft der Sterblichkeit zur Freiheit der Herrlichkeit der Kinder Gottes.
    Paulus wußte vor fast 2000 Jahren schon, dass dies alles was wir hier Leben nennen vergänglich ist.

    Viele Wissenschaftler versuchen herauszufinden woher wir kommen, anstatt die wichtigste Frage überhaupt zu stellen und diese ist wo gehen wir hin Fakt 1: wir sind schon da... Fakt 2: die einzige Gerechtigkeit, wir sterben alle, biologisch.
    Fakt 3: nicht einmal Wissenschaftler zweifeln daran, dass in einem gewissen Zeitraum Leben auf der Erde nicht mehr möglich sein wird.
    Und weil die Schöpfung vergänglich ist und wir biologisch auch alle sterben werden, bietet Gott uns Menschen eine sozusagen Alternative an, ewiges Leben in seinem Sohn Jesus Christus und dafür muss man ihn annehmen.

    Leider kommt die Frage warum Gott das alles zulässt immer wieder auf. Wenn du Haiti anführst ist das m.M. so, Kinder bis zu einem gewissen Alter kommen in den Himmel.
    Die Erwachsenen hatten mit Sicherheit alle genug Zeit Buße zu tun und Jesus Christus als ihren Erlöser anzunehmen. Und die, die es getan haben, werden auferstehen, wenn Er seine Herrschaft antreten wird.
    Die anderen sind für immer verloren und das ist zwar traurig aber, jeder Mensch bekommt die gleiche Chance, das ist die Gerechtigkeit Gottes. Wer stirbt und nicht errettet ist, hat vorher x-Chancen abgeschlagen umzukehren.

    Liebe Grüsse
    Herzliche Grüsse
    Frank

  6. #6
    Registriert seit
    09.02.2020
    Ort
    St. Gallenkappel
    Beiträge
    2

    AW: Frage nach Theodizee

    Hallo Frank
    Viele Deiner obigen Aussagen kann ich zustimmen. Ausser: "Die anderen sind für immer verloren...". Ich glaube, dass keiner für immer verloren ist, selbst Luzifer wird dereinst 'begnadigt' werden, sofern er die Gottverlassenheit nicht mehr aushält und um Vergebung bittet.

    Lieber Gruss
    Christoph
    Im Herrn Jesus Christus
    Christoph O.

  7. #7
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    217

    AW: Frage nach Theodizee

    Lieber Christoph

    Wenn keiner für immer verloren ist (wie du behauptest), ist dann auch keiner für immer gerettet?

    Matthaeus 25:41
    Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Gehet hin von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!
    Daniel 12:2
    Und viele, so unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen: etliche zum ewigen Leben, etliche zu ewiger Schmach und Schande.
    Markus 9:44,46,48,49
    da ihr Wurm nicht stirbt und ihr Feuer nicht verlöscht.
    Lukas 16:26
    Und über das alles ist zwischen uns und euch eine große Kluft befestigt, daß die wollten von hinnen hinabfahren zu euch, könnten nicht, und auch nicht von dannen zu uns herüberfahren.
    2.Thessalonicher 1:9
    welche werden Pein leiden, das ewige Verderben von dem Angesichte des HERRN und von seiner herrlichen Macht,
    Offenbarung 20:10,15
    Und der Teufel, der sie verführte, ward geworfen in den feurigen Pfuhl und Schwefel, da auch das Tier und der falsche Prophet war; und sie werden gequält werden Tag und Nacht von Ewigkeit zu Ewigkeit.…
    Herzliche Grüsse
    Urs
    Hebr 4,13 und es gibt nichts Geschaffenes, das sich vor ihm (d.h. vor Gott) verbergen könnte, nein, alles liegt entblößt und aufgedeckt vor den Augen dessen, dem wir Rechenschaft abzulegen haben.

  8. #8
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.745

    AW: Frage nach Theodizee

    Zitat Zitat von Christoph O. Beitrag anzeigen
    Hallo Frank
    Viele Deiner obigen Aussagen kann ich zustimmen. Ausser: "Die anderen sind für immer verloren...". Ich glaube, dass keiner für immer verloren ist, selbst Luzifer wird dereinst 'begnadigt' werden, sofern er die Gottverlassenheit nicht mehr aushält und um Vergebung bittet.

    Lieber Gruss
    Christoph
    Damit zeigst Du, dass Du auch zur Zeit noch verloren bist. Du nennst Gott damit einen Lügner, denn GOTT sagt eindeutig dass alle Wesen für immer in den Feuersee geworfen werden, die nicht durch Buße und Glauben der zum Gehorsam führt gerettet wurden.

    Engelwesen können keine Buße tun, sie sind sofort nach ihrer Sünde zum Feuersee verdammt. Satan als Anfänger der Sünde als erster!

    Tue Buße und glaube dem, der alleine retten kann, unser HERR JESUS, der sehr oft und klar von der ewigen Hölle sprach.
    Liebe Grüße bobby!

    Ap 24;V 14 dem Gott meiner Väter diene, indem ich allem glaube, was in dem Gesetz und in den Propheten geschrieben steht, 15 und die Hoffnung zu Gott habe, die auch selbst diese hegen, dass eine Auferstehung der Gerechten wie der Ungerechten sein wird.

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    12.996

    AW: Frage nach Theodizee

    Lieber Christoph

    im Anschluss an unser Skypegespräch wäre es sicher gut,
    wenn du die Broschüre: Lebensentscheidend durchstudieren könntest.
    Ich freue mich auf Deinen nächsten Anruf!
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Finanzen.
    Von Stefan G. im Forum Christliches Leben
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2018, 07:17
  2. Frage zu Mt 23,2
    Von horn77 im Forum Meine Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 10:54
  3. Frage
    Von Ingrid im Forum Meine Fragen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 11:07
  4. Die Frage nach dem Spenden - 10%
    Von Jörg im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 17:50
  5. TR-Frage?
    Von HansPeter im Forum Grundtextfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 20:10

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 67

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •