Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bisexuell

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    12.997

    Bisexuell

    Liebe Geschwister im Herrn

    ich habe einen Freund der hat Probleme mit Bisexualität.
    Wie kann ich ihm helfen?
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  2. #2
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    217

    AW: Bisexuell


    Aus "
    >>>halte fest"


    «Unser alter Mensch ist mitgekreuzigt worden, damit der Leib der Sünde abgetan sei, dass wir der Sünde nicht mehr dienen» (Röm 6,6).

    Im ersten Teil dieses Verses wird eine Tatsache festgestellt: unser alter Mensch ist mit Christus gekreuzigt worden.
    Der Gläubige hat nichts getan, um dies zustande zu bringen. Christus ist gekreuzigt, und Gott sieht es nun so, dass unser alter Mensch – das, was wir vor unserer Bekehrung waren – auf dem Kreuz in Christus sein Ende gefunden hat. Diese Tatsache müssen wir uns durch Glauben aneignen, um einen geistlichen Nutzen davon zu haben.
    Dann werden zwei Dinge genannt, die in unserem praktischen Glaubensleben das Resultat von diesem Gestorbensein mit Christus sein sollen, sein müssen. Das erste ist: «damit der Leib der Sünde abgetan sei».Mit dem «Leib der Sünde» wird die Sünde als ein Ganzes angedeutet. Die verschiedenen Sünden sind die Glieder dieses Leibes. Das stimmt mit dem überein, was Paulus an die Korinther geschrieben hat: «Tötet nun eure Glieder (die Glieder des Leibes der Sünde), die auf der Erde sind» (Kol 3,5). Dann zeigt er, was diese Glieder unter anderem sind: «Hurerei, Unreinheit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht, die Götzendienst ist.» Alle diese Sünden (oder Glieder) – und ausser den genannten noch andere – bilden zusammen den «Leib der Sünde».
    Mit dem Leib der Sünde ist also nicht unser natürlicher Leib gemeint. Unser alter Mensch wurde nicht mit Christus gekreuzigt, damit unser natürlicher Leib zunichtegemacht werde. Er ist wohl dem Tod und der Verwesung unterworfen, aber auch er wird einmal erlöst und dem verherrlichten Leib des Christus gleichförmig gemacht werden. Dass unser natürlicher Leib nicht «abgetan» worden ist, geht auch aus den Worten des Paulus in 1. Thessalonicher 5,23 hervor: «Euer ganzer Geist und Seele und Leib werde untadelig bewahrt bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus.» Wir haben unsere Leiber darzustellen als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Schlachtopfer, auch weil sie der Tempel, der Wohnplatz des Heiligen Geistes sind.
    Es ist verkehrt, Gott zu bitten, wie man es manchmal hört, Er möge uns von dem Leib der Sünde erlösen. Dadurch, dass unser alter Mensch mit Christus gekreuzigt ist, ist dem Leib der Sünde seine Kraft genommen. Zwar ist die Sünde noch in uns anwesend. Wir tragen die alte Natur noch mit uns herum, und das erfahren wir leider nur zu oft. Die Sünde ist nicht tot, aber wir sind mit Christus gestorben.
    Dieses letzte müssen wir praktisch verwirklichen und darum werden wir ermahnt: «Haltet dafür, dass ihr der Sünde tot seid, Gott aber lebend in Christus Jesus» (Röm 6,11).

    Die einzige Möglichkeit, vor diesen Gefahren bewahrt zu bleiben, ist zu fliehen, also sich von vornherein abzuwenden, Situationen, die uns zu Fall bringen könnten, zu meiden, jedem Spiel mit der Sünde von Anfang an aus dem Wege zugehen, sich keinesfalls in eine Versuchung zu begeben.
    Wenn wir meinen, gegen das Fleisch kämpfen zu können, irren wir uns. Gott kann das Fleisch nicht verbessern, sondern hat die Sünde in dem Herrn Jesus auf dem Kreuz gerichtet (2Kor 5,21).
    Herzliche Grüsse
    Urs
    Hebr 4,13 und es gibt nichts Geschaffenes, das sich vor ihm (d.h. vor Gott) verbergen könnte, nein, alles liegt entblößt und aufgedeckt vor den Augen dessen, dem wir Rechenschaft abzulegen haben.

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    12.997

    AW: Bisexuell

    Wie warum wird ist jemand Bisexuell?
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    12.997

    AW: Bisexuell

    Es gibt keinen "Bisexuellen" und auch keinen Homosexuellen.
    Die Leute machen einfach, was sie wollen
    - und sie lieben das Böse, das Gott verabscheut.
    Hast Du Dich mal gefragt, warum NIEMAND Busse getan hat während der vielen Tage, wo es in der Zeit von Noah regnete?
    Der Herr Jesus hat lang genug durch den Geist bzw. durch Noah gepredigt.
    Sie wollten nicht umkehren
    - genauso wie in der Offenbarung . die schlimmsten Gerichte kommen mit allem, was Schmerz und Unheil bringt,
    aber die Leute lieber weiter Gott lästern, statt Buße zu tun.
    Das ist eben satanischer Hochmut.
    Hier gibt es Aufklärung zum Thema homo-bi-etc...



    https://fakten4u.jimdofree.com/irrlehren/homosexualit%C3%A4t/



    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    12.997

    AW: Bisexuell

    Jörg B.
    Manchmal fehlt es uns am Mut, das Richtige zu schreiben.
    3. Mose 18,22 erklärt sexuelle Beziehungen zwischen Gleichgeschlechtlichen als Gräuel.
    Römer 1,26-27 verdammt sexuelle Beziehungen zwischen Gleichgeschlechtlichen als Aufgabe des Natürlichen.
    1. Korinther 6,9 sagt, dass homosexuelle Ungerechte [wie auch alle anderen Ungerechten] das Reich Gottes nicht erben werden.
    Diese Wahrheiten gelten ebenso für Bisexuelle.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  6. #6
    Registriert seit
    24.03.2018
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    83

    AW: Bisexuell

    Das ist wirklich so. In meinen vergeblichen Bemühungen hatte ich versucht, einem Transgendermann (Mann mit Rock) zu erklären, dass die Bibel es verurteilt. Ebenso seiner Frau, die fürchterlich darunter leidet. Die Antwort war nur, Jesus liebt alle. Es gibt für mich einen Punkt, da endet auch das Bemühen. (HI 33,29). Möge ein anderer Bruder besser dastehen in seinem Bemühen.
    In Christo!
    Liebe Grüsse
    Jörg

    Indem wir erwarten die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus (Titus 2,13)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •