Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hebräer 2.9 "alles" oder "alle"?

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    11.900

    Hebräer 2.9 "alles" oder "alle"?

    Q von Ibo

    was wäre die korrekte Übersetzung und was bedeutet es dann im Zusammenhang?

    Hebräer


    Elberfelder_CSV_ Hebr 2,9: den aber, der ein wenig unter die Engel erniedrigt worden ist, Jesus, sehen wir wegen des Todesleidens mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt, damit er durch Gottes Gnade für jedermann den Tod schmeckte.
    Darby engl_ ____Hebr 2,9: wir sehen aber Jesus, der ein wenig niedriger gewesen ist als die Engel wegen des Todesleidens, mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt; er sollte ja durch Gottes Gnade für alle den Tod schmecken.
    Elberfelder 1905_ Hebr 2,9: Wir sehen aber Jesum, der ein wenig unter die Engel wegen des Leidens des Todes erniedrigt war, mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt, – so daß er durch Gottes Gnade für alles den Tod schmeckte.
    Griechisch_____ Hebr 2,9: τὸν δὲ βραχύ τι παρ’ ἀγγέλους ἠλαττωμένον βλέπομεν Ἰησοῦν διὰ τὸ πάθημα τοῦ θανάτου δόξῃ καὶ τιμῇ ἐστεφανωμένον, ὅπως ⸀χωρὶς θεοῦ ὑπὲρ παντὸς γεύσηται θανάτου.
    Schlachter 2000 Hebr 2,9: but we see Jesus, who [was] made some little inferior to angels on account of the suffering of death, crowned with glory and honour; so that by the grace of God he should taste death for every thing.
    Schlachter 1951 Hebr 2,9: Wir sehen aber Jesus, der ein wenig unter <die> Engel wegen des Leidens des Todes erniedrigt war, mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt – so dass er durch Gottes Gnade für alles <den> Tod schmeckte.


    3956 πᾶς (pas) : jeder,-e,-s
    Importantia
    πας, πασα, παν pâs, pâsa, pân
    Übersetzung: jeder,-e,-s
    Anzahl: 1244
    Grammatik: Adj
    Herkunft: aus d. Wz. kvant- (vgl. lat. quantus: Wie groß?; Wie viel?); Aufstellung nach: (2,1274-1278)
    Kautz
    Bedeutung

    1. \_adjektivisch:\_
      1. Mit einem Substantiv in der Einzahl ohne Artikel:
        1. zur Hervorhebung der einzelnen Teile des Substantivs: jeder (beliebige) - z.B.: jedes (beliebige) Gesetz. Mt 3,10; Röm 2,9; 2Tim 3,16; Hebr 3,4; Offb 7,1; uva.
        2. alles was seiner Art nach zum Substantiv gehört (durch hebr. Einfluß): jede (Art von), all (-e, -es) - z.B.: (zusammenfassend) jede (Art von Gesetz), alles (Fleisch). Mt 3,15; 24,22; Lk 3,6; Röm 3,20; 11,26; 1Kor 1,29; 2Kor 1,4; Kol 1,15.23; 1Petr 2,13; uva.
        3. vor (geographischen) Eigennamen: ganz. Mt 2,3; Apg 2,36; Röm 11,26; Eph 2,21; ?

      2. Mit einem Substantiv in der Einzahl mit Artikel:
        1. πας + Artikel + Substantiv (= prädikativ): ganz - z.B.: d. ganze Gesetz (d.h. d. Summe seiner einzelnen Teile). Apg 12,11; Röm 8,22; 1Kor 13,2; 2Kor 1,4; Eph 4,16; Phil 1,3; uva.
        2. Artikel + πας + Substantiv (= attributiv): gesamt - z.B.: d. gesamte Gesetz d.h. alles was seiner Art nach Gesetz ist in seinen einzelnen Teilen als Ganzes gesehen. Apg 20,18; Gal 5,14;
        3. Artikel + Substantiv + πας (legt besondere Betonung auf das Substantiv!): all (-e, -es), im ganzen Umfang - z.B.: das Gesetz in seinem ganzen Umfang. Mt 18,32; Lk 9,13; Joh 5,22; 16,13; 1Kor 15,7; Offb 13,12;

      3. Mit einem Substantiv in der Mehrzahl:


      1. πας + Substantiv ohne Artikel: all (-e, -es) - z.B.: alle (Arten von) Gesetze. Röm 5,12.18; 12,17.18; Gal 6,6; Hebr 1,6;
      2. πας + Artikel + Substantiv: all (-e, -es) - z.B.: alle Gesetze d.h. d. Summe aller Gesetze und nicht nur einzelne Teile davon. Mt 1,17; Kol 2,13; 1Tim 6,10; ua.
      3. Artikel + πας + Substantiv (= attributiv): gesamt - z.B.: d. Gesamtzahl der Männer, d.h. alle die ihrer Art nach Männer sind als Ganzes gesehen. Apg 19,7; 21,21; 27,37; Röm 16,15; Gal 1,2;

    2. \_substantivisch:\_


    1. πας ohne Artikel, mit Substantiv ohne Artikel:
      1. πας, παν mit Präposition: jeder, (-e, -es). 1Kor 1,5; Eph 5,24; Phil 4,6; ua.
      2. παντες, πασαι : alle, im umassenden Sinn. Mt 10,22; Joh 13,10; Röm 5,12; 10,16; ua.
      3. παντα : alles (im absoluten Sinn). Lk 10,22; Joh 1,3; ua.
      4. als Akkusativ der Beziehung: in jeder Beziehung oder Hinsicht. Apg 20,35; 1Kor 9,25; 10,33; Tit 2,9; Hebr 13,4.18; 1Petr 4,11; ua.

    2. Artikel + πας (mit oder ohne Substantiv):
      1. οι παντες (betont die Gesamtheit im Kontrast zu einem Teil): alle, sämtliche, im ganzen, in Summe, gesamt - z.B.: alle Gesetze d.h. d. Summe aller Gesetze und nicht nur einzelne Teile davon. Apg 19,7; 20,18; 27,37;
      2. τα παντα : d. Gesamtheit des Geschaffenen, d. Inbegriff aller Dinge, d. All; alles. Röm 11,36; Gal 3,22; Kol 1,17; 1Tim 6,13; ua.

    3. δια παντος - bezeichnet Ausdehnung, von dem was beständig eine (gewiße) Zeit hindurch getan wird: während, immer, beständig, bis ans Ende hindurch, im Verlauf von...; - Synonyme siehe: 5884 Mt 18,10; Lk 24,53; Apg 2,25; Röm 11,10; 2Thes 3,16; Hebr 2,15; 9,6; 13,15; ua.

    Wortfamilie

    • G537 ἅπας (ha-pas) : ganz, alles
    • G3837 πανταχοῦ (pantachou) : überall
    • G3836 πανταχόθεν (pantachothen) : von allen Seiten her
    • G3839 πάντη (pante) : durchaus
    • G3840 πάντοθεν (pantothen) : von allen Seiten her
    • G3842 πάντοτε (panto-te) : allezeit
    • G3843 πάντως (pantos) : jedenfalls
    • G1275 διαπαντός (dia-pantos) : fortwährend

    Statistik
    Vorkommen: 1233; Stellen: 1071; Übersetzungen: 34

    • alle (364x in 336 Stellen)
    • alles (185x in 170 Stellen)
    • allen (155x in 148 Stellen)
    • aller (71x in 69 Stellen)
    • allem (67x in 64 Stellen)
    • jeder (65x in 64 Stellen)
    • ganze (55x in 55 Stellen)
    • jedem (41x in 41 Stellen)
    • Jeder (28x in 28 Stellen)
    • jede (28x in 28 Stellen)
    • ganzen (27x in 27 Stellen)
    • all (23x in 23 Stellen)
    • Alles (22x in 21 Stellen)
    • Alle (21x in 21 Stellen)
    • jedes (20x in 18 Stellen)
    • jeden (17x in 14 Stellen)
    • Jede (8x in 8 Stellen)
    • ganz (7x in 7 Stellen)
    • kein (4x in 3 Stellen)
    • [nicht übersetzt] (3x in 3 Stellen)
    • Jedes (3x in 3 Stellen)
    • irgendetwas (3x in 3 Stellen)
    • Jedem (2x in 2 Stellen)
    • allerlei (2x in 2 Stellen)
    • irgendeine (2x in 2 Stellen)
    • irgendeinen (2x in 2 Stellen)
    • Jeden (1x in 1 Stelle)
    • Sooft (1x in 1 Stelle)
    • ein (1x in 1 Stelle)
    • ganzes (1x in 1 Stelle)
    • insgesamt (1x in 1 Stelle)
    • irgendwelcher (1x in 1 Stelle)
    • lauter (1x in 1 Stelle)
    • überall (1x in 1 Stelle)
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.




  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    3.086

    AW: Hebräer 2.9 "alles" oder "alle"?

    Lieber Ibo

    Unabhängig der Wortübersetzung hat der Herr am Kreuz für alle Sünden der Menschen gesühnt.
    Den Engeln gilt es nicht.
    Wirksam wird es nur den Menschen die das Werk am Kreuz im Glauben annehmen.
    Den Pharisäern aus Matthäus 12 ist der Glaube dazu unmöglich geworden, ebenso Pharao und Esau und allen nach Sprüche 29,1.

    Sühnende Strafe ist nicht Versöhnung.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    441

    AW: Hebräer 2.9 "alles" oder "alle"?

    Liebe Freunde,
    man kann das wohl ganz klar beantworten und ohne zweifel "für jeden" übersetzen.
    Da es nicht um unpersönliche Dinge geht, auch nicht um mehrere, sondern um jeden einzelnen Menschen, ob das nun bestimmten Lehren passt oder nicht.

    Hier eine eher grammatische Begründung:
    Das Werk am Kreuz geschah für jeden einzelnen Menschen, daher gebraucht der Schreiber παντὸς („jeden“) und nicht den Plural. Obwohl in dieser Form Maskulin und Neutrum gleich sind, ist es klar, dass es nicht um Dinge geht („alles“), sondern um Menschen, daher ist die Form als Maskulin zu bestimmen. Vgl. πᾶς („jeder, ganz, all“) im Singular mit Bezugswort Esdra I, 8.63,2: „ὑπὲρ παντὸς Ισραηλ“ „für ganz Israel“ bzw. 1.190,1: „ὑπὲρ παντὸς ἀνθρώπων γένους“ „für jedes Geschlecht der Menschen“, ebenso Joannes Chrysostomos, De fugienda simulata specie, 48.1075,9 „Ὑπὲρ παντὸς, φησὶ, λόγου ἀργοῦ ἀποδώσεις λόγον ἐν ἡμέρᾳ κρίσεως“. „Für jedes unnütze Wort, heißt es, wird man am Tag des Gerichts Rechenschaft geben“. bzw. auf diesen Vers bezogen Pseudo-Macarius, Sermones 1-22, 19.1,24 „καὶ ἔδωκε τὸ ἑαυτοῦ σῶμα ὑπὲρ παντὸς γένους τῶν ἀνθρώπων“. „Und er gab seinen eigenen Leib für das ganze Geschlecht der Menschen“. Ebenfalls diesen Vers bzw. diese Phrase wörtlich aufgreifend, schreibt Basilius Caesariensis, Epistulae 260.9,12 Ἔδει γὰρ τὸν Κύριον ὑπὲρ παντὸς γεύσασθαι θανάτου καὶ ἱλαστήριον γενόμενον τοῦ κόσμου πάντας“. „Es war notwendig, dass der Herr für jeden den Tod schmeckte und Sühnung geschah für die Welt“. Vgl. ebenso Theodoret, De providentia orationes decem 83.756,31“καὶ ὑπὲρ παντὸς τοῦ γένους προσηνέχθη θυσία“. „Und das Opfer wurde für das ganze (menschliche) Geschlecht dargebracht“.

    Auch wenn das etwas technisch klingt,
    es ist doch klar, es geht hier um den einzelnen Menschen, für den der Herr Jesus den Tod geschmeckt hat, sodass jeder einzelne auch errettet werden kann, niemand muss verloren gehen. Das ist doch gute Botschaft! Auch in einem so kleinen Wort wie diesem versteckt.
    Seid mir nicht böse, aber "für alles" ist doch neben der Spur,
    es geht um Menschen und nicht um etwas anderes. HPs Vorschlag "jedermann" ist doch gar nicht so schlecht oder eben nur "für jeden" - wäre auch schon ausreichend.
    Maranatha! Euer Peter
    --------------------------------------------------------------------
    So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden ausgetilgt werden (Apostelgeschichte 3,19)

  4. #4
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    441

    AW: Hebräer 2.9 "alles" oder "alle"?

    Nachtrag: Inzwischen hat mir ein Bruder mitgeteilt, dass die seltsame und eigentlich falsche Übersetzung, der Herr Jesus hätte für "alles" den Tod geschmeckt, also auch neutrale Dinge, die keine Menschen sind (z.B. kann man am Trödelmarkt sagen: Was wollen Sie für das alles?), auf den Irrtum Darbys und seinen Gruppen bis heute zurückgeht, dass der Herr Jesus nicht für jeden Menschen gestorben sei, sondern nur für bestimmte und für andere nicht (die dann verloren gehen, ohne Chance von Geburt an). Auf einer anderen Seite habe ich die Zitate von M.Seibel, C. Briem, A. Remmers dazu gelesen. Schade und traurig - zum Glück aber falsch, da Gottes Wort etwas völlig anderes gesagt hat, nämlich, dass jeder kommen kann und soll und niemand, nicht einer, verloren gehen soll. Also in etwa das genaue Gegenteil! Dann zum Video der Dortrechter Lehrsätze (Prädestination), leider wurde die von Darby für richtig befunden und das ist bis heute nicht anders. Zum Glück für jeden Menschen ist, dass jeder die Chance hat und das ist das Gute am Evangelium.
    Maranatha! Euer Peter
    --------------------------------------------------------------------
    So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden ausgetilgt werden (Apostelgeschichte 3,19)

  5. #5
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.686

    AW: Hebräer 2.9 "alles" oder "alle"?

    Lieber Hans Peter,
    Zitat Zitat von HPWepf Beitrag anzeigen
    Q von Ibo

    was wäre die korrekte Übersetzung und was bedeutet es dann im Zusammenhang?

    Hebräer


    Elberfelder_CSV_ Hebr 2,9: den aber, der ein wenig unter die Engel erniedrigt worden ist, Jesus, sehen wir wegen des Todesleidens mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt, damit er durch Gottes Gnade für jedermann den Tod schmeckte.
    Nach meinen Recherchen ist das der Text der Schlachter 1952.
    herzliche Grüße

    Ulrich

  6. #6
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.556

    AW: Hebräer 2.9 "alles" oder "alle"?

    Schlachter 51. Stimmt, meine Lieblingsbibel!
    Liebe Grüße bobby!

    Ap 24;V 14 dem Gott meiner Väter diene, indem ich allem glaube, was in dem Gesetz und in den Propheten geschrieben steht, 15 und die Hoffnung zu Gott habe, die auch selbst diese hegen, dass eine Auferstehung der Gerechten wie der Ungerechten sein wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GOTT "sprach" / "machte" / "schuf" 1. Buch Mose Kapitel 1
    Von Martin-Andry im Forum Meine Fragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2017, 16:51
  2. ..."durch" oder "für" → ? 3. Mose 17.11
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2015, 06:41
  3. Philipper 1,27 b -> "mit" oder "für" dem Glauben?
    Von HPWepf im Forum Grundtextfragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 17:47
  4. "in" "um" oder "die" oder "durch" Bedrängnisse
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 16:04
  5. Hebräer 9.22 "fast alle Dinge"
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 05:18

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •