Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zeittafel

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    Zeittafel

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    AW: Zeittafel

    Gefunden bei Matthias L.






    Gefunden bei Matthias L.
    Die Menschen erreichen Alter, die für uns heute völlig unvorstellbar sind. Methusalah erreichte das höchste Alter, das uns in der Bibel überliefert ist.
    Er lebte 969 Jahre, also fast 1'000 Jahre!

    Um sich das besser vorzustell
    en nehmen wir an, dass Methusalah um 1291(Gründungsjahr der schweizerischen Eidgenossenschaft) geboren wäre.
    Er wäre heute 728 Jahre alt, hätte die Reformation und beide grossen Weltkriege erlebt. Er würde erst 2260 sterben!

    Nach der Sintflut nahmen dann die Alter allmählich ab: Sem 600 Jahre, Peleg 239, Abraham 175 Jahre,

    Mose wurde 120 Jahre alt. Mose selber schreibt im Psalm 90, dass ein Alter von 70 bis 80 ein gutes Alter ist.

    Wir können uns vorstellen, warum Gott die Menschen am Anfang länger leben liess als danach.

    Gott gebot Adam: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde. Er sagte das gleiche zu Noah nach der Sintflut 1. Mose 9,1 und 7.
    Wenn die Lebensdauer der Menschen lang ist, dann werden auch die Nachkommen zahlreich.


    In der Hauptsache gehe ich davon aus, dass Gott die Lebenszeit der Menschen bestimmt. Es gibt auch wissenschaftliche Erklärungen,
    warum die Lebensalter so drastisch verkürzt wurden. Bis zur Sintflut gab es um die Erde eine Wasserhülle, die vor kosmischen Strahlen einen starken Schutz bildete.
    Bei der Sintflut ist diese Hülle abgeregnet. Ab da hat sich das Klima auf der Erde verändert.
    Aus der dichten Wasserhülle wurde eine dünne durchlässige Atmosphäre, die nicht mehr den gleichen Schutz vor Strahlung bildet.

    Ein weiterer Grund kann sein, dass diese Menschen noch «frisches» genetisches Material besassen und an die Nachkommen weitergaben.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    AW: Zeittafel

    Eingesandt von Ulrich Brinkmann
    Ich kenne eine junge Frau, sie wird dieses Jahr 33. sie ist seit 7 Jahren verheiratet und bekommt in kürze ihr 5. Kind.
    Die Pluralform in den Geschlechtsregistern

    "zeugte Söhne und Töchter"

    bedeutet, dass Alle wenigstens 7 Kinder hatte,
    es ist sehr wahrscheinlich, dass es wesentlich mehr waren.
    Geht man einmal von 8 Kindern aus und unterstellt, dass Alle erst im Alter sich100 Jahre zeit ließen,
    bis Nachwuchs bekamen, dann wurden allein in den letzten 100 Jahren vor der Flut 2,15 Mrd Menschen geboren.
    Unter diesen Annahmen hätten zur Zeit der Flut ca. 2,8 Mrd. gelebt.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  4. #4
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    835

    AW: Zeittafel

    Es ist in der ersten Zeittafel auch zu erkennen, dass Sam noch mit Abraham, Isaak und Jakob über das Leben vor der Sintflut sprechen konnte bzw. hätte sprechen können. Selbst Noah hätte Abraham alles erzählen können. Zwischen diesen vorsintflutlichen Zeugen bis Mose vergingen vergleichsweise nur wenige Jahre. Es ist weiter zu beachten, dass zwischen Sam und Abraham die Sprachverwirrung stattfand.

    Wenn also Jakob dem Pharao sagt, dass seine Lebensjahre nichts im Vergleich zu seinen Vätern sind, so ist das angesichts der Zeittafel verständlich.

    Gen 47,8-9
    8 Und der Pharao sprach zu Jakob: Wie viel sind der Tage deiner Lebensjahre?
    9 Und Jakob sprach zum Pharao: Die Tage der Jahre meiner Fremdlingschaft sind hundertdreißig Jahre; wenig und böse waren die Tage meiner Lebensjahre, und sie haben nicht erreicht die Tage der Lebensjahre meiner Väter in den Tagen ihrer Fremdlingschaft. [1]

    [1] Darby, J. N., von Poseck, J. A., & Brockhaus, C. (1905). Elberfelder Bibel 1905 (Gen 47,8–9). Elberfeld: R. Brockhaus.
    Liebe Grüsse
    andy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zeittafel von Paulus
    Von andy im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 18:36
  2. Zeittafel Calvin, Luther und Zwingli
    Von andy im Forum Was in den anderen Foren nicht reinpasst.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.01.2017, 17:16
  3. Geologische Zeittafel
    Von Jochebed im Forum Die Schöpfung. Kreationismus
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 03:14

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •