Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Bibelstunde Hebräer Brief

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.871

    Bibelstunde Hebräer Brief

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    835

    Bibelstunde 21-3-19 Heb 1,1

    Bibelstunde 21-3-19 Heb 1,1


    Bibelstelle
    Hebräer 1,1 Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals zu den Vätern geredet hat in den Propheten, hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohne,
    Querverweise
    Johannes 1,1f 1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. 2 Dieses war im Anfang bei Gott.
    Johannes 1,8 Er war nicht das Licht, sondern auf daß er zeugte von dem Lichte.
    Galater 4,4 Als aber die Fülle der Zeit gekommen war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einem Weibe, geboren unter Gesetz,
    Johannes 6,46 Nicht daß jemand den Vater gesehen habe, außer dem, der von Gott ist, dieser hat den Vater gesehen.
    Kolosser 1,15 welcher das Bild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Schöpfung.
    2. Korinther 5,16 Daher kennen wir von nun an niemand nach dem Fleische; wenn wir aber auch Christum nach dem Fleische gekannt haben, so kennen wir ihn doch jetzt nicht mehr also.
    Deuteronomium 4,19f 19 und daß du deine Augen nicht zum Himmel erhebest und die Sonne und den Mond und die Sterne, das ganze Heer des Himmels, sehest und verleitet werdest und dich vor ihnen bückest und ihnen dienest, welche Jehova, dein Gott, allen Völkern unter dem ganzen Himmel zugeteilt hat. 20 Euch aber hat Jehova genommen und euch herausgeführt aus dem eisernen Schmelzofen, aus Ägypten, damit ihr das Volk seines Erbteils wäret, wie es an diesem Tage ist.
    Römer 11,2 Gott hat sein Volk nicht verstoßen, das er zuvorerkannt hat. Oder wisset ihr nicht, was die Schrift in der Geschichte des Elias sagt? Wie er vor Gott auftritt wider Israel:
    Sprüche 8,28 als er die Wolken droben befestigte, als er Festigkeit gab den Quellen der Tiefe;
    1. Korinther 15,22f 22 Denn gleichwie in dem Adam alle sterben, also werden auch in dem Christus alle lebendig gemacht werden. 23 Ein jeder aber in seiner eigenen Ordnung: der Erstling, Christus; sodann die, welche des Christus sind bei seiner Ankunft;
    Jesaja 9,6 Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Berater, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Friedefürst.
    Offenbarung 4,1 Nach diesem sah ich: und siehe, eine Tür war aufgetan in dem Himmel, und die erste Stimme, die ich gehört hatte wie die einer Posaune mit mir reden, sprach: Komm hier herauf, und ich werde dir zeigen, was nach diesem geschehen muß.
    Offenbarung 5,1 Und ich sah in der Rechten dessen, der auf dem Throne saß, ein Buch, beschrieben inwendig und auswendig, mit sieben Siegeln versiegelt.

    Eine kurze Zusammenfassung:

    • Der Autor des Briefes kann zwar plausibel auf Paulus zurückgeführt werden.
      • Der Verfasser nennt sich aber nicht selbst. Der Herr Jeus soll im Zentrum stehen.
      • Der Herr Jesus selbst wird im Hebräerbrief als Apostel benannt (Heb 3,1).
      • Der Brief ist (vermutlich) noch vor der Zerstörung des Tempels und Jerusalems geschrieben worden.

    • Es ist daher anzunehmen, dass zur Niederschrift noch geopfert wurde. Wenn also geschrieben wird, dass der Herr Jeus das wahre Opfer ist, so hat diese Aussage noch eine höhere Bedeutung bzw. wird noch mehr bekräftigt.
    • Der erste Vers ist die Einleitung des Briefes an die Hebräer und kann umschrieben werden: «Vom Guten zum Vorzüglichsten. ».
    • Israel und das Gesetz Mose ist ein Schatten auf das Kreuz Jesu Christi hin.
    • Wir haben uns über Eigenschaften von Propheten unterredet aber auch über das Erben und zuletzt, dass sich der Herr Jesus zu Rechten Gottes gesetzt hat.
      • Ihm sind die Ehre und die Macht von Ewigkeit bis in alle Ewigkeiten.
    Liebe Grüsse
    andy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bibelstunde Sonntag 13-05-18, 2.Pet 1,1-7
    Von HPWepf im Forum Zusammenkommen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2018, 18:54
  2. Donnerstag Bibelstunde Skype
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2018, 15:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 18:03
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2017, 15:47
  5. Hilfe zu 2. Korintherbrief (Bibelstunde)
    Von HPWepf im Forum Fragen aus der Bibelstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2015, 05:46

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •