Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kinderkrippe

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.646

    Kinderkrippe

    Gefunden in FB bei Anna M.

    WARUM KLEINE KINDER NICHT IN EINE KINDERKRIPPE GEHÖREN, SONDERN ZU IHRER MAMA
    Was läuft hier schief, dass es als normal angesehen wird, sein Kind so früh abzugeben?!

    Das ist nicht normal!
    Ein Kind in dem Alter, Verzeihung, ein BABY in dem Alter braucht vor allem seine Mama!
    Nähe, Geborgenheit, Vertrauen, Verlässlichkeit, Zuwendung…
    Und LIEBE.
    Alleine dafür muss ich doch eigentlich nicht mal Studien aufzählen, die das beweisen, oder?
    WARUM GERADE DIE MAMA?
    In dem Alter können sie sich noch nicht mitteilen, wenige laufen, ja, vielleicht können sie sogar noch nicht mal richtig krabbeln. Das Kind isst kaum und trinkt unter Umständen ausschließlich an der Brust.
    Ein Baby erinnert sich noch gut an die Zeit im Mutterleib. Dieses Wohlgefühl strebt es immer wieder an. Mit der Zeit im Bauch verbindet das Baby Geborgenheit, Liebe, Zuwendung, Sicherheit, Fülle – im Sinne von keinem Mangel, z.B. an Nährstoffen. Es kennt kein Hunger- oder Durstgefühl.
    Die Bewegungen und Geräusche der Mutter sind ihm bekannt: Der Herzschlag, die Stimme, die Empfindungen der Mama… ihr Geruch. Kommt ein Baby auf die Welt, erkennt es die Mutter instinktiv am Geruch.
    Außerdem empfindet ein Baby sich selbst und seine Mama als Einheit, also die Mama ist ein Teil seiner selbst.
    Das markanteste Merkmal, das Mütter haben und alle anderen nicht ist natürlich die weibliche Brust. Hier erfährt ein Baby intensiven körperlichen Kontakt, Streicheleinheiten, Berührungen, Augenkontakt, Kuscheln – natürlich geht fast all das auch beim Fläschchen geben, und es ist besonders wichtig, dass ein Baby diese Erfahrungen macht.
    Was macht die Mutter noch aus, was alle anderen nicht leisten können?
    Eine Mama ist besonders feinfühlig gegenüber ihren eigenen Kindern. Sie ist der sichere Hafen und die emotionale Tankstelle.
    Im Wochenbett ist sie sogar noch sensibler. Diese Sensibilität, die die Mutter in dieser Zeit aufgrund ihrer Hormonlage empfindet, hat einen Grund: So ist sie offener in der Wahrnehmung, was ihr Baby braucht.
    Bindungsforscher haben sogar herausgefunden, dass der mütterliche Körper bei Hautkontakt das Baby wärmt, sollte es unterkühlt sein, oder das Baby kühlt, sollte ihm zu warm sein. Die mütterliche Haut wirkt also wie ein Aggregat.
    VIEL ZU FRÜH WEG VON DER MAMA
    Und jetzt stelle ich mir vor, wie mein Baby eines von sehr vielen Babys ist, das dort in der Kinderkrippe betreut wird. Wie er lernen muss zu schreien, damit er überhaupt gehört wird und seine existentiellen Bedürfnisse befriedigt werden.
    Dass die liebe Betreuerin zwar im besten Falle alles in ihrer Macht stehende tut, es aber niemals genug sein wird für so viele kleine Menschen, die nach ihrer Mama schreien.
    Und nicht auszudenken, was ist, wenn die Frau, an die mein Baby gewöhnt ist, krank wird und plötzlich jemand „Fremdes“ nach meinem Kind schaut. Und nach zehn anderen ebenfalls, denn Krankheit wird nicht ersetzt.
    Verwahrung. Nicht Betreuung.
    TUE ALLES, WAS IN DEINER MACHT STEHT, UM DIE FREMDBETREUUNG ZU VERHINDERN


    ====================
    Ich habe in Kindergarten gearbeitet ...
    Und oft fragte ich mich:
    Warum haben manche Mutter Kinder wenn
    Die Kinder SCHON sogar mit 1 Jahren abgeben ????!
    Ich kann schlecht sagen
    Weil ihnen Geld nicht reicht .. in so einem
    Sozialen Land wie Deutschland
    Ist das nicht nötig Kinder so früh abzugeben weil Geld nicht reicht ...
    tut mir leid ich will niemanden eingreifen ..
    Die Kinder ihre Platz ist bei Muttern .. und die suchen da Nähe und Liebe ...
    Und wie schlimm die kleine Babys schok von euch trennen 🙄 in ganzen Tag Kita werden sie „ trainiert „.
    Zum Funktionieren wird ihnen schon da gesagt wann sie essen dürfen,
    wann sie auf Töpfchen gehen sollen,
    wann sie schneiden, basteln oder sonst was machen ...

    Jede hat dazu Ausrede ..
    den Klartext ist unbequem den da wird von vielen Ego eingegriffen..soll nicht so sein sondern zum nschdenken.
    Oft wenn ferien waren oder kind mit schnuppfen und einfach krank ins kika gebracht wird .. weil die mutrer ..“ oh es sind bald ferien da muss ich urlaub nehmen hoffe es geht schnell vorbei ... oder ... gott sei dank ferien sind vorbei ... „ ????? Anststt sich zum freuen bekommem
    Die solche Gedanken und sprechen die sie laut aus. Hilfeeeee.. und das sind keine Ausnahmen !
    Ich hatte leider das erlebt .. und in vielen Kindergarten als Springerin gewesen ... und ja
    Schweigen Pflicht hatte ich auch ...
    Warum wohl ?!!!!!!!!
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.646

    AW: Kinderkrippe

    Gefunden bei "Anna M." auf FB.:


    Noch zum erinnern ..

    Der Teufel lädt zur weltweiten Konferenz. In seiner Eröffnungsrede sprach Satan zu seinen dunklen Engeln:
    ,,Wir können die Christen nicht davon abhalten, in die Kirche zu gehen. Wir können sie auch nicht davon abhalten, ihre Bibel zu lesen und die Wahrheit zu erfahren. Wir können sie nicht einmal davon abhalten. eine tiefe, geborgene Beziehung zu Christus zu erfahren. Wenn sie die Verbindung zu Jesus bekommen.,verlieren wir jegliche Gewalt über sie. So lasst sie in ihre Kirchen gehen. Lasst sie ihren Lebensstil beibehalten, aber klaut ihre Zeit, damit sie diese Beziehung zu ihm nicht pflegen können. Das ist es, was ich von euch will. Lenkt sie ab von dem sicheren Halt ihres Erlösers und der Erhaltung dieses täglich belebenden Kontaktes.

    Haltet sie mit den unwichtigen Dingen des Lebens beschäftigt und erfindet unzählige Möglichkeiten, um ihre Gedanken damit voll auszufüllen! Lenkt ihre Gedanken aufs Haben wollen - kaufen, kaufen, kaufen und Schulden machen! Redet den Ehefrauen ein, für viele Stunden berufstätig zu sein. Die Ehemänner sollen 6 - 7 Tage in der Woche arbeiten. Am Besten 10-12 Stunden pro Tag. So dass sie sich ihren luxuriösen Lebensstil leisten können.

    Haltet sie davon ab, Zeit mit ihren Kindern zu verbringen.
    Baut Kindergärten mit ganzen Tag Betreuung,
    trennt Kinder von ihren Müttern so schnell wie möglich!
    Das sie keine Zeit für Liebe haben!

    Sobald ihre Familien zerbrochen sind, wird auch ihr Heim keine Zuflucht mehr bieten, von dem Stress der Arbeit auszuruhen. Übersättigt ihre Gedanken, so dass sie die Stimme des Hirten nicht hören können. Bringt sie dazu, während des Autofahrens ständig Musik spielen zu lassen. Lasst kontinuierlich den Fernseher, Video und CD-Player und den Computer in ihren Wohnungen laufen. Sorgt dafür, dass ständig Musik spielt, die unsere Ziele verfolgt... in jedem Laden und Restaurant der Welt. Das wird ihre Gedanken und ihren Geist blockieren und die Gemeinschaft mit Christus brechen. Deckt den Frühstückstisch mit Magazinen und Zeitungen. Beschwert ihre Gedanken 24 Stunden am Tag mit Nachrichten. Überschwemmt die Momente, in denen sie unterwegs sind, mit Reklametafeln. Überflutet ihre Briefkästen mit fetten Katalogen, Lottowerbung. jeder Art von Wurfsendungen und Werbebroschüren, die kostenlose Produkte anbieten und falsche Hoffnungen wecken. Bringt schlanke Models auf den Titelseiten, sodass die Ehemänner glauben. dass äußere Schönheit das Wichtigste sei. Und sie werden unzufrieden werden mit ihren Frauen. Ha! Das wird die Familien schnell zerstören! Besonders füllt ihre Freizeit: Lasst es sie übertreiben! Lasst sie vom Wochenende erschöpft, unruhig und unvorbereitet in die Woche gehen. Sie sollen nicht in die Natur gehen. Sie könnten über Gottes Wunder nachdenken. Schickt sie stattdessen in Vergnügungsparks an Sportveranstaltungen, Konzerte und in Kinos. Haltet sie ständig beschäftigt. Und wenn sie sich zum geistlichen Austausch treffen, verwickelt sie in Klatsch und Tratsch, so dass sie mit schlechtem Gewissen und unguten Gefühlen wieder nach Hause gehen. Los geht's! Lasst sie doch missionarisch tätig sein, beschäftigt sie jedoch so mit ihren guten Anliegen, dass sie nicht dazu kommen, die Kraft bei Jesus zu suchen. Und schon werden sie aus eigener Kraft arbeiten, ihre Gesundheit und Familien opfern für die wichtige Sache. Es wird funktionieren!"

    Es war eine gelungene Konferenz. Die Dämonen gingen brennend an ihre Aufgabe, den Christen überall die Normalität der geschäftigen Eile und des vollen Terminkalenders in ihre Herzen zu pflanzen.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.646

    AW: Kinderkrippe

    Es ist unerträglich Was in kikas angeht .
    Und selbst verliebte Mutter mit ihrem Jobs und kariere beschäftigt !!!!
    Die kennen weder Lieblings Farbe von eigenen Kindern Oder was die Lieben von was die Angst haben !!! Als Integration Kraft ein Kind ( autistisches ) missbraucht hat mit macht Ausübung wollte das armes Kind TRASSIEREN bin ich zum Stadt das zum melden !! Alle Arbeitskolleginen sind dann gegen mich gewesen !!! Keine obwohl gesehen hat hat mich unterstützt nach den alle Aussagen mussten ... „ wir haben nie was gesehen „ Und dann sagte ich beim Team Sitzung .. ihr habt doch selber Kinder !!!! Warum schaut ihr zu?!!!!! Bzw weg ?!!! Ja wir wollen Ruhe und ja du müsstest nicht zum Stadt damit gehen usw.. Ich sagte : Jeder Kind der hier ist BIN ICH VERANTWORTLICH !! Dazu ein autistisches Kind kann sich nicht wehren .. und das Kind war auf mich fixziert es ist bei solche Kinder bekannt das sie ihren ableuchte brauchen .. das Kind ist mir von die Arme WEG GERISSEN gewesen! Eines Tages kam Mutter auf mich zu und sagte : Anna bitte was ist los ?? Mit meinem Kind stimmt was nicht .. bitte da stimmt was nicht keine sagt was.. aber Neo will nicht mehr ins Kindi und schon gar wenn du am den Tag nicht da bist .. er schreit Nudist noch extremer geworden .. ich habe gebetet wusste nicht erst mal was ich tun soll bis Gott mir Gedanke gegeben hat : „ du bist Augen und Mund für diese Kind du Sprichst für das Kind du beschützt das Kind. Schweige nicht! Geh hin und auch wenn alle gegen dich sein werden ich bin bei dir !“ Ich habe mich mit Mama betroffen und Gott vergibt mir trotzdem schweigen Pflicht hab ich Mutter erzählt den ich mich verpflichtet gefühlt hab .. das hat nichts mit vertrauen missbraucht zutun !! Sondern habe ich dieses Verbrechen in meinen Augen nicht mehr Platz und Raum gegeben .. Und so ist Geschehen ... Meine Kolleginnen danach haben mich vermeiden und gegen mich immer aufgehetzt .. soweit das mir verboten war Kinder aufm Schoß zum nehmen !! Den Die Kinder komische Weise immer zur mir wollten genau so wie Eltern ... Ganz schlimm Ich habe mein sicheren Job gekündigt ! Um nicht Teil das böses zusein ! Dazu SCHWEIGEN PFLICHT !!! Von wegen Hab ich überall das erzählt !
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.646

    AW: Kinderkrippe

    E. FB Gabriele F

    In diesem Schlamassel befinden wir uns zur Zeit. Zitat vom Dänen Anders Laursson:
    https://new.euro-med.dk/20180122-gru...rdnung-nwo.php
    Grundriss der Neuen Weltordnung (NWO)
    Zitat
    "Das Muster dieses kommunistischen Staates ist das Adam-Weishaupt / Mayer Amschel Rothschild Illuminati 6-Punkte-Programm:
    1)https://new.euro-med.dk/wp-content/u...shracism19.jpg Abschaffung der Monarchie und aller geordneten Regierung.
    2) Abschaffung von Privateigentum.
    3) Abschaffung der Erbschaft.
    4) Abschaffung des Patriotismus.
    5) Abschaffung der Familie, durch die Aufhebung der Ehe, aller Moral und der Einrichtung der gemeinsamen Erziehung für Kinder.
    6) Abschaffung aller Religionen."
    Zitatende
    Punkt fünf durchleiden die meisten von uns gerade. Aber die wenigsten wissen, warum.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.646

    AW: Kinderkrippe

    Frank K.
    Ungeheuerlich finde ich es, wenn sich Menschen Christen nennen und dann ihre Kinder in der staatlichen Fremdbetreuung abladen um sich selbst zu verwirklichen oder Karriere zu machen. Ungeheurlich vor allem auch deshalb, weil diese Kitas zum teuflichen Plan gehören, mittels antichristlicher Erziehung und Frühsexualisierung seelenlose Individuen zu züchten. Und kommen Sie mir nicht mit Geld, Einkommen, usw. Meine Eltern hatten einen Arbeiter-Job. Kitas gab es nicht und wir waren sieben Kinder. Allerdings hatten wir den Lebensstandard der 1970er-Jahre. Wenn z. B. meine Mutter ein Ferngespräch mit ihrer Mutter führen wollte, dann ging sie wegen des „Mondscheintarifes “ erst nach 22.00 Uhr zur Telefonzelle. Weihnachtsgeschenke wurden von den Eltern gebastelt und gegessen wurde das, was der Garten hergab. Heute undenkbar, ist doch der nächste Malle-Urlaub schon per Smartphone gebucht.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  6. #6
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.646

    AW: Kinderkrippe

    Ex. FB.: Armin Hauser
    Es ist äusserst wichtig, dass die Eltern die Kinder selber erziehen und nicht die weltliche Kita.
    Viele sagen, dass sie die Kinder dorthin gehen, weil sie sonst zu wenig Geld hätten.
    Aber zum,- auf der ganzen Welt Ferien machen, Samstag und Sonntag zu festen, oder hin und her zu fahren
    ist erstaunlicherweise immer genügend Geld vorhanden.
    Ein Mensch der sich Christ nennt und wie die Welt lebt, gibt es das überhaupt?
    Hat ein solcher Mensch sich entschieden, Jesus nachzufolgen?
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •