Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Bestattung.

  1. #1
    Registriert seit
    20.12.2018
    Beiträge
    81

    Bestattung.

    Liebe Geschwister,
    Wie soll sich ein Christ beerdigen lassen, Erdbestattung oder Verbrennen. Was sagt Gottes Wort dazu?

    Herzlichen Gruß

    UrsulaW.
    Herzliche Grüsse
    Ursula

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    AW: Bestattung.

    Liebe Schwester Ursula
    wenn der Christ es selbst bestimmen kann: → Erdbestattung.

    Elberfelder CSV
    1. Mose
    1. Mo 3,19 Im Schweiß deines Angesichts wirst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zur Erde, denn von ihr bist du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren!


    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  3. #3
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.864

    AW: Bestattung.

    Liebe Ursula
    Verbrannt werden in der Bibel in der Regel Feindeshäuser, Götzen, Feinde, Feindesstätte, Götzen- und Feindesgeräte usw., es sind sehr viele zu finden. Feuer ist zumeist Gericht, manchmal auch Reinigung.
    Ich finde keinen toten Leib in der Schrift, der rechtmässig verbrannt wurde und ich wüsste nicht weshalb ich das bezüglich mir oder über mir anvertraute Leiber Gläubiger anordnen sollte.

    Die oft gehörten Sprüche von religiösen Christenbekennern, ohne Bibelkenntnis aber im Welt-Anpassungswahn der Feuerbestattung „Gott kann jedes Molekül wieder herstellen“ mögen theoretisch richtig sein, dennoch sind sie biblisch nur dumm, und haltlos, denn Gott stellt nicht den alten, natürlichen Leib her, sondern schenkt in der Auferstehung einen neuen Leib.
    ER wird sicher nichts verdorbenes wiederherstellen.
    2. Korinther 5,1 Denn wir wissen, daß, wenn unser irdisches Haus, die Hütte, zerstört wird, wir einen Bau von Gott haben, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, ein ewiges, in den Himmeln.2 Denn in diesem freilich seufzen wir, uns sehnend, mit unserer Behausung, die aus dem Himmel ist, überkleidet zu werden;

    Solange ich es für mich bestimmen kann: Erdbestattung.

    Solange meine Mutter nicht Busse tut und glaubt, werde ich einmal ihrem Wunsch entsprechen und sie in einer Urne neben ihrem verstorbenem Mann beisetzen lassen..
    Der Herr kommt aber hoffentlich heute noch! Maranatha!
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  4. #4
    Registriert seit
    20.12.2018
    Beiträge
    81

    AW: Bestattung.

    oftmals ,ist die Erbestattung eine Kostenfrage,da Erdbestattungen in Deutschland sehr teuer geworden sind,
    sodass man sich für eine einfache Feuerbestattung entscheidet.

    Grüsse,UrsulaW.
    Herzliche Grüsse
    Ursula

  5. #5
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.864

    AW: Bestattung.

    Liebe Ursula

    Kosten wären für mich keine Frage. Ich könnte ja zu Lebzeiten ein Sperrkonto dafür äuffnen.
    Wo akuter Geldmangel herrscht, würde ich die Wohngemeinde um Unterstützung oder Kostenerlass anfragen und zu Lebzeiten entsprechendes Schreiben/Testament aufsetzen mit geistlichen Gründen für Erdbestattung. Vielleicht hilft das da oder dort.
    Alternativ in die Stadt Zürich ziehen, da ist jegliche Bestattung kostenlos; die Steuern und Wohnungsmiete aber nicht.

    Wenn man keinen Eichensarg sondern einen stabilen Kartonsarg wählt und alles ohne Firlefanz durchführt, glaube ich nicht, dass eine Erdbestattung nicht zahlbar ist. Ein Holzkreuz und eigens gepflanzte Blumen reichen ja auch? mir jedenfalls.
    Auf jeden Fall unbedingt an verschiedenen Orten die eff. Kosten und Möglichkeiten einer Erdbestattung anfragen, man muss sich dazu überhaupt nicht schämen und bewusst sein, dass auch bei Beerdigungen der Umsatzgedanke der Beteiligten nicht hinten ansteht. Etwas Hartnäckigkeit schadet da sicher nicht.
    Und wo Erdbestattungen grundsätzlich nicht mehr gestattet sind oder anderweitig wirklich nicht realisierbar sind, ist es dann halt so.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  6. #6
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.864

    AW: Bestattung.

    Den seelischen Ablöscher zur Kremation hatte ich, als ich zur Abdankung meines Vaters, auf der Treppe zum monumentale Areal des Zagbreber Zentralfriedhofs hinunterschritt und gerade in dem Moment im integrierten Krematorium einer der Ofen in Betrieb gesetzt wurde. Den H'-Lärm und diese Geräuschkulisse in Zusammenhang mit Toten und dem weitherum sichtbaren perversen Prunk dieser 72 Hektar grossen Anlage vergess ich nicht ...
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  7. #7
    Registriert seit
    20.12.2018
    Beiträge
    81

    AW: Bestattung.

    Ja, ja, verstehe, jedoch kannst Du Dich als Masstab nicht nehmen bei diesen Kostenfragen, wenn man z.Bsp. arbeitslos und Harz- 4 bezieht.
    Wer in einem Altersheim wohnen muss, da wird alles Ersparte einschließlich auch den Finanzreserven, die werden ohne Rücksicht eingezogen um die Kosten des Alterheims zu begleichen. Klar das Sozialamt zahlt auch ein Teil zu, jedoch bevor das Sozialamt nur ein Euro mehr bezahlen muss, da muss alles finanzielle offengelegt werden, das auch geprüft wird.
    Ganz so einfach ist das nicht, oh nein!
    Wenn Du keine Geld hast tritt die jeweilige Stadt in der Du wohnst bei Kosten der Beerdigung ein, die ganz klar eine Feuerbestattung bevorzugt, da sie wesentlich preiswerter ist.
    Das ist hier in Deutschland so .
    Herzliche Grüsse
    Ursula

  8. #8
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.864

    AW: Bestattung.

    Liebe Ursula

    Das ist sowieso meine persönliche Meinung und Erfahrung aus der CH, dachte das sei klar. Massstab ist immer nur Einer, unser Herr!
    Biblisch ist es klar, wenn auch heute mancherorts sehr schwierig. Was die Welt dann mit unserem Leib einmal machen wird können wir halt nicht immer bestimmen, ich mach mir da keinen Kopf draus, auch nicht bei Angehörigen. Der Herr sieht auch das, das will uns trösten.


    PS: Dass ein Erdloch ausheben mehr kosten soll als eine Verbrennungsanlage zu betreiben inkl. Sarg-Transporte etc. ist (m.M.) sws. Geldmacherei, aber auch das überlasse ich dem Herrn.
    Jüdische Friedhöfe stapeln ihre Toten übereinander, gute Idee, in unserer Kultur aber kaum akzeptiert.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    AW: Bestattung.

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  10. #10
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.391

    AW: Bestattung.

    Eine Beerdiging hier in Deutschland unter 6000.- Euro zu bekommen ist sehr schwierig, vor allem wenn viele mitbestimmen.

    Ich wünsche mir natürlich eine Erdbestattung, habe Geld zurückgelegt und festgelegt, so billig und einfach wie möglich.
    Ohne Blumen , Kränze und ähnliches, ran ans Grab und rein. Fertig.
    Sollte unter 6000.- Euro zu machen sein.
    Liebe Grüße bobby!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 68

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •