Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 1.Moses 18.24 -33

  1. #1
    Registriert seit
    20.12.2018
    Beiträge
    91

    1.Moses 18.24 -33

    Liebe Geschwister

    Wie kann ich das verstehen, wenn Abraham 50 Gerechten finden soll in Sodom und letztendlich würden dem Herrn auch 10 Gerechten
    reichen!?

    Elberfelder 1905
    1. Mose
    1. Mo 18,24 Vielleicht sind fünfzig Gerechte innerhalb der Stadt; willst du sie denn wegraffen und dem Orte nicht vergeben um der fünfzig Gerechten willen, die darin sind?
    1. Mo 18,25 Fern sei es von dir, so etwas zu tun, den Gerechten mit dem Gesetzlosen zu töten, so daß der Gerechte sei wie der Gesetzlose; fern sei es von dir! Sollte der Richter der ganzen Erde nicht Recht üben?
    1. Mo 18,26 Und Jehova sprach: Wenn ich in Sodom, innerhalb der Stadt, fünfzig Gerechte finde, so will ich um ihretwillen dem ganzen Orte vergeben.
    1. Mo 18,27 Und Abraham antwortete und sprach: Siehe doch, ich habe mich unterwunden zu dem Herrn zu reden, und ich bin Staub und Asche.
    1. Mo 18,28 Vielleicht mögen an den fünfzig Gerechten fünf fehlen; willst du wegen der fünf die ganze Stadt verderben? Und er sprach: Ich will sie nicht verderben, wenn ich fünfundvierzig daselbst finde.
    1. Mo 18,29 Und er fuhr fort, weiter zu ihm zu reden, und sprach: Vielleicht mögen vierzig daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will es nicht tun um der vierzig willen.
    1. Mo 18,30 Und er sprach: Möge doch der Herr nicht zürnen, und ich will reden. Vielleicht mögen dreißig daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will es nicht tun, wenn ich dreißig daselbst finde.
    1. Mo 18,31 Und er sprach: Siehe doch, ich habe mich unterwunden, zu dem Herrn zu reden; vielleicht mögen zwanzig daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will nicht verderben um der zwanzig willen.
    1. Mo 18,32 Und er sprach: Möge doch der Herr nicht zürnen, und ich will nur noch diesmal reden. Vielleicht mögen zehn daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will nicht verderben um der zehn willen.
    1. Mo 18,33 Und Jehova ging weg, als er mit Abraham ausgeredet hatte; und Abraham kehrte zurück an seinen Ort.




    Mit freundlichen Grüßen

    UrsulaW.
    Herzliche Grüsse
    Ursula

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.935

    AW: 1.Moses 18.24 -33

    Liebe Ursala
    Ein erster Gedanke: Gottes Gnade erbarmt sich über jeden, wenn er sich durch Busse und Glaube gerecht machen lässt.
    Menschen meinen sie können aus sich heraus gerecht sein, oder es gäbe irgendwo solche.

    Nur Einer erfüllte diese Bedingung auf Erden und ging aus freiem Willen ins Gericht Gottes, damit die Glaubenden dieses Gericht nicht erleiden müssen und auch noch Leben aus dessen Tod haben!

    Römer 3,10 Da ist kein Gerechter, auch nicht einer;11 da ist keiner, der verständig sei; da ist keiner, der Gott suche.12 Alle sind abgewichen, sie sind allesamt untauglich geworden; da ist keiner, der Gutes tue, da ist auch nicht einer.»
    1. Petrus 3,18 Denn es hat ja Christus einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, auf daß er uns zu Gott führe, getötet nach dem Fleische, aber lebendig gemacht nach dem Geiste,
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  3. #3
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    66

    AW: 1.Moses 18.24 -33

    Liebe Ursula,

    du kannst es so verstehen, daß Abraham nicht 50 Gerechte finden soll (wie du schreibst), sondern um 50 Gerechte bittet (wenn er diese auch finden würde, um die Abraham gebittet hat).
    Und der Herr (JHWH) sprach: "Wenn ich in Sodom, innerhalb der Stadt, 50 Gerechte finde, so will ich um ihretwillen dem ganzen Ort vergeben." ...selbst wenn Abraham 10 finden würde, würde der Herr (JHWH) Sodom nicht verderben.
    Wenn wir weiter lesen, stellen wir fest, daß Abraham selbst 10 Gerechte nicht gefunden hat, um die er gebeten hatte.

    Abraham soll also nicht 50 Gerechte finden, wie wenn es ihm aufgetragen wäre diese zu finden. Er hat um diese gebittet (gerungen/verhandelt). Das erinnert uns an Epheser Kapitel 6, Vers 18.

    Elberfelder CSV
    Epheser
    Eph 6,18 zu aller Zeit betend mit allem Gebet und Flehen in dem Geist, und hierzu wachend in allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen
    In Christo
    Holger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Steuer Moses
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2016, 09:11
  2. Moses Schwiegervater
    Von andy im Forum Was bedeutet?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 11:43
  3. Stab Moses
    Von andy im Forum Was bedeutet?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 21:01
  4. Moses Frau
    Von AA/ZH/CH im Forum Meine Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 16:18
  5. 2. Moses + Synopsis von J.N.D
    Von HansPeter im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 20:48

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •