Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Verflucht sei Kanaan 1. Mose 9.

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.850

    Verflucht sei Kanaan 1. Mose 9.

    Wie muss ich das verstehen:


    Verflucht sei Kanaan 1. Mose 9.

    Elberfelder 1905
    1. Mose
    1. Mo 9,20 Und Noah fing an ein Ackersmann zu werden und pflanzte einen Weinberg.
    1. Mo 9,21 Und er trank von dem Weine und ward trunken, und er entblößte sich in seinem Zelte.
    1. Mo 9,22 Und Ham, der Vater Kanaans, sah die Blöße seines Vaters und berichtete es seinen beiden Brüdern draußen.
    1. Mo 9,23 Da nahmen Sem und Japhet das Obergewand und legten es beide auf ihre Schultern und gingen rücklings und bedeckten die Blöße ihres Vaters; und ihre Angesichter waren abgewandt, und sie sahen die Blöße ihres Vaters nicht.
    1. Mo 9,24 Und Noah erwachte von seinem Weine und erfuhr, was sein jüngster Sohn ihm getan hatte.
    1. Mo 9,25 Und er sprach: Verflucht sei Kanaan! Ein Knecht der Knechte sei er seinen Brüdern!
    1. Mo 9,26 Und er sprach: Gepriesen sei Jehova, der Gott Sems; und Kanaan sei sein Knecht!
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.385

    AW: Verflucht sei Kanaan 1. Mose 9.

    " sah die Blöße seines Vaters und berichtete es seinen beiden Brüdern draußen." , das alleine kann nicht der Grund sein , denn wenn Ham ins Zelt ging ohne Wissen dass der Vater entblößt dort lag , musste er den Vater sehen ohne Schuld.
    Auch dass er es seinen Brüdern sagte , kann nicht der Grund sein , vielleicht aber die Art wie er es sagte ( in übler Absicht , den Vater lächerlich machend).

    Interessant ist die Frage zu dieser Aussage:
    "

    Und Noah erwachte von seinem Weine und erfuhr, was sein jüngster Sohn ihm getan hatte."

    Ham musste etwas GETAN haben ,was irgend wie mit dem späteren Kanaan und deren TUN zu tun hatte.

    Könnte das sein?


    Liebe Grüße bobby!

  3. #3
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.858

    AW: Verflucht sei Kanaan 1. Mose 9.

    Liebe Freunde

    Vielleicht sinngemäss
    1. Petrus 4,8
    Vor allen Dingen aber habt untereinander eine inbrünstige Liebe, denn die Liebe bedeckt eine Menge von Sünden.
    ?

    Welcher Sohn berichtet zuerst seinen leiblichen Brüdern, dass der Vater gesündigt hatte, anstatt die Sünde des Vaters zuzudecken (ungleich totschweigen)..?

    Erinnert mich diametral an Hiob, der sich Sorge um seine Kinder machte und dabei nicht passiv in Sorhe blieb, sondern aktiv wurde indem er für sie opferte, obwohl er nicht mal wusste ob sie, abwesend von ihm, sündigen täten.


    Nachtrag: Prophetischer Hinweis sicher auch.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  4. #4
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    54

    AW: Verflucht sei Kanaan 1. Mose 9.

    Obwohl in Vers 22 berichtet wird, daß nur Ham die Blöße seines Vaters sah, und es draußen seinen beiden Brüdern Sem und Japhet berichtete, wird Kanaan besonders erwähnt. Nicht die anderen Söhne Ham's werden besonders erwähnt (Kusch, Mizraim oder Put).
    Ham sah die Blöße seines Vaters und bedeckte die Blöße seines Vaters nicht, vielmehr berichtete er es seinen Brüdern. Die Blöße seines Vaters hat Ham offenkundig gemacht.
    ...Vers 23... Sem und Japhet haben durch Ham um die Blöße ihres Vaters gewusst und bedeckten beide mit dem Oberkleid die Blöße ihres Vaters, ohne das sie diese (Blöse) sahen, weil sie sich bewusst abgewandt hatten.
    Das Ergebnis durch das Versagen Noah's wurde durch das Oberkleid bedeckt. Das erinnert an Adam und Eva als Gott der Herr (Elohiym JHWH) ihre Blöße mit Röcken von Fell bekleidete, u.a.. Es erinnert uns bis ins Buch der Offenbarung, zum Beispiel Kapitel 3, Vers 17+18. Der krasse Gegensatz ist in Markus Kapitel 15, Vers 20 bis 24 zufinden, oder Joseph's Ärmelkleid in 1.Mose Kapitel 37, Vers 31.

    Noah erwachte von seinem Wein und erfuhr (und wusste damit) was sein jüngster Sohn Ham ihm getan hatte. Aber Gott sprach und segnete vor dieser traurigen Begebenheit, Noah und seine Söhne (1.Mose Kapitel 9, Vers 1+8). Durch das Versagen von Ham, traf Noah's Fluch einen anderen. Der Fluch traf Kanaan. Der Fluch Noah's betraf nicht Kusch,Mizraim und Put, sondern allein Kanaan (ein Knecht der Knechte sei er seinen Brüdern).

    Kanaan's Versagen

    Besonders 1.Mose 9,26 ist zu beachten, hier steht: "Gepriesen sei der Herr (JHWH), der Gott (Elohiym) Sems; und Kanaan sei sein (ihr) Knecht, des Geschlechtes Sem's (ihr = plural).
    Kanaan's Nachkommen haben nicht gehorcht, daß Gegenteil war der Fall, genauso, wie Esau ungehorsam war und nicht gehorcht und Jakob dem jüngeren nicht gedient hat.
    In den zukünftigen Geschlechtern Sem's findet sich Abraham, Jakob (Israel), David, bis zu Schilo, welcher Ruhe bringt und ihm die Völker gehorchen werden (1.Mose 49,10) und im Reich (zukünftiges Reich/1000 jr. Reich) wird an jenem Tag kein Kanaaniter mehr im Haus des Herrn der Heerscharen (JHWH Tsaba/ Zebaoth) sein.
    __________________

    Hat der Herr (JHWH) Gefallen an Brandopfern und Schlachtopfern, wie daran, daß man der Stimme des Herrn (JHWH) gehorcht? Siehe, Gehorchen ist besser als Schlachtopfer, Aufmerken besser als das Fett der Widder. Denn wie Sünde der Wahrsagerei ist Widerspenstigkeit, und der Eigenwille wie Abgötterei und Götzendienst. Weil du das Wort des Herrn (JHWH) verworfen hast, so hat er dich verworfen,... (1.Samuel Kapitel 15).

    Christus hat uns losgekauft von dem Fluch des Gesetzes, indem er ein Fluch für uns geworden ist... (Galater Kapitel 3).

    Nachtrag

    Wenn man es als (gute?) Botschaft bezeichnen darf, dann liegt die Botschaft an Kanaan darin, seinen Brüdern und Nachkommen Sem‘s Knecht zu sein (und Esau der Ältere, hätte dem Jüngeren dienen sollen), aber sie haben nicht gehorcht.
    In Christo
    Holger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gal 1,8: er sei verflucht!
    Von Ernö im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.06.2017, 06:23
  2. Verflucht sei Kanaan!
    Von HansPeter im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 20:44
  3. Land Kanaan
    Von andy im Forum Auslegung der Prophetie Israellogie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 16:53
  4. Fluch verflucht
    Von HansPeter im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 11:20
  5. Sem, Ham (Kanaan), Jafet in 1. Mose 9 - Rassismus
    Von Spundflasche im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 19:21

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •