Unterschiedlicher Glaube


Kleiner Glaube
Mt 6,30 Wenn aber Gott das Gras des Feldes, das heute ist und morgen in den Ofen geworfen wird, also kleidet, nicht vielmehr euch, Kleingläubige?


Kein Glaube
Joh 12,37 Wiewohl er aber so viele Zeichen vor ihnen getan hatte, glaubten sie nicht an ihn,
Joh 12,38 auf daß das Wort des Propheten Jesajas erfüllt würde, welches er sprach: "Herr, wer hat unserer Verkündigung1 geglaubt, und wem ist der Arm des Herrn geoffenbart worden?"Joh 12,39 Darum konnten sie nicht glauben, weil Jesajas wiederum gesagt hat:
Joh 12,40 "Er hat ihre Augen verblendet und ihr Herz verstockt, auf daß sie nicht sehen mit den Augen und verstehen mit dem Herzen und sich bekehren, und ich sie heile."


Kleingläubige
1. Thes 5,14 Wir ermahnen euch aber, Brüder: Weiset die Unordentlichen zurecht, tröstet die Kleinmütigen, nehmet euch der Schwachen an, seid langmütig gegen alle.


Verborgener Glaube
Joh 12,42 Dennoch aber glaubten auch von den Obersten viele an ihn; doch wegen der Pharisäer bekannten sie ihn nicht, auf daß sie nicht aus der Synagoge ausgeschlossen würden;
Joh 12,43 denn sie liebten die Ehre bei den Menschen mehr als die Ehre bei Gott.



Nur Glauben
Jak 2,14 Was nützt es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, hat aber nicht Werke? kann etwa der Glaube ihn erretten?
Jak 2,15 Wenn aber ein Bruder oder eine Schwester nackt ist und der täglichen Nahrung entbehrt,
Jak 2,16 und jemand unter euch spricht zu ihnen: Gehet hin in Frieden, wärmet euch und sättiget euch! ihr gebet ihnen aber nicht die Notdurft des Leibes, was nützt es?
Jak 2,17 Also ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, an sich selbst1 tot.
Jak 2,18 Es wird aber jemand sagen: Du hast Glauben, und ich habe Werke; zeige mir deinen Glauben ohne Werke, und ich werde dir meinen Glauben aus meinen Werken zeigen.
Jak 2,19 Du glaubst, daß Gott einer ist, du tust wohl; auch die Dämonen glauben und zittern.
Jak 2,20 Willst du aber wissen, o eitler Mensch, daß der Glaube ohne die Werke tot ist?
Jak 2,21 Ist nicht Abraham, unser Vater, aus2 Werken gerechtfertigt worden, da er Isaak, seinen Sohn, auf dem Altar opferte?
Jak 2,22 Du siehst, daß der Glaube zu seinen Werken mitwirkte, und daß der Glaube durch die Werke3 vollendet wurde.
Jak 2,23 Und die Schrift ward erfüllt, welche sagt: "Abraham aber glaubte Gott, und es wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet"4, und er wurde Freund Gottes genannt.
Jak 2,24 Ihr sehet also, daß ein Mensch aus5 Werken gerechtfertigt wird und nicht aus6 Glauben allein.
Jak 2,25 Ist aber gleicherweise nicht auch Rahab, die Hure, aus7 Werken gerechtfertigt worden, da sie die Boten aufnahm und auf einem anderen Wege hinausließ?
Jak 2,26 Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne die Werke tot.


Dämonischer Glaube
Jak 2,19 Du glaubst, daß Gott einer ist, du tust wohl; auch die Dämonen glauben und zittern.