Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    817

    NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Neutestamentliche Zeitgeschichte
    oder
    Judentum und Heidentum zur Zeit Christi und der Apostel
    von Joseph Felten, Ausgabe 1910


    Abschrift Kapitel 13
    Einleitung:

    13: Das häusliche und soziale Leben der Juden

    Von dem Orientalen ist bekannt, dass er sehr am Althergebrachten hängt und infolge der höheren und mehr gleichmässigen Temperatur und der meist für weite Strecken gleichen Bodenbeschaffenheit zur Veränderung seiner äusseren Lebensweise wenig Veranlassung hat. Deshalb haben die Beobachtungen des jetzigen Lebens im Morgenlande, speziell in Syrien und Palästina, selbst für de neutestamentliche Zeit noch einen grossen Wert. Man darf aber doch bei deren Einschätzungen vergessen, dass der Islam und die Araber den von ihnen beherrschten Völkern ihren Charakter aufgedrückt haben, dass in der damaligen Zeit das Volk in Palästina überhaupt auf einer höheren Stufe der Kultur stand, als dies im allgemein jetzt der Fall ist und dass die griechischen und römischen Einflüsse wenigstens in den Stäten die an der Küste oder an grösseren Verkehrsstrassen in der Nähe hellenistischer Ort lagen, mit den Rechnung gezogen werden müssen.


    Liebe Grüsse
    andy

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    817

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Überschrift:
    4 Die Familie und ihre Sitte (ab Seite 429)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Liebe Grüsse
    andy

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.481

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  4. #4
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    391

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Lieber Andy
    Tausend Dank für die tolle Arbeit!
    Das kann ich mich sehr gut auf's IPad in IBooks downloaden und dann im Zug offline lesen.
    Kapitel 4 habe ich mit Genuss und Gewinn gelesen. Das ist gutes "Hirni-Futter"!
    Danke und lieber Gruss
    Martin

  5. #5
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    817

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Lieber Martin
    Für mich ist es gut zu wissen, wenn andere auch solche Themen gerne lesen und sich Gedanken darüber macht. Deine Aussage spornt mich zusätzlich noch an weiterzumachen.
    Die Grundidee ist dabei, dass diese Schriften in LOGOS als docx-Dokument aufgenommen werden können und so in der Suche eingebunden werden kann.
    Liebe Grüsse
    andy

  6. #6
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.745

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Lieber Andy
    Es ist interessant auch das Umfeld, die Kultur des damaligen Judentums etwas zu verstehen. Vielen Dank auch von mir für deine exakten Arbeiten.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  7. #7
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    817

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Die Kleidung zur Zeit Christi ist hier im Forum ein viel diskutiertes Thema. Z. B. wird zu dieser Zeit bereits von Nacktheit gesprochen, wenn das Oberkleid nicht angezogen wurde, obwohl derjenige immer noch das Unterkleid trug. Hosen wurden damals, abgesehen von den Priestern nicht getragen.
    Liebe Grüsse
    andy

  8. #8
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.481

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Lieber Andi
    Super Arbeit von Dir und Felten, herzlichen Dank!
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  9. #9
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    817

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Zitat Zitat von H. P. Wepf Beitrag anzeigen
    Super Arbeit von Dir und Felten, herzlichen Dank!
    Die grösste Arbeit hatte Felten und, wer weiss es schon, vielleicht seine Helfer.

    Das nächste Kapitel handelt über die Nahrung. In diesem Kapitel lernt man die Esskultur kennen oder dass Jesaja sagte, dass man Feigenfrüchte aus dem Feigenkuchen nehmen und auf das Geschwür streiche soll (Jes 38,21). Man erfährt auch weshalb der "Samariter" gerade Verpflegung dabei hatte. Das war nämlich nichts aussergewöhnliches, denn zu dieser Zeit nahm man solches mit auf die Reise.
    Auf jeden Fall lohnt es sich auch die Versstellen in den Fussnoten anzuschauen.
    Liebe Grüsse
    andy

  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    817

    AW: NT Zeitgeschichte... von J. Felten aus dem Jahr 1910

    Kapitel 1 Die Wohnung
    Die Öllampe, welche sich in der Zimmermitte befand, brannte immer. Man schlief nicht im Finsteren. Der Vergleich: Die Lampe nicht unter den Scheffel zu stellen (siehe Mk 4,21), bekommt damit noch eine gewichtigere Bedeutung.

    Der Mantel ist multifunktionell und spielt eine grosse Rolle im Leben der früheren Zeit. Die Jünger sollten keinen solchen Mantel bzw. zweiten Leibrock, nebst den anderen notwendigen dingen, mitnehmen (siehe Mk 10). So sind diese völlig auf die Gunst angewiesen. Ein solcher Mantel war nicht einmal verpfändbar (Exd 22,26. Deut 24,13, siehe auch 3. Die Kleidung --> Das Obergewand).
    Liebe Grüsse
    andy

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Jahr ohne Sommer
    Von andy im Forum Was in den anderen Foren nicht reinpasst.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 20:12
  2. Das Jahr 70 n. Chr.
    Von andy im Forum Prophetie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2016, 15:09
  3. Zum Luther Jahr
    Von HPWepf im Forum Lehren und Irrlehren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 07:20
  4. In welchem Jahr / Monat ist Lk 1.8?
    Von HPWepf im Forum Unterschiede der 4 Evangelien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 21:24
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 06:41

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •