Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Erwählung zum Ewigen Heil

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    Erwählung zum Ewigen Heil

    Frage von heute Nachmittag

    Q= Lehrt hier die Bibel nicht die Auserwählung zum "Ewigen Heil"?


    Röm 8,33 Wer wird wider Gottes Auserwählte Anklage erheben? Gott ist es, welcher rechtfertigt;
    2. Thes 2,13 Wir aber sind schuldig, Gott allezeit für euch zu danken, vom Herrn geliebte Brüder, daß Gott euch von Anfang erwählt hat zur Seligkeit in Heiligung des Geistes und im Glauben an die Wahrheit



    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.864

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    Römer 8,33 spricht allgemein von der Ewigen Heilssicherheit. Man soll nicht menschlich-theologisch konstruierte, unbiblische Prämissen als Fundament für das Bibelstudium verwenden, sondern einzig den Herrn Jesusm und sein Wort in Seinen uns offenbarten Zusammenhängen.
    Gerade der Römerbrief hat so eine wichtige, klare innere Struktur und Fortfolge, welche man beim Weiterlesen doch nicht einfach über Bord werfen kann; weshalb lese ich einen Brief sonst auch von vorne nach hinten?


    Im 2. Thessalonicherbrief gehts um den Wandel in konkreten Bedrängnissen und aufgekommenen Ängsten bezüglich einer bereits erfolgten Wiederkunft des Herrn in Macht und Herrlichkeit und es geht um die Sicherheit des Glaubenden bis dahin.
    Es gibt halt auch ein zeitliches Heil lieber Fragender, und nicht nur ein Ewiges Heil. Vergleich dazu z.bsp. Kapitel 3,1.2.. Sind nun plötzlich Silvanus, Paulus, Timotheus etwa nicht Errettete Kinder des Vaters? Plötzlich auch noch Hochstapler und Lügner? vgl.Kapitel 1,1.2
    Man muss nur langsam und unter Gebet den ganzen Brief lesen, er ist ja auch sehr kurz, und seine Thematik beachten und die eigenen Prämissen über Bord werfen, nicht das Wort.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    234

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    ... ja eben bei 2.Thes. 2,13 geht es nicht um die Erettung vor der Hölle, sondern es geht vielmehr um die Errettung vor der letzten Verführung und Drangsal. Der Gesamtzusammenhang macht das deutlich.

    Liebe Grüsse
    Hans

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    234

    AW: Erwähliung zum Ewige Heil

    Auserwählung dient in der Schrift nie zur Errettung, sondern immer zum Dienst und geistlichen Segnungen.

    Liebe Grüsse
    Hans

  5. #5
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.429

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    Lieber Hans,

    ich glaube, man muss den Gesamtzusammenhang von ". Thes. 2 ganz genau herausarbeiten.

    [06] Und jetzt wisst ihr, was zurückhält, damit er zu seiner Zeit offenbart wird.
    [07] Denn schon ist das Geheimnis der Gesetzlosigkeit wirksam; nur ist jetzt der da, der zurückhält, bis er aus dem Weg ist,
    [08] und dann wird der Gesetzlose offenbart werden, den der Herr Jesus verzehren wird durch den Hauch seines Mundes und vernichten wird durch die Erscheinung seiner Ankunft,
    [09] ihn, dessen Ankunft nach der Wirksamkeit des Satans ist, in aller Macht und allen Zeichen und Wundern der Lüge
    [10] und in allem Betrug der Ungerechtigkeit denen, die verloren gehen, darum, dass sie die Liebe zur Wahrheit nicht annahmen, damit sie errettet würden.
    [11] Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrwahns, dass sie der Lüge glauben, [12] damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit.
    [13] Wir aber sind schuldig, Gott allezeit für euch zu danken, vom Herrn geliebte Brüder, dass Gott euch von Anfang erwählt hat zur Errettung in Heiligung des Geistes und im Glauben an die Wahrheit,
    Es geht hier um die Erscheinung des Herrn Jesus und um die Dinge, die damit in Verbindung stehen. Vor der Erscheinung des Herrn Jesus wird aber die Errettung der Gläubigen bereits vollständig sein.
    Römer 8 macht klar, dass die Schöpfung auf die Offenbarung der Söhne Gottes wartet.
    [19] Denn das sehnliche Harren der Schöpfung wartet auf die Offenbarung der Söhne Gottes.
    [20] Denn die Schöpfung ist der Nichtigkeit unterworfen worden (nicht freiwillig, sondern dessentwegen, der sie unterworfen hat), auf Hoffnung,
    [21] dass auch die Schöpfung selbst freigemacht werden wird von der Knechtschaft des Verderbens zu der Freiheit der Herrlichkeit der Kinder Gottes
    [22] Denn wir wissen, dass die ganze Schöpfung mitseufzt und mit in Geburtswehen liegt bis jetzt.
    [23] Nicht allein aber sie, sondern auch wir selbst, die wir die Erstlinge des Geistes haben, auch wir selbst seufzen in uns selbst, erwartend die Sohnschaft: die Erlösung unseres Leibes. Röm. 8,19-23
    Die Offenbarung der Söhne Gottes steht in Verbindung mit der Sohnschaft und Sohnschaft wird äußerlich gesehen, wenn die Leiber erlöst sind, wenn auch an den Leiber die Errettung gesehen werden kann.
    Man muss hier einfach festhalten, dass die Auserwählung die Sohnschaft betrifft und nicht die Errettung der Seele.
    Alle Menschen sind zur Sohnschaft auserwählt, diese steht aber unter dem Vorbehalt des Glaubensgehorsams.
    Niemand ist von Seiten Gottes von der Sohnschaft ausgeschlossen. Es gibt aber Auserwählte, die nicht wollen, sie lehnen den göttlichen Weg zur Sohnschaft ab.

    Die Stelle hier in 2. Thes. 2,13 ist tatsächlich schon häufig missbraucht worden.
    Wir müssen aber berücksichtigen, dass wir bei einer solch elementaren Auslegung nach 2. Petr. 1,20 mindestens noch eine weitere Stelle brauchen, um eine Erwählung zum ewigen Heil zu dokumentieren.
    Röm. 11,5 zeigt ganz klar, dass Auswahl aus Gnade ist, dies entspricht auch der Belehrung von Römer
    4. Gnade steht nach 4,16 in ihrer Wirkung unter Glaubensvorbehalt. Es braucht Glaubensgerechtigkeit aus Glaubensgehorsam, damit man zur Sohnschaft kommen kann.
    herzliche Grüße

    Ulrich

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    835

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    Das Buch des Lebens
    Wieso hört man nie das Argument vom Buch des Lebens. Aus der Schrift wissen wir, dass alle in diesem Buch geschrieben sind und zwar von Anbeginn an. Damit sind alle zum ewigen Leben auserwählt. Wenn nun die Allversöhner dies als Argument für ihre Lehre sehen, so belehrt sie die Schrift. Denn wir können nachlesen, dass aus dem Buch des Lebens auch Namen gestrichen werden, so dass sie nicht gefunden werden im Buch des Lebens.
    Siehe Exod 32,32ff. Dan 12,1. Ps 69,29 bzw. Ps 69,28. Lk 10,20. Phil 4,3. Offb 3,5; 17,8; 20,12ff.
    Liebe Grüsse
    andy

  7. #7
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.429

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    Lieber Andy,

    ich bin da voll auf deiner Linie. Man muss aber sehen, wie oft da gar nicht "Buch des Lebens" steht. Manchmal steht nur "Buch", dann wieder "Buches des Lebens des geschlachteten Lammes". Wie gesagt, für mich persönlich bin ich überzeugt, dass überall das Buch des Lebens gemeint ist. Ich habe aber keine Argumente um gegen 3-4 verschiedene Bücher zu argumentieren. Darum nehme ich lieber den etwas schwierigeren aber weniger angreifbaren Weg.
    herzliche Grüße

    Ulrich

  8. #8
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    John MacArthur ist eine Gotteslästerer,
    er lästert wie alle Calvinisten, dass Gott Mensch für die Hölle gemacht habe.
    Kein Gotteslästerer-
    kein Calvinist hat das Ewige Leben
    Kein Calvinist hat den Heiligen Geist
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    Wie erklärt ihr einem Gotteslästerer Calvinisten Sprüche 16,4


    Sprüche 16:4 (ZÜ07) Der HERR hat alles für seinen Zweck erschaffen, so auch den Frevler für den Tag des Unheils.

    jedoch:
    Elberfelder 1905
    Sprüche
    Spr 16,4 Jehova hat alles zu seiner Absicht gemacht, und auch den Gesetzlosen für den Tag des Unglücks.


    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  10. #10
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.867

    AW: Erwählung zum Ewigen Heil

    von FB
    David (Calvinist)
    Ja klar wird jeder gerettet, der Buße tut. Das steht hier nicht zur Diskussion.
    Die Frage ist, ob Gott sein Handeln von jemandem abhängig macht oder ob er derEinzige ist, der Einfluss auf seinen Ratschluss hat.
    Wenn du schon so mit Kampfbegriffen arbeitest, könnte ich dir vorwerfen,
    dass Gottes Allmacht bei dir nur eine hypothetische Eigenschaft Gottes ist,
    die sich aber nicht in all sein Handeln widerspiegelt.
    Ein souveräner Gott, der aber nicht wirklich souverän agiert.
    Ein Gott, der gegen sein eigenes Wesen handelt.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ein Buch genügt zum ewigen Leben.
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2019, 21:59
  2. so viele bestimmt waren zum ewigen Leben.
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2018, 05:31
  3. 2. Thes 2, 13 - Auserwählung zum Heil ?
    Von Ibo94 im Forum Irrlehre des Calvinismus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 11:09
  4. zum ewigen Leben verordnet, Apg 13.48
    Von HansPeter im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 19:58
  5. Zum ewigen Leben verordnet
    Von Anita im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 14:52

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •