Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einmal Mensch, immer Mensch?

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    11.621

    Einmal Mensch, immer Mensch?

    Bleiben wir auch nach der Entrückung Menschen?
    Werden wir nach der Entrückung Gott sehen?
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.




  2. #2
    Registriert seit
    10.01.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.377

    AW: Einmal Mensch, immer Mensch?

    Zitat Zitat von H. P. Wepf Beitrag anzeigen
    Bleiben wir auch nach der Entrückung Menschen?
    Werden wir nach der Entrückung Gott sehen?
    Lieber Hans Peter,
    manche Brüder behaupten fest, dass wir Gott niemals sehen werden und begründen das mit Versen, die lediglich zeigen, dass Ihn bisher niemand gesehen hat.
    Ich kenne keine einzige Aussage der Bibel darüber, die deine Frage mit nein beantworten würde, ausser einige Brüder.

    Ich möchte einen kurzen, aber doch interessanten Vers zeigen:
    Mt 5, 8Glückselig die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen .

    In IHM
    Harald
    Denn der Gott, der aus Finsternis Licht leuchten hieß, ist es, der in unsere Herzen geleuchtet hat zum Lichtglanz der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Christi. 2. Kor. 4,6

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    11.621

    AW: Einmal Mensch, immer Mensch?

    Lieber Harald
    ich glaube auch, dass wir Gott schauen,,,, "im Angesicht Christi"

    Gott selber kann aber niemand schauen

    2. Korinther
    2. Kor 4,6 Denn der Gott, der aus Finsternis Licht leuchten hieß, ist es, der in unsere Herzen geleuchtet hat zum Lichtglanz der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Christi.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.




  4. #4
    Registriert seit
    10.01.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.377

    AW: Einmal Mensch, immer Mensch?

    Lieber Hans Peter,
    Zitat Zitat von H. P. Wepf Beitrag anzeigen
    Gott selber kann aber niemand schauen
    womit würdest du das untermauern?

    In IHM
    Harald
    Denn der Gott, der aus Finsternis Licht leuchten hieß, ist es, der in unsere Herzen geleuchtet hat zum Lichtglanz der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Christi. 2. Kor. 4,6

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    11.621

    AW: Einmal Mensch, immer Mensch?

    womit würdest du das untermauern?
    Lieber Harald
    durch folgende Schriftstellen:

    „Abraham, euer Vater, frohlockte, dass er meinen Tag sehen sollte, und er sah ihn und freute sich.“
    Er sah den Tag Jesu Christi, das heißt er sah sein Kommen in Niedrigkeit, und wie ich nicht zweifle auch sein Kommen in Herrlichkeit.

    Er sah den Tag Chisti, nicht Christi, den Namen Jesu kanne er nicht einmal mit Namen, trotzdem war er errettet weil er Gott glaubte, 1. Mose 15.6.
    Nur durch an Gott glauben wird man gerechtfertgt und in Gottes "Hingehenlassens" Römer 3.25 sind das alle auch die vor Chroisti geboren und auch nach Christi geborenen und auch heute die nie etwas von Christus gehört haben.

    1. Petrsu 1.11
    „forschend, auf welche oder welcherlei Zeit der Geist Christi, der in ihnen war, hindeutete, als er von den Leiden, die auf Christum kommen sollten, und von den Herrlichkeiten danach zuvor zeugte;“


    1. Mo 12,1 Und Jehova sprach zu Abram: Gehe aus deinem Lande und aus deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause, in das Land, das ich dir zeigen werde.


    1. Mose 12, 1 – 8. Hier steht „Jehova sprach zu Abram“ in Vers 1.
    Apostelgeschichte 7, Vers 2, zeigt uns, dass es der Gott der Herrlichkeit war, der Abram erschienen war:
    Apg 7, 2: „[Er aber sprach]: Brüder und Väter, höret! Der Gott der Herrlichkeit erschien unserem Vater Abraham, als er in Mesopotamien war“

    Gott erschien dem Mose in der Sichtbarmachung Gottes = Jehova, andernorts als "Engel Jehova" bekannt.
    Gott erscheint allen die sich seinem Ruf folgend von der Welt getrennt haben. "Erscheinen" heist aber weniger virtuelles sehen mit den Augen das wäre dann kein Glaube mehr sondern sehen.


    Johannes 1, 18: „Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat ihn kundgemacht.“
    "NIemand" deutet für mich peoersönlich auch alle Zeiten an.

    1. Timotheus 6, 15 + 16: „der selige und alleinige Machthaber, der König der Könige und Herr der Herren, der allein Unsterblichkeit hat, der ein unzugängliches Licht bewohnt, den keiner der Menschen gesehen hat noch sehen kann, welchem Ehre sei und ewige Macht!
    Wir sind jetzt Menschen und werden Menschen bleiben also werden wir Gott "ansich" nie direkt sehen können.

    Diese Verse allein machen dies schon klar:
    2. Mose
    2. Mo 33,19 Und Jehova1 sprach: Ich werde alle meine Güte vor deinem Angesicht vorübergehen lassen und werde den Namen Jehovas vor dir ausrufen; und ich werde begnadigen, wen ich begnadigen werde, und werde mich erbarmen, wessen ich mich erbarmen werde.
    2. Mo 33,20 Und er sprach: Du vermagst nicht mein Angesicht zu sehen, denn nicht kann ein Mensch mich sehen und leben.
    2. Mo 33,21 Und Jehova sprach: Siehe, es ist ein Ort bei mir, da sollst du auf dem Felsen stehen.

    2. Mo 33,22 Und es wird geschehen, wenn meine Herrlichkeit vorübergeht, so werde ich dich in die Felsenkluft stellen und meine Hand über dich decken, bis ich vorübergegangen bin.
    2. Mo 33,23 Und ich werde meine Hand hinwegtun, und du wirst mich von hinten sehen; aber mein Angesicht soll nicht gesehen werden.
    Der Ort = = Christus →
    Der Fels: Vollkommen ist sein Tun; denn alle seine Wege sind recht. Ein Gott1 der Treue und ohne Trug, gerecht und gerade ist er!
    5. Mo 32,4 Der Fels: Vollkommen ist sein Tun; denn alle seine Wege sind recht. Ein Gott1 der Treue und ohne Trug, gerecht und gerade ist er!
    5. Mo 32,13 Er ließ ihn einherfahren auf den Höhen der Erde, und er aß den Ertrag des Feldes; und er ließ ihn Honig saugen aus dem Felsen und Öl aus dem Kieselfelsen;
    5. Mo 32,15 Da ward Jeschurun2 fett und schlug aus; du wurdest fett, dick, feist! Und er verließ3 Gott4, der ihn gemacht hatte, und verachtete den Fels seiner Rettung.
    5. Mo 32,18 Den Felsen, der dich gezeugt, vernachlässigtest du, und vergaßest den Gott5, der dich geboren.
    5. Mo 32,30 Wie könnte einer Tausend jagen, und zwei Zehntausend in die Flucht treiben, wäre es nicht, daß ihr Fels sie verkauft und Jehova sie preisgegeben hätte?
    1. Kor 10,4 und alle denselben geistlichen Trank tranken; denn sie tranken aus einem geistlichen Felsen, der sie begleitete. (Fels aber war der Christus.)
    1. Mo 32,25 Und Jakob blieb allein übrig; und es rang ein Mann mit ihm, bis die Morgenröte aufging.
    1. Mo 32,26 Und als er sah, daß er ihn nicht übermochte, da rührte er sein Hüftgelenk an; und das Hüftgelenk Jakobs ward verrenkt, indem er mit ihm rang.
    1. Mo 32,27 Da sprach er: Laß mich los, denn die Morgenröte ist aufgegangen; und er sprach: Ich lasse dich nicht los, du habest mich denn gesegnet.
    1. Mo 32,28 Da sprach er zu ihm: Was ist dein Name? Und er sprach: Jakob.
    1. Mo 32,29 Da sprach er: Nicht Jakob soll hinfort dein Name heißen, sondern Israel1; denn du hast mit Gott und mit Menschen gerungen und hast obsiegt.
    1

    Der Mann war Jehova war Gott und es zeigt, dass: "von Angesicht zu Angesicht" nicht ein sehen mit den Augen meint.

    1. Mo 32,31 Und Jakob gab dem Orte den Namen Pniel1: denn ich habe Gott von Angesicht zu Angesicht gesehen, und meine Seele ist gerettet worden!

    1 Angesicht Gottes

    Zeigt, dass man mit Gott gerungen haben muss um errettet zu werden, darum glaube ich auch nicht an: Kinder"bekehrungen".


    Das Wort zeigt, dass uns: "in Christo" alles geschenkt ist.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.




Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gott wurde Mensch
    Von HPWepf im Forum Evangelium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 10:41
  2. Der neue Mensch
    Von HPWepf im Forum Evangelium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2015, 05:27
  3. Vergleich Mensch Esel
    Von HaraldZ im Forum Was bedeutet?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2014, 16:34
  4. Gott und Mensch
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2014, 19:10
  5. innerer Mensch
    Von Anita im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 17:19

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •