Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Wie kann man Charismatikern helfen?

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.329

    Wie kann man Charismatikern helfen?

    Hallo Hans Peter


    auf der o. g. Homepage habe ich Deinen Artikel zur „Zungenrede“ gefunden. Dazu habe ich noch Fragen:


    Wie ist die Person einzuordnen, die als Charismatiker / Pfingstler die „Zugenrede“ praktiziert („erlernt“, „dämonischen Ursprungs“)
    Sind Charismatiker wiedergeborene Christen und ist ggf. eine Zusammenarbeit mit Ihnen erlaubt oder sollte man besser alles Gemeinsame verneinen?
    Wie kann man einen Charismatiker am besten von seinem falschen Denken und seinen falschen Handlungen abbringen?

    Mit freundlichem Gruß


    Torsten
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.310

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Es ist schwierig, sie haben eine unbiblische "Geistestaufe" erhalten durch einen/eine gesalbte/n(bes. vom Heiligen Geist ausgerüstete) Pastor/Pastorin oder sonstige Person erhalten. Diese bringt Personen auf den Boden ( dort stammeln sie unaussprechliche Worte analog Paulus im 2.Kor.Brief), oft zappeln sie dann rum unter der Wirkung eines Geistes ( welcher?).

    Diesen Pfingstgeist werden sie nach meiner Erfahrung nicht mehr los.Da sie sich als weiter/höher in der Erkenntnis Gottes wähnen, sehen sie auf Andere herab.

    Ihr bes.Text ist die Apostelgeschichte, die noch heute für sie Vorbild ist und 1.Kor 14!die ersten Verse!

    Ich will keine geistl. Gemeinschaft mit ihnen, habe ganz schlechte Erfahrungen gemacht.
    Liebe Grüße bobby!

  3. #3
    Martin W Gast

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Zu:
    "Wie kann man einen Charismatiker am besten von seinem falschen Denken und seinen falschen Handlungen abbringen?"

    Weiss ich auch nicht, aber ich erzähle Ihnen dann Tatsachen die ich erlebt habe.
    Beispiele:

    1)
    Mein seinerzeit bester Freund litt an einer unheilbaren Krankheit. Muskelschwund. Das bedeutet, dass Du nicht weisst,
    wie lange Du leben wirst, Deine Muskeln und Dein ganz Körper wird jedes Jahr schwächer. Irgendwann kommt der Zeitpunkt.
    wo die Muskeln zu schwach sind, die Körper-Funktion "Atmung" aufrecht zu erhalten. Du erstickst dann einfach.
    Mit 14 Jahren konnte mein bester Freund, er heisst Thomas, mit Hilfe von Krücken noch gehen, im schwierigen Gelände brauchte er
    aber schon Unterstützung, ein helfender Arm an dem er sich festhalten konnte. Mit 16 bekam Thomas einen benzinbetriebenen Rollstuhl
    um zur Schule und an Jungendtreffs gehen zu können. Mit 17 gab es dann endlich eine Rollstuhlversion mit Batterie, diesen konnte er per
    Knopfdruck in Gang bringen, die benzinbetriebene Version nutzte nichts mehr, diese musste man wie eine Motorsäge mit Seilzug starten,
    diese Kraft hatte er nicht mehr. Mit 19 sind Thomas und ich an eine Evangelisations-Veranstaltung gegangen.
    Er hat sich dort bekehrt (glaube ich) und ist danach in die Fänge von charismatischen Freikirchen geraten.
    Diese Charismatiker haben ihm gesagt, dass auch er geheilt werden kann. Sie haben Thomas mitgenommen an eine Veranstaltung,
    wo Typen wie Bauer oder wie sie auch immer heissen, reihenweise Leute heilen. Bei Thomas (und sicher auch bei allen anderen) ist nix passiert,
    keine Heilung, keine Besserung.
    Dem Thomas haben diese Charismatiker gesagt, dass er wohl zuwenig glaube, sich nicht genügend bekehrt habe, Belastungen von seiner Familie
    seit Generationen bestehen würden. Darum habe das mit seiner Heilung nicht geklappt. Thomas hat sich mit 22 umgebracht, Suizid per Kopfschuss.

    Ich hätte noch mehr Tatsachen von anderen Menschen dies es mit Charismatikern zu tun haben oder hatten zum Erzählen.
    Thomas ist ""nur"" ein Beispiel davon aber eben Tatsache, eine wahre Begebenheit.

    Noch mehr?

    Herzliche Grüsse
    Martin



  4. #4
    Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    89

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Rudolf Ebertshäuser, ein Kenner der Charismatischen Bewegung, über den Geist, der in dieser Bewegung wirkt (Zitat aus: "Die Charismatische Bewegung in Licht der Bibel")

    „Die Pfingstbewegung, aus der später die Charismatische Bewegung entstand, wurde durch einen Geist, den sie empfing, dem sie sich öffnete, der in ihr mächtig wirkte, hervorgerufen und geprägt. Dieser Geist führte die Pfingstbewegung heraus aus der biblischen Gemeinde und machte eine Parteiung aus ihr - inzwischen nach der katholischen Kirche vielleicht die größte und gefährlichste Parteiung innerhalb der Christenheit. Er formte aus Millionen Anhängern auf der ganzen Welt eine Bewegung, die trotz der bezeichnenden Zersplitterung eine unbestreitbare Einheitlichkeit in den Grundzügen und Grundlehren aufweist. Eine solche Bewegung kann niemals nur das Werk menschlicher Irrtümer oder Bemühungen sein - entweder ist sie vom Geist Gottes gewirkt oder von einem Geist der Finsternis.

    Dieser Geist hat von Anfang an und überall, wo er auftrat, solche spiritistischen Zwangserscheinungen wie Rückwärtsstürzen, Trancezustände, Ekstasen, zwanghaftes Reden und Schreiben, unkontrollierte Zuckungen und Lachanfälle hervorgerufen, wie ein Blick in die Geschichte der Pfingstbewegung bestätigt. Dieser Geist war auch von Anfang an ein Geist der Lügenprophetie, ein Geist des Hochmuts und der Verblendung, ein Geist der Unordnung und Unreinheit. Er hat sein böses, verführerisches, widergöttliches Wesen nie geändert, auch wenn zu gewissen Zeiten und in gewissen Kreisen die krasseren Erscheinungsformen dieses falschen Geistes zurückgedrängt wurden - sie brechen immer wieder neu hervor.“

    Sehr zu empfehlen ist sein Buch „Die Charismatische Bewegung im Licht der Bibel“, 672 Seiten, CLV Christliche Literatur-Verbreitung e.V. Postfach 110135·33661 Bielefeld, ISBN 3 – 89397 – 333 8 oder (weniger umfangreich) „Die Pfingst- und Charismatische Bewegung – Eine biblische Orientierung“ 198 Seiten, Edition Nehemia, ISBN 978 – 3 – 9523896 – 4 – 5.

    Herzliche Grüße
    Herbert.De

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.329

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Lieber Herbert
    das erwähnte Buch, geradezu der Klassiker für das Besagte in deutscher Sprache Thema habe ich da drauf:
    http://www.bibelkreis.ch/Ebertsaeuser/leer.htm

    Das Buch:

    http://www.bibelkreis.ch/Ebertsaeuser/charis.pdf
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  6. #6
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.310

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Ich habe fast 10 Jahre lang übelsten Betrug bei HEILUNGEN erlebt, persönlich gesehen, weil ich immer ganz nach vorne ging, neben den Heiler.
    Einige der Weltberühmtesten Heiler waren da, 15 000 Gäste/Teilnehmer in der Woche.Keine Heilungen, nur BETRUG , aber alle glaubten dran!
    Liebe Grüße bobby!

  7. #7
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.329

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Dem Thomas haben diese Charismatiker gesagt, dass er wohl zu wenig glaube, sich nicht genügend bekehrt habe, Belastungen von seiner Familie
    seit Generationen bestehen würden. Darum habe das mit seiner Heilung nicht geklappt. Thomas hat sich mit 22 umgebracht, Suizid per Kopfschuss.
    Lieber Martin
    vielen Dank für dieses Zeugnis.
    Meine habe ich ja schon auf www.bibekreis.ch drauf.
    Ohne jetzt den Pfingstler für ihre Lügerei die Schuld an dem Suizid von Thomas zu geben, sie kommen so oder so in die ewige Hölle, weil sie wissentlich absichtlich aus niedrigsten Gründen Lügen Zaubern Gott und Hirnlose Versprechungen machen.
    Sie sind einfach dem Bösen, siehe Sasek.
    Dem Thomas kann man aus dem Suizid ganz sicher keinen Strick drehen, erkannte offensichtlich niemand der ihn vor den Pfingsten Lügnern genügend ernsthaft warnte.
    Hoffentlich hilft diese Erschreckende Tatsache jemandem, der noch nicht überzeugt ist, dass die Pfingstler einfach eine verlogene Variante der Heiden sind.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  8. #8
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.329

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.329

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Norbert FB

    Sola Scriptura !!!
    1. Mose 49,17: "Dan wird eine Schlange am Weg sein, eine Otter auf dem Pfad, die das Roß in die Fersen beißt, so daß der Reiter rückwärts stürzt."
    1. Samuel 4,18: "Als er aber die Lade Gottes erwähnte, da fiel [Eli] rückwärts vom Stuhl neben dem Tor und brach das Genick und starb; denn er war alt und ein schwerer Mann. Er hatte aber Israel 40 Jahre lang gerichtet."
    Jesaja 28,13: "Und so soll auch ihnen das Wort des Herrn werden: »Vorschrift auf Vorschrift, Vorschrift auf Vorschrift; Satzung auf Satzung, Satzung auf Satzung, hier ein wenig, da ein wenig« — damit sie hingehen und rückwärts hinstürzen, zerbrochen und verstrickt und gefangen werden."
    Johannes 18,6: " Als er nun zu ihnen sprach: Ich bin’s!, wichen sie alle zurück und fielen zu Boden."

    ===> Das pfingst-charismatische Fallen im Geist ist in der Heiligen Schrift nirgends erwähnt bzw. nur im Zusammenhang mit Gericht.

    Paulus gibt als Kennzeichen eines falschen Geistes in 1.Kor 12, 2 den Hinweis, daß man unwiderstehlich weggerissen wird zu den stummen Götzen. "Ihr wißt, daß ihr einst Heiden wart und euch fortreißen ließt zu den stummen Götzen, so wie ihr geführt wurdet."


    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  10. #10
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    3

    AW: Wie kann man Charismatikern helfen?

    Ich habe mir alle Beiträge zu der Frage durchgelesen, aber eigentlich keine Antwort auf die Frage gefunden. Habe ich was übersehen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •