Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wahrheit= Fakt Glaube= Ermessensfrage

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.475

    Wahrheit= Fakt Glaube= Ermessensfrage

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    paaule Gast

    AW: Wahrheit= Fakt Glaube= Ermessensfrage

    lieber Hans Peter - Gottes Wort ist Wahrheit - da gibt es kein Rütteln, wie du sagst Fakt. Glauben gibt es verschiedene Versionen, in Gottes Wort werden sie dargestellt. Hier eine kleine Auswahl: Matthäus9:22 Jesusaber wandte sich um, und als er sie sah, sprach er: Sei gutes Mutes,Tochter; dein Glaube hat dich geheilt. Und das Weib war geheilt vonjener Stunde an.
    Markus10:52 Jesus aber sprach zu ihm: Gehe hin, dein Glaube hat dich geheilt. Undalsbald wurde er sehend und folgte ihm nach auf demWege.Apostelgescht16:31 Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesum, und du wirst errettetwerden, du und dein Haus.
    Lukas7:50 Er sprach aber zu dem Weibe: Dein Glaube hat dich errettet; gehe hinin Frieden.
    Lukas22:32 Ich aber habe für dich gebetet, auf daß dein Glaube nicht aufhöre;
    Apostelgescht16:31 Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesum, und du wirst errettetwerden, du und dein Haus.
    Römer10:17Alsoist der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durchGottes Wort.
    1Korinther 2:5 auf daß euer Glaube nicht beruhe auf Menschenweisheit, sondern aufGottes Kraft.
    1Korinther 15:14 wenn aber Christus nicht auferweckt ist, so ist also auch unserePredigt vergeblich, aber auch euer Glaube vergeblich.
    Jakobus2:22 Dusiehst, daß der Glaube zu seinen Werken mitwirkte, und daß derGlaube durch die Werke vollendet wurde.
    Jakobus2:26 Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohnedie Werke tot.
    Unddann gibt es noch „Kleingläubige“ und Zweifler:
    Matthäus6:30 Wenn aber Gott das Gras des Feldes, das heute ist undmorgen in den Ofen geworfen wird, also kleidet, nicht vielmehr euch,Kleingläubige?
    Matthäus8:26 Und er spricht zu ihnen: Was seid ihr furchtsam, Kleingläubige?Dann stand er auf und bedrohte die Winde und den See; und es wardeine große Stille.
    Matthäus16:8 Alsaber Jesus es erkannte, sprach er: Was überleget ihr bei euchselbst, Kleingläubige, weil ihr keine Brote mitgenommen habt?
    Lukas12:28 Wenn aber Gott das Gras, das heute auf dem Felde ist und morgen inden Ofen geworfen wird, also kleidet, wieviel mehr euch,Kleingläubige!


    Markus11:23 Wahrlich, ich sage euch: Wer irgend zu diesem Bergesagen wird: Werde aufgehoben und ins Meer geworfen! und nichtzweifeln wird in seinem Herzen, sondern glauben, daß geschieht, waser sagt, dem wird werden was irgend er sagen wird.
    Apostelgescht10:20 Stehe aber auf, geh hinab und ziehe mit ihnen, ohne irgend zuzweifeln, weil ich sie gesandt habe.
    Apostelgescht11:12 Der Geist aber hieß mich mit ihnen gehen, ohne irgend zu zweifeln.
    Jakobus1:6 Erbitte aber im Glauben, ohne irgend zu zweifeln; denn der Zweifelndeist gleich einer Meereswoge, die vom Winde bewegt und hin und hergetrieben wird.

    liebe Grüße - Paule - Ich glaube, daß unser Herr Jesus mich mit allen Glaubenden bald zu sich holt!!!


    Amen - Komm Herr Jesus!

  3. #3
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.321

    AW: Wahrheit= Fakt Glaube= Ermessensfrage

    Glaube ist zunächst GEHORSAM gegen das Wort Gottes.
    Ermessensfrage ist es für liberale Theologen, nie für uns.
    Gibt es Unklarheiten, suchen wir solange bis wir Klarheit in dieser Frage haben.
    Liebe Grüße bobby!

  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.475

    AW: Wahrheit= Fakt Glaube= Ermessensfrage

    Lieber Bobby Lieber Paule

    zu "Glaube" = Ermessensfrage
    müssen wir uns eben auch zuerst damit beschäftigen, was meint der Frage Steller mit: "Glaube" - ohne Artikel!.
    Das ist eben hier nicht der Gehorsam gemeint an Lehren des Wortes Gottes für Christen oder die Lehre gemeint.
    Das eine ist das GlaubensGut ( Chrsitliche Lehre) wenn es mit Artikel geschrieben wird.
    DER Glabe hat dann aber mit persönlichem Glauben nichts direkt zu tun.

    Ich hatte einen Gast, der kam zu spät zum essen. Dann hat er gebetet, leise für sich allein. Das macht man so. War das Gehorsam? Christliche Lehre? Treue?
    Nein es war eine persönliche Sünde!
    Warum: Weil der Bruder sonst "lehrt", man solle, müsse wie auch immer- laut beten.
    Wer etwas persönlich glaubt und tut es nicht dem ist es Sünde. Punkt.

    Also "Glaube" hier ist eine ermessensfrage.
    Noch weiter Beispiele aus dem täglichen Leben wo wir uns zu etwas verpflichtet fühlen um es zu tun? das ist eben dann Glaube, aber nicht: "der Glaube"
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •