Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 1. Johannesbrief 3.9

  1. #1
    HansPeter Gast

    1. Johannesbrief 3.9

    Eingesandt

    An die Brüder im Bibelkreisforum:
    Ich habe eine Frage zum 1. Joh. 3.9
    Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht die Sünde, denn sein Same bleibt in ihm; und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist.
    Wie ist dieser Vers zu verstehen, und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für einen Nachfolger Christie.
    Falko

  2. #2
    HansPeter Gast
    Lieber Falko

    das neue Leben , das ist die neue Identität des Menschen wenn er Busse getan hat und an das Erlösungswerk des Herrn Jesus Christus am Kreuz von Golgatha und an den Herrn Jesus Christus zu seinem persönlichen Heil glaubt, bekommt die neue Natur, = das Leben aus Gott. Dieses Leben will und kann nicht sündigen, ja es denkt nicht einmal daran zu sündigen.

    Meine Alte Natur kann nur sündigen, will nur sündigen und sündigt nur , wenn ich ihr es gestatte. Aber ich kann sie mit Gottes Hilfe im Tode halten, sonst sündige ich. Wenn ich sage, dass ich nie sündige, bin ich ein verlogener Sünder.

    http://www.bibelkreis.ch/Kelly/erste...20Johannes.htm

  3. #3
    Gast
    Lieber Falko,

    die beiden Naturen von denen Hans Peter geschreiben hat, sind in einem gläubigen und wiedergebornenen Menschen vorhanden. Nur deswegen haben wir die Auffforderung Rom 6:11 Der Römerbreif ist an solche gerichtet, die neues Leben haben.

    Dieses neue Leben kann nicht sündigen. genau dies drückt der 1. Johannesbrief aus. Das ganze Ziel des Briefes ist es, dieses neue Leben zur Entfaltung kommen zu lassen und der Sünde keinen Freiraum zu geben. Im Römerbreif wird dieser Gedanke besonders in Römer 6 zum Ausdruck gebracht, darum die Aufforderung uns der Sünde für tot zu halten. Wenn wir Römer 6,11 verwirklichen, dann wird auch 1. Joh 3,9 sichtbar und Wahrheit.

    Es funktioniert aber allein aus Gnade in Gemeinschaft mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus. Immer wenn Gott durch das Leben eines Christen geehrt wird, dann finden wir diese Wahrheiten verwirklicht. Wenn nicht, dann bist du in 1. Joh 2,1-2

    herzliche Grüße

    Ulrich

  4. #4
    Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    89

    1. Johannes 3,9

    Meint "tut nicht Sünde" nicht ein beständiges Leben in der Sünde?

    LG

    Herbert.De

  5. #5
    HansPeter Gast
    Meint "tut nicht Sünde" nicht ein beständiges Leben in der Sünde?
    Lieber Herbert.De

    da der 1. Johannesbrief sehr abstrakt geschrieben ist, ist "Leben" ein Leben im Leben und "tut Sünde" ein Leben in der Sünde, so wie Du das erwähnt hast. Ich habe das Wort "nicht" hier weggelassen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2. Johannesbrief
    Von HPWepf im Forum Bibel Übersetzungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2018, 20:11
  2. 2. Johannesbrief / Offenbarung
    Von HansPeter im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 21:38
  3. 1. Johannesbrief mit Synopsis
    Von HansPeter im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 21:39

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •