Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Kaleb, der Kenisiter, und die Kalebiter.

  1. #1
    AA/ZH/CH Gast

    Kaleb, der Kenisiter, und die Kalebiter.

    Hallo Miteinander

    Ich bin wieder mal über eine Haarspalterfrage gestolpert und
    wäre froh um euren Input.

    Kaleb wird der Kenisiter genannt:

    4 Mo 32:12
    Jos 14:6
    Jos 14:14

    Gott verspricht, die Kenisiter auszutreiben:
    1 Mo 15:18-21

    Die Frage, die sich hier geradezu aufdrängt, ist doch:
    warum wird Kelab ein Kenisiter genannt? Vom Stammbaum
    her ist er doch klar ein Nachkomme Israels?

    Weiters findet man in
    1 Sam 25:3
    den Ausdruck Kalebiter. Soweit ich sehe,
    kommt dieser Ausdruck nur 1x in der Bibel
    vor. Weiss jemand, ob sich das auf Kaleb bezieht?

  2. #2
    HansPeter Gast
    Lieber Albert
    Schau auf das i

    Kaleb war aus dem Stamme Juda.

  3. #3
    AA/ZH/CH Gast
    Lieber Hans Peter

    das ist ja genau der Punkt, Kaleb ist aus dem
    Stamm Juda, und, wie man meinen muesste,
    kein Kenisiter.

    Vielleicht uebersehe ich ja die Sache mit
    dem i, aber ich weiss nicht, welches du
    meinst.

  4. #4
    Gast
    Lieber Hans Peter,

    ich schließe mich Albert an. Dien Hinweis auf das "i" hat auch mir nicht weiter geholfen.

    herzliche Grüße

    Ulrich

  5. #5
    Gast
    Die Frage, die sich hier geradezu aufdrängt, ist doch:
    warum wird Kelab ein Kenisiter genannt? Vom Stammbaum
    her ist er doch klar ein Nachkomme Israels?

    Antwort:

    Es gab zwei Kalebs.


    Hier ein Mann genannt Kaleb, aus dem Stamm Juda (Juda–> Er –> Perez –> Hezron –> Kaleb ((1. Chr 2, 42 ):Bruder des Jerachmeels))

    1 Chr 2:18


    Hier noch ein Mann genannt Kaleb, der Sohn Jephunnes.

    1 Chr 6:56




    Erklärung:

    In Richter 1, 13 haben wir einen Mann genannt Kenas, dieser ist von dem einen Kaleb der jüngere Bruder.
    Kenas wird aber nicht genannt unter den Söhnen Hezrons in 1. Chr 2.
    So kann man schliessen, dass dieser Kaleb eben der andere Kaleb ist, nämlich der Sohn Jephunes, der Kenisiter, der in 4. Mose 32, 12 und Joshua 14, 6 benannt wird.
    Diese Schlussfolgerung wird unterstützt dadurch, dass eben in Joshua 14, 6 dieser Kaleb nicht zu den "Kindern Juda" gezählt, sondern ausdrücklich als "Kenisiter" bezeichnet wird.

    Ri 1:13

  6. #6
    HansPeter Gast
    1. Mose 15 Das "i" machts aus! "die Keniter und die Kenisiter "
    Die Bibelkritiker habe sich ja da schon oft verbissen.
    Die Erklärung die Stefan eingestellt hat ist geistlich und nicht bibelkritisch und ich denke so wars.

  7. #7
    Gast
    Lieber Hans Peter,

    die Erklärung von Stefan ist klar, deutlich und nachvollziehbar. Vielleicht steh ich ja völlig auf der Leitung, aber das mit dem "i" habe ich immer noch nicht verstanden.

    herzliche Grüße

    Ulrich

  8. #8
    HansPeter Gast
    Lieber Ulrich
    vielleicht habe ich auch ein "I" gespalten...?

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.737

    AW: Kaleb, der Kenisiter, und die Kalebiter.

    Lieber RandyR
    schön von Dir auch hier im Forum zu lesen. Ich begrüsse Dich hiermit herzlich. Ich habe Dir gleich noch die von dir vergessene Signatur ergänzt, kannst Du jederzeit ändern

    {Kalebiter ist ein Hapax Legomenon, ein Wort, das nur einmal in der Bibel vorkommt. Die Eigenschaften eines solchen Wortes:}
    die Erklaerung dazu hast Du auch geschrieben. Woher hast Du das?
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    824

    AW: Kaleb, der Kenisiter, und die Kalebiter.

    In Bibelkommentare.de unter Namenskonkordanz von Kaleb steht, dass manche Kaleb von Hund (Keleb) herleiten.

    Ich frage mich öfter was zuerst war: Der Name oder dessen Bedeutung.

    • Jakob bedeutet der Fersenhalter und Überlister. Bekam Jakob den Namen, weil er die Ferse Esaus gehalten hatte oder bekam der Name Jakob die Bedeutung Fersenhalter ab diesem Ereignis?
      Die zweite Bedeutung seines Namens war vor seiner Geburt noch nicht bekannt. Es heisst nur, dass der Erstgeborene dem Zweitgeborene dienen wird. Das Jakob dies mit einer List erzwingt, wäre nicht notwendig gewesen.
    • Zuerst hiss Abraham Abram. Der Name Abram bedeuten erhabener Vater und Abraham Vater der Menge. Der Name Abraham bekam er von Gott, als dieser ein Bund mit Abraham machte.
    • Der Name Belial ist kein Name für eine Person, sondern wird jemandem als Beiname gegeben der dessen Bedeutung entspricht.


    Man kann sich aber auch gewisse Ereignisse besser einprägen, wenn man sich diese mit der Bedeutung der Namen merkt. Z. B.: Der erhabene Vater kehrt zurück ins Königstal zum König der Gerechtigkeit, isst Brot und trinkt Wein zusammen mit seinem verschleierten Bruder (1.Mose 14,16ff).

    @Lieber RandyR
    Aus der Bedeutung von Namen eine Bibelauslegung zu machen, finde ich gewagt.
    Liebe Grüsse
    andy

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Imker und die Bienen
    Von HPWepf im Forum Was in den anderen Foren nicht reinpasst.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2018, 19:03
  2. Der Weg und die Wahrheit und das Leben
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2017, 06:15
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 05:37
  4. Der Schrei und die Finsternis
    Von HaraldZ im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 12:09
  5. Die Schlange und der Teufel
    Von Holger74 im Forum Meine Fragen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 18:33

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •