Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gerichte über das Volk

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    13.011

    Gerichte über das Volk

    >>Gerichte über das Volk


    Psalmen


    Ps 83,1 Ein Lied, ein Psalm<Eig. Ein Psalm-Lied>. Von Asaph. Asaph: Ps 73,1
    Ps 83,2 Gott, schweige nicht; verstumme nicht und sei nicht<Eig. sei nicht ruhig, untätig> stille, o Gott<El>! Ps 50,3; Ps 109,1
    Ps 83,3 Denn siehe, deine Feinde toben, und deine Hasser erheben das Haupt. Ps 74,23; Jes 37,28-29
    Ps 83,4 Wider dein Volk machen sie listige Anschläge, und beraten sich wider deine Geborgenen<O. Schützlinge>. Apg 13,10; Eph 6,11-12
    Ps 83,5 Sie sprechen: Kommet und lasset uns sie vertilgen, daß sie keine Nation mehr seien, daß nicht mehr gedacht werde des Namens Israel! Es 3,6; Jer 11,19
    Ps 83,6 Denn sie haben sich beraten mit einmütigem Herzen, sie haben einen Bund wider dich gemacht: Ps 2,2; Jes 7,5-6
    Ps 83,7 Die Zelte Edoms und die<O. der> Ismaeliter, Moab und die Hageriter, Moab: 2. Chr 20,1
    Hagariter: 1. Chr 5,10
    Ps 83,8 Gebal und Ammon und Amalek, Philistäa samt den Bewohnern von Tyrus; Amalek: 2. Mo 17,8
    Ps 83,9 auch Assur hat sich ihnen angeschlossen; sie sind zu einem Arm geworden den Söhnen Lots. (Sela.) Lots: 1. Mo 19,37-38
    Ps 83,10 Tue ihnen wie Midian, wie Sisera, wie Jabin am Bache Kison; Midian: Ri 7,25
    Jabin: Ri 4,23-24
    Ps 83,11 die vertilgt wurden zu En-Dor, die dem Erdboden zum Dünger wurden! Endor: Jos 17,11
    Dünger: Jer 8,2
    Ps 83,12 Mache sie, ihre Edlen, wie Oreb und wie Seeb, und wie Sebach und wie Zalmunna alle ihre Herrscher<Eig. Eingesetzte>! Oreb: Ri 7,25
    Sebach: Ri 8,21
    Ps 83,13 Weil sie<O. Welche> gesagt haben: Lasset uns in Besitz nehmen die Wohnungen Gottes! 2. Chr 20,11; Hes 36,2-3
    Ps 83,14 Mein Gott, mache sie gleich einem Staubwirbel, gleich Stoppeln vor dem Winde! Hi 21,18; Jes 17,13
    Ps 83,15 Wie Feuer den Wald verbrennt, und wie eine Flamme die Berge entzündet, Jes 10,17; Hes 21,3
    Ps 83,16 also verfolge sie mit deinem Wetter, und mit deinem Sturmwinde schrecke sie hinweg! Hi 27,21; Jer 23,19; Jer 30,23
    Ps 83,17 Fülle ihr Angesicht mit Schande, damit sie deinen Namen, Jehova, suchen! Schande: Ps 6,11; Ps 109,29
    fragen: Ps 24,6; Jes 26,9
    Ps 83,18 Laß sie beschämt und hinweggeschreckt werden für immer, und mit Scham bedeckt werden und umkommen, Ps 35,4; Ps 35,26
    Ps 83,19 und erkennen<O. damit sie erkennen>, daß du allein, dessen Name Jehova ist, der Höchste bist über die ganze Erde! Herr: Jes 44,6
    Höchste: 1. Mo 14,18-19; Da 4,21; Da 7,18








    Ps 94,1 Gott<El> der Rache<Eig. der Rache, d. h. der Rache-Vollstreckungen>, Jehova, Gott<El> der Rache, strahle hervor! Rache: 5. Mo 32,35; Jer 51,56; Hebr 10,30-31
    leuchte: Ps 80,2
    Ps 94,2 Erhebe dich, Richter der Erde, vergilt den Hoffärtigen ihr Tun! Richter: Ps 82,8
    Hochmüt.: Hi 40,11; Jes 2,12
    Ps 94,3 Bis wann werden die Gesetzlosen, Jehova, bis wann werden die Gesetzlosen frohlocken, Hi 20,5; Jes 10,12-14; Jer 12,1
    Ps 94,4 werden übersprudeln, Freches reden, sich rühmen alle, die Frevel tun? 1. Sam 2,3; 2. Chr 32,15
    Ps 94,5 Dein Volk, Jehova, zertreten und dein Erbteil bedrücken sie. Am 5,12; Mi 3,2-3; Da 7,25; Da 8,23
    Ps 94,6 Sie töten die Witwe und den Fremdling, und sie ermorden die Waisen, Jes 10,1-2; Hes 22,7
    Ps 94,7 und sagen: Jah sieht es nicht, und der Gott Jakobs merkt es nicht. Hes 9,9
    Ps 94,8 Habet Einsicht, ihr Unvernünftigen unter dem Volke! Und ihr Toren, wann werdet ihr verständig werden? Spr 1,22
    Ps 94,9 Der das Ohr gepflanzt hat, sollte er nicht hören? Der das Auge gebildet, sollte er nicht sehen? 2. Mo 4,11; Spr 20,12
    Ps 94,10 Der die Nationen zurechtweist<O. züchtigt, wie [V. 12]>, sollte er nicht strafen, er, der Erkenntnis lehrt den Menschen? züchtigt: Hes 39,21
    Erkenntnis: Spr 1,4; Hos 6,6
    Ps 94,11 Jehova kennt die Gedanken des Menschen, daß sie Eitelkeit<Eig. ein Hauch> sind. Ps 44,22; Joh 2,24-25; 1. Kor 3,20
    Ps 94,12 Glückselig der Mann, den du züchtigst, Jehova<Hebr. Jah>, und den du belehrst aus deinem Gesetz, züchtigst: Hi 5,17; Hebr 12,11
    belehrst: Ps 119,71
    Ps 94,13 um ihm Ruhe zu geben vor den bösen Tagen, bis dem Gesetzlosen die Grube gegraben wird! Ruhe: Jes 26,20; Jes 32,18; 2. Petr 2,9
    Ps 94,14 Denn Jehova wird sein Volk nicht verstoßen, und nicht verlassen sein Erbteil; 1. Sam 12,22; Röm 11,1-2
    Ps 94,15 denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht, und alle von Herzen Aufrichtigen werden ihm<d. h. dem Gericht> folgen. Gerecht.: Ps 7,12; Ps 9,8-9; Ps 58,12
    Ps 94,16 Wer wird für mich aufstehen wider die Übeltäter? Wer wird für mich auftreten wider die, welche Frevel tun? 2. Kö 9,32; Jes 63,5
    Ps 94,17 Wäre nicht Jehova mir eine Hilfe gewesen, wenig fehlte, so hätte im Schweigen gewohnt meine Seele.
    Ps 94,18 Wenn ich sagte: Mein Fuß wankt, so unterstützte mich deine Güte, Jehova. Ps 37,23-24
    Ps 94,19 Bei der Menge meiner Gedanken<O. Sorgen, Kümmernisse> in meinem Innern erfüllten deine Tröstungen meine Seele mit Wonne. Ps 42,7-12; Klgl 3,21-25
    Ps 94,20 Sollte mit dir vereint sein der Thron des Verderbens, der aus Frevel eine Satzung macht? Spr 28,9; Jes 5,18
    Ps 94,21 Sie dringen ein auf die Seele des Gerechten, und unschuldiges Blut verurteilen sie. rotten: Mt 27,1
    unschuldig.: Ps 94,21; 2. Mo 23,7; 2. Kö 21,16
    Ps 94,22 Doch Jehova ist meine hohe Feste, und mein Gott der Fels meiner Zuflucht. Ps 90,1; Ps 91,2
    Ps 94,23 Und er läßt ihre Ungerechtigkeit auf sie zurückkehren, und durch<O. für> ihre Bosheit wird er sie vertilgen; vertilgen wird sie Jehova, unser Gott. Unrecht: Spr 5,22
    vertilgen: Ps 37,38; Ps 145,2

    Ps 97,1 Jehova regiert. Es frohlocke die Erde, mögen sich freuen die vielen Inseln! freuen: Ps 96,1
    Ps 97,2 Gewölk und Dunkel sind um ihn her; Gerechtigkeit und Gericht<O. Recht> sind seines Thrones Grundfeste. Wolken: 1. Kö 8,10-12
    Gerechtigk.: Ps 89,15
    Ps 97,3 Feuer geht vor ihm her und entzündet seine Feinde ringsum. Ps 50,3; Mal 3,19; 2. Thes 1,8; Hebr 10,27
    Ps 97,4 Seine Blitze erleuchteten den Erdkreis: die Erde sah es und bebte. Hi 37,1-7
    Ps 97,5 Die Berge zerschmolzen wie Wachs, vor Jehova, vor dem Herrn der ganzen Erde. Ri 5,5; Mi 1,3-4; Hab 3,6
    Ps 97,6 Die Himmel verkündeten seine Gerechtigkeit, und alle Völker sahen seine Herrlichkeit. Himmel: Ps 19,2; Ps 50,6
    Herrlichkeit: Jes 40,5
    Ps 97,7 Mögen beschämt werden alle Diener der Bilder, die der Nichtigkeiten<O. Götzen> sich rühmen; fallet vor ihm nieder, ihr Götter<O. Engel; wie [Ps 8,5]> alle! Schämen: Jes 42,17; Jon 2,9
    Götzen: 4. Mo 33,4; 1. Sam 5,3; 1. Sam 15,23; Hebr 1,6
    Ps 97,8 Zion hörte es und freute sich, und es frohlockten die Töchter Judas, wegen deiner Gerichte, Jehova. Ps 48,12
    Ps 97,9 Denn du, Jehova, bist der Höchste über die ganze Erde; du bist sehr erhaben über alle Götter. Höchste: Ps 83,19
    erhaben: 2. Mo 18,11
    Ps 97,10 Die ihr Jehova liebet, hasset das Böse! Er bewahrt die Seelen seiner Frommen; aus der Hand der Gesetzlosen errettet er sie. hasst: Ps 139,21-22; Spr 8,13
    bewahrt: 5. Mo 32,10; 1. Sam 25,29
    rettet: 2. Petr 2,9; Jud 1,23
    Ps 97,11 Licht ist gesät dem Gerechten, und Freude den von Herzen Aufrichtigen. Licht: Spr 4,18; Eph 5,8-9
    Freude: Ps 68,4
    Ps 97,12 Freuet euch, ihr Gerechten, in Jehova, und preiset sein heiliges Gedächtnis<S. die Anm. zu [Ps 30,4]>! Gerecht.: Ps 32,11
    preist: Ps 30,5

    Jes 66,1 So spricht Jehova: Der Himmel ist mein Thron, und die Erde der Schemel meiner Füße. Welches ist das Haus, das ihr mir bauen könntet, und welches der Ort zu meiner Ruhestätte? Himmel: Jer 23,24; Mt 5,34-35
    Haus: 1. Kö 8,27; Joh 4,20-21; Apg 7,50; Apg 17,24
    Jes 66,2 Hat doch meine Hand dieses alles gemacht, und alles dieses ist geworden, spricht Jehova. Aber auf diesen will ich blicken: auf den Elenden und den, der zerschlagenen Geistes ist, und der da zittert vor meinem Worte. gemacht: Jes 41,2
    Geistes: Jes 57,15; Jes 61,1; Ps 34,19; Lu 18,14
    zittert: 2. Chr 34,27; Esr 9,4; Spr 28,14; Mal 3,16
    Jes 66,3 Wer ein Rind schlachtet, erschlägt einen Menschen; wer ein Schaf opfert, bricht einem Hunde das Genick; wer Speisopfer opfert: es ist Schweinsblut; wer Weihrauch als Gedächtnisopfer darbringt, preist einen Götzen. So wie diese ihre Wege erwählt haben und ihre Seele Lust hat an ihren Scheusalen, opfert: Jes 1,11; Spr 15,8
    Wege: Jes 53,6
    Gräueln: Jer 7,8-12
    Jes 66,4 ebenso werde ich ihre Mißgeschicke erwählen und ihre Schrecknisse über sie bringen; weil ich gerufen, und niemand geantwortet hat, geredet, und sie nicht gehört haben, sondern getan, was böse ist in meinen Augen, und das erwählten, woran ich kein Gefallen habe. graut: Spr 10,24
    rief: Jes 65,12; Mt 23,37
    Jes 66,5 Höret das Wort Jehovas, die ihr zittert vor seinem Worte! Es sagen eure Brüder, die euch hassen, die euch verstoßen um meines Namens willen: Jehova erzeige sich herrlich, daß wir eure Freude sehen mögen! Aber sie werden beschämt werden. erzittert: Jes 66,2
    hassen: Lu 6,22; Joh 15,18-19
    sehen: Jes 5,19; Mt 27,41-43
    schämen: Jes 26,11; Ps 35,26; Hes 36,32
    Jes 66,6 Stimme eines Getöses von der Stadt her! Stimme aus dem Tempel! Stimme Jehovas, der Vergeltung erstattet seinen Feinden! Stimme: Ps 29,3; Joe 4,16
    bezahlt: Jes 26,21; Lu 19,27
    Jes 66,7 Ehe sie Wehen hatte, hat sie geboren; ehe Schmerzen sie ankamen, wurde sie von einem Knaben entbunden. Jes 66,8; Jes 54,1; Offb 12,1-5
    Jes 66,8 Wer hat solches gehört, wer hat dergleichen gesehen? Kann ein Land an einem Tage zur Welt gebracht<Und. üb.: kreißend gemacht>, oder eine Nation mit einem Male geboren werden? Denn Zion hat Wehen bekommen und zugleich ihre Kinder geboren. gehört: Jes 64,4
    gebracht: Jes 60,22; Apg 2,41; Apg 2,47
    Jes 66,9 Sollte ich zum Durchbruch bringen und nicht gebären lassen? spricht Jehova; oder sollte ich, der gebären läßt, verschließen? spricht dein Gott. Jes 37,3; Phil 1,6
    Jes 66,10 Freuet euch mit Jerusalem und frohlocket über sie, alle, die ihr sie liebet; seid hocherfreut mit ihr, alle, die ihr über sie trauert! Freut: Jes 65,18; Ps 122,1-2; Ps 137,6; Röm 15,9-12
    liebt: Ps 26,8; Ps 122,6
    betrübt: Jes 61,2-3
    Jes 66,11 Auf daß ihr sauget und euch sättiget an der Brust ihrer Tröstungen, auf daß ihr schlürfet und euch ergötzet an der Fülle ihrer Herrlichkeit. Jes 60,18-20; Joe 4,18; Offb 21,24
    Jes 66,12 Denn so spricht Jehova: Siehe, ich wende ihr Frieden<O. Wohlfahrt> zu wie einen Strom, und die Herrlichkeit der Nationen wie einen überflutenden Bach, und ihr werdet saugen; auf den Armen<Eig. an der Seite> werdet ihr getragen und auf den Knieen geliebkost werden. Frieden: Jes 57,19
    Herrlichk.: Jes 60,5-11; Ps 87,3-7
    gestillt: Jes 60,16
    tragen: Jes 49,22-23
    Jes 66,13 Wie einen, den seine Mutter tröstet, also werde ich euch trösten; und in Jerusalem sollt ihr getröstet werden. trösten: Jes 51,12; Jes 61,2; Ps 71,21
    getröstet: Jes 65,18-19
    Jes 66,14 Und ihr werdet es sehen, und euer Herz wird sich freuen; und eure Gebeine werden sprossen wie das junge Gras. Und die Hand Jehovas wird sich kundgeben an seinen Knechten, und gegen seine Feinde wird er ergrimmen. freuen: Joh 16,22; Apg 11,23
    sprossen: Spr 3,8; Hos 14,6
    Zorn: Jes 59,18; Jes 65,13-15
    Jes 66,15 Denn siehe, Jehova wird kommen im Feuer, und seine Wagen sind wie der Sturmwind, um seinen Zorn zu vergelten in Glut und sein Schelten in Feuerflammen. Jes 30,27; Jes 30,30; Ps 50,3; Ps 97,3; Mt 22,7; 2. Thes 1,8
    Jes 66,16 Denn durch Feuer und durch sein Schwert wird Jehova Gericht üben an allem Fleische, und der Erschlagenen Jehovas werden viele sein. Schwert: Jes 34,5-6; Hes 38,21
    Erschlage.: Offb 19,17-21
    Jes 66,17 Die sich weihen und sich reinigen für die Gärten<d. h. für den Götzendienst, der in den Gärten stattfindet>, hinter einem her in der Mitte; die Schweinefleisch essen und Greuel und Mäuse: allzumal werden sie ein Ende nehmen, spricht Jehova. Jes 65,3-6; Ps 104,35; Mal 3,19
    Jes 66,18 Und ich – ihre Werke und ihre Gedanken sind vor mir. Es kommt die Zeit, alle Nationen und Sprachen zu versammeln; und sie werden kommen und meine Herrlichkeit sehen. Werke: Jes 59,7; Ps 94,11; Jer 16,17; Offb 3,1
    Herrlichk.: Jes 11,10; Jes 40,5; Jes 60,2-7
    Jes 66,19 Und ich werde ein Wunderzeichen an ihnen tun, und werde von ihnen Entronnene an die Nationen senden, nach Tarsis, Pul<Wahrsch. ist »Put« zu lesen, wie [Hes 27,10]; [30,5]> und Lud, die den Bogen spannen, nach Tubal und Jawan<Griechenland>, nach den fernen Inseln, die von mir<Eig. die meine Kunde> nicht gehört und meine Herrlichkeit nicht gesehen haben; und sie werden meine Herrlichkeit unter den Nationen verkündigen. Zeichen: Jes 7,14; Jes 19,20; Lu 2,12
    entsenden: Mt 28,19; Mk 16,15
    verkündig.: Jes 49,6; Zef 2,11; Mal 1,11; Röm 10,18
    Jes 66,20 Und sie werden alle eure Brüder aus allen Nationen als Opfergabe für Jehova bringen, auf Rossen und auf Wagen und auf Sänften und auf Maultieren und auf Dromedaren, nach meinem heiligen Berge, nach Jerusalem, spricht Jehova, gleichwie die Kinder Israel das Speisopfer in einem reinen Gefäße zum Hause Jehovas bringen. herbeibr.: Jes 49,12; Jes 49,22; Jes 56,7-8; Jes 60,4-5; Röm 15,16
    Gefäß: 4. Mo 7,13-14
    Jes 66,21 Und auch aus ihnen werde ich zu Priestern und zu Leviten nehmen<O. zu den Priestern und zu den Leviten hinzunehmen>, spricht Jehova. Jes 61,6; 1. Petr 2,5; 1. Petr 2,9; Offb 1,6; 2. Mo 19,6
    Jes 66,22 Denn gleichwie der neue Himmel und die neue Erde, die ich mache, vor mir bestehen, spricht Jehova, also wird euer Same und euer Name bestehen. neue: Jes 65,17; 2. Petr 3,13; Offb 21,1
    bestehen: Jes 59,21; Jer 33,20-22
    Jes 66,23 Und es wird geschehen: von Neumond zu Neumond und von Sabbath zu Sabbath wird alles Fleisch kommen, um vor mir anzubeten, spricht Jehova. Ps 22,28; Sach 14,16
    Jes 66,24 Und sie werden hinausgehen und sich die Leichname der Menschen ansehen, die von mir abgefallen sind; denn ihr Wurm wird nicht sterben und ihr Feuer nicht erlöschen, und sie werden ein Abscheu sein allem Fleische.

    Elberfelder 1905
    Sacharja
    Sach 12,1 Ausspruch des Wortes Jehovas über Israel. Es spricht Jehova, der den Himmel ausspannt und die Erde gründet, und des Menschen Geist in seinem Innern bildet: Himmel: Jes 44,24; Jes 45,12; Jes 45,18
    Geist: 1. Mo 2,7; Pr 12,7; Jes 57,16
    Sach 12,2 Siehe, ich mache Jerusalem zu einer Taumelschale für alle Völker ringsum; und auch über Juda wird es kommen bei der Belagerung von Jerusalem. Taumelk.: Jes 51,22-23
    Sach 12,3 Und es wird geschehen an jenem Tage, da werde ich Jerusalem zu einem Laststein machen für alle Völker: alle, die ihn aufladen wollen, werden sich gewißlich daran verwunden. Und alle Nationen der Erde werden sich wider dasselbe versammeln. Laststein: Mi 5,7; Mt 21,44; 1. Petr 2,7-8
    versammeln: Ps 2,2; Mi 4,11
    Sach 12,4 An jenem Tage, spricht Jehova, werde ich alle Rosse mit Scheuwerden und ihre Reiter mit Wahnsinn schlagen; und über das Haus Juda werde ich meine Augen offen halten, und alle Rosse der Völker mit Blindheit schlagen. schlagen: 2. Kö 6,18; Ps 76,6-7
    Augen: Sach 9,8
    Sach 12,5 Und die Fürsten von Juda werden in ihrem Herzen sprechen: Eine Stärke sind mir die Bewohner von Jerusalem in Jehova der Heerscharen, ihrem Gott. – Sach 10,12; Jes 28,5-6
    Sach 12,6 An jenem Tage werde ich die Fürsten von Juda machen gleich einem Feuerbecken unter Holzstücken und gleich einer Feuerfackel unter Garben; und sie werden zur Rechten und zur Linken alle Völker ringsum verzehren. Und fortan wird Jerusalem an seiner Stätte wohnen in Jerusalem. Ofen: Ob 1,18
    Jerusalem: Sach 14,10-11; Jer 31,38-40
    Sach 12,7 Und Jehova wird die Zelte Judas zuerst retten, auf daß die Pracht des Hauses Davids und die Pracht der Bewohner von Jerusalem sich nicht über Juda erhebe. – Zelte: Ps 27,5; Ps 118,15; Jes 16,5; Offb 21,3
    Sach 12,8 An jenem Tage wird Jehova die Bewohner von Jerusalem beschirmen; und der Strauchelnde unter ihnen wird an jenem Tage wie David sein, und das Haus Davids wie Gott, wie der Engel Jehovas vor ihnen her. beschirm.: Sach 9,15-16
    Schwächste: Jes 40,29-31; 2. Kor 12,10
    Haus: Mt 21,9-15
    Engel: 2. Mo 23,20-21
    Sach 12,9 Und es wird geschehen an jenem Tage, da werde ich alle Nationen zu vertilgen suchen, die wider Jerusalem heranziehen. Jes 54,17; Hagg 2,21-23
    Sach 12,10 Und ich werde über das Haus Davids und über die Bewohner von Jerusalem den Geist der Gnade und des Flehens ausgießen; und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben, und werden über ihn wehklagen gleich der Wehklage über den Eingeborenen, und bitterlich über ihn leidtragen, wie man bitterlich über den Erstgeborenen leidträgt<über das Haus David und über die Bürger zu Jerusalem will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets; und sie werden mich ansehen, welchen sie zerstochen haben, und werden um ihn klagen, wie man klagt um ein einziges Kind, und werden sich um ihn betrüben, wie man sich betrübt um ein erstes Kind.>. Geist: Hes 37,9; Hes 39,29; Apg 2,1-2
    durchstoch.: Joh 19,34; Joh 19,37; Offb 1,7
    Leid: Jer 6,26; Am 8,10; Mt 24,30
    Sach 12,11 An jenem Tage wird die Wehklage in Jerusalem groß sein wie die Wehklage von Hadad-Rimmon im Tale Megiddo. große: 1. Mo 50,10-11; 2. Chr 35,24-25; Ps 102,1; Apg 8,2
    Sach 12,12 Und wehklagen wird das Land, jedes Geschlecht besonders: das Geschlecht des Hauses Davids besonders, und ihre Weiber besonders; das Geschlecht des Hauses Nathans besonders, und ihre Weiber besonders; klagen: Sach 7,3; Hes 7,16; Lu 23,48
    Nathan: 2. Sam 5,14; Lu 3,31
    Sach 12,13 das Geschlecht des Hauses Levis besonders, und ihre Weiber besonders; das Geschlecht der Simeiter besonders, und ihre Weiber besonders; Simeiter: 4. Mo 3,18
    Sach 12,14 alle übrigen Geschlechter, jedes Geschlecht besonders, und ihre Weiber besonders. Geschle.: 4. Mo 33,54; Am 3,1-2
    Sach 13,1 An jenem Tage wird ein Quell geöffnet sein dem Hause Davids und den Bewohnern von Jerusalem für Sünde und für Unreinigkeit. Quell: Spr 5,18; Hl 4,15; Jes 12,3
    Sünde: Apg 13,38; Eph 1,7; 1. Joh 1,7-9
    Unreinheit: Hes 36,25; Hebr 9,14
    Sach 13,2 Und es wird geschehen an jenem Tage, spricht Jehova der Heerscharen, da werde ich die Namen der Götzen ausrotten aus dem Lande, und ihrer wird nicht mehr gedacht werden; und auch die Propheten und den Geist der Unreinheit werde ich aus dem Lande wegschaffen. Götzen: Jes 2,18; Hos 2,19; Mi 5,12
    Propheten: Jer 23,14-15
    Geist: Hos 4,12
    Sach 13,3 Und es wird geschehen, wenn ein Mann ferner weissagt, so werden sein Vater und seine Mutter, seine Erzeuger, zu ihm sprechen: Du darfst nicht leben, denn du hast Lüge geredet im Namen Jehovas! Und sein Vater und seine Mutter, seine Erzeuger, werden ihn durchbohren, wenn er weissagt. 5. Mo 18,20
    Sach 13,4 Und es wird geschehen an jenem Tage, da werden die Propheten sich schämen, ein jeder über sein Gesicht, wenn er weissagt; und sie werden nicht mehr einen härenen Mantel anlegen, um zu lügen. schämen: Ps 97,7; Hes 16,54; Mi 3,7
    Mantel: 1. Kö 19,19; 2. Kö 1,8; Mt 3,4; Mt 7,15
    Sach 13,5 Und er wird sprechen: Ich bin kein Prophet, ich bin ein Mann, der das Land bebaut; denn man hat mich gekauft von meiner Jugend an. Am 7,14
    Sach 13,6 Und wenn jemand zu ihm spricht: Was sind das für Wunden in deinen Händen? so wird er sagen: Es sind die Wunden, womit ich geschlagen worden bin im Hause derer, die mich lieben. Wunden: Jes 53,5; Joh 20,27; 1. Petr 2,24
    Lieben: Ps 38,12; Ps 109,4-5
    Sach 13,7 Schwert, erwache wider meinen Hirten und wider den Mann, der mein Genosse ist! spricht Jehova der Heerscharen; schlage den Hirten, und die Herde wird sich zerstreuen. Und ich werde meine Hand den Kleinen zuwenden. Hirten: Joh 10,11; Apg 2,23
    Gefährte: Lu 10,27-36; Joh 5,16-18; Phil 2,5-9
    Geringen: Jes 25,4; Mt 10,42; Mt 18,6; Mt 18,10; Mt 26,31; 2. Kor 7,6; Mk 14,27
    Sach 13,8 Und es wird geschehen im ganzen Lande, spricht Jehova: zwei Teile davon werden ausgerottet werden und verscheiden, aber der dritte Teil davon wird übrigbleiben. ausgerott.: Sach 11,9; Sach 14,2; Mi 5,8-14
    übrig bleib.: Jes 6,13; Röm 9,27
    Sach 13,9 Und ich werde den dritten Teil ins Feuer bringen, und ich werde sie läutern, wie man das Silber läutert, und sie prüfen, wie man das Gold prüft. Es wird meinen Namen anrufen, und ich werde ihm antworten; ich werde sagen: Es ist mein Volk; und es wird sagen: Jehova ist mein Gott. Feuer: 1. Petr 4,12
    prüfen: Jes 48,10; Mal 3,2-3; 1. Petr 1,6-7
    anrufen: Sach 12,10; Ps 91,15; Jes 65,24; Joe 3,5
    mein Volk: Sach 8,8; Sach 10,6; 2. Mo 3,10; 3. Mo 26,12; Hos 2,25
    mein Gott: 1. Mo 28,20-22; Rt 1,16; Ps 31,15; Ps 118,28; Joh 20,28; 2. Kor 6,16
    Sach 14,1 Siehe, ein Tag kommt für Jehova, da wird deine Beute verteilt werden in deiner Mitte. Tag: Sach 14,7; Joe 1,15; Mal 3,19
    Mitte: Sach 2,8; Sach 2,14
    Sach 14,2 Und ich werde alle Nationen nach Jerusalem zum Kriege versammeln; und die Stadt wird eingenommen und die Häuser werden geplündert und die Weiber geschändet werden; und die Hälfte der Stadt wird in die Gefangenschaft ausziehen, aber das übrige Volk wird nicht aus der Stadt ausgerottet werden. versamm.: Joe 4,11-14; Offb 16,14-16
    Überrest: Sach 13,8; Jes 4,3-4
    Sach 14,3 Und Jehova wird ausziehen und wider jene Nationen streiten, wie an dem Tage, da er streitet, an dem Tage der Schlacht. Jes 26,21; Joe 4,16; Offb 19,17-21; Jos 10,10-14
    Sach 14,4 Und seine Füße werden an jenem Tage auf dem Ölberge stehen, der vor Jerusalem gegen Osten liegt; und der Ölberg wird sich in der Mitte spalten nach Osten und nach Westen hin, zu einem sehr großen Tale, und die Hälfte des Berges wird nach Norden und seine andere Hälfte nach Süden weichen. Ölberg: Hes 11,23; Hes 43,1-7; Apg 1,11-12
    spalten: Mi 1,3-4
    Sach 14,5 Und ihr werdet in das Tal meiner Berge fliehen, und das Tal der Berge wird bis Azel reichen; und ihr werdet fliehen, wie ihr vor dem Erdbeben geflohen seid in den Tagen Ussijas, des Königs von Juda. Und kommen wird Jehova, mein Gott, und alle Heiligen mit dir. fliehen: Am 2,14-16
    Erdbeben: Am 1,1-2; Mt 24,7; Offb 6,12; Offb 11,13; Offb 11,19
    kommen: 5. Mo 33,2; Mt 16,27; Mt 24,30; 2. Thes 1,7-10; Jud 1,14-15
    Sach 14,6 Und es wird geschehen an jenem Tage, da wird kein Licht sein; die Gestirne werden sich verfinstern. Joe 2,2; Am 5,18; Am 5,20
    Sach 14,7 Und es wird ein einziger Tag sein (er ist Jehova bekannt) nicht Tag und nicht Nacht; und es wird geschehen zur Zeit des Abends, da wird es Licht sein. bekannt: Mk 13,32
    licht: 1. Mo 1,2-3; Jes 60,20
    Sach 14,8 Und es wird geschehen an jenem Tage, da werden lebendige Wasser aus Jerusalem fließen, zur Hälfte nach dem östlichen Meere und zur Hälfte nach dem hinteren Meere; im Sommer und im Winter wird es geschehen. Wasser: Hes 47,1-12; Joe 4,18
    Sach 14,9 Und Jehova wird König sein über die ganze Erde; an jenem Tage wird Jehova einer sein und sein Name einer. Ps 22,28-29; Da 2,44; Offb 11,15; Jes 11,9
    Sach 14,10 Das ganze Land wird sich umwandeln wie die Ebene, von Geba bis Rimmon, welches südlich von Jerusalem liegt; und Jerusalem wird erhaben sein und an seiner Stätte wohnen, vom Tore Benjamin bis zur Stelle des ersten Tores und bis zum Ecktore, und vom Turme Hananel bis zu den Keltern des Königs. Geba: Jos 21,17
    Rimmon: Jos 15,32
    erhöht: Jes 2,1-2; Mi 4,1
    Stätte: Sach 12,6
    Benjamin: Jer 37,13
    Hananeel: Ne 3,1; Ne 12,39
    Königs: Ne 3,15
    Sach 14,11 Und man wird darin wohnen, und kein Bann wird mehr sein; und Jerusalem wird in Sicherheit wohnen. wohnen: Jes 32,18; Jer 23,6; Mi 4,4
    Sach 14,12 Und dies wird die Plage sein, womit Jehova alle Völker plagen wird, welche gegen Jerusalem Krieg geführt haben: Er wird eines jeden Fleisch verwesen lassen, während er auf seinen Füßen steht, und seine Augen werden verwesen in ihren Höhlen, und seine Zunge wird in seinem Munde verwesen. Plage: 1. Mo 12,17; 2. Mo 9,13-14; 1. Sam 6,4; Jer 25,31-32
    gegen: Sach 1,14-15; Offb 11,6; Offb 22,18
    Sach 14,13 Und es wird geschehen an jenem Tage, da wird eine große Verwirrung von Jehova unter ihnen entstehen; und sie werden einer des anderen Hand ergreifen, und eines jeden Hand wird sich gegen die Hand seines Nächsten erheben. Ri 7,22; Hes 38,21
    Sach 14,14 Und auch Juda wird in Jerusalem streiten; und der Reichtum aller Nationen ringsum wird gesammelt werden: Gold und Silber und Kleider in großer Menge. 2. Chr 20,25; Hes 39,10
    Sach 14,15 Und ebenso, gleich dieser Plage, wird die Plage der Rosse, der Maultiere, der Kamele und der Esel und alles Viehes sein, welches in jenen Heerlagern sein wird. 2. Mo 14,23-28; Jos 7,24; Hagg 2,22
    Sach 14,16 Und es wird geschehen, daß alle Übriggebliebenen von allen Nationen, welche wider Jerusalem gekommen sind, von Jahr zu Jahr hinaufziehen werden, um den König, Jehova der Heerscharen, anzubeten und das Laubhüttenfest zu feiern. Heidenv.: Sach 2,15; Sach 8,22
    Laubhütt.: Sach 14,18-19; 3. Mo 23,33-36; Esr 3,4; Joh 7,2
    Sach 14,17 Und es wird geschehen, wenn eines von den Geschlechtern der Erde nicht nach Jerusalem hinaufziehen wird, um den König, Jehova der Heerscharen, anzubeten: über dasselbe wird kein Regen kommen; 1. Kö 8,35; 1. Kö 17,1
    Sach 14,18 und wenn das Geschlecht Ägyptens nicht hinaufzieht und nicht kommt, so wird der Regen auch nicht über dieses kommen. Das wird die Plage sein, womit Jehova die Nationen plagen wird, welche nicht hinaufziehen werden, um das Laubhüttenfest zu feiern. Jes 19,5-9
    Sach 14,19 Das wird die Strafe Ägyptens und die Strafe aller Nationen sein, welche nicht hinaufziehen werden, um das Laubhüttenfest zu feiern.
    Sach 14,20 An jenem Tage wird auf den Schellen der Rosse stehen: Heilig dem Jehova. Und die Kochtöpfe im Hause Jehovas werden sein wie die Opferschalen vor dem Altar; Heilig: Sach 8,3; 2. Mo 28,36; 1. Petr 1,15-16
    Sach 14,21 und jeder Kochtopf in Jerusalem und in Juda wird Jehova der Heerscharen heilig sein; und alle Opfernden werden kommen und von denselben nehmen und darin kochen. Und es wird an jenem Tage kein Kanaaniter mehr sein im Hause Jehovas der Heerscharen. Kochtopf: 3. Mo 6,21-22
    keinen: Hes 44,9; Joh 2,15-16; Offb 21,27; Offb 22,15

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    13.011

    AW: Gerichte über das Volk

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  3. #3
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    534

    AW: Gerichte über das Volk

    Anbei noch 23 weiterführende Stream's in der Übersicht auf YouTube:
    In Christo
    Holger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Edom - das unbeachtete Volk
    Von Benjamin D. im Forum Prophetie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2018, 20:05
  2. Wer ist das Volk Gottes?
    Von HPWepf im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2014, 17:39
  3. Wer ist heute das Volk Israel
    Von AA/ZH/CH im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 12:46
  4. Das Volk des kommenden Fürsten
    Von im Forum Schwierige Schriftstellen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 13:47
  5. Das Volk - das im Finsteren sass (Jes. 9,1-2)
    Von Max Baumgartner im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 17:10

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •