Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zusammenkommen als Versammlung

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    13.282

    Zusammenkommen als Versammlung

    Gibt es das in den Lehrbriefen: "Zusammenkommen als Versammlung"?

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    13.282

    AW: Zusammenkommen als Versammlung

    Zunächst etwas was von früher zu dem heidnischen Gedanke von Kirchengebäuden
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    13.282

    AW: Zusammenkommen als Versammlung

    In der Apostelgeschichte und in den Lehrbriefen und Offenbarung wird nie eine einzelne Christliche Zusammenkunft in einem speziell dafür erstellten oder gemieteten Haus erwähnt,
    das sind alles spätere heidnische Erfindungen.

    zB.: In Jerusalem muss es 100erte einzelne Zusammenkünfte in Privatwohnungen gegeben haben mit einer, zwei aber höchstens drei Familien

    Apg 4,34: Denn es war auch keiner dürftig unter ihnen, denn so viele Besitzer von Äckern oder Häusern waren, verkauften sie und brachten den Preis des Verkauften
    Apg 5,42: und jeden Tag, in dem Tempel und in den Häusern, hörten sie nicht auf, zu lehren und Jesum als den Christus zu verkündigen.
    Apg 20,20: wie ich nichts zurückgehalten habe von dem, was nützlich ist, daß ich es euch nicht verkündigt und euch gelehrt hätte, öffentlich und in den Häusern,
    1. Tim 3,12: Die Diener seien eines Weibes Mann, die ihren Kindern und den eigenen Häusern wohl vorstehen;
    1. Tim 5,13: Zugleich aber lernen sie auch müßig zu sein, umherlaufend in den Häusern; nicht allein aber müßig, sondern auch geschwätzig und vorwitzig, indem sie reden, was sich nicht geziemt.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  4. #4
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    CH-Ostschweiz
    Beiträge
    283

    AW: Zusammenkommen als Versammlung

    Liebe Freunde

    In 1. Kor.11 sind sie zusammengekommen um das Gedächnismahl zu feiern.
    Es war aber mehr zur Unehre des Herrn.

    [1. Kor 11,20-22] Wenn ihr nun an einem Ort zusammenkommt, so ist das nicht des Herrn Mahl essen. Denn jeder nimmt beim Essen sein eigenes Mahl vorweg, und der eine ist hungrig, der andere ist trunken. Habt ihr denn nicht Häuser, um zu essen und zu trinken? Oder verachtet ihr die Versammlung Gottes und beschämt die, die nichts haben? Was soll ich euch sagen? Soll ich euch loben? Hierin lobe ich nicht.

    Heute müssen wir es so sehen, wie es Paulus im 2. Tim.2 beschreibt.
    Wegreinigen und mit denen gehen die den Herrn anrufen aus reinem Herzen.


    [2. Tim 2,21-22] In einem großen Haus aber sind nicht allein goldene und silberne Gefäße, sondern auch hölzerne und irdene, und die einen zur Ehre, die anderen aber zur Unehre. Wenn nun jemand sich von diesen reinigt, so wird er ein Gefäß zur Ehre sein, geheiligt, nützlich dem Hausherrn, zu jedem guten Werk bereitet.
    Die jugendlichen Begierden aber fliehe; strebe aber nach Gerechtigkeit, Glauben, Liebe, Frieden mit denen, die den Herrn anrufen aus reinem Herzen.

    Liebe Grüsse

    Martin K.

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    13.282

    AW: Zusammenkommen als Versammlung

    Im Neuen Testament finden wir tatsächlich viele Details darüber, wie sich die ersten Christen getroffen haben.
    So wissen wir beispielsweise, dass sie in Häusern zusammengekommen sind, um ihre Versammlungen abzuhalten

    (
    Apg 20,20: wie ich nichts zurückgehalten habe von dem, was nützlich ist, daß ich es euch nicht verkündigt und euch gelehrt hätte, öffentlich und in den Häusern,
    --
    Röm 16,3: Grüßet Priska und Aquila, meine Mitarbeiter in Christo Jesu,
    Röm 16,4: (welche für mein Leben ihren eigenen Hals preisgegeben haben, denen nicht allein ich danke, sondern auch alle Versammlungen der Nationen)
    Röm 16,5: und die Versammlung in ihrem Hause. Grüßet Epänetus, meinen Geliebten, welcher der Erstling Asiens ist für Christum.
    --
    1. Kor 16,19: Es grüßen euch die Versammlungen Asiens. Es grüßen euch vielmal im Herrn Aquila und Priscilla, samt der Versammlung in ihrem Hause.
    --

    Das Brotbrechen, (nicht das "Abendmahl das feiern Christen nie)
    nahmen sie als ganzes Mahl ein

    (
    1. Kor 11,11: Dennoch ist weder das Weib ohne den Mann, noch der Mann ohne das Weib im Herrn.1. Kor 11,12: Denn gleichwie das Weib vom Manne ist, also ist auch der Mann durch das Weib; alles aber von Gott.
    1. Kor 11,13: Urteilet bei euch selbst: Ist es anständig, daß ein Weib unbedeckt zu Gott bete?
    1. Kor 11,14: Oder lehrt euch nicht auch selbst die Natur, daß, wenn ein Mann langes Haar hat, es eine Unehre für ihn ist?
    1. Kor 11,15: wenn aber ein Weib langes Haar hat, es eine Ehre für sie ist? weil das Haar ihr anstatt eines Schleiers gegeben ist.
    1. Kor 11,16: Wenn es aber jemand gut dünkt, streitsüchtig zu sein, so haben wir solche Gewohnheit nicht, noch die Versammlungen Gottes.
    1. Kor 11,17: Indem ich aber dieses vorschreibe, lobe ich nicht, daß ihr nicht zum Besseren, sondern zum Schlechteren zusammenkommet.
    1. Kor 11,18: Denn fürs erste, wenn ihr als Versammlung zusammenkommet, höre ich, es seien Spaltungen unter euch, und zum Teil glaube ich es.
    1. Kor 11,19: Denn es müssen auch Parteiungen unter euch sein, auf daß die Bewährten unter euch offenbar werden.
    1. Kor 11,20: Wenn ihr nun an einem Orte zusammenkommet, so ist das nicht des Herrn Mahl essen.
    1. Kor 11,21: Denn ein jeder nimmt beim Essen sein eigenes Mahl vorweg, und der eine ist hungrig, der andere ist trunken.
    1. Kor 11,22: Habt ihr denn nicht Häuser, um zu essen und zu trinken? oder verachtet ihr die Versammlung Gottes und beschämet die, welche nichts haben? Was soll ich euch sagen? soll ich euch loben? In diesem lobe ich nicht.
    1. Kor 11,23: Denn ich habe von dem Herrn empfangen, was ich auch euch überliefert habe, daß der Herr Jesus in der Nacht, in welcher er überliefert wurde, Brot nahm,
    1. Kor 11,24: und als er gedankt hatte, es brach und sprach: Dies ist mein Leib, der für euch ist; dies tut zu meinem Gedächtnis.
    1. Kor 11,25: Desgleichen auch den Kelch nach dem Mahle und sprach: Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blute; dies tut, so oft ihr trinket, zu meinem Gedächtnis.
    1. Kor 11,26: Denn so oft ihr dieses Brot esset und den Kelch trinket, verkündiget ihr den Tod des Herrn, bis er kommt.
    1. Kor 11,27: Wer also irgend das Brot ißt oder den Kelch des Herrn trinkt unwürdiglich, wird des Leibes und Blutes des Herrn schuldig sein.
    1. Kor 11,28: Ein jeder aber prüfe sich selbst, und also esse er von dem Brote und trinke von dem Kelche.
    1. Kor 11,29: Denn wer unwürdiglich ißt und trinkt, ißt und trinkt sich selbst Gericht, indem er den Leib nicht unterscheidet.
    1. Kor 11,30: Deshalb sind viele unter euch schwach und krank, und ein gut Teil sind entschlafen.
    1. Kor 11,31: Aber wenn wir uns selbst beurteilten, so würden wir nicht gerichtet.
    1. Kor 11,32: Wenn wir aber gerichtet werden, so werden wir vom Herrn gezüchtigt, auf daß wir nicht mit der Welt verurteilt werden.
    1. Kor 11,33: Daher, meine Brüder, wenn ihr zusammenkommet, um zu essen, so wartet aufeinander.
    1. Kor 11,34: Wenn jemand hungert, der esse daheim, auf daß ihr nicht zum Gericht zusammenkommet. Das übrige aber will ich anordnen, sobald ich komme.

    Ihre Gottesdienste waren offen und alle nahmen aktiv teil
    --
    1. Kor 14,26: Was ist es nun, Brüder? Wenn ihr zusammenkommet, so hat ein jeder von euch einen Psalm, hat eine Lehre, hat eine Sprache, hat eine Offenbarung, hat eine Auslegung; alles geschehe zur Erbauung.--
    Hebr 10,24: und laßt uns aufeinander achthaben zur Anreizung zur Liebe und zu guten Werken,
    Hebr 10,25: indem wir unser Zusammenkommen nicht versäumen, wie es bei etlichen Sitte ist, sondern einander ermuntern, und das um so mehr, je mehr ihr den Tag herannahen sehet.


    Geistesgaben wurden bis das Wort Gottes geschrieben war, von jedem Mann praktiziert
    (vgl. 1 Kor 12-14).
    Sie betrachteten sich wirklich als Familie und handelten entsprechend
    ---
    Gal 6,10: Also nun, wie wir Gelegenheit haben, laßt uns das Gute wirken gegen alle, am meisten aber gegen die Hausgenossen des Glaubens.
    --
    1. Tim 5,1: Einen älteren Mann fahre nicht hart an, sondern ermahne ihn als einen Vater, jüngere als Brüder;
    1. Tim 5,2: ältere Frauen als Mütter, jüngere als Schwestern, in aller Keuschheit.
    --
    Röm 12,5: also sind wir, die Vielen, ein Leib in Christo, einzeln aber Glieder voneinander.
    --
    Eph 4,15: sondern die Wahrheit festhaltend in Liebe, laßt uns in allem heranwachsen zu ihm hin, der das Haupt ist, der Christus,
    --

    Röm 12,13: an den Bedürfnissen der Heiligen nehmet teil; nach Gastfreundschaft trachtet.
    --
    1. Kor 12,25: auf daß keine Spaltung in dem Leibe sei, sondern die Glieder dieselbe Sorge füreinander haben möchten.
    1. Kor 12,26: Und wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder mit; oder wenn ein Glied verherrlicht wird, so freuen sich alle Glieder mit.
    --
    2. Kor 8,12: Denn wenn die Geneigtheit vorliegt, so ist einer annehmlich nach dem er hat, und nicht nach dem er nicht hat.
    2. Kor 8,13: Denn nicht auf daß andere Erleichterung haben, ihr aber Bedrängnis, sondern nach der Gleichheit:
    2. Kor 8,14: in der jetzigen Zeit diene euer Überfluß für den Mangel jener, auf daß auch jener Überfluß für euren Mangel diene, damit Gleichheit werde; wie geschrieben steht:
    --
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  6. #6
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    13.282

    AW: Zusammenkommen als Versammlung

    Hausgemeinde by.: Martin Vedder
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    1. Mo 15,6 Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    ===
    Wer im Forum schreiben will, muss sich per Mail bei mir: h.p.wepf@bibelkreis.ch anmelden
    und mir seine Mailadresse und das Geburtsdatum mitteilen.
    Man kann sich nicht mehr selbst anmelden das habe ich wegen den vielen Fake- Anmeldungen gestoppt.




  7. #7
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    326

    AW: Zusammenkommen als Versammlung

    Hausgemeinde Martin Vedder
    Der YouTube Stream von Martin Vedder gibt zwei gute Gedanken wieder:

    -Das Zusammenkommen als Versammlung ist nicht abhängig von religiösen Dogmen.

    -Das gegenwärtige Versammlungsverbot durch Regierung kann nicht nur verwendet werden um die Legitimierung steinerner Kirchen anhand des Wortes Gottes zu prüfen sondern vielmehr die eigene Sicht.

    Zudem befinden sich in diesem YouTube Stream einige Aussagen, welche das Wort Gottes nicht kennt, aber dafür von vielen religiösen Institutionen vertreten und gelehrt werden. Hier wurde schon in den vorhergehenden Threads darauf hingewiesen.
    In Christo
    Holger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kann man als Jude an Jesus als Messias glauben?
    Von Antonio im Forum Lehren und Irrlehren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2017, 00:09
  2. Zusammenkommen
    Von about-face im Forum Zusammenkommen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 22:27
  3. Zusammenkommen
    Von HPWepf im Forum Zusammenkommen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.05.2017, 13:52
  4. Zusammenkommen so? oder so?
    Von HPWepf im Forum Zusammenkommen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 22:33
  5. Schriftgemässes Zusammenkommen
    Von im Forum Versammlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 15:40

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •