• Avatar von Martin-Andry
    14.02.2019, 22:48
    Lieber Onur Zur Sintflut gibt / gab es in etlichen Kulturen zu varirierenden Epochen Überlieferungen in mündlicher und schriftlicher Form. Herzliche Grüsse Martin
    14 Antwort(en) | 7477 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    10.02.2019, 20:06
    Martin-Andry hat auf das Thema Lothar Gassmann. im Forum Angelologie geantwortet.
    Liebe Ursula Kein(e) Wiedergeborene(r) verliert das Heil, diese Lehre kommt von Unten, deshalb findet man solche Stellen auch gar nicht in der Schrift. Es ist absurd, dass sogenannte "Lehrer" aus etwelchen Versen -zumeist aus dem Hebräerbrief- irgendwas auf T.... komm raus zusammenschustern. Im Forum gibt es etliche Beiträge dazu zum Beispiel: https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=8296 Sehr empfehlenswert ist auch der Vortrag von Roger Liebi "Können Erlöste wieder verloren gehen". Auf diese Aspekte aus dem Hebräerbrief geht er im Speziellen ein. https://www.youtube.com/watch?v=xt0PYnm72Ww Liebe Grüsse Martin
    11 Antwort(en) | 448 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    07.02.2019, 21:07
    Martin-Andry hat auf das Thema Seele dem Satan verkaufen im Forum Fragen aus Facebook geantwortet.
    Lieber Daniel Du hast gefragt "Wäre es daher nicht gut zu wissen, welche Werke vom Teufel ausgehen um sie frühzeitig aufdecken zu können?" Ich versuche Deinen Eifer ganzheitlich zu verstehen, was mir aber nicht so leicht fällt. Vielleicht bin ich schon zu alt dazu? Wozu sollte das gut sein "Werke des Teufels" aufzudecken in dem Masse wie Dich das fokussiert eben auf den Satan. Schlechte Werke gehen auch von Menschen aus, von allen Menschen egal welcher Herkunft und Glaubensrichtung. Schlechte Werke gehen auch zuhauf von wiedergeborenen Christen aus, täglich, stündlich, Minute für Minute, dazu muss ich nur in den Spiegel schauen. Deine Fragen an Hans Peter, im Speziellen Deine Intention dahinter, verstehe ich. Das ist herausfordernd aber schlicht und einfach suggestiv. Was würdest Du zu mir sagen, wenn ich Dir alle Fragen mit JA beantworten würde? Ich habe im Laufe der letzten Jahre gelernt: Schaue auf den HERRN Jesus. Beschäftige Dich einzig und ausschliesslich mit IHM und SEINEM Wort das steht in Ewigkeit. Je mehr Du Dich mit dem Satan, und Teufelsfreaks beschäftigst, desto mehr ziehst Du Dich selber runter. Das ist weder erbauend noch im Glauben wachsen geschweige denn bestärken und am allerschlimmsten, dass Du die Freude in der Freiheit als Kind GOTTES gefährdest. Ich habe jetzt zu Dir / Du geschrieben was ich vor so 15 Jahren selber an mir und zwei sehr guten Freunden selber erlebt habe. Und bedenke, Vielen und Vieles in Deinem Umfeld ist bekannt, dass Du dieser Welt nicht mehr angehören solltest sondern ein Leben nach Römer Kapitel 6 führen sollst, kannst und darfst. Das passt diesem Umfeld überhaupt nicht und es wird auf jede erdenkliche Art Dein Anderssein auszunutzen versuchen. Zu den Suggestiv-Fragen: Du kennst die Worte in der Schrift doch selbst, "alles was ihr tut, tut zur Ehre Gottes". Gelingt uns das immer? Nein, also mir ganz sicher nicht. In der Schrift steht ebenso geschrieben, dass dieser Satan vor Dir fliehen wird, wenn Du Dich entsprechend verhältst. Damit ist aber nicht gemeint, dass Du Dich mit dem beschäftigen sollst. Siehe meine Zeilen, mich nervt es nur schon, wieviele Male ich den von Unten jetzt schon erwähnt habe. Das nervt, das zieht runter. Schau Dir gut! Herzliche Grüsse Martin Auf dem Lamm ruht meine Seele
    16 Antwort(en) | 1827 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    02.02.2019, 21:13
    Martin-Andry hat auf das Thema Vererbung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Bruno Danke für Deine Zeilen im Speziellen noch, vor 5 Jahren kam unser dritter Sohn auf die Welt, er ist auch anders als Deine Kinder, hat ein Gen mehr als anderen sogenannten "Normalen" Kinder, sprich das Down-Syndrom. Auch damals nach der Geburt und dem "Bekanntwerden", unglaublich was sogenannte religiöse und "gläubige" Verwandte und Bekannte für Bemerkungen (noch schlimmer war die Blicke und nicht das Ausgeprochene) in petto hatten. Einem Weh tun konnte das alles aber sowieso nicht, GOTT liebt diese noch ganz speziell wie wir auch, GOTT schenkt diese Kinder Gottes meiner Meinung nach sowieso nur Eltern die dies getragen durch SEINE LIEBE meistern und ganz speziell durch SEINE Stärke tragen können. Meine Erfahrung.... Und von der Schrift her, waren wir so oder so, mehr als nur reif genug auf Sündenvorväterquatsch, Pseudo-pfinglisterisch, Römisch-Katholisches Fürbitten Exorzismus Fudibrunz - einzugehen. Ganz lieber Gruss Martin
    7 Antwort(en) | 354 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    29.01.2019, 19:18
    Martin-Andry hat auf das Thema Vererbung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Ursula Bis zu gar keinem. Denkst Du eventuell dabei vor allem an einige Verse aus dem AT bezüglich "Sünden der Vorväter"? Dazu haben sicher andere Brüder noch Zeit etwas zu schreiben. In Kürze, wie auch immer, beachte: Aus medizinischer Sicht gibt es aber ganz klar schlimme Sachen wie Erbkrankheiten zum Beispiel. Diese sind aber biologisch (genetisch?) bedingt. Oder ich denke auch an den Umstand, dass je nach Blutgruppe von Frau und Mann eine Impfung für die Frau braucht, damit im Falle einer Schwangerschaft/Geburt das Kind nicht stirbt oder mit schwersten Behinderungen auf die Welt kommt. Alkoholismus und Drogensucht sind meiner Meinung nach nicht vererbbar, aber da gibt Zig-Hunderttausende Laien bis Fachleute die da anderer Meinung sind. Aber, Alles Alles Alles sind die Folgen vom Sündenfall. Liebe Grüsse von Unterwegs Martin
    7 Antwort(en) | 354 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Martin-Andry

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
396
Beiträge pro Tag
0,24
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
17.02.2019 00:29
Registriert seit
01.09.2014