• Avatar von Martin K.
    Gestern, 18:01
    Martin K. hat auf das Thema Hat der Herr Jesus bei der Geburt geredet? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Hans Peter Ich nehme an, du meinst diese Stelle. Und siehe, ein Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umleuchtete sie, und sie fürchteten sich mit großer Furcht. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkündige euch große Freude, die für das ganze Volk sein wird; denn euch ist heute in der Stadt Davids ein Erretter geboren, welcher ist Christus, der Herr. Liebe Grüsse Martin K.
    2 Antwort(en) | 62 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin K.
    03.06.2020, 15:53
    Martin K. hat auf das Thema Zustand der Sendschreiben Gemeinden im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Freunde Der Herr Jesus sagt zur Versammlung von Laodizea in Off. 3: So, weil du lau bist und weder warm noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Mund. Weil du sagst: Ich bin reich und bin reich geworden und bedarf nichts – und du weißt nicht, dass du der Elende und Jämmerliche und arm und blind und nackt bist –, Hier haben sie nicht nur Paulus verlassen sondern auch noch das Haupt, den Herrn Jesus. Und der Herr hat sie verlassen. Der Herr ist aber immer noch gnädig und klopft bei jedem Einzelnen an. Siehe, ich stehe an der Tür und klopfe an; wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, zu dem werde ich hineingehen und das Abendbrot mit ihm essen, und er mit mir. Liebe Grüsse Martin K.
    5 Antwort(en) | 144 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin K.
    30.05.2020, 16:31
    Martin K. hat auf das Thema Frevel in der Stadt Jehovas im Forum Fragen aus der Bibelstunde geantwortet.
    Lieber Holger In Hesekiel zeigt Jehova ab Kap. 40 den Bau des Tempels im 1000 j.R. Es wird kein Greuel und Götzendienst mehr geben wie vorher bei den Königen. All das ist dann "draussen". Und er sprach zu mir: Menschensohn, dies ist der Ort meines Thrones und der Ort meiner Fußsohlen, wo ich in Ewigkeit inmitten der Kinder Israel wohnen werde. Und das Haus Israel wird meinen heiligen Namen nicht mehr verunreinigen, sie und ihre Könige, durch ihre Hurerei und durch die Leichname ihrer Könige und ihre Höhen – indem sie ihre Schwelle an meine Schwelle und ihre Türpfosten neben meine Türpfosten setzten, dass nur die Wand zwischen mir und ihnen war, und meinen heiligen Namen verunreinigten durch ihre Gräuel, die sie verübten, so dass ich sie in meinem Zorn vernichtet habe. Nunmehr werden sie ihre Hurerei und die Leichname ihrer Könige von mir entfernen, und ich werde in Ewigkeit in ihrer Mitte wohnen. Du, Menschensohn, berichte dem Haus Israel über dieses Haus, damit sie sich ihrer Ungerechtigkeiten schämen und den Bau messen. Noch eine Stelle wie es mit den Nationen läuft. Die Nationen sind völlig abhängig von Jerusalem und von Jehova, nur von Ihm kommt Segen. Und es wird geschehen, dass alle Übriggebliebenen von allen Nationen, die gegen Jerusalem gekommen sind, Jahr für Jahr hinaufziehen werden, um den König, den HERRN der Heerscharen, anzubeten und das Laubhüttenfest zu feiern. Und es wird geschehen, wenn eines von den Geschlechtern der Erde nicht nach Jerusalem hinaufziehen wird, um den König, den HERRN der Heerscharen, anzubeten: Über dieses wird kein Regen kommen; und wenn das Geschlecht Ägyptens nicht hinaufzieht und nicht kommt, so wird der Regen auch nicht über dieses kommen. Das wird die Plage sein, womit der HERR die Nationen plagen wird, die nicht hinaufziehen werden, um das Laubhüttenfest zu feiern. Das wird die Strafe Ägyptens und die Strafe aller Nationen sein, die nicht hinaufziehen werden, um das Laubhüttenfest zu feiern. Liebe Grüsse Martin K.
    4 Antwort(en) | 199 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin K.
    21.05.2020, 10:12
    Martin K. hat auf das Thema Hiob 33,15 im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Larissa Das Nachtgesicht war die 1. Weise wie Gott zum Menschen redet. Die 2. Weise siehst du in Vers 19. Der Mensch wird gezüchtigt, damit er zu Gott finden kann. Das siehst du ja an Hiob, der vollkommene Mann musste lernen von seiner eigenen Gerechtigkeit abzustehen. Auch wird er gezüchtigt mit Schmerzen auf seinem Lager und mit beständigem Kampf in seinen Gebeinen. Liebe Grüsse Martin K.
    4 Antwort(en) | 140 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin K.
    11.05.2020, 21:24
    Martin K. hat auf das Thema Frucht bringen im Forum Was bedeutet? geantwortet.
    Liebe Larissa Bedeutet wenn wir im Neuen Leben, im Geist wandeln, dann kommt die Frucht hervor. Die Frucht des Geistes aber ist: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit; gegen solche Dinge gibt es kein Gesetz. Liebe Grüsse Martin K.
    4 Antwort(en) | 384 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Martin K.

Allgemeines

Über Martin K.
Wohnort:
CH-Ostschweiz

Statistiken


Beiträge
Beiträge
253
Beiträge pro Tag
0,05
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
Gestern 20:27
Registriert seit
30.12.2005