Tab Content
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 16:20
    Olivier hat auf das Thema Epheser 5, 11 im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Larissa Es ist (für mich) immer wieder ernüchternd und erschreckend, was die religiöse Welt (christlich getünchtes Bekennertum) für Dreck und Mist produziert und als christlich verbreitet. Hans Peters Worte treffen das direkt aber genau. Lies mal dazu z.Bsp. den Judasbrief. Dieser bringt mich immer wieder zurück auf den Boden der geistlichen Realität in dieser dämonisch, okkulten, religiösen Welt. Zu deiner Frage der Textzusammenhang und 2 speziell angestrichene Verse in rot "strafet / überführen / zurechtweisen - elencho" Hat nichts damit zu tun, satanische Dinge in der Welt aufzudecken, sondern mit dem überführen der UNFRUCHTBAREN WERKE der Finsternis, also den Früchten dieser christliche getünchten Menschen, solchen welche sich mit diesem Dreck abgeben und mit diesen Dreck auch noch um sich schmeissen. Vers 13 zeigt wie man das überführt: durch das Licht Gottes, also dem Wort mit welchem wir die Ergebnisse dieser Schmutzfinken begegnen und der Wirkung Gottes. Es steht geschrieben...... hat der Herr dem Teufel geantwortet, 4 mal, dann ist er gegangen. Mehr hat er nicht getan. Erzengel Michael hat nichts getan ausser den Teufel selbst Gott anzubefehlen. 1651 ἐλέγχω (elencho) : überführen Importantia ελεγχω eléncho Übersetzung: überführen Anzahl: 17 Grammatik: V Herkunft: viell. vom Urspr. von G1640 ελασσων elásson geringer (kleiner machen —> urspr.: "tadeln," schmähen, beschimpfen —> beschämend widerlegen) Kautz Gräz. t.t. d. Gerichtssprache: jmd. ausforschen um ihn zu überführen und ihn von seiner Schuld zu überzeugen; von d. richterlichen Beweisführung; etw. gerichtlich untersuchen; jmd. mit Verachtung behandeln. Bedeutung überführen etw. untersuchen (und dann ans Licht bringen), aufdecken, jmdm. etw. beweisen bzw. nachweisen, jmd. von etw. überführen um ihn von seiner Schuld zu überzeugen (oft mit d. Beigeschmack d. Beschämens). Mt 18,15; Joh 8,46; Eph 5,11; Tit 1,9; ua. jmdn. tadeln, zurechtweisen, korrigieren, auf einen Fehler hinweisen: jmdn. mit scharfen Worten (und mit Beweisen und Widerlegungen) "zur Rede stellen", jmdn. rügen. Spr 9,7.8; Lk 3,19; ua. viell. noch intensiver: jmdn. (tätlich oder nur mit Worten?) züchtigen, (be)strafen bzw. zurechtweisen; jmdn. "erziehen". Hi 5,17; Spr 3,11; Hebr 12,5; Offb 3,19; Wortfamilie G557 ἀπελεγμός (ap-elegmos) : Verruf G1246 διακατελέγχομαι (dia-kat-elegchomai) : vollends widerlegen G1827 ἐξελέγχω (ex-elegcho) : überführen G1649 ἔλεγξις (elegxis) : Zurechtweisung G1649 ἔλεγξις (elegmos) : Zurechtweisung G1650 ἔλεγχος (elegchos) : Überführtwerden
    3 Antwort(en) | 102 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    02.04.2020, 06:42
    Olivier hat auf das Thema Ägypten und Kanaan im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Larissa Ägypten ist die perverse, hurerische und religiöse Welt mit ihrem Anführer dem Satan (Pharao). Kanaan meint geistlicherweise die Himmlischen {*} Örter oder Regionen ist ein eigentlich unnötiges Hilfskonstrukt der Übersetzer um anhand eines geographischen Ausdruckes einen himmlischen Bereich zu beschreiben. Da der Himmel ja nichts mit der Schöpfung also nichts mit Raum und zeit zu tun hat, so ist der Himmel auch nicht an Geographie gebunden. Der Glaube versteht's auch gut, wenn man dieses Hilfskonstrukt weglässt und Himmlische als Nomen gross schreibt und nicht bloss als adjektiv verwendet.. Das Büchlein "Von Ägypten nach Kanaan" von John Ritchie ist unterwegs auf der Post ...
    2 Antwort(en) | 99 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    02.04.2020, 06:18
    Olivier hat auf das Thema Römer 3.9-11 > Apostelgeschichte 17.27 im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Mario Du musst immer ein paar Verse vorher und nachher mitlesen, sonst kommst du sofort auf Glatteis. Das durfte ich über einen älteren Buder von dessen verstorbenen Mutter lernen. Ist mir seither im hintersten Teil meines Denkens tief eingebrannt. Den Bezugsrahmen, das Umfeld, die Situation, den Bilderrahmen eng halten und so Kontext mit beachten. Ohne genau das zu tun, könnte ich z.bsp. die Problematik in deiner rhetorischen Bemerkung oben nicht verstehen. APG 17 ist voller kompakten Inhalten und ab Vers 15 sieht man den ganzen Fächer der Philosophen und weltlich-religiösen Menschen abgebildet. Mitten auf dem Aeropag stehend in Athen (>recherchieren!), nimmt Paulus auf deren selbst geschaffene Umgebung Bezug. Die Götter der Griechen sind da alle tot und in 3D sichtbar.... einzig den unbekannten Gott suchten sie nicht, wussten jedoch dass er existiert und bauten diesem zum Beweis ja einen Altar. Sie haben sich voll verantwortlich gezeigt. Nicht suchen wollen schützt halt nicht vor Verantwortung. Die Juden hatten ja Mose und den ganzen Tanach! Was hatten sie daraus gemacht? Dasselbe wie die Griechen welche es am Aeropag bewiesen: Nur Sünde, Abkehr vom wahren Gott, Hinwendung zum selbstgebastelten Gott (Göttern) ohne jede Einsicht, ohne jede Gottesfurcht. Keiner hat Gott gesucht wie er sich selber darstellt: den Juden im Tanach, den Menschen außerhalb Israels in der Schöpfung (Römer 1,18-22), im Gewissen (Römer 2,13-16) und im Gesetz Mose. Das Problem der Menschen ist ihr falsches Gottesbild. Das betrifft solche die Gott noch nicht kennen aber auch oftmals solche die Gott kennen. Das Wort Gottes beschreibt uns Gott wie er ist. Der gekommene Sohn Gottes zeigt uns den Vater. Der Heilige Geist wirkt an jedem Menschen der sündigt (durchs Gewissen), dabei mindestens ein paar mal um ihn zu Gedanken Gottes zu führen. Das war schon bei Hiob bekannt (33,14-30) wenn auch bei Hiob das "Verfahren" noch etwas anders lag. Heute gilt den Menschen Johannes 6,44. Sinngemäss gilt allen Menschen
    3 Antwort(en) | 112 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    26.03.2020, 10:05
    Olivier hat auf das Thema Corona und die Angst im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Lieber Bobby Welcher belehrte Christ hat das schon? Ich nicht. Ich bin aber überall da den Obrigkeiten Gehorsam wo ich es sein muss, das ist nicht wenig, in meinem Beruf sogar sehr viel. Du warst es ja auch, in deinem ehemaligen Beruf als Soldat. Das ist gut so. Guten Umzug!
    48 Antwort(en) | 3338 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    25.03.2020, 21:33
    Olivier hat auf das Thema Corona und die Angst im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Was der Teufel will ist klar und dieser Abschnitt könnte würde man besser auf das verkürzen, m.M. Ich lese hier einige sehr seltsame Aussagen an Christen, die mehr verwirren als Klarheit schaffen. Auch Herr Seibel hat sich der Obrigkeit unterzuordnen und wenn (in der Schweiz) mehr als 5 Personen (D=2) mit weniger als 2 m Distanz beieinander stehen, so verhalten sie sich alle ungehorsam gegenüber der Obrigkeit und somit dem Wort. Wie M.S. es persönlich hält, weiss ich nicht. Im Lichte der Brüder-Irrlehre der "Tisch des Herrn" sei einzig in XXX und nur bei ihnen, macht man da nur noch mehr falschen Druck und aktuell noch mehr Probleme. Ich empfehle ihm eine praktische Studienreise nach Nordkorea. Ich bin sehr dankbar dass und solange wir noch ganz real aber mittels jetzt noch funktionierender Technik physisch-örtlich betrachtet halt "virtuell" dafür europaweit zusammen kommen können und das nicht erst seit dem aktuellen Virus! Ich gehe davon aus, dass auch jedem bewusst ist, dass das Kommunizieren mittels Internetforum, Telefonie, Rauchzeichen und Flugpost auch in ähnlicher Art "virtuell" ist. Das Mantra von Math 18,20 ist grundfalsch und wird durch Wiederholung nie richtig. (Math 18,15-20). Der Herr wohnt nicht nur in der Körperschaft des Leibes Christi sondern auch im einzelnen Christen. Joh 14,20 Abendmahl feiern wir nicht, sondern wir teilen den Kelch und brechen das Brot. Die Anzahl dieser Erinnerungsfeier orientiert sich an der Anzahl der effektiven Zusammenkommen der Gläubigen und nicht am Sonntag und nicht am Monat usw. (1. Kor 11,25+26) > Nutzen wir die Gunst der Stunde trotz Einschränkungen und weisen die Panik- und Angstvollen zum Erretter hin, Jesus Christus.
    48 Antwort(en) | 3338 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    24.03.2020, 18:04
    Olivier hat auf das Thema Geheimnisse Gottes im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Larissa https://www.bibelpraxis.de/index.php?article.754 Habe es noch nicht gegen gelesen. Drum prüfet alles.
    2 Antwort(en) | 114 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    23.03.2020, 21:17
    https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=9020&p=57241#post57241
    4 Antwort(en) | 302 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    22.03.2020, 18:30
    Olivier hat auf das Thema Corona und die Angst im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Lieber Bobby Vermutlich hast du den obigen Beitrag falsch verstanden. M. Kotsch warnt ja gerade in einer gegendarstellung vor diesem brandgefährlichen Dr. Wolfgang Wodarg, welcher in Youtube als selbsternannter "Experte", die aktuellen weltweiten Bemühungen betreffend Corona Virus als Hysterie und schnell vorüberziehende leichte Grippe darzustellen versucht. Experten zum Coronavirus gibt es seit maximal 3 Monaten... länger ist der Virus nicht bekannt.
    48 Antwort(en) | 3338 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    22.03.2020, 12:08
    Olivier hat auf das Thema Corona und die Angst im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Lieber Jörg Ich schau aktuell überhaupt keine Experten-YT‘s mehr an, maximal technische oder christliche Lehrfilme, letztere mit leider sehr stark wachsender Skepsis. (*) Vor einer Woche sagte ich das meiner leiblichen Schwester auf den zugesendeten Film dieses Pseudoexperten hin, seither ist Funkstille... Mir soweit egal, seit 4 Tagen findet man im Nerz dutzende Korrekturen zu diesem Typen. Ich muss mir ja nicht alles antun. (*) PS: Informative Beiträge sind davon unter entsprechender Vorsicht ausgenommen. Überall wo Experten oder Bibellehrer angepriesen werden, zucke ich innerlich zusammen.
    48 Antwort(en) | 3338 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    22.03.2020, 06:45
    Olivier hat auf das Thema Grafiken zu Bibel im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Geht nur mit FB Account
    1 Antwort(en) | 76 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    20.03.2020, 21:47
    Olivier hat auf das Thema Römer 8:26-27 im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Larissa Ich denke da an mich und meinen manchmal so grossen Kleinglauben..., dass ich fast selber darüber seufze und dass der Geist Gottes sich dennoch dieser Ausgangslage annimmt und herzenerforschend sich unserer Schwachheiten annimmt und uns nach Gnade hilft, nicht nach Leistung oder Können. PS: Schwachheiten sind nicht Sünde selbst, nicht begangene Sünde.
    1 Antwort(en) | 78 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    20.03.2020, 21:29
    Olivier hat auf das Thema Corona und die Angst im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Lieber Bobby, liebe Geschwister im Herrn Angst hatte und habe ich in der jetzigen Situation nicht, dafür sehr sehr viel ab mir selber gelernt... und diese Phase wird noch lange nicht beendet sein. Zu Beginn dieser Krise, also vor ca. 3 Wochen (!), spielte ich das alles, für mich selber betrachtet, ziemlich lächelnd herunter, dachte ja das trifft zwar viele aber ist nicht so schlimm und trifft mich doch nicht.... Dann realisierte ich, dass ich in gewisser Weise unbarmherzig und gleichgültig gegenüber den Betroffenen Kranken wurde, leider so sprach, und dass strenge staatliche Massnahmen sehr wichtig sein werden, um das totale Kollabieren des staatlichen Gesundheitssystem zu verhindern - es gibt ja noch viele viele ebenso dringende Fälle und Notfälle nebst den Lungenkranken, musste ich auch erst wirklich checken. (siehe obige Szenarien). Dann wurden in der CH Massnahmen getroffen die plötzlich nicht nur sozial-gesellschaftlich sondern wirtschaftlich einschneidend wurden und noch lange sein werden. An der Börse wurden innert wenigen Tagen unzählige Milliarden Franken vernichtet (vielleicht das kleinste Übel) und ich schaue gar nicht mehr ob und wie mich das persönlich trifft. Dann beginne ich zu erleben wie diese notwendigen Massnahmen selbst auf meinen Kleinstbetrieb, anfänglich noch spärlich, Auswirkungen hat und künftig immer mehr haben wird. Industriebetriebe produzieren wegen der Unmöglichkeit der Vereinzelung von Arbeitsplätzen nicht mehr oder nur noch sehr wenig, Grenzschliessungen werden zu weiteren Hemnissen, die nachfolgende Bedarfs-Kette wird kaum mehr beliefert, weiter nachfolgende Branchen können deswegen kaum mehr produzieren und keine Maschinen mehr liefern trotz guter Auftragslage, einzelne meiner Planungsaufträge werden gestoppt oder sistiert, usw. usf. Vorher schon aufgeblähte und träge und kompliziert gewordene Verwaltungen funktionieren nur noch auf 25%iger Sparflamme, ganze Gemeinden schliessen ihre Verwaltungen zwischenzeitlich, was gewisse Projekte wegen fehlenden amtlichen Dokumenten gefährdet und teilweise gänzlich abbrechen oder um Jahre verschieben lässt, Auswirkung auf meinen Part immer auch. Könnte da noch lange weiterschreiben. Nun, was ich persönlich bei all diesen ganz sicher noch lange anwachsenden Schwierigkeiten und Nöten in total praktischer Weise lernen darf ist, dass auch durch viel und strenge Arbeit und viele Entbehrungen usw., die erdacht-erarbeitete Komfortzone an Sicherheit, an Arbeit, Wohlstand, materiell- und finanzielle Sicherheit etc. extrem schnell ins grosse Wanken kommen kann und dass die Summe dieser Dinge niemals je auf Erden auch nur ein bisschen tragende, bleibende Sicherheit geben kann. Dass Planung gut ist aber nur bis zum nächsten unvorhersehbaren Ereignis. Selbstverständlich ist mir das alles aus dem Wort Gottes und aus Glauben bewusst und nahe im Denken und im Handeln. Aber das alles PRAKTISCH durch- und mitzuerleben, auch mit anderen Menschen, solche stets ändernden Situationen durchzugehen, jeden Tag aufs Neue wichtige Entscheidungen zu treffen - nicht bloss für mich selber - ist nochmals eine ganz andere Dimension an Qualität, welche unabhängig jeder noch so grossen Quantität liegt. Ja, ich darf das alles in der Gnade und der Kraft unseres geliebten Herrn Jesus durchgehen, mich getragen wissen von Ihm, das möchte meine Dankbarkeit und vor allem meine Demut und Bescheidenheit wachsen lassen. Und ja, ich vertraue in dieser Lebenssituation ganz meinem Herrn und ich vertraue auch im Gehorsam unserer CH-Regierung, denn Gott hat sie dazu eingesetzt.
    48 Antwort(en) | 3338 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    18.03.2020, 16:42
    Olivier hat auf das Thema Neue Weltordnung im Forum Was in den anderen Foren nicht reinpasst. geantwortet.
    Liebe Larissa Mit NWO wird eine weltliche Verschwörungstheorie bezeichnet, welche vermutlich 10'000 Varianten hat. Einige Varianten der weltlichen NWO werden von Christen (?) verwendet und auf das Tier aus dem Meer und das Tier aus der Erde als dem Anführer bezeichnet. Sie erfinden dazu einen sogenannten, einzelnen menschlich-personalen Antichristen, eben das Tier aus dem Meer und/oder das Tier aus der Erde. Klingt für Nichtgläubige irrsinnig interessant und ist auch irr-sinnig. Hat nur nichts mit dem zu tun was das Wort Gottes lehrt. In der Bibel hat es immer wieder Neue Ordnungen für die Schöpfung gegeben, Ordnungen die der Schöpfergott selber festgelegt hat. Diese Ordnungen haben aber Null und Nichts mit der sog. NWO zu tun. Die 1. Weltordnung war in Eden die 2. ausserhalb Edens (verflucht, Dornen und Disteln, Mühe = Im Schweisse deines Angesichts) die 3. nach der Sintflut. (geschlachtete Fleisch-Nahrung, keine Flut mehr, Regenbogen, Wasserkreislauf völlig anders) die 4. ist die letzte und ist zukünftig und wird dann sein, wenn der Herr Jesus in Macht und Herrlichkeit kommen wird, also im sog. Tausendjährigen Reich (kein Satan, Tiere rauben nicht mehr, Friede herrscht (wohnt noch nicht). keine 5. denn die Erde wird aufgelöst.
    1 Antwort(en) | 166 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    18.03.2020, 10:56
    Olivier hat auf das Thema Corona und die Angst im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Einen Fehler sehe ich eher in einer behaupteten Grundlegung, dass die Ansteckungs-Fallzahlen weiterhin exponentiell-quadratisch ansteigen sollen. Den Gegen-Beweis hast du ja erbracht. Weshalb das so ist wird man kaum gänzlich und detailliert verstehen können, vermute ich. Interessant ist es auf jeden Fall. Aus Sicht des Menschen verläuft die Fallzahlen-Kurve vielleicht nicht gerade chaotisch, aber doch irgendwie arbiträr..? Im Nachhinein werden sicher Viele gescheiter sein und die mir heute bereits Suspektesten von denen (m.M. nach), behaupten jetzt schon alles genau zu wissen und vorhersagen zu können. Lösungen haben sie auch nicht. Die Spanne reicht dabei vom (fatalistischen) Nichts tun bis zum System China, welches ja auch erst spät erkannt hat und auch da nie alles ganz rigoros läuft. Das was der Gläubige tut ist auf den Herrn vertrauen und der Obrigkeit gehorchen und das tut was sie uns auferlegt, egal welche Folgen es hat und das hat es - materiell.
    48 Antwort(en) | 3338 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    16.03.2020, 09:23
    Olivier hat auf das Thema Geschwister in der Umgebung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Handschuhe befördern einen Virus genauso gut zu Augen, Mund, Nase und wenn es kribbelt ist die Virusübertragung längst übertragen, zu spät! Das ist ja das heimtückische daran! https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/haeufig-gestellte-fragen.html Jeder trägt seine Verantwortung zuerst vor Gott, dann gegenüber dem Nächsten (und Obrigkeiten) und erst dann bezüglich sich selbst.
    4 Antwort(en) | 278 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    16.03.2020, 09:16
    Olivier hat auf das Thema Martin Vedder/Wolfgang Bühne im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Mario Es gibt keine Kettenverunreinigung! Ein Hirngespinnst der in Hochmut schwebenden Brüderbewegung die vor dem Fall steht und einzeln ja laufend fällt. Man muss sich davon wegbekehren, von dem System und ihren Irrungen. Auch R.L. steht vor dem Herrn. Wie ich ja auch...
    6 Antwort(en) | 277 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.03.2020, 08:50
    Olivier hat auf das Thema Beerdigung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Meine (ungläubige) Mutter muss ich einmal kremieren lassen, das Urnengrab ist bereits reserviert.... sie und ihr bereits verstorbener Mann wollen das so. In dieser Welt haben wir nur Nöte, Leiden und Probleme. Der Herr weiss das, sieht und hilft uns bis wir bei IHM sind. Herrliche Hoffnung!
    3 Antwort(en) | 308 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.03.2020, 08:06
    Olivier hat auf das Thema in ihren eigenen Häusern im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Christen kamen auch nicht zusammen in Häusern mit spitzem Turm der zum Himmel zeigt. Christen zeigen durch ihr praktisches Leben, dass Gott in ihren Herzen wohnt.
    3 Antwort(en) | 211 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.03.2020, 19:03
    Olivier hat auf das Thema Beerdigung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Giovanni Christen leben aus Glauben. Wir können unseren Willen frühzeitig mündlich und schriftlich kundtun und ich denk, dass man in beiden von dir geschilderten Fällen, alles was dann nach unserem Heimgang mit unserem eigenen Leib geschieht, der Verantwortung der Menschen überlassen. Wir dürfen dabei wissen, dass der Herr alles weiss, alles sieht, alles in Seinen Händen liegt. Was dann vielleicht fast noch schwieriger werden könnte ist, wenn wir z.Bsp. mit leiblichen, ungläubigen Geschwistern über den Leib einer gläubigen Mutter mitentscheiden müssen und die anderen eine Kremation durchsetzen wollen. Oder wenn man in einer Stadt gar keine Erdbestattung mehr macht und wir wie im Fall vorher mitentscheiden müssen. Der Herr sieht auch da alle unsere Nöte und er wird uns helfen das Mögliche zu tun und am uns Unmöglichen nicht zu verzweifeln. Meine Überzeugung.
    3 Antwort(en) | 308 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.03.2020, 10:00
    Lieber Ronny Alles was wir lesen und interpretieren ist immer zu prüfen. Wenn Gott von sich selber sagt, das ER der ist der ER ist, dann ist ER und bleibt ER in Seinem Wesen wie er ist. Sagt dass nun auch, dass Gott auch immer mit allen Menschen, durch alle Zeiten und alle Situation hindurch, unverändert gleich handelt? Im moralischen Sinn seines Wesens sicher ja. Gott aber ändert sich im Wesen ganz und gar nicht, wenn ER mit Adam anders handelt als mit Abraham, Noah, Mose, David, Paulus usw. Jeder von diesen Menschen hatte andere Aufgaben, alle aber auf derselben Grundlage von Seiner Gnade und und dem menschlichen Gebot Ihm zu Glauben und das zu tun was ER ihm aufträgt. Ein (schwaches) Bild dazu: Ein Vater/Mutter mit einem Sohn und einer Tochter: Erzieht er beide haargenau gleich? > Moralisch ja, im Ziel ja, in seinen Handlungen und Aufträgen kaum... https://www.bibelkreis.ch/themen/buendnis.htm
    4 Antwort(en) | 318 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.03.2020, 13:12
    1. Mose 1. Mo 43,23 Und er sprach: Friede euch! Fürchtet euch nicht! Euer Gott und der Gott eures Vaters hat euch einen Schatz in eure Säcke gegeben; euer Geld ist mir zugekommen. Und er führte Simeon zu ihnen heraus. 1. Mo 50,19 Da sprach Joseph zu ihnen: Fürchtet euch nicht; denn bin ich an Gottes Statt? 1. Mo 50,21 Und nun, fürchtet euch nicht; ich werde euch und eure Kinder versorgen. Und er tröstete sie und redete zu ihrem Herzen. 2. Mose 2. Mo 14,13 Und Mose sprach zu dem Volke: Fürchtet euch nicht! Stehet und sehet die Rettung Jehovas, die er euch heute schaffen wird; denn die Ägypter, die ihr heute sehet, die werdet ihr hinfort nicht mehr sehen ewiglich. 2. Mo 20,20 Da sprach Mose zu dem Volke: Fürchtet euch nicht; denn um euch zu versuchen, ist Gott gekommen, und damit seine Furcht vor eurem Angesicht sei, daß ihr nicht sündiget. 5. Mose 5. Mo 1,29 Da sprach ich zu euch: Erschrecket nicht und fürchtet euch nicht vor ihnen! 5. Mo 20,3 und zu ihnen sprechen: Höre, Israel! Ihr rücket heute zum Streite heran wider eure Feinde; euer Herz verzage nicht, fürchtet euch nicht und ängstiget euch nicht und erschrecket nicht vor ihnen; 5. Mo 31,6 Seid stark und mutig, fürchtet euch nicht und erschrecket nicht vor ihnen! Denn Jehova, dein Gott, er ist es, der mit dir geht; er wird dich nicht versäumen und dich nicht verlassen. Josua Jos 10,25 Und Josua sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht und erschrecket nicht, seid stark und mutig! Denn so wird Jehova allen euren Feinden tun, wider die ihr streitet. 1. Samuel 1. Sam 12,20 Und Samuel sprach zu dem Volke: Fürchtet euch nicht! Ihr habt zwar all dieses Böse getan; nur weichet nicht ab von der Nachfolge Jehovas und dienet Jehova mit eurem ganzen Herzen; 2. Samuel 2. Sam 13,28 Und Absalom gebot seinen Knaben und sprach: Sehet doch zu, wenn Amnon fröhlichen Herzens wird vom Wein, und ich zu euch spreche: Erschlaget Amnon! so tötet ihn, fürchtet euch nicht! Bin ich es nicht, der es euch geboten hat? Seid stark und seid tapfer! 2. Könige 2. Kö 25,24 Und Gedalja schwur ihnen und ihren Männern und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht vor den Knechten der Chaldäer; bleibet im Lande und dienet dem König von Babel, so wird es euch wohl gehen. 2. Chronik 2. Chr 20,15 Und er sprach: Merket auf, ganz Juda, und ihr Bewohner von Jerusalem, und du, König Josaphat! So spricht Jehova zu euch: Fürchtet euch nicht und erschrecket nicht vor dieser großen Menge; denn nicht euer ist der Streit, sondern Gottes! 2. Chr 20,17 Ihr werdet hierbei nicht zu streiten haben; tretet hin, stehet und sehet die Rettung Jehovas an euch, Juda und Jerusalem! Fürchtet euch nicht und erschrecket nicht; morgen ziehet ihnen entgegen, und Jehova wird mit euch sein! 2. Chr 32,7 Seid stark und mutig! Fürchtet euch nicht und erschrecket nicht vor dem König von Assyrien und vor all der Menge, die mit ihm ist; denn mit uns sind mehr als mit ihm. Nehemia Ne 4,8 Und ich sah zu und machte mich auf und sprach zu den Edlen und zu den Vorstehern und zu dem übrigen Volke: Fürchtet euch nicht vor ihnen! Gedenket des Herrn, des großen und furchtbaren, und streitet für eure Brüder, eure Söhne und eure Töchter, eure Weiber und eure Häuser! Hiob Hi 6,21 Denn jetzt seid ihr zu nichts geworden; ihr sehet einen Schrecken und fürchtet euch. Hi 19,29 so fürchtet euch vor dem Schwerte! Denn das Schwert ist der Grimm über die Missetaten; auf daß ihr wisset, daß ein Gericht ist. Hi 32,6 Und Elihu, der Sohn Barakeels, der Busiter, hob an und sprach: Ich bin jung an Jahren, und ihr seid Greise; darum habe ich mich gescheut und gefürchtet, euch mein Wissen kundzutun. Jesaja Jes 35,4 Saget zu denen, welche zaghaften Herzens sind: Seid stark, fürchtet euch nicht! Siehe, euer Gott kommt, Rache kommt, die Vergeltung Gottes! Er selbst kommt und wird euch retten. Jeremia Jer 10,5 sie sind wie eine gedrechselte Säule und reden nicht; sie werden getragen, denn sie gehen nicht. Fürchtet euch nicht vor ihnen; denn sie können nichts Böses tun, und Gutes zu tun steht auch nicht bei ihnen. Jer 40,9 Und Gedalja, der Sohn Achikams, des Sohnes Schaphans, schwur ihnen und ihren Männern und sprach: Fürchtet euch nicht, den Chaldäern zu dienen; bleibet im Lande und dienet dem König von Babel, so wird es euch wohlgehen. Jer 42,11 Fürchtet euch nicht vor dem König von Babel, vor dem ihr euch fürchtet; fürchtet euch nicht vor ihm, spricht Jehova; denn ich bin mit euch, um euch aus seiner Hand zu retten und zu befreien. Jer 42,16 so wird es geschehen, daß das Schwert, vor dem ihr euch fürchtet, euch dort, im Lande Ägypten, erreichen wird; und der Hunger, vor dem euch bange ist, wird dort, in Ägypten, hinter euch her sein; und ihr werdet dort sterben. Joel Joe 2,22 Fürchtet euch nicht, ihr Tiere des Feldes! Denn es grünen die Auen der Steppe; denn der Baum trägt seine Frucht, der Feigenbaum und der Weinstock geben ihren Ertrag. Haggai Hagg 2,5 Das Wort, welches ich mit euch eingegangen bin, als ihr aus Ägypten zoget, und mein Geist bestehen in eurer Mitte: Fürchtet euch nicht! Sacharja Sach 8,13 Und es wird geschehen, gleichwie ihr, Haus Juda und Haus Israel, ein Fluch unter den Nationen gewesen seid, also werde ich euch retten, und ihr werdet ein Segen sein. Fürchtet euch nicht, stärket eure Hände! Sach 8,15 also gedenke ich wiederum in diesen Tagen Jerusalem und dem Hause Juda Gutes zu tun. Fürchtet euch nicht! Matthäus Mt 10,26 Fürchtet euch nun nicht vor ihnen. Denn es ist nichts verdeckt, was nicht aufgedeckt, und verborgen, was nicht kundwerden wird. Mt 10,28 Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet aber vielmehr den, der sowohl Seele als Leib zu verderben vermag in der Hölle. Mt 10,31 Fürchtet euch nun nicht; ihr seid vorzüglicher als viele Sperlinge. Mt 14,27 Alsbald aber redete Jesus zu ihnen und sprach: Seid gutes Mutes, ich bin es; fürchtet euch nicht! Mt 17,7 Und Jesus trat herzu, rührte sie an und sprach: Stehet auf und fürchtet euch nicht. Mt 28,10 Da spricht Jesus zu ihnen: Fürchtet euch nicht; gehet hin, verkündet meinen Brüdern, daß sie hingehen nach Galiläa, und daselbst werden sie mich sehen. Markus Mk 6,50 denn alle sahen ihn und wurden bestürzt. Und alsbald redete er mit ihnen und spricht zu ihnen: Seid gutes Mutes, ich bin es; fürchtet euch nicht! Lukas Lu 2,10 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkündige euch große Freude, die für das ganze Volk sein wird; Lu 12,4 Ich sage aber euch, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten und nach diesem nichts weiter zu tun vermögen. Lu 12,7 Aber selbst die Haare eures Hauptes sind alle gezählt. So fürchtet euch nun nicht; ihr seid vorzüglicher als viele Sperlinge. Johannes Joh 6,20 Er aber spricht zu ihnen: Ich bin es, fürchtet euch nicht!
    1 Antwort(en) | 190 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    09.03.2020, 17:01
    2782 κήρυγμα (kerygma) : Bekanntmachung Importantia κηρυγμα, ατος kérygma Übersetzung: Bekanntmachung Anzahl: 8 Grammatik: N n Herkunft: Erg. von G2784 κηρυσσω kerýsso verkündigen Kautz Gräz.: d. offizielle Erlaß, d. Gebot, d. Befehl, d. Anordnung, d. Ausrufen. Bedeutung d. Predigt d. Bekanntmachung (sowohl d. Tätigkeit d. Herolds: d. Bekanntmachen; als auch vom Inhalt: d. Bekanntgemachte); d. Proklamation; besonders: d. Verkündigung d. Evangeliums. 2Chr 30,5; Jon 3,2; Spr 9,3; Mt 12,41; Lk 11,32; Röm 16,25; 1Kor 1,21; 2,4; 15,14; 2Tim 4,17; Tit 1,3; Statistik Vorkommen: 8; Stellen: 8; Übersetzungen: 1 Predigt (8x in 8 Stellen) 2784 κηρύσσω (kerysso) : verkündigen Importantia κηρυσσω kerýsso Übersetzung: verkündigen Anzahl: 61 Grammatik: V Herkunft: Von G2783 κηρυξ kéryx Verkündiger; Gräz.: etwas (amtliches) befehlen bzw. anordnen. Kautz Bedeutung predigen etw. (laut) ausrufen, (öffentlich) bekanntmachen, (d. Botschaft Gottes) predigen. Wortfamilie G4296 προκηρύσσω (pro-kerusso) : vorherverkündigen G2782 κήρυγμα (kerugma) : Bekanntmachung G2784 κηρύσσω (kerusso) : verkündigen Statistik Vorkommen: 61; Stellen: 60; Übersetzungen: 21 predigte (13x in 13 Stellen) predigen (12x in 12 Stellen) gepredigt (5x in 5 Stellen) gepredigt..werden (5x in 5 Stellen) predigt (5x in 5 Stellen) predige (3x in 3 Stellen) auszurufen (2x in 2 Stellen) gepredigt..worden (2x in 2 Stellen) predigten (2x in 2 Stellen) Predige (1x in 1 Stelle) Prediger (1x in 1 Stelle) ausrief (1x in 1 Stelle) bekannt..zu..machen (1x in 1 Stelle) gepredigt..wird (1x in 1 Stelle) kundzumachen (1x in 1 Stelle) machte..bekannt (1x in 1 Stelle) machten..kund (1x in 1 Stelle) predigend (1x in 1 Stelle) predigst (1x in 1 Stelle) verkündet (1x in 1 Stelle) verkündet..werden (1x in 1 Stelle) 2097 εὐαγγελίζω (euangelizo) : evangelisieren Importantia ευαγγελιζω eu-angelízo Übersetzung: evangelisieren Anzahl: 55 Grammatik: V Herkunft: Aus G2095 ευ eû gut + G32 αγγελος ángelos Bote; (w. wohl-berichten;) Kautz Gräz.: für d. Verkündigung eines militärischen Sieges oder einer Hochzeit. Bedeutung evangelisieren allg.: eine gute Nachricht bzw. eine freudige Botschaft überbringen. Ps 40,10; Lk 1,19; 2,10; 1Thes 3,6; Offb 10,7; 14,6; Med.Dep. und Pass., spez.: d. Evangelium verkündigen. 2Sam 18,31; Jes 60,6; Jon 3,5; Mt 11,5; Lk 4,43; Gal 1,23; uva. Statistik Vorkommen: 55; Stellen: 52; Übersetzungen: 28 gute..Botschaft..verkündigt (5x in 5 Stellen) verkündigen (5x in 5 Stellen) verkündigt (4x in 4 Stellen) Evangelium..verkündigt (3x in 3 Stellen) das..Evangelium..verkündigte (3x in 3 Stellen) das..Evangelium..zu..verkündigen (3x in 3 Stellen) verkündigte (3x in 3 Stellen) verkündigten..das..Evangelium (3x in 2 Stellen) Evangelium..verkündigte (2x in 2 Stellen) das..Evangelium..verkündigt (2x in 2 Stellen) gute..Botschaft..zu..verkündigen (2x in 2 Stellen) verkündigt..worden (2x in 2 Stellen) verkündigte..das..Evangelium (2x in 2 Stellen) verkündigten (2x in 2 Stellen) Evangelium..gepredigt (1x in 1 Stelle) Evangelium..verkündigen (1x in 1 Stelle) Evangelium..verkündigten (1x in 1 Stelle) das..Evangelium..verkündige (1x in 1 Stelle) das..Evangelium..verkündigen (1x in 1 Stelle) das..Evangelium..verkündigend (1x in 1 Stelle) das..Evangelium..verkündigten (1x in 1 Stelle) das..Evangelium..zu..predigen (1x in 1 Stelle) die..gute..Botschaft..verkündigt..worden (1x in 1 Stelle) gute..Botschaft..verkündet (1x in 1 Stelle) verkündige (1x in 1 Stelle) verkündigen..gute..Botschaft (1x in 1 Stelle) verkündigend (1x in 1 Stelle) verkündigte..gute..Botschaft (1x in 1 Stelle)
    5 Antwort(en) | 286 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    09.03.2020, 17:01
    Lieber Bobby Der Unterschied ist, dass wenn kein Bruder im Herrn anwesend ist und eine erfahrene Schwester im Herrn ihre (glaubens-)jüngeren und ledigen Schwestern anleitet oder dieselbe Schwester vor Ungläubigen das Evangelium ausbreitet. Verheiratete Schwestern werden von ihrem Mann gelehrt. Man schaue einfach zu den Anfängen des Auftrages und des Versagens von Adam und auf die Stellung und des Versagens von Eva und schon ist es jedem klar, um was es geht und zu was es führt im Ungehorsam zum Wort Gottes, eigene Regeln hineinzubringen.
    5 Antwort(en) | 286 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.03.2020, 18:33
    Olivier hat auf das Thema Disziplin im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Vielleicht auch:
    4 Antwort(en) | 267 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.03.2020, 17:18
    Olivier hat auf das Thema was ist die Versammlung/ Kirche im Forum Meine Fragen geantwortet.
    1577 ἐκκλησία (ekklesia) : Versammlung Importantia εκκλησια, ας ekklesía Übersetzung: Versammlung Anzahl: 114 Grammatik: N f Herkunft: Aus εκ-κλητος (herausgerufen) von G1537 εκ ek heraus + G2564 καλεω kaléo rufen (w. die Heraus-Gerufene ) Kautz Gräz.: ob griechische Vereine je so bezeichnet wurden ist unsicher! LXX: für d. Volk Israel und seine Zusammenkünfte. 5Mo 9,10; 23,2; 18,16; Ri 20,2; 1Kö 8,14.65; 1Chr 28,8; 2Chr 6,3; Ps 149,1; Spr 5,14; Mi 2,5; Bedeutung * d. Versammlung * eine öffentlich einberufene Volksversammlung aller Bürger einer Stadt aus ihren Häusern zu einem öffentlichen Versammlungsort. Apg 19,39; * eine Menschenmenge, d. zufällig und tumultartig zusammenströmende Menschenansammlung, d. (Menschen)Schar. 1Sam 19,20; Apg 19,32.40; * d. Volk Israel, besonders d. (gottesdienstlichen) Zusammenkünfte d. Volkes Israel. 5Mo 4,10; 23,2; Ri 20,2; 1Sam 17,47; Apg 7,38; Hebr 2,12; * d. christliche Gemeinde: * d. Zusammenkommen d. örtlichen Gemeinde (zum "Gottesdienst" am Sonntag). Mt 18,17; 1Kor 11,18; 14,4.5.12.19.23.27.28.34.35; 3Jo 1,6; * eine Gruppe von Christen d. sich regelmäßig in einem Haus versammelt: d. Hausgemeinde als Teil d. gesamten Gemeinde in einer größeren Stadt (nur in größeren Städten? z.B. in Rom und Jerusalem). Röm 16,5; 1Kor 16,19; Kol 4,15; Phim 1,2; * d. christliche Gemeinde an einem Ort bzw. in einer Stadt (bestehend aus allen Christen an diesem Ort, welche regelmäßig in Versammlungen zusammenkommen). Apg 5,11; 11,26; Röm 16,1; Gal 1,2; uva. * d. gesamte und universelle christliche Gemeinde als d. Leib Christi. Apg 9,31; 1Kor 6,4; Eph 1,22; Kol 1,18; ua. * d. vollendeten Gläubigen im Zustand des Geistes in d. Herrlichkeit. Hebr 12,23; Statistik Vorkommen: 114; Stellen: 111; Übersetzungen: 2 Versammlung (79x in 78 Stellen) * Versammlungen (35x in 34 Stellen)
    3 Antwort(en) | 226 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.03.2020, 17:03
    Lieber Gino Am besten wäre die Verfilmung eines feststehenden schwarzen oder weissen Hintergrundes und auf der Audiospur jemand der die Bibel von 1. Mose 1,1 bis Offenbarung 22,21 liest. Einen solchen Film lasse ich auf längeren Autofahrten oft laufen, einfach ohne Filmspur. Durch das Autofahren ist der Wert des Hörens allerdings auch eingeschränkt und ersteres hat selbstverständlich immer Priorität.
    2 Antwort(en) | 248 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.03.2020, 11:20
    Olivier hat auf das Thema was ist die Versammlung/ Kirche im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Harry Die Summe der durch Busse und Glauben vom Herrn Jesus zum Leib Christi hinzugefügten Seelen.
    3 Antwort(en) | 226 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.03.2020, 06:11
    Olivier hat auf das Thema Erde ca 6000 Jahre alt? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    5613 ὡς (hos) : wie Importantia ως hos Übersetzung: wie Anzahl: 503 Grammatik: Adv Herkunft: Adv. von G3739 ος, η, ο hós, hé, hó welcher,-e,-es, (ai.: soviel als, insoweit als); Aufstellung nach: (2,1789-1793) Kautz Bedeutung * wie * adv. und konj. - vergleichend auf welche Weise etw. geschieht: auf welche Weise...; so wie...; je nachdem wie...; ähnlich von...; gleichsam wie. Mt 6,10; Röm 11,2; 1Kor 3,15; 13,11; Gal 3,16; uva. * als * zur Einführung einer Eigenschaft oder Handlungsweise auf die es im Zusammenhang ankommt. Joh 1,14; 8,7; Röm 3,7; Eph 5,1; Tit 1,7; ua. * Besonderer Gebrauch: * ως + Ptz., kausal zur Angabe d. Grundes für eine Handlungsweise: deshalb weil...; da...; als einer der...; Apg 23,15.20; 27,30; 28,19; 1Kor 4,18; 1Petr 4,12; 2Petr 1,3; * kausal: deshalb weil...; denn...; weil...; da...; Mt 6,12; * temporal: * mit Aor.: nachdem; als. Lk 1,23; Joh 2,9; Apg 5,24; 10,7; 13,29; ua. * mit Präs. oder Impf.: während; solange als. Mk 9,21; Apg 1,10; ua. * ως αν + Konj., in d. Zukunft weisend: dann wenn...; sobald...; Röm 15,24; 1Kor 11,34; Phil 2,23; * konsekutiv: so daß...; auf daß...; Hebr 3,11; 4,3; * ως + Inf., final: um zu...; Lk 9,52; Apg 20,24; Hebr 7,9; * nach Zeitwörtern d. Erkennens und Sagens: daß. Lk 6,4; 24,6; ua. * bei Zahlwörtern d. ungefähren Wert angebend: etwa; ungefähr; gegen. Mk 5,13; Lk 1,56; Joh 1,39; Apg 4,4; Offb 8,1; ua. * ως ταχιστα : möglichst schnell, so schnell als möglich. Apg 17,15; * ως αν + Inf.: gleichsam; gewissermaßen; sozusagen. 2Kor 10,9; Statistik Vorkommen: 506; Stellen: 444; Übersetzungen: 34 wie (268x in 236 Stellen) * als (120x in 96 Stellen) * Als (45x in 45 Stellen) * etwa (14x in 14 Stellen) * Wie (9x in 9 Stellen) * um (6x in 6 Stellen) * gleich (4x in 4 Stellen) * wenn (4x in 4 Stellen) * dass (3x in 3 Stellen) * für (3x in 3 Stellen) * So (2x in 2 Stellen) * als..ob (2x in 2 Stellen) * ein (2x in 2 Stellen) * ob (2x in 2 Stellen) * ungefähr (2x in 2 Stellen) * wie..wenn (2x in 2 Stellen) * (1x in 1 Stelle) * Da (1x in 1 Stelle) * Nämlich (1x in 1 Stelle) * Während (1x in 1 Stelle) * bald..wie..möglich (1x in 1 Stelle) * damit (1x in 1 Stelle) * das (1x in 1 Stelle) * eine (1x in 1 Stelle) * eines (1x in 1 Stelle) * er (1x in 1 Stelle) * es (1x in 1 Stelle) * so..dass (1x in 1 Stelle) * so..gut (1x in 1 Stelle) * sobald (1x in 1 Stelle) * sozusagen (1x in 1 Stelle) * und (1x in 1 Stelle) * vom (1x in 1 Stelle) * während (1x in 1 Stelle)
    6 Antwort(en) | 410 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.03.2020, 06:03
    Olivier hat auf das Thema Erde ca 6000 Jahre alt? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Rodolfo Wer nur Einzelverse aus der Bibel für seine Behauptungen, Theorien oder gar Lehren verwendet, bei dem kommt es immer schief. Petrus nimmt in diesen Abschnitt Bezug auf Spötter und ihre Spöttereien und stellt sie dem Wort Gottes gegenüber. Ein Wiedergeborener der über Gottes Wort und dessen Aussagen Spöttereien betriebt, gibt es nicht - er ist es nicht. Mancher Gläubige Jude in der Diaspora wurde damals in den Verfolgungen, Nöten und Leiden, durch diese Spöttereien der Ungläubigen verwirrt und heute ist es so, dass weniger wegen dem Zeitpunktes des 2. Kommen des Herrn gespottet wird aber wegen der teuflischen Theorie der langen Zeiträume, Gläubige verwirrt werden. Gläubige haben genau deswegen das ganze Wort Gottes, um ihre Verwirrung durch Klarheit zu ersetzen. Der Heilige Geist zeigt in 1. Petrus 2, durch das vor langer Zeit (4T Jahre) durch Propheten und ihre Vorväter geschriebene und erlebte Wort, die Sicherheit des damals angekündigten, zwar missachteten aber tödlich hereingebrochenen Wassergerichtes Gottes über die Erde. Nun geht der prophetische Blick weiter bis hin zu dem noch kommenden Gerichtes mit Feuer über diese ganze Schöpfung. So sicher die Gnade Gottes in Seiner Langmut war alle Menschen vor dem Wasser retten zu wollen, so gross und so sicher ist die Langmut Gottes, bevor Er durch Feuer diese ganze Schöpfung richten wird. Kurz: 1 Tag ist wie tausend Jahre ist ein Vergleich und keine Gleichung. Das Gleichheitszeichen ist nicht das wie sondern das ist. Ein wie zeigt im Wort Gottes immer an, dass etwas verglichen wird, also um eine Sache zu veranschaulichen, klar zu machen, verständlicher zu machen. Etwas besser bekanntes wird verwendet um etwas weniger- oder noch nicht bekanntes zu veranschaulichen. PS: Das WIE als Gleichheitszeichen zu verwenden kann man in der religiösen, ungläubigen Welt am besten anhand des Doppel-Liebesgebotes sehen. Auch hier ist es biblisch völlig absurd und rein weltliches Selbstgerechtigkeitsdenken, zu meinen das WIE sei ein Gleichheitszeichen und man habe den Auftrag sich selbst zu lieben. Liebe tue ich mich ja schon (Eph 5,28+29), jetzt soll ich VERGLEICHEND meinen Nächsten lieben. Die Lehre eines Auftrages mich selbst lieben zu müssen und/oder mir selbst vergeben zu müssen usw., ist eine psychopathische Lehre von unten. angepasst 17:50
    6 Antwort(en) | 410 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Olivier

Allgemeines

Alter
53
Über Olivier
Wohnort:
Herisau AR, Ostschweiz
Interessen:
Das Wort Gottes, Bienen

Signatur


Herzliche Grüsse
Olivier

Sprüche 4,20-23
Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

Statistiken


Beiträge
Beiträge
3.192
Beiträge pro Tag
0,64
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
Heute 12:35
Registriert seit
06.09.2006