Tab Content
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 22:59
    Olivier hat auf das Thema Ein Buch genügt zum ewigen Leben. im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Danke Bruno http://clv-server.de/pdf/255490.pdf Fakten des Glaubens leider nicht frei downloadbar Josh McDowell hatte einen Unterschied gegenüber den Vielen „Christen blöd anmacher“ im Netz welche kaum mehr als 2 Bücher durchgelesen haben in der Bibel, dafür hunderte von YT-Filmchen, J.MDwollte der Sache ernsthaft auf den Grund gehen. Gott der sein Herz sah, konnte so an ihm handeln.
    4 Antwort(en) | 133 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 22:44
    Olivier hat auf das Thema Gesetz Christi im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Onur Kein Mensch ist je unter keinem Gesetz Gottes, nicht mal der gesetzlos Handelnde. Das Gesetz Christi enthält mehr Gebote als das Gesetz Mose. Zähle dazu einmal alle Befehlsformen in den Briefen. Nicht ein einziges Gebot des Gesetz Christi ist jedoch dazu gegeben es zu “Halten“ oder um etwas zu er-halten oder etwas zu erlangen , aber jedes einzelne um es zu tun wollen.
    4 Antwort(en) | 86 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 22:27
    Olivier hat auf das Thema Yoga Aufklärung im Forum Evangelium geantwortet.
    Lieber Detlef. Ja, es geht einfach nicht. Egal wer was sagt, im Wort stehts geschrieben. Ich turne 2x die Woche, 1x zus. über Mittag mit meiner Frau. Die Leiterin ist gläubig, erst nachher gewusst, und ich bin froh, dadurch von Joga und Erklärungen zu evolutionstheoretischen Wirbelsäulenentwicklung vom 4-Beiner verschont zu sein. Würde eine Nichtgläubige Leiterin vorturnen, Yoga wäre längst mithineingekommen und ich dann sofort weg. Körperliches Yoga von dem religiösen zu trennen ist in etwa so verlogen oder dumm falsch, wie z.Bsp. die Reformierte Kirchen bei uns, welche nicht zu Gebetszeiten dafür aber zu Stille und Meditation aufrufen. Wenn du dem genauer nachgehst, findest du schnell die eff. Synonyme dafür, „Leere und Bewustseinerweiterung“, und genau das wird dort getan! Das Denken entleert und das Bewussein für Dämonen geöffnet! Yoga ohne Verbindung Körper und Geist gibts nicht. Hans hat die treffenden Stellen dazu eingestellt.
    6 Antwort(en) | 124 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 06:32
    Lieber Bruno Ich denke da an z.Bsp. 1. Kor 7,17;20;24;27. >> Nicht in Sünde verharren aber bleiben in dem Stand in dem man berufen wurde, auch im unreparierbaren Scherbenhaufen den man u.U. angerichtet hat. Ich weiss das es da andere Ansichten gibt.
    2 Antwort(en) | 106 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 06:20
    Olivier hat auf das Thema Yoga Aufklärung im Forum Evangelium geantwortet.
    Lieber Hans Peter http://clv-server.de/pdf/255272.pdf Die okkulte Invasion. In Kapitel 12 — ab Seite 217 „Der Einfluss des Fernöstlichen Mystizismus“ — behandelt Dave Hunt u.a. auch Yoga, wenn auch aus einem etwas breiteren Blickwinkel.
    6 Antwort(en) | 124 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    13.02.2019, 13:42
    Olivier hat auf das Thema Aus Zoo Tallinn von Imbi Taniel im Forum Schöpfung geantwortet.
    Genial!
    42 Antwort(en) | 1320 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 22:35
    Lieber Bruno Unabhängig jetzt vom BC. Das Nichtbeachten der in der Schrift selber enthaltenen Dispensationen, führt m.M. nach in der Christenheit zu einem grauenhaften Durcheinander, zu Verwirrung, Schriftunverständnis und Streit; einfach nur katastrophal. Ist mir in letzter Zeit gerade wieder einmal sehr bewusst geworden, ist aber überhaupt nichts Neues, das war schon immer so und es hat ja in den letzten 20 Jahrhunderten auch zu katastrophalen Entwicklungen geführt mit Verfolgungen und Millionen von Toten usw. Die Religiöse Welt ist Fleisch, ändert sich nie nie nie. Religionsinteressierte nehmen eines Tages ein dickes verstaubtes Buch aus ihrem Regal - was ja gut wäre-, lesen darin, sehen das Wort Liebe und Himmel und Jesus und veranstalten darauf basierend ein fürchterliches Durcheinander wie es katastrophaler nicht sein kann und wundern sich ab all den tausenden von Denominationen und verschiedenen, uneinheitlichen Lehren und nicht stringenten Erkenntnissen. Die Welt meint heute alles zu Wissen und erklärt dieses Zeit zum Zeitalter des Wissens - sie verstehen gar nichts, lernen nichts, wollen gar nicht. Schrieb doch letztlich ein satanisch Irre geleiteter Römischer Katholizistkein Fake, keine Ironie, so denkt dieser ewig Verlorene!
    3 Antwort(en) | 115 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 18:26
    Olivier hat auf das Thema Ein Buch genügt zum ewigen Leben. im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Viele verabscheuen sogar das Heilige Buch selbst. Sie hassen es regelrecht. Sie wissen haargenau dass darin steht, dass sie verloren gehen. Nachfolgende Stelle geht mir immer wieder durch den Kopf, wenn ich sehe wie sie dieses Buch und den der vor ihnen steht und daraus spricht, oder es ihnen auslegt und weil er es liebt, hassen.
    4 Antwort(en) | 133 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 16:14
    Olivier hat auf das Thema Walter Veith Der Adventist = Wolf im Schafspelz im Forum Sonderlehren geantwortet.
    Klar, seit Jahren schon.
    1 Antwort(en) | 98 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 14:57
    Olivier hat auf das Thema Alle Sünden! im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Gerade heute Morgen habe ich zufällig beim CH-Partnerverlag ein Buch von Kingscot mitbestellt. Bin ja aus Gnade sowieso gewarnt über die seit 100 Jahren in der Brüder-Brüder-Bewegung kolportierte, gotteslästerliche, das Werk des Herrn angreifende Lehre. Wer halt Dinge nicht zu verstehen bereit ist, wird sie auch nie verstehen. Er wird dann im Brüder-Brüder Selbstglauben gelassen... etwas mehr Demut in dieser Sache und der Herr könnte jemanden da herausziehen. Ich hoffe es nicht im Rundordner dauerhaft ablegen zu müssen. Gab es auch schon bei KHW
    3 Antwort(en) | 139 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 14:39
    Olivier hat auf das Thema Wie komme ich in den Himmel? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Der Herr musste die """"gebildeten"""" Juden schon schelten: Weshalb hier Vers 14/15 zusammengefasst wird mir schleierhaft..
    2 Antwort(en) | 75 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 09:47
    Olivier hat auf das Thema Alle Sünden! im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Soweit in Ordnung bis auf.. .. die übliche, völlig unnötige und dümmliche, falsch gelehrte, aber uns bekannte sog. Calvinisten-Relativiererei der Schrift. Eigentlich schade um die sonst klaren Aussagen. Da solche Verirrten griechisch-logisch konditioniert denken, können sie der göttlichen Schrift auch nur in Teilen Glauben schenken; der Rest? dafür müssen sie selber einmal geradestehen, hoffentlich am Richterstuhl Christi.
    3 Antwort(en) | 139 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.02.2019, 15:18
    Olivier hat auf das Thema Jesaja 45, 18 ;;; Die sechs Tage im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Eine weit verbreitete Meinung: https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=8153
    3 Antwort(en) | 105 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.02.2019, 15:12
    Olivier hat auf das Thema Jesaja 45, 18 ;;; Die sechs Tage im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=8163 Ich bin froh, dass auch Lee Fehler hat. Wir selber auch. Ich bin auch froh, dass man sie irgendwann findet. Entweder Lee denkt an den GAP oder an den Sturz Satans oder beides; wohl eher letzteres..
    3 Antwort(en) | 105 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.02.2019, 07:15
    Olivier hat auf das Thema Was heißt im Geiste zu leben? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Ursula Der Geist soll uns permanent leiten nie unser Fleisch. Konkret durch Lesen und permanenten Glaubens-und-Tat-Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes, unter Gebet auch immer. Das Fleisch im Tode halten, nicht dem Ruf des Fleisches aus dem Grab nachgehen, sondern dem leise aber deutlich hörbaren Ruf des Geistes folgen, hörbar auch durchs trainierte Gewissen. Man hört das Gewissen meist sehr früh in einer Situation und dann oft nur noch das schreierische des Fleisches. Dann sofort ohne zu zögern das tun was das Gewissen anzeigt, dann kommts in den einzelnen Situationen gut. Nie abwägen, zögern usw. sofort und entschlossen der Sünde fliehen. Ein Spiel mit der Sünde verliert man immer.
    3 Antwort(en) | 106 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.02.2019, 21:50
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Bobby Ich frage deshalb so hartnäckig, weil ich neutestamentlich keine Verheissung finde, dass Gott Krankheiten von Gläubigen wegnimmt (der Spezialfall Jakobus ist oben verlinkt). Ich sage auch keinem einzigen Menschen etwas anderes, als dass Gott es nach Seinem Willen tun kann, dass ich aber nicht weiss ob ER es konkret tun wird. Das gilt es einfach auszuhalten, sonst landet man im schlechtesten Fall bei den Betrügereien der Pfingstler. Dennoch bete ich für Kranke, auch dass der Herr Krankheiten möge wegnehmen nach Seinem Willen. Ich bete aber hauptsächlich, dass der Kranke die ihm bereitstehenden Segnungen erkennt und sie geniesst und auch dass der Kranke Kraft bekommt durch Glauben in der Gnade des Herrn stehend, seinen Leidensweg durchzustehen. Nicht zuletzt bete ich dafür, dass der Leidende durch sein lebendiges Zeugnis das er abgibt, vielleicht das eine oder andere ungläubige Herz erweckt, damit diese sich Gedanken beginnen zu machen über Glauben, Tod und lebendiger Hoffnung. Dasselbe gilt auch für weniger schwere Krankheiten, für jede Not und jedes Leid. Wir dürfen uns einfach den Personen annehmen und uns ihnen erbarmen und sie dem Herrn hinlegen. Tragen tut ER, die Kranken und auch uns. Damit höre ich nicht auf, auch wenn ich das vielleicht nicht jeden Tag immer wieder gleich tue und es nicht hunderte Male tue. Beten hat auch mit mir und meiner Beziehung zum Vater zu tun.
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.02.2019, 20:38
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Ich frage bewusst weiter: Ist es Gottes Wille, dass körperliche Leiden Wiedergeborener, für welche wir beten und flehen, durch Ihn geheilt werden? Ist das biblische Verheissung?
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.02.2019, 17:10
    Olivier hat auf das Thema Edomiter im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Ursula erstes Vorkommen Edom in Genesis 25 Erklärung:
    2 Antwort(en) | 74 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.02.2019, 17:02
    Olivier hat auf das Thema Lothar Gassmann. im Forum Angelologie geantwortet.
    Liebe Ursula Nicht nur der Lothar Gassmann ist ein unter die Brüder Eingeschlicher und damit ein nie je wirklich wiedergeborener Mensch aber ein in Ewigkeit verlorener Irrlehrer. Seine Aussage und Lehre offenbart ihn uns als das.
    11 Antwort(en) | 333 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.02.2019, 16:56
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Ein schönes und erbauliches Lied Holger! Von der Frage, welche Verheissungen wir für körperliche Heilung haben, sollte man sich nicht entziehen, sie ist nämlich der Schlüssel zur Lösung UNSERES Gebets-Problemes, wenn es denn eines ist.
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.02.2019, 15:22
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Holger Die noch offene Frage 1) ist an Bobby gedacht. https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=8730&p=55841#post55841
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    10.02.2019, 08:10
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    auf welche Bibelstellen berufst du dich?
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    09.02.2019, 14:35
    Olivier hat auf das Thema für alle beten im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Hans Peter Beim bzw. vor/nach dem Gebet zum Herrn oder zum Vater bin ich mir immer wieder bewusst, dass ich extrem schwach bin im ""richtigen"" Gebet, und dennoch bzw. erst recht höre ich nicht auf damit, oder lasse mich deswegen nicht entmutigen. Nein, ich habe ja die Verheissung des Heiligen Geistes, dass a) ER will dass ich bete und b) ER Sich für mich dabei, Gott gemäss verwendet. Mir muss es beim Beten immer mehr klar werden, dass einerseits das Gebet und Flehen zu Gott das Mittel ist, um IHM in nächst möglicher Gemeinschaft meine Gedanken, mein Lob, meine Sorgen und Ängste und meine nach Seinem Willen ausgerichteten Wünsche zu offenbaren. Gebet ist für mich nie primär Wunscherfüllungs-Folge sondern die Möglichkeit ganz speziell bei IHM zu sein. Gott kennt jeden meiner Gedanken jetzt und sogar die kommenden, das dümmste wäre deswegen nicht mehr zu beten. Wenn ich nun für Verlorene bete, welche sich selber bekehren müssen und Gott bekanntlich niemanden bekehren kann, so bete ich auch nicht dafür, DASS Gott jemanden bekehrt, aber ich bete für Umstände, Nöte, Möglichkeiten, Situationen, eigene Gelegenheiten oder solcher Dritter mit dem Betroffenen Glauben und Hoffnung eindrücklich vorzuleben und aber auch bete ich für eigene Weisheit im Umgang oder um Weisheit für andere Geschwister im Umgang mit diesem usw. In Vers 2 geht es noch weiter, wir sollen auch für Könige und Hoheiten beten. Ja wenn ich für Hoheiten bete, worin unterscheidet sich der Inhalt bzw. das Ziel des Gebetes? Da geht es primär nicht mal um deren Bekehrung, sondern um unser stilles Leben, also um deren aktives Regieren und Verwalten nach göttlichen, moralischen Grundsätzen und würdigem Ernst, also nicht in Verblödung der Dinge und Sitten (wie man das leider immer mehr sieht..), damit wir letztlich ein stilles Leben, also ein Leben ohne Verfolgung und in Freiheit, unseren Glauben auch offen leben können. Und dann macht das Wort hier auch einmal mehr klar, was Gott will, wie auch wir, dass alle Menschen zum Glauben kommen (und dass Calvinismus christlicher Blödsinn ist). Unsere Gebete, unser Flehen, unsere Dankbarkeit, also unsere ganze innere gelebte Gebetshaltung, wirkt offensichtlich auch nach Aussen hin und hilft und wirkt da irgendwie mit hin zum Ziel Gottes. WIE Gott das alles tut und wirkt und Einfluss nimmt, das kann ich unmöglich erklären, aber der Glauben versteht und glaubt es, ohne jeden Zweifel. Kurz: Gott kann Herzen berühren und diese bedrängen und pressen. Wir Gläubigen lesen und studieren fleissig das ganze Wort. ER schenkt uns Erkenntnis zum fleissigen Lesen und Studieren des Wortes und wir geben das Erkannte wiederum unter Gebet, aus geschenkter Weisheit den Verlorenen weiter zu ihrem Guten. Wenn Christen für Ungläubige nicht mehr beten sollten, müssten viel Kinder Gottes aufhören für ihre unerretteten Ehepartner, für ihre Kinder, für ihre Eltern, für ihre leiblichen Geschwister, ihre Mitarbeiter, ihre Nachbarn etc. zu beten.
    5 Antwort(en) | 188 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.02.2019, 17:07
    https://haltefest.ch/542-das-opfer-der-roten-jungen-kuh
    5 Antwort(en) | 353 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.02.2019, 06:58
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=51&p=164#post164 https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=8306
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.02.2019, 06:31
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Bobby Auf welche konkreten Stellen beziehst du dich? Was bedeutet „geheilt werden“?
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    07.02.2019, 19:28
    Olivier hat auf das Thema Für unheilbar Kranke noch beten? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Bobby a) Ich bete nicht nur um Erfolg meines Gebetsinhaltes, sondern um ein wachsendes, inniges, vertrauensvolles, stets geübtes Leben in Abhängigkeit mit dem Vater zu haben. b) Ich bete auch in dem Wissen, dass die Betroffenen von uns wissen dürfen und sollen, dass man für sie betet und es ihnen etwas Seelenruhe geben kann. Sogar im Schlachtfeld eines weltlichen Krieges werden nur Gestorbene nicht sofort abtransportiert... denk darüber nach. c) wer unheilbar krank bleibt, weiss Gott alleine.
    17 Antwort(en) | 426 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    07.02.2019, 19:20
    Olivier hat auf das Thema Seele dem Satan verkaufen im Forum Fragen aus Facebook geantwortet.
    Alle Menschen sind vom Herr Jesus am Kreuz erkauft. Jeder Kauf benötigt einen Kaufpreis=Erlös den der Verkäufer, Gott, bestimmt hat. Christus hat mit Seinem Tod den ganzen Preis bezahlt. Unser Schuldschein hängt am Kreuz. Wer ernsthaft meint irgendjemand könne sich selbst verkaufen ist ein gottloser Hochstapler ohne Neues Leben. Der Herr verkauft niemanden, Er wäre der einzige der das könnte. Alle Menschen gehören Ihm. Er alleine hat Verfügungsgewalt über alle Menschen. Die das nicht glauben sollten ihren Glauben am ganzen Wort prüfen, nicht an Verslipickereien und weltlichen Lügengeschichten und durch sinnlosen Weltverbesserungversuche.
    16 Antwort(en) | 1717 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    07.02.2019, 19:00
    Olivier hat auf das Thema Schächten im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Das ist sicher so, die Blutpumpe läuft noch eine Weile unbeeinträchtigt weiter + weniger Adrenalin im Blut=zarteres Fleisch auch bei kürzerem Abhangen lassen, vermute ich. Ist mir auch noch nie klar gewesen, weshalb ein gewalttätiger Bolzenschuss mitten ins Gehirn, ein Tier weniger Leiden lassen soll, als ein richtig angesetzter kurzer Schnitt an einem Ort der sehr schmerzunempfindlich ist und das Tier das vom kommenden Tode ja nichts versteht, sehr schnell schwarz vor Augen wird und tot umfällt. Würden Menschen kein sinnloses Geschrei, Hektik und Gewalt anwenden im Schlachthof und beim unnötigen Umherkarren der Tiere, könnte man sich das Herrschen über die Tiere nach göttlichem Masstab auch praktisch wieder besser vor Augen führen. m.Meinung. Ja ich weiss, es ist 2019, Nichts Neues unter der Sonne, hatte Salomon schon erfahren.
    8 Antwort(en) | 198 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    07.02.2019, 11:19
    Olivier hat auf das Thema Schächten im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Danke Hans Peter Ich möchte da keineswegs drauf 'rumreiten', frage mich jedoch wie es denn mit Wild ist. Noah in 1. Mose 9 wird nicht explizit ein Schächten vorgeschrieben, sondern das Nichtessen von Fleisch mit seinem Blute= das Schlachten vor dem Essen = das Nichtessen von lebendigem Getier. Nimrod (=Rebell) 1. Mose 10 wird als erster, grosser Jäger bezeichnet. > ?Weiterlauf der in Eden begonnenen Misere des Ungehorsams? Isak liebte Wildbret, Esau jagte es. Misere läuft und läuft und ...? Durfte Israel unter Gesetz Wild erlegen mit Pfeil, Speer etc., also durch Töten und anschliessendes Entbluten? Mich dünkte das noch wichtig, diese Dinge richtig einzureihen.
    8 Antwort(en) | 198 mal aufgerufen
Weitere Aktivitäten

1 Pinnwandeinträge

  1. Pinnwand-Dialog ansehen
    Lieber Oliver, danke für die Verbesserung und Erklärung! 👍🏽
    Äs bhüet di Gott
    Bruno
Zeige Pinnwandeinträge 1 bis 1 von 1
Über Olivier

Allgemeines

Alter
52
Über Olivier
Wohnort:
Herisau AR, Ostschweiz
Interessen:
Das Wort Gottes, Bienen

Signatur


Herzliche Grüsse
Olivier

Sprüche 4,20-23
Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

Statistiken


Beiträge
Beiträge
2.800
Beiträge pro Tag
0,62
Pinnwandeinträge
Pinnwandeinträge
1
Letzter Pinnwandeintrag
01.10.2018 20:52
Diverse Informationen
Registriert seit
06.09.2006