Tab Content
  • Avatar von Olivier
    Heute, 07:40
    Olivier hat auf das Thema Irrlehre bei Ger de Koning im Forum Calvinismus Lordship Salvation geantwortet.
    Lieber Bruno Ob Ger de Konig auch diese irrsinnige Lehre nicht kennt? wier es von der Lordship Salvation behauptet.. Mich verwundert gar nichts mehr... da nützt ihm jeglicher Aufruf zum sehr sorgfältigen Lesen nicht. Blinde führen besser nicht Blinde. Erstens ist es gramatikalisch einfach nur falsch was er behauptet und zweitens unterstellt er den korrekt lesenden Lesern Dinge, die nur innerhalb der Denkweise der Brüderbewegung so falsch geschlussfolgert wird. Sühnung/Bedeckung aller Sünden ist ungleich Versöhnung. Er sollte mal sich gedanken machen WO Sühnung stattfinden muss und was das Ergebnis des Glaubens daran mit sich bringt. > Am weissen Thron wird nicht anhand meines Sündenkontos entschieden ob ich in der Hölle lande oder nicht, sondern anhand dem, ob ich im Buch des Lebens eingetragen bin oder nicht! Ger de Konig versteht da viele grundsätzliche Dinge überhaupt nicht, blendet da aus weil er so indoktriniert wurde. Er versteht offen-sichtlich das Evangelium Christi in Seinem ganz Wert und Tiefe gar nicht. Trotzdem wird er als Reisebruder umhergereicht.... D A S. verstehe ich nicht!
    38 Antwort(en) | 10445 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 18:07
    Olivier hat auf das Thema Wer ist Jesus? im Forum Evangelium geantwortet.
    Lieber Alois Früher dachte ich es sei eine eingebürgerte Unart, den Herrn Jesus einfach als 'Jesus' zu bezeichnen. Von Jesus spricht das Wort Gottes im Allgemeinen dann, wenn es vom Menschen Jesus als Mensch sprechen will, oder schlicht als Erzählung von qualitativ nicht weiter spezifizierten Begebenheiten um IHN. Heute sehe ich bei vielen von 'Jesus' Sprechenden, dass sie sich einfach nicht bewusst unter die Autorität des Herrn stellen. Das sind dann ganze Denominationen... Ob diese Menschen nun errettet sind oder nicht, schliesse ich kaum alleine auf dieser Unart, wer dann trotz biblisch belegten Hinweisen permanent bei Jesus bleibt, der hat wohl den Herrn und Seine Erhabenheit nie erkannt. Dieser muss halt zuerst wirkliche Busse tun und dann auch glauben wie die Schrift sagt und nicht wie das natürliche Herz denkt. Auch da kann ich mich irren, muss aber persönlich meinen Umgang mit solchen entscheiden. Bei all den "Jesuanern" wie ich denen zu sagen pflege, - Jesus in toten Werken (meist verlogene) Nachfolgern ohne Neues Leben, stellt sich mir die Frage nicht; mit solchen mache ich verbal nie halbe Sachen und gehe dann weiter. Und doch auch bei diesem Thema kann man auf der anderen Seite des Pferdes hinunterfallen und völlig Irre lehren, dass ein Gläubiger der den Herrn Jesus nicht als seinen Herrn bekundet hat, damit selber beweise, dass er nicht bekehrt und damit noch nicht errettet sei.... es gibt nichts was es nicht gibt unter der Sonne. https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=5533 https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=7046
    1 Antwort(en) | 55 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    20.02.2019, 13:48
    Lieber Bruno Mich einerseits auch, andererseits auch gerade nicht (mehr).. Den jung im Glauben stehenden, heilsgewissen Christen schafft man mit dieser Irrlehre maximal Verwirrung, den zum Schein sich bekennende "Christen" die regt man zu mehr Taten und Werken an, anstatt zu einmaliger, echter Busse und Glauben! Man setzt auf die Karte ICH anstatt auf die Karte Christus für mich. Unterscheidungsarmut ist geistliche Armut. Ich bin dem Herrn sehr dankbar, dass ich seit meiner Bekehrung (wo ich erstmals niemandem den Herrn als Herrn bekundet hatte) stets bewahrt und belehrt blieb in und über Heilsgewissheit und dankbar den Willen habe Sünde nicht tun zu wollen und dankbar den Menschen von meinem Heiland Zeugnis geben zu können. Akustisch den Herrn Jesus als Herrn bekunden, tue ich IHN heute, indem ich von Ihm als Herr Jesus spreche. Sichtbar bekunden tue ich IHN durch mein Leben, durch die sichtbar werdende geistliche Glaubens-Realität die durch meine Lebensweise und meinem Verhalten hoffentlich den Menschen auffällt und sie interessiert, oft auch nach dem bekunden meines Glaubenszeugnisses einige leider abwenden lässt, auch das ist Bekenntnis!
    37 Antwort(en) | 10959 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    20.02.2019, 07:48
    Lieber Bruno Schon ab Minute 4 gibt G.d.K. zu, die Lehre der Lordship Salvation gar nicht zu kennen, wie will er denn anders als auf einem Verslipicker seine Doppelbekehrungslehre als biblisch behaupten..? 10 Minuten Internetrecherche und dann 30 Minuten lesen und es müsste ein Bekenntnis kommen. Doch praktisch offensichtlich halt nein; wenn man seine Lehransichten an den Brüderschriften und den ‚hochangesehenen‘ Reise-Lehrbrüdern abgleicht und nicht am Wort im Kontext des Wortes, so bleibt man halt unbelehrbar. Man darf sich jetzt fragen, was überhaupt nach G.d.K unter Bekehrung, Busse, Glaube versteht. Ich für mich, weiss jedenfalls weshalb ich dessen Bücher nicht kaufen würde. Zudem kenn ich auch den damaligen Mailverkehr mit ihm, bezüglich calvinistischer Anschuldigungen ohne schriftlicher Antwort. Saubere schriftliche Antworten wären besser als in Vorträgen etwas zu reden, wo, oft unter latentem Gruppendruck, sws. kaum jemand aufsteht. Wer öffentlich herumreist und lehrt, der muss sich auch entsprechend öffentlich und für jeden nachlesbar, der Kritik stellen, aber bitte umfassend, ohne Mikroskop vor der Nase. Brüderlehre muss man nicht verteidigen sondern bekennen und ablegen.
    37 Antwort(en) | 10959 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    20.02.2019, 00:57
    Olivier hat auf das Thema Irrlehre bei Ger de Koning im Forum Calvinismus Lordship Salvation geantwortet.
    Glauben alleine rettet also lt. G.d.K. nicht. Punkt. Seine deutliche hörbare Festhaltung. Erst nach Bekennen des Glaubens mit dem Mund, erlange der bereits gerechtfertigte und glaubende Mensch das Heil. Glaube des Herzens müsste also, nach dieser isolierten Römer 10,10-Sicht, Rechtfertigung bedeuten und erst Bekenntnis mit dem Mund das Heil bedeuten. Und zwischendurch liegt ein geistliches Vakuum Gottes oder was?? Nun, um was geht es denn hier eigentlich in Römer 10? Wozu hat Paulus 8 Kapitel lang systematisch den Weg zum Heil für alle Menschen aufgezeigt um hier wiederum etwas weiteres, heilsnotwendiges mit hineinzubringen? Hat G.d.K. den Zusammenhang und die Thematik von Römer 9 - 10 wirklich nicht beachtet oder blendet er ihn bewusst aus?? Dass er die Lorship-Salvation als Lehre nicht kennt, macht mich doch stutzig. Das ist doch weit verbreitete 'Platte' in den Brüdergemeinden und nichts neues. https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=6685 https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=7219 Bei mir gab es zwischen dem Glauben mit dem Herzen auch eine Zeit bis zum akustisch vernehmbaren Bekennen mit dem Mund, aber mit einer zeitlichen Differenz zum geschenkten Heil hat das doch nichts zu tun (!), sondern in Römer 10 mit dem äusserlich sichtbaren-hörbaren-erkennbaren Heil für die ungehorsamen und permanent widersprechenden Juden (den nationalen Brüdern von Paulus). Es geht doch um den "Nicht-Beweis" ihres Glaubens. Ja braucht denn Gott einen hörbaren Beweis? Sieht der einzige wirkliche Herzenskenner denn nun auf einmal nicht mehr den Glauben des Herzens und braucht Gott auch noch akustische Beweise?? Glaubt das G.d.K wirklich?
    38 Antwort(en) | 10445 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.02.2019, 21:21
    Olivier hat auf das Thema Erwählung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Nur langsames, genaues lesen, studieren und darüber beten bringt's: Kein Ungläubiger ist HEILIG UND TREU IN CHRISTO Kein Ungläubiger ist GESEGNET MIT GEISTLICHEN SEGNUNGEN IN DEN HIMMLISCHEN ÖRTERN IN CHRISTO.
    10 Antwort(en) | 334 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.02.2019, 19:17
    Olivier hat auf das Thema Wiedergeboren. im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Glauben. Ist doch alles in Ordnung. Wer sagt er sei ohne Sünde ist ein Lügner und die Wahrheit ist nicht in ihm.
    9 Antwort(en) | 141 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.02.2019, 17:32
    Olivier hat auf das Thema Wiedergeboren. im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Ursula Es gibt nur einmal eine erfolge echte Bekehrung und nur eine Wiedegeburt. Punkt. Nicht bekannte Sünde z.Bsp., kann einem die Heilsgewissheit nehmen. Sich wieder und wieder zu bekehren nützt da gar nichts. Es sind andre Probleme vorhanden. Du kennst ja HP und seine Argumentationsweise ein wenig, nehme ich an... Dass er jemanden damit meint, der einige Zeit am Brot brechen teilnimmt und dann plötzlich Heilsunsicherheit hat, der hat ein echtes Problem. Diese(r) sollte sich prüfen weshalb und woher das kommt, ob er wirklich aufrecht Busse tat und glaubt. Jemandem Heilssicherheit einreden wäre das dümmste. Es gibt kein Übergabegebet. Diesen Unsinn dachte ich auch einmal eine Weile lang, lehrte es sogar meiner Frau(!) konnte es dann mit der Hilfe des Herrn richtig erkennen, ihr bekennen, es ablegen und dem Herrn bekennen. Es kommt aus der religiösen Welt welche etwas tun will anstatt schlicht in Demut Einsicht zu haben, Busse zu tun und dem Werk des Herrn schlicht und einfach zu glauben. Als ich mich bekehrte tat ich gar nichts als Erkennen, Weinen und Glauben. Nicht mal das Weinen hätte es gebraucht.. Es ist die Gnade Gottes die mir bleibend Heilsgewissheit schenkte, ich glaubte dem Wort in der Sache halt sofort. Es freut mich, dass du Heilsgewissheit hast!
    9 Antwort(en) | 141 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.02.2019, 17:04
    Olivier hat auf das Thema Erwählung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Ich habe unten die Verse etwas strukturiert dargestellt: Siehst du jeweils das Objekt und das Subjekt der Aussagen? > WER sagt etwas aus, > wer tut etwas oder wer bestimmt etwas, > über WEN und > zu welchem ZWECK/ZIEL macht er das. Wenn wir uns selber darin vertiefen bringt das viel Licht und zeigt uns vieles auf, vor allem auch zu was oder welchem Thema die Verse sich gar nicht äussern und in diesem Fall im allerersten Vers des Kapitel als bereits abgeschlossene, erfolgte Voraussetzung feststehen. Jetzt kannst du so vorbereitet liebe Ursula, deine Ansicht am Wort selbst prüfen, denn unsere Ansicht ist vorerst noch nicht wesentlich.
    10 Antwort(en) | 334 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.02.2019, 16:53
    Olivier hat auf das Thema Erwählung im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Ursula Bei dem Wort auserwählt muss mann imer miteinhergehend klären, zu was etwas oder jemand erwählt worden ist. Bevor man sich das aus dem Wort nicht im Klaren ist, sollte man nicht weitergehen und das unbedingt zuerst klären.
    10 Antwort(en) | 334 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.02.2019, 13:27
    Olivier hat auf das Thema Depressionen im Forum Unser Leben, Krankheit, Sterben geantwortet.
    Liebe Geschwister Es gibt kein einziges Leid welches Christen nicht erleiden können. Es gibt auch keine Sünde, in welche Christen potentiell nicht fallen können, der innewohnende Geist befähigt uns jedoch, dass wir nicht jede dieser potentiellen Sünden umsetzen. ER wirkt so in und an uns, dass jedes Leid und jede Lebenssituation wir auch ertragen können und nicht immer das Schlimmste tun, auch wenn das nie ausgeschlossen werden kann, nie.
    14 Antwort(en) | 4803 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.02.2019, 13:19
    Olivier hat auf das Thema Behinderte errrettet? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Onur Jeder der geistig fähig ist zu verstehen, dass er gesündigt hat und verstehen kann, dass Gott ist, der ist verantwortlich vor Gott. In diese Gruppen gehören verschiedene Menschen nicht, nicht nur geistig behinderte Menschen nicht. Körperlich behindert zu sein ist ein Leid, welches nicht unverantwortlich macht. Schau z.bsp. Stephen Hawkins, der Obergötze der religiösen Atheisten, er weiss jetzt, dass er verantwortlich ist. (er war allerdings nicht immer an den Rollstuhl gebunden). Besseres Bsp.: Siehe den blindgeborenen in Johannes 9, er konnte, musste und wollte Glauben und tat es. Edit: 2x nicht
    3 Antwort(en) | 110 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    16.02.2019, 23:33
    Olivier hat auf das Thema Gesetz Christi im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Onur Brüder/Bruder gibt es mind. 3. Bruder als leiblicher Bruder Bruder als Volks-/Stammesgenosse Bruder als Bruder im Herrn. Bruder als für Schwestern inklusive. Was ich jung im Glauben gelernt habe, nachdem es mich oft verwirrt hatte, ist, nie aus der Anrede an Menschen bzw. Menschengruppen in der Schrift zu schliessen ob jemand wiedergeboren ist oder nicht. Es gibt fast ausnahmslos bei der Anrede Menschen in der Schrift auch nicht wiedergeborene darunter. Ich meine das in dem Sinne, dass nicht wirklich wesentlich ist ob Paulus oder ein anderer Schreiber, jemand mit Bruder anspricht auf dass er deswegen errettet ist, sondern dass dieser Bruder persönlich Busse getan haben muss und glauben muss. Der Beweis ist nicht die Anrede in der Schrift, sondern dessen umgesetzte Realität der Busse und des Glaubens. Für mein Umgang mit jemandem der sich mein Bruder nennt, muss ich schon wissen, ob dieser sich auch entsprechend verhält. Wer dann Sein ist weiss Gott.
    8 Antwort(en) | 240 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    16.02.2019, 10:17
    Olivier hat auf das Thema Gesetz Christi im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Ist mir beim Nachsinnen gerade etwas klarer geworden: In diesem Vers sehen wir 2 Gesetze. Man könnt beim Lesen vorerst denken, der zweite Teil (grün) sei das Ergebnis des ersten Teils (rot). Die Welt steht aber nie unter dem Gesetz Mose, welches an Israel gerichtet ist. Ich denke eher, dass es 2 Gruppen von Menschen sind die angesprochen werden: 1x die Juden unter Gesetz Mose 1x der Mensch aus der Welt, also ausserhalb der Juden - ohne sichtbares äusseres, aber mit dem innewohnendem Gesetz Gottes. Der Mensch aus der Welt steht nicht unter Gesetz Mose aber deren Inhalte decken sich in den moralischen Teilen mit dem Gesetz Gottes im Inneren. Er wird permanent von seinem Gewissen angeklagt, ob er es nun zudeckt oder nicht und den gerechten Ansprüchen ebenso wenig gerecht wird. Der natürliche Mensch steht genauso unter dem Gericht Gottes wie der Jude der vom Gesetz Mose offen sichtbar und damit nachprüfbar, permanent angeklagt wird. Das sieht man im 2. Teil dieses Verses, meine ich es zu verstehen. dann geht es weiter: >>> D A R U M = das Ergebnis aus beiden Gesetzen: Erkenntnis der Sünde. Jetzt wird es schwieriger: Was meint "ohne Gesetz"? "Gerechtigkeit ist geoffenbart worden" :Der Herr Jesus als Mensch stand unter dem Gesetz Mose. Er hatte sich durch die Menschwerdung, bezeugt in seiner Taufe im Jordan als Eins gemacht mit seinem irdischen Volk. Er musste beschnitten werden am achten Tag. "Bezeugt "durch die Prophezeiungen des Kommenden Erlösers durch das Gesetz Mose (die Tora) und die Propheten (alle weiteren Schriften bis Maleachi), ist Gerechtigkeit. Der Herr Jesus hat das Gesetz gänzlich erfüllt. Alle Punkte eingehalten. Er konnte gar nicht sündigen. Er konnte somit auch nicht einen "Beweis" der Sünde erbringen, so wie es uns Menschen dazu gegeben wurde. Meint es das, ohne Gesetz? Gerechtigkeit geoffenbart, sichtbar gemacht ohne den eigentlichen Zweck des Gesetzes (Vers 20b) zu gebrauchen/anzuwenden? Ich denke es geht in diese Richtung, bin aber froh um weitere Gedanken, Korrekturen usw. von den Brüdern. Jetzt wieder die Seite der zugesprochenen Gerechtigkeit FÜR die Menschen: aus Glauben auf Grund des Werkes des Herrn. Kein Unterschied: beide Gesetze (Gewissen, Mose) führen letztlich zum selben Ziel: Erkenntnis der Sünde und darauf aufbauend Rechtfertigung mittels Glauben an die Notwendigkeit des Lösers und alles nur aus unverdienter Liebe, der Gnade. gerechtfertigt werden 1. Ich gebe Gott recht dass ich ein verlorener Sünder bin, Glauben an das Werk und die göttliche Person Jesus Christus. Gott spricht mich deshalb augenblicklich gerecht, weil ich IHM Recht gebe. Nicht meine Gerechtigkeit habe ich nun, nein, viel mehr! Ich habe die Gerechtigkeit Gottes zugesprochen erhalten!! Wunderbare herrliche Gnade Gottes!
    8 Antwort(en) | 240 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    16.02.2019, 09:58
    Olivier hat auf das Thema Aus Zoo Tallinn von Imbi Taniel im Forum Schöpfung geantwortet.
    Lieber Onur Ich freue mich auch immer ab solchen wunderbaren Geschöpfen unseres noch weit herrlicheren Herrn und Schöpfergottes, Jesus Christus! Speziell die Paradiesvögel zu beobachten freut mich ganz besonders, nicht nur ihre unglaubliche optische Schönheit und darin sichtbar die erstaunliche Kreativität ihres Schöpfers, sondern auch ihr Balzgehabe. Da wechsle ich permanent zwischen Staunen und Erstaunen, Lachen ab der Komik, Tränen vor Freude usw. Wer einmal deprimiert ist empfehle ich unter Gebet eine solche Doku anzusehen (einen evolutionistischen Kommentator einfach abstellen). ..und doch... muss man sich bei aller Schönheit auch bewusst bleiben, dass in diese Schöpfung der Tod hereingekommen ist, auch das ist dann schnell wieder klar wenn man den Jaguar ansieht! ich kann das auch nicht wirklich erklären und nur aus ganz weiter Ferne vermuten wie das in der Tierwelt damals vorgegangen ist, aber glauben tue ich's! Weil's im Wort Gottes steht!
    51 Antwort(en) | 1601 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    14.02.2019, 22:59
    Olivier hat auf das Thema Ein Buch genügt zum ewigen Leben. im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Danke Bruno http://clv-server.de/pdf/255490.pdf Fakten des Glaubens leider nicht frei downloadbar Josh McDowell hatte einen Unterschied gegenüber den Vielen „Christen blöd anmacher“ im Netz welche kaum mehr als 2 Bücher durchgelesen haben in der Bibel, dafür hunderte von YT-Filmchen, J.MDwollte der Sache ernsthaft auf den Grund gehen. Gott der sein Herz sah, konnte so an ihm handeln.
    4 Antwort(en) | 173 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    14.02.2019, 22:44
    Olivier hat auf das Thema Gesetz Christi im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Onur Kein Mensch ist je unter keinem Gesetz Gottes, nicht mal der gesetzlos Handelnde. Das Gesetz Christi enthält mehr Gebote als das Gesetz Mose. Zähle dazu einmal alle Befehlsformen in den Briefen. Nicht ein einziges Gebot des Gesetz Christi ist jedoch dazu gegeben es zu “Halten“ oder um etwas zu er-halten oder etwas zu erlangen , aber jedes einzelne um es zu tun wollen.
    8 Antwort(en) | 240 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    14.02.2019, 22:27
    Olivier hat auf das Thema Yoga Aufklärung im Forum Evangelium geantwortet.
    Lieber Detlef. Ja, es geht einfach nicht. Egal wer was sagt, im Wort stehts geschrieben. Ich turne 2x die Woche, 1x zus. über Mittag mit meiner Frau. Die Leiterin ist gläubig, erst nachher gewusst, und ich bin froh, dadurch von Joga und Erklärungen zu evolutionstheoretischen Wirbelsäulenentwicklung vom 4-Beiner verschont zu sein. Würde eine Nichtgläubige Leiterin vorturnen, Yoga wäre längst mithineingekommen und ich dann sofort weg. Körperliches Yoga von dem religiösen zu trennen ist in etwa so verlogen oder dumm falsch, wie z.Bsp. die Reformierte Kirchen bei uns, welche nicht zu Gebetszeiten dafür aber zu Stille und Meditation aufrufen. Wenn du dem genauer nachgehst, findest du schnell die eff. Synonyme dafür, „Leere und Bewustseinerweiterung“, und genau das wird dort getan! Das Denken entleert und das Bewussein für Dämonen geöffnet! Yoga ohne Verbindung Körper und Geist gibts nicht. Hans hat die treffenden Stellen dazu eingestellt.
    6 Antwort(en) | 176 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    14.02.2019, 06:32
    Lieber Bruno Ich denke da an z.Bsp. 1. Kor 7,17;20;24;27. >> Nicht in Sünde verharren aber bleiben in dem Stand in dem man berufen wurde, auch im unreparierbaren Scherbenhaufen den man u.U. angerichtet hat. Ich weiss das es da andere Ansichten gibt.
    2 Antwort(en) | 136 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    14.02.2019, 06:20
    Olivier hat auf das Thema Yoga Aufklärung im Forum Evangelium geantwortet.
    Lieber Hans Peter http://clv-server.de/pdf/255272.pdf Die okkulte Invasion. In Kapitel 12 — ab Seite 217 „Der Einfluss des Fernöstlichen Mystizismus“ — behandelt Dave Hunt u.a. auch Yoga, wenn auch aus einem etwas breiteren Blickwinkel.
    6 Antwort(en) | 176 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    13.02.2019, 13:42
    Olivier hat auf das Thema Aus Zoo Tallinn von Imbi Taniel im Forum Schöpfung geantwortet.
    Genial!
    51 Antwort(en) | 1601 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 22:35
    Lieber Bruno Unabhängig jetzt vom BC. Das Nichtbeachten der in der Schrift selber enthaltenen Dispensationen, führt m.M. nach in der Christenheit zu einem grauenhaften Durcheinander, zu Verwirrung, Schriftunverständnis und Streit; einfach nur katastrophal. Ist mir in letzter Zeit gerade wieder einmal sehr bewusst geworden, ist aber überhaupt nichts Neues, das war schon immer so und es hat ja in den letzten 20 Jahrhunderten auch zu katastrophalen Entwicklungen geführt mit Verfolgungen und Millionen von Toten usw. Die Religiöse Welt ist Fleisch, ändert sich nie nie nie. Religionsinteressierte nehmen eines Tages ein dickes verstaubtes Buch aus ihrem Regal - was ja gut wäre-, lesen darin, sehen das Wort Liebe und Himmel und Jesus und veranstalten darauf basierend ein fürchterliches Durcheinander wie es katastrophaler nicht sein kann und wundern sich ab all den tausenden von Denominationen und verschiedenen, uneinheitlichen Lehren und nicht stringenten Erkenntnissen. Die Welt meint heute alles zu Wissen und erklärt dieses Zeit zum Zeitalter des Wissens - sie verstehen gar nichts, lernen nichts, wollen gar nicht. Schrieb doch letztlich ein satanisch Irre geleiteter Römischer Katholizistkein Fake, keine Ironie, so denkt dieser ewig Verlorene!
    3 Antwort(en) | 141 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 18:26
    Olivier hat auf das Thema Ein Buch genügt zum ewigen Leben. im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Viele verabscheuen sogar das Heilige Buch selbst. Sie hassen es regelrecht. Sie wissen haargenau dass darin steht, dass sie verloren gehen. Nachfolgende Stelle geht mir immer wieder durch den Kopf, wenn ich sehe wie sie dieses Buch und den der vor ihnen steht und daraus spricht, oder es ihnen auslegt und weil er es liebt, hassen.
    4 Antwort(en) | 173 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 16:14
    Olivier hat auf das Thema Walter Veith Der Adventist = Wolf im Schafspelz im Forum Sonderlehren geantwortet.
    Klar, seit Jahren schon.
    1 Antwort(en) | 146 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 14:57
    Olivier hat auf das Thema Alle Sünden! im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Gerade heute Morgen habe ich zufällig beim CH-Partnerverlag ein Buch von Kingscot mitbestellt. Bin ja aus Gnade sowieso gewarnt über die seit 100 Jahren in der Brüder-Brüder-Bewegung kolportierte, gotteslästerliche, das Werk des Herrn angreifende Lehre. Wer halt Dinge nicht zu verstehen bereit ist, wird sie auch nie verstehen. Er wird dann im Brüder-Brüder Selbstglauben gelassen... etwas mehr Demut in dieser Sache und der Herr könnte jemanden da herausziehen. Ich hoffe es nicht im Rundordner dauerhaft ablegen zu müssen. Gab es auch schon bei KHW
    3 Antwort(en) | 157 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 14:39
    Olivier hat auf das Thema Wie komme ich in den Himmel? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Der Herr musste die """"gebildeten"""" Juden schon schelten: Weshalb hier Vers 14/15 zusammengefasst wird mir schleierhaft..
    5 Antwort(en) | 176 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.02.2019, 09:47
    Olivier hat auf das Thema Alle Sünden! im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Soweit in Ordnung bis auf.. .. die übliche, völlig unnötige und dümmliche, falsch gelehrte, aber uns bekannte sog. Calvinisten-Relativiererei der Schrift. Eigentlich schade um die sonst klaren Aussagen. Da solche Verirrten griechisch-logisch konditioniert denken, können sie der göttlichen Schrift auch nur in Teilen Glauben schenken; der Rest? dafür müssen sie selber einmal geradestehen, hoffentlich am Richterstuhl Christi.
    3 Antwort(en) | 157 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.02.2019, 15:18
    Olivier hat auf das Thema Jesaja 45, 18 ;;; Die sechs Tage im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Eine weit verbreitete Meinung: https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=8153
    3 Antwort(en) | 119 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.02.2019, 15:12
    Olivier hat auf das Thema Jesaja 45, 18 ;;; Die sechs Tage im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=8163 Ich bin froh, dass auch Lee Fehler hat. Wir selber auch. Ich bin auch froh, dass man sie irgendwann findet. Entweder Lee denkt an den GAP oder an den Sturz Satans oder beides; wohl eher letzteres..
    3 Antwort(en) | 119 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.02.2019, 07:15
    Olivier hat auf das Thema Was heißt im Geiste zu leben? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Ursula Der Geist soll uns permanent leiten nie unser Fleisch. Konkret durch Lesen und permanenten Glaubens-und-Tat-Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes, unter Gebet auch immer. Das Fleisch im Tode halten, nicht dem Ruf des Fleisches aus dem Grab nachgehen, sondern dem leise aber deutlich hörbaren Ruf des Geistes folgen, hörbar auch durchs trainierte Gewissen. Man hört das Gewissen meist sehr früh in einer Situation und dann oft nur noch das schreierische des Fleisches. Dann sofort ohne zu zögern das tun was das Gewissen anzeigt, dann kommts in den einzelnen Situationen gut. Nie abwägen, zögern usw. sofort und entschlossen der Sünde fliehen. Ein Spiel mit der Sünde verliert man immer.
    3 Antwort(en) | 126 mal aufgerufen
Weitere Aktivitäten

1 Pinnwandeinträge

  1. Pinnwand-Dialog ansehen
    Lieber Oliver, danke für die Verbesserung und Erklärung! 👍🏽
    Äs bhüet di Gott
    Bruno
Zeige Pinnwandeinträge 1 bis 1 von 1
Über Olivier

Allgemeines

Alter
52
Über Olivier
Wohnort:
Herisau AR, Ostschweiz
Interessen:
Das Wort Gottes, Bienen

Signatur


Herzliche Grüsse
Olivier

Sprüche 4,20-23
Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

Statistiken


Beiträge
Beiträge
2.815
Beiträge pro Tag
0,62
Pinnwandeinträge
Pinnwandeinträge
1
Letzter Pinnwandeintrag
01.10.2018 20:52
Diverse Informationen
Registriert seit
06.09.2006