Tab Content
  • Avatar von Olivier
    05.06.2020, 16:19
    Lieber Hans Peter Ich habe deine vorgehenden Beiträge genauso verstanden und finde es gleichzeitig lehrreich zu erkennen, wo jemand in seiner Lehrauffassung den rechten Weg erkennt, aber halt nicht konsequent zu Ende geht und ich auch gute Hinweise und Gedanken als Anregung mitnehmen kann. Ich lerne wohl mehr an Fehlern als am richtigen. Es zeigt mir ja auch, dass diese Dinge keine Gedanken der Neuzeit sind! Der Gedanke des Singulars -- Grundtexttfragen kann und will ich vorläufig nicht beurteilen -- hat mir das erste mal eine kontextuell sinnvolles Verständnis dieser Stelle gezeigt.
    12 Antwort(en) | 366 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    05.06.2020, 12:07
    Hier macht Tertullian gedankliche Fehler und beginnt zu fabulieren. Ihm damals das Wissen über eine 'in vitro Befruchtung' und über Leihmutterschaft, wäre aber nicht gar nötig gewesen, denn dem Glauben wird es schon klar, dass am Herrn Jesus biologisch betrachtet nichts mit der sündigen Maria gemein sein kann und dennoch über die Linie Marias als Mutter abstammt und dabei ganz Mensch ist. Der Mensch vom Himmel.
    12 Antwort(en) | 366 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    03.06.2020, 07:16
    Olivier hat auf das Thema Frage zur Verständlichkeit im Forum Heilssicherheit, Heilsgewissheit geantwortet.
    40 ἅγιος (hagios) : heilig Importantia αγιος, ια, ον hágios Übersetzung: heilig Anzahl: 233 Grammatik: Adj Herkunft: aus d. Wz. jag- ( scheuen, verehren; ai.: d. Gottheit opfern, daher: vor jmd./etwas religiöse (Ehr-)Furcht oder Scheu haben, jmdn. Ehrerbietung entgegenbringend, Respekt erweckend) Kautz Gräz.: in Inschriften auch als ein Titel von Gottheiten; ehrwürdig. LXX: für 06918: 2Mo 19,6; 3Mo 10,3; 4Mo 6,5; 1Sam 2,2; Ps 16,3; Bedeutung * heilig Von Dingen und Personen: * adj.: gottgeweiht d.h. im Ggs. zum Profanen; nicht an sich heilig (wie ιερος 2413 ), aber d. Anspruch auf Verehrung d. Heiligen erhebend, d. verehrungswürdige Heilige, auf d. Seite gestellt für Gott, sich als heilig erweisend; als eine Eigenschaft Gottes: rein, sündlos. Mt 4,5; 24,15; Apg 7,33; Röm 1,2; 7,12; 12,1; 2Petr 1,18; 3,11; uva. * subst. το αγιον : d. Heilige (Opferfleisch, Heiligtum, Tempel), d. Heilige(n). 3Mo 22,14; 4Mo 3,38; Hes 45,18; Mt 7,6; Hebr 8,2; 9,1; ua. Wortfamilie * G37 ἁγιάζω (hagiazo) : heiligen * G38 ἁγιασμός (hagiasmos) : Heiligung * G41 ἁγιότης (hagiotes) : Heiligkeit * G42 ἁγιωσύνη (hagiosune) : Heiligkeit * G53 ἁγνός (hagnos) : heilig * G55 ἁγνῶς (hagnos) : rein * G54 ἁγνότης (hagnotes) : Reinheit * G47 ἁγνεία (hagneia) : Reinheit * G48 ἁγνίζω (hagnizo) : reinigen * G49 ἁγνισμός (hagnismos) : Reinigung
    4 Antwort(en) | 238 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    30.05.2020, 14:18
    Olivier hat auf das Thema Die Geburt Jesu Christi im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Wer aussagt, dass Jesus Christus aus der Eizelle Marias abstamme, gibt jedem Muslim recht.
    4 Antwort(en) | 185 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    30.05.2020, 08:15
    Olivier hat auf das Thema 1. Korinther 15. 23-24 im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Benny Herrschaft, Gewalt, Macht usw. wird nur da benötigt wo zur Sünde fähige und/oder sündige Menschen sind. Im Ewigkeitsbereich gibt es keine Sünde. Suche und studiere unter Gebet die ersten Vorkommen von Herrschen in der Bibel, ein sehr segensreiches Wort/Gottes-Gedanken Studium!
    2 Antwort(en) | 137 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    29.05.2020, 10:23
    Olivier hat auf das Thema Götzendienst im Forum Fragen aus der Bibelstunde geantwortet.
    Lieber Branko Alles was zwischen Gott, Jesus Christus und dem Menschen steht ist ein Götze. Wer also von der längst verstorbenen Gebärerin des Herrn Jesus Hilfe erhofft und zu ihr betet, bittet einen Götzen und tut damit einen Götzendienst. PS: ob die Katholiken dann wirklich die Mutter Jesu genannte Maria anbeten oder einfach eine vom römischen System seinen Systemgläubigen, eine aufoktroyierte Mariafigur - meist wie eine stumme und blinde Ashera aus Holz geschnitzt, weiss ich nicht. Dass Maria selbst solches Tun zutiefst verabscheuen würde, scheint mir aber klar zu sein.
    8 Antwort(en) | 328 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    25.05.2020, 12:03
    Lieber Onur. Freiheit bedeutet auch immer Verantwortung innerhalb dieser Freiheit. Das musst letztlich du selber vor dem Herrn stehend entscheiden. Küssen bedeutet sicher Freundschaft, Innigkeit und Verbundenheit. Ich möchte aber mit manchen Personen nicht innig verbunden sein, auch wenn ich sie als Freunde bezeichnen kann. Verbeugen heisst Respekt auszudrücken, sich selber als niedriger zu halten. Auch das muss man selber entscheiden bei wem und wo das passt oder nicht. Corona ist nun einfach eine gute Gelegenheit um mit gewissen Dingen die man jetzt nicht tun sollte, gänzlich zu brechen um es auch nachher nicht mehr zu tun.
    3 Antwort(en) | 196 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    24.05.2020, 21:16
    Lieber Onur Die Corona Zeit hat auch sehr gute Nebenerscheinungen, die ich mir vorgenommen habe weitgehend beizubehalten: Ich küsse niemanden, umarme niemanden(*), gebe vorerst kaum einen Händedruck, grüsse aber freundlich und mit Augenkontakt. (*) ausser meine Frau und meine Mutter wenn ich sie dann endlich wieder sehen darf.
    3 Antwort(en) | 196 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    22.05.2020, 21:38
    Poppe und alle die Typen die sich um Latzel scharen oder seine Aussagen wohlwollend verbreiten, gehören mit in die Psychiatrie. m.M.
    19 Antwort(en) | 4141 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    21.05.2020, 13:29
    Lieber Herbert Mit nur wenigen Informationen schwierig zu beurteilen, ob Ray Comfort einen 50% Calvinsmus vertritt da er leider zu der Sache keine wirkliche Stellung bezieht, er leider nur das bekannte Wischiwaschi darum macht, welches mit 'Einheit' und 'Liebe' begründet wird. Dass er aber Spurgeon mit Sprüchen zitiert ist sehr bedenklich. https://www.facebook.com/official.Ray.Comfort/posts/why-im-neither-calvinist-nor-arminianhow-do-gods-sovereign-grace-and-mans-respon/875228102497664/
    3 Antwort(en) | 411 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    21.05.2020, 10:13
    Olivier hat auf das Thema Hiob 33,15 im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Schwester Larissa Die Mittel und Wege wie Gott zu Menschen redet, hat sich sukzessive "entwickelt". Zu Zeiten Hiob's war das so wie beschrieben, später kam etwas hinzu, etwas ging weg usw. Heute spricht das ganze, abgeschlossene Wort zu dem Menschen und keine Träume und Visionen fügen dem etwas hinzu. Der Heilige Geist führt uns ins Wort hinein aber nie darüber hinaus. vielerlei Weise: 4187 πολυτρόπως (polytropos) : vielartig Importantia πολυτροπως poly-trópos Übersetzung: vielartig Anzahl: 1 Grammatik: Adv Herkunft: Aus G4183 πολυ polý viel + Urspr. von G5157 τροπη, ης tropé Wende, (w. viel-wendig) Kautz Bedeutung * vielartig * in vielerlei Weise; in verschiedener, mannigfaltiger bzw. vielgestaltiger Art und Weise. Hebr 1,1; Statistik Vorkommen: 1; Stellen: 1; Übersetzungen: 1 auf..vielerlei..Weise (1x in 1 Stelle) Heute ist Gottes Wort an den Menschen abgeschlossen, es braucht nicht mehr um das zu wissen was der Menschen wissen soll: Glaube; unser Glaube an das was wir wissen können und sollen, das geschriebene Wort, das lebendige Wort, der Herr Jesus. (Kol 2,7; Eph 4,13) Hoffnung; die feste, verbriefte und sicher Hoffnung des kommenden zukünftigen, der Kommende der uns holt vom Himmel her (Kol. 1,5; 1. Thess. 1,10) Die Liebe ist die grösste, unser Herr Jesus ist DIE Liebe. (1. Joh 4,7+17)
    4 Antwort(en) | 140 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    18.05.2020, 05:56
    Olivier hat auf das Thema Nahtoderfahrungen im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Andy Interpretationsausschmückungen vor öffentlichen Zuhörern sind bei solchen Dingen immer Gefahr und wo Selbstinszenierung statt findet und das Kässeli klimpert, werden die Blüten immer grösser und grösser, und die falschen Früchte immer deutlicher. Z.Bsp. die ganze Esoterik und deren Umfeld ist ein solches Lügenkonstrukt wo man nie recht weiss, was der Einbildung und was einer dämonische Belastung entspringt. https://www.bbkr.ch/forum/showthread.php?t=9910&p=60838#post60838
    7 Antwort(en) | 420 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    17.05.2020, 11:47
    Olivier hat auf das Thema Nahtoderfahrungen im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Andi Ich gehe davon aus, dass ein Erzähler von dem erzählt an was er sich erinnern kann. Das ist ja auch nicht das Problem sondernd ein Problem ergibt sich erst durch die Interpretation von dem, an was man sich erinnert. Bin aktuell durch Ähnliches voll unter Beschuss. Mein Mutter leidet durch was geschehen ist in Schwankungen unter einem Delir, meine Schwester interpretiert aber die Auswirkungen dieses Delirs auf die aktuell unerträglichen Corona Situation einer Besuchsunmöglichkeit ihrer Kinder. Sie erhält die best mögliche, professionelle Hilfe die es gibt und es sind viele Personen die sie jederzeit umsorgen, auch seelisch. Das Leid das sie aktuell hindurchgehen muss, kann ihr aber niemand wegzaubern, auch nicht eine Tochter mit Hyperaktivitäten. Dadurch wird auf alles scharf geschossen was nicht gleich tickt und zu gewissen egoistischen, kaltherzigen Aussagen nie auch nur nicken könnte... Es gibt Lebessituationen und Weltumstände da kann man eigentlich nur noch zu Gott kommen, das erleben wir heute alle, aber wenn man auch auf Ihn schiesst..? Ein ungleiches Weltbild verunmöglicht fast alles an echter Gemeinsamkeit. Der Herr ist nahe denen die an Ihn glauben. PS Du Andi erlebst ja auch überdeutlich und hart die Schwierigkeiten die im Moment in Bezug zu Kontakt der Eltern sind.
    7 Antwort(en) | 420 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    13.05.2020, 21:28
    Olivier hat auf das Thema Kreuzschmuck im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Liebe Schwester im Herrn, Larissa Wir müssen weder Empfehlungsbriefe noch Zeichen an uns sichtbar mittragen, um von den Menschen erkannt zu werden. Auch assoziiert in unserer Gesellschaft fast jeder der ein Kreuzesanhänger an einer Kette sieht, mit einem Jünger/Jüngerin Roms. Wobei das kein echter geistlicher Grund wäre, denn mit Jehova wird auch gleich die Wachturmgesellschaft verbunden und kaum die alte Elberfelderbibel. Ich lese sie dennoch oder gerade deswegen. Und auch das ist Fakt: Wer z.Bsp. mein WhatsUp-Status (nicht das Avatare) ansieht, der merkt auch dass ich Christ bin. Gab auch schon unverhofft schöne Kontakte deswegen. Alles immer unterscheiden und prüfen und dann erst entscheiden.
    3 Antwort(en) | 306 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    13.05.2020, 21:13
    Olivier hat auf das Thema Nahtoderfahrungen im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Larissa Ich stelle eine Art Gegenfrage: a) wer sagt denn dass gewisse Erlebnisse ins aussergewöhnlichen Zuständen 'Nahtoderfahrungen' sind? denn b) Jedesmal wenn ich bei starkem Verkehr über einen Fussgängerstreifen ohne Lichtsignalregelung gehe oder jedesmal wenn ich auf der gut frequentierten Autobahn mit dem Auto unterwegs bin oder im steilen Berggelände schweisstreiben wandern gehe, bin ich dem Tod näher/nahe gekommen. Auch bin ich dem Tod heute Abend näher als ich es heute morgen war. Die Frage die sich stellt: Wie nahe kann man dem Tode kommen und welche Auswirkungen und Wahrnehmungen hat das? Bei meinen obigen Beispielen gar keine speziellen. Die meisten Menschen die angebliche Nahtoderfahrungen hatten, wissen gar nicht was der Tod ist: Trennung des Leibes von Geist/Seele. Da wird aber nicht ein wenig getrennt sondern ganz und zwar genau einmal. Das Sterben ist das eine, der Tod eine andere Sache! Und Wahrnehmungen, egal welcher Art gehören zu ersterem. Mir fällt bei solchen 'Erlebnissen' folgendes ein. Als mein Vater nach einer technisch/dosismässig unglücklich verlaufenen Spinalanästhesie (Teilnarkose unterer Körperteil über das Rückenmark) einige Wochen später bei vollem Bewusstsein mir in jedem kleinsten Detail erzählen konnte, was er in dieser Narkose-Zeit erlebt hatte (wie lange ging das???), da wusste ich zu was irritierte Nerven im Hirn fähig sind und was sie auslösen können. Diese grauenhafter nicht vorstellbare, schreckliche Horrorgeschichte von der ich nach einer halben Stunde heulend abbrechen musste, die kann ich heute noch nicht wirklich fassen und es tschuderet mich heute noch! Ich hörte sie genau einmal und das reichte mir, vor 15 J. Dagegen sind alle katholischen dem Irrwahn verfallenen Höllen-Maler- und -'Künstler' geradezu sanfte 'Chorknäbchen'. Alles wegen einer zu starken Anästhesiedosis an einem zentralen Nervenpunkt im Rückenmark, nicht im Hirn. Umgekehrt geht das natürlich auch, da sind dann die hellsten, schönsten, farbigsten und wohlfühlendsten , wohlklingendsten, wunderbarsten und unerklärlichsten Dinge und Ereignisse ebenso von irritierten Nerven ausgelöste Empfindungen. Gefangen in einem nicht mehr kontrollierbaren biologischen Zustand des eigenen Körpers. Ich weiss noch wie ich mich fühlte, als ich nach einem Unfall im Spital für eine Nacht starke Morphine bekam. Dieses Schweben... Ich kann vielleicht ganz wenig verstehen, wie schnell jemand psychisch ungefestigter nach dem ersten schweren Drogenkontakt nicht mehr davon lassen möchte. Oder man denke an die Wirkung und möglichen Folgehandlungen nach der Einnahme von LSD... vom Schweben in den Tod. Dazu empfehle ich Vorträge oder Abschriften davon von Prof., Dr., Dr., Wilder-Smith: https://info1.sermon-online.com/german/ArthurErnestWilderSmith/Drogenepidemie.pdf https://info1.sermon-online.com/german/ArthurErnestWilderSmith/Drogenepidemie_64.mp3 oder in der Übersicht: https://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=0&start=1&searchstring=&author=153&language=24&category=0&mediatype=0&order=12&count=0&x=40&y=28 (einfach dem liebenswerten alten Mann Wilder-Smith seine Verehrung von Pfaffen als Kind seiner Zeit verzeihen, fachtechnisch und denkmässig ist er eine Grösse)
    7 Antwort(en) | 420 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.05.2020, 07:32
    Olivier hat auf das Thema Frucht bringen im Forum Was bedeutet? geantwortet.
    Liebe Larissa Wichtig scheint mir zu dieser guten Frage auch die Unterschiede von Früchten und von Werken zu untersuchen. Früchte wachsen in der Zeit, sie kommen dann eher langsam hervor, werden sichtbar und bleiben i.d.R. sichtbar. Sie sind, wenn man dem so sagen will, der charakterliche innere und äussere geistliche Schmuck einer Person. Der Charakter wird gebildet/umgebildet (siehe z.bsp. ein Petrus oder ein Paulus über deren Lebenslauf hinweg). Werke 'macht' man, es sind mehr die Taten, Dienste, Erledigungen, Hilfeleistungen, usw. Ihr innerer Wert wird letztlich am Richterstuhl Christi geprüft und bringen Lohn oder gehen verlustig. Römer 14,10; 1. Kor 3,14; 2. Kor 5,10; 2. Joh 1,8 Interessanterweise geht es dabei um die Prüfung der Qualität und nicht um die Menge der Werke. Für beide Aspekte unseres Wandels ist die richtige Motivation wesentlich beteiligt, unser Sinnen und Trachten. Für beide braucht es Glauben und Gehorsam.
    4 Antwort(en) | 384 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    11.05.2020, 15:40
    Olivier hat auf das Thema Beten zu Verstorbenen im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    . .
    2 Antwort(en) | 175 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    08.05.2020, 20:08
    Olivier hat auf das Thema Elberfelder 1905 im Forum Bibel Übersetzungen geantwortet.
    Lieber Wolfgang Das Druckbild ist bei allen sog. alten Elberfelder Bibel (2. Auflage Perlbibel) dasselbe, schlechte. Vom CSV Hückeswagen gibt es die Perlbibel als Neuaflage der Hausbibel in einem grösser gedruckten Format, das Druckbild ist aber inkl. ausgerissenen Lettern, engen Zeilenabständen etc immer genau dasselbe, nur in den Abmessungen aufgeblasen, weil es fototechnisch reproduziert wird. Perlbibel heisst sie wegen der so genannten Schrift.
    4 Antwort(en) | 282 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Olivier

Allgemeines

Alter
53
Über Olivier
Wohnort:
Herisau AR, Ostschweiz
Interessen:
Das Wort Gottes, Bienen

Signatur


Herzliche Grüsse
Olivier

Sprüche 4,20-23
Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

Statistiken


Beiträge
Beiträge
3.230
Beiträge pro Tag
0,64
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
Heute 05:17
Registriert seit
06.09.2006