• Avatar von Onur Sarigül
    Gestern, 09:21
    Onur Sarigül hat auf das Thema Muss man den Sabbath halten? im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Hans Peter, ich fand in diesem Video interessant, dass ein ehemaliger Jude Stellung zu diesem Thema nimmt und das selbe wie wir sagt. Und trotzdem nehmen es die fake Juden, die eig. keine Juden sind (Hebrew Roots Vertreter) nicht an.
    2 Antwort(en) | 74 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    Gestern, 09:18
    Onur Sarigül hat auf das Thema Die Apokrayphen im Forum Was bedeutet? geantwortet.
    Lieber Hans Peter, verstehe ich gut.Du meinst vielleicht Makkabäer (AT Geschichtsbücher) Halte aber bitte Abstand von Jesus Sirach und Tobit, Weisheit, denn in jenen Büchern erkannte man katholische Lehren, z.T auch Lehren, die Magie gut sprachen.
    3 Antwort(en) | 69 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 18:35
    Onur Sarigül hat das Thema Die Apokrayphen im Forum Was bedeutet? erstellt.
    Liebe Geschwister im Herrn, in diesem Beitrag möchte ich euch etwas über die Apokryphen erzählen. Früher oder später treffen wir auf diese Schriften und müssen uns die Frage stellen : Was ist das? Die Apokryphen Zu diesen gehörten Schriften von denen man ausging, dass sie gefälscht waren. Die meisten Gemeinden waren von der Fälschung dieser Schriften überzeugt, da sie Lehren enthielten, die häretisch waren oder zumeist gnostisch waren. Ein Evangelium eines unbiblischen Jesus wurde gelehrt ---> Jesus als übergeistlicher Supermensch oder Gesitmensch. Warum diese schriften verworfen wurden, waren zum einen die unbiblische Figur des Messias, die Lehre, welche mit dem Wort Gottes nicht übereinstimmte oder gar die Zuschreibung eines Apostels, der kein Apostel war.
    3 Antwort(en) | 69 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 15:35
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, die Frage stellt sich klar, vorallem für Leute, die mehr Sicheheit brauchen, dass das Wort Gottes richtig ist; dass der heutige Kanon korrekt ist. Dazu möchte ich folgende Dinge klären, die in den Beschlüssen zur Kanonisierung der Bibel von Wichtigkeit waren. Die ersten Gläubigen unterschieden zwischen drei Gruppen von Schriften: Homolugena ---> Schriften mit nie bezweifelter apostolischer Autorität ---> bsp. vier Evangelien Antilogomena ---> Schriften mit von einigen Gemeinden bezweifelter Autorität: Bsp. Jakobusbrief, Judasbrief, 2.Petrus und 1 + 2.Johannesbrief. Die Apokryphen --> Thomasevangelium, Apostelakten, Apokalypse des Henoch: Ihre Gültigkeit und Verbindlichkeit waren von Anfang an strittig und wurden abgelehnt. Kriterien zur Auswahl des Kanons 1. Kriterium Orthodox d.h christozentrisch : Es musste absolut ohne Abweichung mit der Lehre Jesu Christi übereinstimmen. 2. Apostolisch und historisch alt genug ---> Es musste direkt o. indirekt auf einen der ersten 12 Apostel Jesu zurückzuführen sein. 3.Katholisch d.h biblisch --> Es musste mit den Lehren und den Aussagen der gesamten Schrift der Bibel übereinstimmen. Es musste „katholisch" sein d.h es musste von allen Gemeinden benutzt werden und nicht nur von wenigen.
    1 Antwort(en) | 52 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 15:16
    Lieber Ulrich, ich nehme an du meinst hier diejenigen, die mit ihrem Glauben nichts zutun haben bzw. zutun haben wollen, da für sie ja ein solcher Gott zu unpersönlich ist, sich nie gezeigt hat etc. Man merkt dass die Leute wissen, man braucht Gott nicht um weiterzukommen; und daraus folgt die Eigennützigkeit des Menschen, der nach Gott nie gesucht hat.
    4 Antwort(en) | 80 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 13:45
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, es war mir ein Anliwgen von diesem Thema zu berichten. Thomas in Johannes 20:28 ---> Auffällig zu dieser Stelle ist seitens der Muslime die Behauptung, dass Thomas hier im Zustand des Erstaunens geredet hat. Im Sinne von mein Gott habe ich dich lange nicht mehr gesehen! Zu dieser Behauptung könnte man drei Argumente entgegenhalten 1. Bei der grammatikalischen Konstruktion dieses Satzes handelt es sich um eine gezielte Ansprache. Sprich Thomas sprach zu dem Herrn Jesus ganz bewusst zu ihm und auch gewollt. zu lesen auf der Webseite : https://bibeltext.com/interlinear/john/20-28.htm Sowas wird ein Dativus Sociativus genannt, der Gemeinschaft des Zusammenseins und des aZusammenwirkens. 2. Das dritte Gebot verbietet es den den Namen des Heiligen Gottes zu Nichtigem auszusprechen. Was antwortete der Herr Jesus darauf? , Er nahm die Anbetung des Thomas an und bestätigt seine Aussage, dass er der Gott von Thomas sei.
    0 Antwort(en) | 32 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 12:20
    Lieber Hans, es wir schon unterschieden zwischen Christen und Namenschristen.Gläubigen und Ungläubige, als auch Gläubigen in Christus (Wiedergeborene). Klar diese Christen könnten ungläubig sein, da müsste man schon von abgefallenen Passchristen reden.
    4 Antwort(en) | 80 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 12:18
    Onur Sarigül hat das Thema Jesu Stellung wird geleugnet. im Forum Sonderlehren erstellt.
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, wei einige mitbekommen haben sollten, sind Muslime der Meinung, dass der Herr Jesus nicht auferstanden sei. Der Koran spricht aber von etwas Anderem. Wir sehen, dass Jesu Auferstehung eine Lehre ist, die selbst von den Muslimen, die den Koran so hoch schätzen, verneint wird. Leugnung der Dreieinheit Hier scheint der Autor des Korans nicht verstanden zu haben, was die Bibel bzgl. der Dreieinheit andeutet. Das die drei Personen der Gottheit Gott sind und doch sind sie eins. Wären sie verschiedene Götter, dann würde der obige Vers Recht behalten.
    5 Antwort(en) | 115 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 11:27
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, jetzt erst ist mir sehr klar geworden wie antichristlich und widersprüchlich die Religion der Muslime an sich ist. Hier zu seiner Tötung im Koran : Laut den beiden Stellen ist Allah selber derjenige der nur Mutmaßungen folgt. Er weiß nicht einmal wovon er redet. Einmal das und einmal das. Er ist sich uneinig.
    0 Antwort(en) | 29 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 11:06
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, eine weitere Angelegenheit, die beweist, dass wir und die Muslime nicht zum selben Herrn beten.
    0 Antwort(en) | 25 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 10:51
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, neulich fand ich ein Video von einer Person namens Malcolm X. Von dieser Person denke ich mal hat jeder schon mal was gehört; zumindest ist der Name bekannt. In einem Video sagte er dass Muslime und Christen denselben Gott haben. beschäftigt. Ich natürlich, der mit dieser Thematik zutun hatte (Aufwachsen in einer muslimischen Familie), hatte mich mit diesem Thema in den Anfangszeiten meiner intensiven Suche nach Gott Ich muss sagen Gott und Allah sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Der Herr lehrt in der Bibel, dass er Gottes Sohn ist, dies bezeugt der Vater, als auch der Hl Geist. Muslime leugnen den Sohn und haben ein völlig anderes Verständnis von der Bezeichnung Gottes Sohn. Siehe Hier:
    4 Antwort(en) | 80 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    25.06.2019, 10:23
    Onur Sarigül hat auf das Thema Warum musste es eine Jungfrau sein? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Olivier, ich danke dir für deine Bereitschaft mir zu antworten. Die Tatsache, dass das Blut des Kindes und das Blut der Mutter nicht identisch sind, wurde mir in einem Video vom Hans Peter Wepf klar.
    2 Antwort(en) | 81 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    24.06.2019, 18:18
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, ich danke euch vielmals für eure fleißigen Beiträge und Antworten, die mir helfen Unklarheiten aus meinem Leben wegzuschaffen. Soweit so gut. Meine Frage dort oben sollte klar gestellt sein. Zudem füge ich hinzu, welchen besonderen Grund hatte es, dass es eine Jungfrau sein musste, die zuvor noch mit keinem Mann geschlafen hatte? Wieso war es eine Frau die verlobt war? Matthäus 1,23 Matthäus 1,18
    2 Antwort(en) | 81 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    23.06.2019, 14:25
    Onur Sarigül hat auf das Thema Drei Personen der Gottheit im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Hans Peter, ich freue mich auf deine Antwort.Nach deiner Aussage über Apologetik Absolut, ist mir eine Aussage von ihm selber eingefallen, welche er im Livestream mit Ramazan erwähnt hatte. Apologetik Absolut ---> Ich glaube nicht dass Jesus für alle Menschen gestorben ist, sondern für die Auserwählten. Bei dieser Aussage musste ich schmunzeln. Denn ich las vor Kurzem noch folgende Bibelstelle:
    2 Antwort(en) | 346 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    20.06.2019, 10:24
    Onur Sarigül hat das Thema Drei Personen der Gottheit im Forum Biblische Lehre erstellt.
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, in einem Video des Kanalbetreibers Apologetik Absolut fand ich diese Stelle interessant.
    2 Antwort(en) | 346 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    17.06.2019, 20:29
    Onur Sarigül hat das Thema Christus am Kreuz gestorben im Forum Biblische Lehre erstellt.
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, fälschlicherweise behaupten die Zeugen Jehovas, der Herr Jesus Christus, sei an einem Pfahl gestorben. Dies soll das griechische Wort stauros meinen. Genauer schreiben die Zeugen Jehovas auf ihrer Homepage zum Wort stauros. Das Problem hierbei ist, dass ich die Behauptung für keine Bibelstelle im Strong Verzeichnis finde. Es wird ausschließlich vom Kreuz gesprochen. Vor allem ide Stellen die, die Zeugen Jehovas angeben, sind laut dem Strong Verzeichnis Stellen, die ein Kreuz meinen. Siehe hier : STRONGS NT 4716: σταυρός σταυρός, σταυροῦ, ὁ (from ἵστημι (root sta); cf. Latinstauro, English staff (see Skeat, Etymological Dictionary, under the word); Curtius, § 216; Vanicek, p. 1126); 1. an upright stake, especially a pointed one (Homer, Herodotus, Thucydides, Xenophon). 2. a cross; a. the well-known instrument of most cruel and ignominious punishment, borrowed by the Greeks and Romans from the Phoenicians; to it were affixed among the Romans, down to the time of Constantine the Great, the guiltiest criminals, particularly the basest slaves, robbers, the authors and abetters of insurrections, and occasionally in the provinces, at the arbitrary pleasure of the governors, upright and peaceable men also, and even Roman citizens themselves; cf. Winers RWB, under the word Kreuzigung; Merz in Herzog edition 1 ((cf. Schaff-Herzog) also Schultze in Herzog edition 2), under the word Kreuz; Keim, iii., p. 409ff. (English translation, vi. 138; BB. DD., see under the words, Cross, Crucifixion; O. Zöckler, Das Kreuz Christi (Gütersloh, 1875); English translation, Lond. 1878; Fulda, Das Kreuz u. d. Kreuzigung (Bresl. 1878); Edersheim, Jesus the Messiah, ii. 582ff). This horrible punishment the innocent Jesus also suffered: Matthew 27:32, 40, 42; Mark 15:21, 30, 32; Luke 23:26; John 19:17, 19, 25, 31; Colossians 2:14; Hebrews 12:2; θάνατος σταυροῦ, Philippians 2:8; τό αἷμα τοῦ σταυροῦ, blood shed on the cross; Colossians 1:20.
    4 Antwort(en) | 177 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    15.06.2019, 20:59
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, Johannes 3 ist sehr direkt was die Glaubensgrundlage von uns die in Christus sind angeht. Was die Bibel über Jehovas zeugen sagt: Johannes 3 … 17Denn Gott hat seinen Sohn nicht gesandt in die Welt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn selig werde. 18Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; "Jehovas Zeugen" sprechen immer von Jehova dem Vater und wollen uns zeigen, dass sie nur an ihn glauben. Allein aus diesem Grund ist die Zukunft dieser Menschen, wenn sie nicht umkehren und Buße tun sehr schlimm. Sie werden früher oder später erkennen, wer ihr Richter sein wird.
    0 Antwort(en) | 88 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    14.06.2019, 17:29
    Onur Sarigül hat auf das Thema Eine Sünde zum Tod im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Hans Peter, bin ganz klar deiner Meinung. Ich habe einiges in diesem Forum verfasst und gerade ich muss wissen wie nervig es ist Leuten alles zig Mal zu erklären über Gottes Wort, das Evangelium etc. Aber dennoch geschieht nichts.Die Lästerungen hören nicht auf und immer neuer Gedankengut von Antchristen wird von den geistig toten Menschen aufgesogen.
    7 Antwort(en) | 222 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    14.06.2019, 17:25
    Onur Sarigül hat auf das Thema Frage bezüglich Schlachter2000 im Forum Deutsche Bibelausgaben geantwortet.
    Lieber Wolfgang, ich persönlich besitze eine Schlachter 2000. Darin las ich eine Zeit lang. Derzeitig lese ich auch andere Überstzungen; vorzugsweise mit Strong Verzeichnissen, damit ich auch die Bibelstellen besser zdem Kontext zuordnen kann. Für mich persönlich ist die Elberfelder 1905 die Beste Übersetzung. Ich mag die Sprache an sich in dieser Bibel. Diese Präzision und der Stil ist super. Klar für frisch bekehrte Geschwister mag diese Bibel ein Hindernis sein, jedoch muss man sich herantasten. Verschiedene Übersetzungen durchgehen. Später merkt man, dass Formulierungen ganz anders sind. In freieren Übersetzungen wurden schlichtweg in einigen Stellen die Zeitform missachtet. Sowas lernt man wenn für den Herrn und mit dem Herrn und mit Gebet an die Sache geht. Ich lese das Wort aus vielen Gründen. Einerseits las mein täglich Brot; nehme ich es zu mir sonst würde ich geistlich ermatten. Andererseits macht es mir Spaß den Herrn als Autor seiner Worte zu hören, lesen und zu begreifen. Ganz anders als von Menschen geschriebene Romane. Mein größtes Ziel ist es schwache Brüder zu ermutigen, aufzuklären und mit Ihnen unklarheiten aus der Bibel aus dem Weg zu schaffen. Diese sollen das Wort Gottes studieren und ihr leben nach Christi Sinn gestalten. Ich will andere retten indem ich ihnen vom Herrn erzähle und mit Ihnen über meinen Glauben reden. Zeugnis geben wie der Herr bei mir gewirkt hat. Welch eine Gnade es war, dass er in mein Leben getreten ist und mich erlöst hat. Meine Lasten getragen, meine Schuld vergeben und mein Leben verbessert hat. Mit dem Herrn hat das Leben einen Sinn.Ohne ihn wäre ich nicht mehr hier auf der Erde.
    9 Antwort(en) | 347 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    13.06.2019, 17:52
    Lieber Olvier, verzeihe mir ,wenn ich euch verstört haben sollte. Unter fachwissenschaftlichem Gequatsche verstehe ich einen Text, welcher sehr viele Fachbegriffe enthält. Und durch die hohe Menge von Fachbegriffen, lässt sich der Inhalt des Textes für jemanden wie mich schwer ermitteln.
    5 Antwort(en) | 224 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    13.06.2019, 17:48
    Lieber Hans Peter, verzeihung.Ich weiß jetzt Bescheid und weiß jetzt, um die Folgen Bescheid. Ich war leichtgläubig und ließ mich hinreißen. Soll ich dir wenn ich links finde zusenden. Und darf ich vor Irrlehrer Seiten warnen?Wenn aus dem Text voraussticht, dass der Autor z.B ein Sabbathist ist.
    5 Antwort(en) | 224 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    12.06.2019, 17:49
    Liebe Geschwister im Herrn, ich habe neulich eine Seite gefunden, die mir bis jetzt besonders gefällt schreibt gerne was ihr von dieser Seite haltet. Ich finde alle Sachen werden auf den Punkt gebracht und das ohne Fachwissenschaftlichem Gequatsche. Quelle der Seite: >>>>> Ich erinnere nur wenn überhaupt Websieten zu verlinken, die von 2.3. Brüdern durchgelesen wurde. Soeben wurde nämlich eine Gotteslästerer Heilsverlirer Pseudochristen Webseite im Forum verlinkt.
    5 Antwort(en) | 224 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    12.06.2019, 17:44
    Lieber Olivier, es ist schon schlimm genug als frisch bekehrter, so große Zweifel an den Herrn hat, dass man sagt: „Ich verlasse dich Herr" und kaum fühlt man sich allein gelassen. Zudem schon länger an Depressionen erkrankt, Panikattacken, Angststörungen und Zwängen. Selbst dachte sich ein frisch bekehrter:„Man hat das Leben keinen Sinn mehr" Man ist alleine. Hat niemanden der sich, um einen kümmert. Psalm 118
    3 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    11.06.2019, 18:30
    Onur Sarigül hat auf das Thema Eine Sünde zum Tod im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Hans Peter, danke für die Bibelstelle. Ich würde gerne wissen, was eine Sünde zum Tod ist. Welche Sünde zählt als Sünde zum Tod?
    7 Antwort(en) | 222 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    11.06.2019, 17:46
    Liebe Geschwister im Herrn Jesus Christus, die oben angeführte Frage ist zugleich meine Frage in diesem Beitrag. Für mich wäre das wichtige, ob die Bibel soetwas wie ewige Trennung von Gott als Hauptsache nimmt, die schlimmer als das Zähneknirschen und der ewige Pein ist?
    3 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    11.06.2019, 17:24
    Onur Sarigül hat das Thema Eine Sünde zum Tod im Forum Meine Fragen erstellt.
    Liebe Geschwister im Herrn, wie im Titel schon angemerkt, wäre meine Frage folgende: ,,Was ist eine Sünde zum Tode?" Gibt es ein Beispiel dafür im Worte Gottes?
    7 Antwort(en) | 222 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    11.06.2019, 17:17
    Onur Sarigül hat auf das Thema Geistlicher Kampf im Forum Christliches Leben geantwortet.
    Liebe Larissa, ein geistlicher Kampf war für mich immer eine Auseinandersetzung mit allem, was sich gegen den Herrn wendet. Seien es Schwachmaten, die beweisen wollen Jesu Gottheit sei erfunden oder es ist gar von angeblichen Widersprüchen die Rede, die bei genauerer Betrachtung des Wortes Gottes widerlegt werden können. Anderes wären Personen, die über jem. Spotten, nur weil er an den Herrn glaubt und deshalb nicht ihrem Lebensstil nacheifert. Diese Person ist laut geistig Toten Menschen komisch, nicht normal oder gar krank. Man wird deswegen als Verrückter oder Spinner abgetan. Abgesehen davon könnte ich Personen zählen die Gott an allem eine Schuld geben wollen; und das wirklich ohne Grund. Meistens sind es Gefühle, die sich der Mensch an andere abwälzen will, um somit eine Zufriedenheit zu erlangen. Man möchte die Sache schnell verarbeiten, weil man Leiden nicht ertragen möchte. Leichter ist es das Ego in den Vordergrund zu stellen; die Schuld an andere abgeben, das konnte der Mensch schon sehr lange gut.
    3 Antwort(en) | 166 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    08.06.2019, 14:57
    Onur Sarigül hat das Thema Eschatologie im Forum Meine Fragen erstellt.
    Liebe Geschwister im Herrn Jesu, ich habe eine Frage an euch: ,,Was ist Eschatologie?"
    1 Antwort(en) | 110 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    08.06.2019, 13:45
    Onur Sarigül hat auf das Thema Augustinus fand die Bibel enttäuschend? im Forum Meine Fragen geantwortet.
    Lieber Martin, sollte wohl aus folgender Quelle entstammen. Quelle:Kurt Flasch: Augustin. Einführung in sein Denken. Ditzingen 2003. S. 18.
    5 Antwort(en) | 168 mal aufgerufen
  • Avatar von Onur Sarigül
    08.06.2019, 10:07
    Liebe Geschwister im Herrn Jesu Christi, stimmt das, dass der Augustinus von Hippo die Bibel enttäuschend fand, weil er unteranderem ein widersprüchliches Geschlechtsregister des Herrn Jesus Christus fand? Hier ein Zitat aus Wikipedia
    5 Antwort(en) | 168 mal aufgerufen
Weitere Aktivitäten
Über Onur Sarigül

Allgemeines

Signatur


Liebe Grüße

Onur S.

Jesaja 55,6 Sucht den HERRN, während er sich finden lässt! Ruft ihn an, während er nahe ist.

Statistiken


Beiträge
Beiträge
139
Beiträge pro Tag
0,42
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
Gestern 12:39
Registriert seit
28.07.2018