• Avatar von Benjamin-Jamie
    19.04.2019, 10:17
    Benjamin-Jamie hat das Thema Wer ist der Tod? im Forum Biblische Lehre erstellt.
    Hallo liebe Geschwister, hier noch eine weitere Frage zum Thema "Tod", in der Heiligen Schrift: Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die in ihnen waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. 14 Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod. Wie kann ich die Stelle verstehen? Wird der Tod hier nur personifiziert, wie auch andere Attribute in der Bibel ( Liebe, Weisheit, Erkenntnis ...) Und um welchen Tod ginge es dann? Um den irdischen oder geistlichen Tod? Ich hoffe die Frage ist verständlich Vielen Dank im Voraus!
    2 Antwort(en) | 86 mal aufgerufen
  • Avatar von Benjamin-Jamie
    19.04.2019, 10:09
    Hallo zusammen / liebe Geschwister im Herrn, nach der gestrigen Bibelstunde kamen mir wieder einige Fragen zum Thema Tod auf... So heißt es ja beispielsweise in 1. Mose 2,17: aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, musst du gewisslich sterben! Wir wissen ja z.B. aus Epheser 2 ff, Römer 5,12-14, das hier aufjedenfall der geistliche Tod, bzw die Trennung von Gott gemeint ist. Die Frage, die sich mir allerdings stellt ist: Hatte der Sündenfall damit auch den "irdischen Tod" zur Folge? Wenn ja aus welcher bibelstelle wird dies deutlich?
    1 Antwort(en) | 70 mal aufgerufen
  • Avatar von Benjamin-Jamie
    11.04.2019, 20:54
    Benjamin-Jamie hat das Thema Baum des Lebens / Ewiges Leben im Forum Ewigkeit erstellt.
    Hallo liebe Geschwister, beim letzten Bibelkreis kam mir zu dem Thema ewiges Leben/Ewigkeit folgender Gedanke: Wir wissen ja als wiedergeborene und errettete Christen, dass wir ewiges Leben haben und nach diesem irdischen Leben in seine Herrlichkeit eingehen werden. z.B. Joh 6,47: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der hat ewiges Leben. Wie haben also ab jetzt schon ewiges Leben, diejenigen, die an ihn glauben. Nun gibt es sowohl im AT, als auch im NT zwei ganz interessante Stellen: 1. Mose 3,22: Und Gott der HERR sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unsereiner, indem er erkennt, was Gut und Böse ist; nun aber — dass er nur nicht seine Hand ausstrecke und auch vom Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe! Offb 2,7 Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, der in der Mitte des Paradieses Gottes ist. Könnten wir uns das so vorstellen, dass ein wiedergeborener Christ das ewige Leben erst durch den Baum des Lebens erhält, womit ich der Zusage des Herrn Jesus nicht widersprechen möchte, dass es uns jetzt schon zusteht bzw das es uns schon auf geistlicher Ebene verheißen ist oder auf uns wartet, aber das wir nur durch diesen Baum im unverweslichen Leib eben das Ewige Leben in der Vollendung bekommen? Interessant ist auch, dass laut Offenbarung dieser Baum auch zur Heilung der Völker dient: Offb 22,2 In der Mitte zwischen ihrer Straße und dem Strom, von dieser und von jener Seite aus, der Baum des Lebens, der zwölfmal Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt, jeweils eine; und die Blätter des Baumes dienen zur Heilung der Völker.
    4 Antwort(en) | 230 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Benjamin-Jamie

Allgemeines

Signatur


Hass erregt Streit, aber die Liebe deckt alle Verfehlungen zu.

Spr 10,12

Gottes Segen

Benjamin-Jamie

Statistiken


Beiträge
Beiträge
12
Beiträge pro Tag
0,03
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
19.04.2019 10:47
Registriert seit
14.02.2018