Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Vater unser

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Vater unser

    Hallo liebe Geschwister im HERRN.

    Sollten Christen das "Vater unser" beten?
    Herzliche Grüße
    Rene T.

  • #2
    AW: Das Vater unser

    Mt 6,9 Betet ihr nun also: Unser Vater, der du bist in den Himmeln, geheiligt werde dein Name;
    Mt 6,10 dein Reich komme; dein Wille geschehe, wie im Himmel also auch auf Erden.
    Mt 6,11 Unser nötiges Brot1 gib uns heute;
    Mt 6,12 und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir unseren Schuldnern vergeben;
    Mt 6,13 und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen. –
    Mt 6,14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Vergehungen vergebet, so wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben;
    Mt 6,15 wenn ihr aber den Menschen ihre Vergehungen nicht vergebet, so wird euer Vater auch eure Vergehungen nicht vergeben.
    1 O. tägliches Brot, od.: unser Brot für [od. bis] morgen
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6

    Kommentar


    • #3
      AW: Das Vater unser

      Lieber Rene
      Zitat von H. P. Wepf Beitrag anzeigen
      Mt 6,14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Vergehungen vergebet, so wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben;
      Mt 6,15 wenn ihr aber den Menschen ihre Vergehungen nicht vergebet, so wird euer Vater auch eure Vergehungen nicht vergeben.
      Einem Christ, also einem durch Busse mittels Glauben wiedergeborener Mensch, ist jede Vergehung vergeben.
      Epheser 1,6 zum Preise der Herrlichkeit seiner Gnade, worin er uns begnadigt hat in dem Geliebten,
      7 in welchem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Vergehungen, nach dem Reichtum seiner Gnade,
      Dieses 'Muster'-Gebet spricht also nicht zu Christen, es gab sie zu dem Zeitpunkt gar nicht.
      Es dient primär gottgläubigen aber (noch) nicht christusgläubigen Menschen dazu, ihre aussichtslose Lage zu erkennen, ihnen die Augen zu lupfen. Prophetisch wohl speziell den Israeliten welche vor dem 1000jährigen Reich stehen.
      Herzliche Grüsse
      Olivier

      Sprüche 4,20-23
      Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

      Kommentar


      • #4
        AW: Das Vater unser

        Eingesandt S.K.

        Liebe XYZ,

        ------ > vor meiner Bekehrung habe ich das "Vater unser" auch häufiger gebetet und zwar genauso wie du es beschreibst,
        wenn mir die Worte fehlten, in großer Not...
        Nach meiner Bekehrung kam es mir nicht mal mehr in den Sinn, schon komisch oder?
        ..und das ist mir zunächst auch nicht mal augefallen....
        Erst später habe ich dann durch verschiedene Belehrungen begriffen das dies ein Gebet für Israel in der Drangsal ist und schon der Satz:
        "und vergib uns unsere Schuld" macht klar das dies kein Gebet für einen bekehrten Christen ist,
        dessen Schulden sind ja ein für alle mal ans Kreuz gebracht und er kann sich dafür nur noch bedanken und muß nicht mehr darum bitten...
        Im Herrn Jesus Christus
        Hans Peter Wepf
        1. Mose 15.6

        Kommentar

        Lädt...
        X