Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1. Mose 2.4 was bedeutet das Wort Tag hier?

Einklappen
Dieses Thema ist beantwortet.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1. Mose 2.4 was bedeutet das Wort Tag hier?

    1. Mose 2.4 was bedeutet das Wort "Tag" hier?

    Darby (englisch) Hebräisch / Griechisch Elberfelder 1905
    1. Mose
    1. Mo 2,4 These are the histories<Lit. 'generations.' the word implies 'origin' and occurs in chs. 5.1; 6.9; 10.1,32; 11.10,27; 25.12,13,19; 36.1,9; 37.2.> of the heavens and the earth, when they were created, in the day that Jehovah Elohim<See ch. 1.1.> made earth and heavens, 1. Mo 2,4 אֵלֶּה תֹולְדֹות הַשָּׁמַיִם וְהָאָרֶץ בְּהִבָּרְאָם בְּיֹום עֲשֹׂות יְהוָה אֱלֹהִים אֶרֶץ וְשָׁמָיִם׃ 1. Mo 2,4 Dies ist die Geschichte<Eig. sind die Erzeugungen, Geschlechter; so auch [Kap. 6,9]; [37,2]> des Himmels und der Erde, als sie geschaffen wurden, an dem Tage, da Jehova Gott Erde und Himmel machte,
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
  • Als Antwort markiert von HPWepf am 21.06.2022, 18:00.

    Man kann diesen Vers in zwei Abschnitte teilen, sowieso mit den nachfolgenden Versen in Zusammenhang setzen und wie folgt übersetzen:

    Abschnitt 1
    Dies ist die Entstehungsgeschichte des Himmels und der Erde, als sie geschaffen wurden.

    Abschnitt 2
    In dem *Zeitabschnitt, als Jehova Gott (Elohiym), Erde und Himmel machte…

    *hebr. Yom, bezieht sich an dieser Stelle auf mehrere Tage (Ein Tag entspricht Netto 24 Stunden) und bezeichnet einen bestimmten Zeitraum, daß ist, einen bestimmten Zeitabschnitt, von mehreren und damit einzeln vergangene Tage.

    1. Mose Kapitel 2, Vers 4 muß nicht nur im Zusammenhang mit den nachfolgenden Versen gelesen werden, sondern besonders mit dem ersten Kapitel verstanden werden.

    Kommentar


    • #2
      Die unterschiedlichen Bedeutungen des Wortes "jom" TAG


      Vorkommen: 2288; Stellen: 1925; Übersetzungen: 59
      Tag (1859x in 1591 Stellen)
      * heute (194x in 177 Stellen)
      * Chroniken (37x in 37 Stellen)
      * täglich (26x in 18 Stellen)
      * Zeit (23x in 23 Stellen)
      * Sabbattag (22x in 18 Stellen)
      * Jahr (17x in 13 Stellen)
      * Tagereise (15x in 13 Stellen)
      * hochbetagt (7x in 6 Stellen)
      * Festtag (5x in 5 Stellen)
      * lang (5x in 5 Stellen)
      * Jahr für Jahr (3x in 2 Stellen)
      * Versöhnungstag (3x in 3 Stellen)
      * allezeit (3x in 3 Stellen)
      * heutzutage (3x in 3 Stellen)
      * immer (3x in 3 Stellen)
      * immerdar (3x in 3 Stellen)
      * jetzt (3x in 3 Stellen)
      * jährlich (3x in 3 Stellen)
      * voll (3x in 3 Stellen)
      * Leben (2x in 2 Stellen)
      * Lebenstage (2x in 2 Stellen)
      * Purim-Tage (2x in 2 Stellen)
      * Schneetag (2x in 2 Stellen)
      * Tagewerk (2x in 2 Stellen)
      * eine Zeit lang (2x in 2 Stellen)
      * ganz (2x in 2 Stellen)
      * jeher (2x in 2 Stellen)
      * seitdem (2x in 2 Stellen)
      * solange (2x in 2 Stellen)
      * tagtäglich (2x in 1 Stellen)
      * wann (2x in 1 Stellen)
      * 5 (1x in 1 Stelle)
      * Alter (1x in 1 Stelle)
      * Erntetag (1x in 1 Stelle)
      * Freudentage (1x in 1 Stelle)
      * Geburtstag (1x in 1 Stelle)
      * Hochbetagter (1x in 1 Stelle)
      * Jahresopfer (1x in 1 Stelle)
      * Mittag (1x in 1 Stelle)
      * Regentag (1x in 1 Stelle)
      * Sabbatweg (1x in 1 Stelle)
      * Tageshöhe (1x in 1 Stelle)
      * Tagesration (1x in 1 Stelle)
      * Tagesverfinsterung (1x in 1 Stelle)
      * Tägliches (1x in 1 Stelle)
      * Werktage (1x in 1 Stelle)
      * anderen (1x in 1 Stelle)
      * den (1x in 1 Stelle)
      * gestriger Tag (1x in 1 Stelle)
      * immerfort (1x in 1 Stelle)
      * nun (1x in 1 Stelle)
      * sofort (1x in 1 Stelle)
      * sogleich (1x in 1 Stelle)
      * solange er lebt (1x in 1 Stelle)
      * tagelang (1x in 1 Stelle)
      * tagsüber (1x in 1 Stelle)
      * täglich benötigtes (1x in 1 Stelle)
      * überleben (1x in 1 Stelle)

      *-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-
      1. Mose



      1. Mo 1,5: Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es ward Abend und es ward Morgen: erster Tag<O. ein Tag>.
      1. Mo 1,8: Und Gott nannte die Ausdehnung Himmel. Und es ward Abend und es ward Morgen: zweiter Tag.
      1. Mo 1,13: Und es ward Abend und es ward Morgen: dritter Tag.
      1. Mo 1,14: Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Ausdehnung des Himmels, um den Tag von der Nacht zu scheiden, und sie seien zu Zeichen und zur Bestimmung von Zeiten und Tagen und Jahren;
      1. Mo 1,19: Und es ward Abend und es ward Morgen: vierter Tag.
      1. Mo 1,23: Und es ward Abend und es ward Morgen: fünfter Tag.
      1. Mo 1,31: Und es ward also. Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Und es ward Abend und es ward Morgen: der sechste Tag.



      1. Mo 2,3: Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte ihn; denn an demselben ruhte er von all seinem Werk, das Gott geschaffen hatte, indem er es machte.



      1. Mo 6,5: Und Jehova sah, daß des Menschen Bosheit groß war auf Erden und alles Gebilde der Gedanken seines Herzens nur böse den ganzen Tag.



      1. Mo 8,22: Forthin, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, und Frost und Hitze, und Sommer und Winter, und Tag und Nacht.



      1. Mo 19,37: Und die Erstgeborene gebar einen Sohn, und sie gab ihm den Namen Moab<d. h. vom Vater>; dieser ist der Vater der Moabiter<W. Moabs> bis auf diesen Tag.
      1. Mo 19,38: Und die Jüngere, auch sie gebar einen Sohn, und sie gab ihm den Namen Ben Ammi<Sohn meines Volkes>; dieser ist der Vater der Kinder Ammon bis auf diesen Tag.



      1. Mo 26,33: Und er nannte ihn Sibea<Schwur, Eidvertrag; vergl. [Kap. 21,31]>; daher der Name der Stadt Beerseba bis auf diesen Tag.



      1. Mo 27,2: Und er sprach: Siehe doch, ich bin alt geworden, ich weiß nicht den Tag meines Todes.



      1. Mo 32,33: Darum essen die Kinder Israel nicht die Spannader<Eig. den Sehnenstrang>, die über dem Hüftgelenk ist, bis auf den heutigen Tag, weil er das Hüftgelenk Jakobs, die Spannader, angerührt hat.



      1. Mo 33,13: Und er sprach zu ihm: Mein Herr weiß, daß die Kinder zart sind und daß ich säugende Schafe<Eig. Kleinvieh> und Kühe bei mir habe; wenn man sie nur einen Tag übertriebe, so würde die ganze Herde sterben.



      1. Mo 35,20: Und Jakob richtete über ihrem Grabe ein Denkmal auf, das ist das Grabmal Rahels bis auf diesen Tag.



      1. Mo 39,10: Und es geschah, als sie Joseph Tag für Tag ansprach und er nicht auf sie hörte, bei ihr zu liegen, bei ihr zu sein,



      1. Mo 47,26: Und Joseph legte es dem Lande Ägypten bis auf diesen Tag als Satzung auf, daß dem Pharao der Fünfte gehöre. Nur das Land der Priester allein ward nicht dem Pharao.



      1. Mo 48,15: Und er segnete Joseph und sprach: Der Gott, vor dessen Angesicht meine Väter, Abraham und Isaak, gewandelt haben, der Gott, der mich geweidet hat, seitdem ich bin bis auf diesen Tag,




      2. Mose



      2. Mo 10,6: und sie werden deine Häuser erfüllen und die Häuser aller deiner Knechte und die Häuser aller Ägypter, wie es deine Väter und die Väter deiner Väter nicht gesehen haben, seit dem Tage, da sie auf Erden gewesen sind, bis auf diesen Tag. Und er wandte sich und ging von dem Pharao hinaus.
      2. Mo 10,13: Und Mose streckte seinen Stab aus über das Land Ägypten, und Jehova führte einen Ostwind ins Land selbigen ganzen Tag und die ganze Nacht. Als es Morgen wurde, da trieb der Ostwind die Heuschrecken herbei.



      2. Mo 12,6: Und ihr sollt es in Verwahrung haben bis auf den vierzehnten Tag dieses Monats; und die ganze Versammlung der Gemeinde Israel soll es schlachten zwischen den zwei Abenden<Wahrscheinlich die Zeit zwischen dem Sonnenuntergang und der Nacht. Vergl. [5.Mose 16,6]>.
      2. Mo 12,14: Und dieser Tag soll euch zum Gedächtnis sein, und ihr sollt ihn feiern als Fest dem Jehova; als ewige Satzung bei euren Geschlechtern<W. nach euren Geschlechtern, d. h. so viele ihrer sein werden> sollt ihr ihn feiern.
      2. Mo 12,17: Und so beobachtet das Fest der ungesäuerten Brote<W. beobachtet die ungesäuerten Brote od. Kuchen>; denn an diesem selbigen Tage habe ich eure Heere aus dem Lande Ägypten herausgeführt. Und ihr sollt diesen Tag beobachten bei euren Geschlechtern als ewige Satzung.



      2. Mo 13,21: Und Jehova zog vor ihnen her, des Tages in einer Wolkensäule, um sie auf dem Wege zu leiten, und des Nachts in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten, damit sie Tag und Nacht ziehen könnten<O. so daß sie … ziehen konnten>.



      2. Mo 19,11: Und sie seien bereit auf den dritten Tag; denn am dritten Tage wird Jehova vor den Augen des ganzen Volkes auf den Berg Sinai herabsteigen.
      2. Mo 19,15: Und er sprach zu dem Volke: Seid bereit auf den dritten Tag; nahet nicht zum Weibe.



      2. Mo 20,10: aber der siebte Tag ist Sabbath dem Jehova, deinem Gott<O. Jehovas, deines Gottes>: du sollst keinerlei Werk tun, du und dein Sohn und deine Tochter, dein Knecht und deine Magd, und dein Vieh, und dein Fremdling, der in deinen Toren ist.



      2. Mo 21,21: nur wenn er einen Tag oder zwei Tage leben bleibt, soll er nicht gerächt werden, denn er ist sein Geld<d. h. für sein Geld erkauft>.



      2. Mo 35,2: Sechs Tage soll man Arbeit tun, aber am siebten Tage soll euch ein heiliger Tag sein, ein Sabbath der Ruhe dem Jehova; wer irgend an ihm eine Arbeit tut, soll getötet werden.




      3. Mose



      3. Mo 8,35: Und ihr sollt an dem Eingang des Zeltes der Zusammenkunft Tag und Nacht bleiben, sieben Tage lang, und sollt die Vorschriften Jehovas<Eig. was gegen Jehova zu beobachten ist> beobachten, daß ihr nicht sterbet; denn also ist mir geboten worden.




      4. Mose



      4. Mo 7,11: Und Jehova sprach zu Mose: Je ein Fürst auf einen Tag sollen sie ihre Opfergabe zur Einweihung des Altars darbringen.



      4. Mo 9,21: Und geschah es, daß die Wolke da war vom Abend bis an den Morgen, und die Wolke erhob sich am Morgen, so brachen sie auf; oder einen Tag und eine Nacht, und die Wolke erhob sich, so brachen sie auf;



      4. Mo 11,19: Nicht einen Tag sollt ihr essen, und nicht zwei Tage und nicht fünf Tage und nicht zehn Tage und nicht zwanzig Tage:
      4. Mo 11,32: Und das Volk machte sich auf, denselben ganzen Tag und die ganze Nacht und den ganzen folgenden Tag, und sie sammelten die Wachteln; wer wenig gesammelt, hatte zehn Homer gesammelt; und sie breiteten sich dieselben aus rings um das Lager her.



      4. Mo 14,34: Nach der Zahl der Tage, die ihr das Land ausgekundschaftet habt, vierzig Tage, je einen Tag für ein Jahr, sollt ihr vierzig Jahre lang eure Ungerechtigkeiten tragen, und ihr sollt erfahren, was es ist, wenn ich mich abwende!



      4. Mo 22,30: Und die Eselin sprach zu Bileam: Bin ich nicht deine Eselin, auf der du geritten bist von jeher<Eig. seitdem du bist> bis auf diesen Tag? War ich je gewohnt, dir also zu tun? Und er sprach: Nein.



      4. Mo 29,1: Und im siebten Monat, am Ersten des Monats, soll euch eine heilige Versammlung sein; keinerlei Dienstarbeit sollt ihr tun; ein Tag des Posaunenhalls soll es euch sein.



      4. Mo 30,15: Und wenn ihr Mann von Tag zu Tage gänzlich gegen sie schweigt, so bestätigt er alle ihre Gelübde oder alle ihre Verbindnisse, die auf ihr sind; er hat sie bestätigt, denn er hat gegen sie geschwiegen an dem Tage, da er sie hörte.




      5. Mose



      5. Mo 2,22: so wie er für die Kinder Esau getan hat, die in Seir wohnen, vor welchen er die Horiter vertilgte; und sie trieben sie aus und wohnten an ihrer Statt bis auf diesen Tag.



      5. Mo 3,14: Jair, der Sohn Manasses, nahm den ganzen Landstrich Argob bis an die Grenze der Gesuriter und der Maakathiter und nannte sie<d. h. die Städte des Landstrichs Argob>, das Basan, nach seinem Namen: Dörfer Jairs, bis auf diesen Tag.)



      5. Mo 5,14: aber der siebte Tag ist Sabbath dem Jehova, deinem Gott: Du sollst keinerlei Werk tun, du und dein Sohn und deine Tochter und dein Knecht und deine Magd, und dein Rind und dein Esel und all dein Vieh, und dein Fremdling, der in deinen Toren ist; auf daß dein Knecht und deine Magd ruhen gleichwie du.



      5. Mo 10,8: In selbiger Zeit sonderte Jehova den Stamm Levi aus, um die Lade des Bundes Jehovas zu tragen, vor Jehova zu stehen, um ihm zu dienen und in seinem Namen zu segnen, bis auf diesen Tag.



      5. Mo 11,4: und was er getan hat an der Heeresmacht Ägyptens, an seinen Rossen und seinen Wagen, über welche er die Wasser des Schilfmeeres hinströmen ließ, als sie euch nachjagten; und Jehova hat sie vernichtet bis auf diesen Tag;



      5. Mo 28,32: Deine Söhne und deine Töchter werden einem anderen Volke gegeben werden, und deine Augen werden es sehen und werden nach ihnen schmachten den ganzen Tag; aber es wird nicht in der Macht deiner Hand stehen.
      5. Mo 28,66: Und dein Leben wird schwebend vor dir hangen, und du wirst dich fürchten Nacht und Tag und deinem Leben nicht trauen.



      5. Mo 29,3: Aber Jehova hat euch nicht ein Herz gegeben, zu erkennen, und Augen, zu sehen, und Ohren, zu hören, bis auf diesen Tag.



      5. Mo 32,35: Mein ist die Rache und die Vergeltung für die Zeit, da ihr Fuß wanken wird; denn nahe ist der Tag ihres Verderbens, und was ihnen bevorsteht, eilt herbei.



      5. Mo 33,12: Von Benjamin sprach er: Der Liebling Jehovas! In Sicherheit wird er bei ihm wohnen; er beschirmt ihn den ganzen Tag, und zwischen seinen Schultern wohnt er.



      5. Mo 34,6: Und er begrub ihn im Tale, im Lande Moab, Beth-Peor gegenüber; und niemand weiß sein Grab bis auf diesen Tag.




      Josua



      Jos 1,8: Dieses Buch des Gesetzes soll nicht von deinem Munde weichen, und du sollst darüber sinnen Tag und Nacht, auf daß du darauf achtest, zu tun nach allem, was darin geschrieben ist; denn alsdann wirst du auf deinem Wege Erfolg haben, und alsdann wird es dir gelingen.



      Jos 4,9: Und zwölf Steine richtete Josua auf in der Mitte des Jordan, an der Stelle, wo die Füße der Priester gestanden hatten, welche die Lade des Bundes trugen; und sie sind daselbst bis auf diesen Tag.



      Jos 5,9: Und Jehova sprach zu Josua: Heute habe ich die Schande Ägyptens von euch abgewälzt. Und man gab selbigem Orte den Namen Gilgal<Abwälzung> bis auf diesen Tag.



      Jos 6,25: So ließ Josua Rahab, die Hure, und das Haus ihres Vaters und alle ihre Angehörigen am Leben; und sie hat in der Mitte Israels gewohnt bis auf diesen Tag, weil sie die Boten versteckte, welche Josua abgesandt hatte, um Jericho auszukundschaften.



      Jos 7,26: und sie errichteten einen großen Steinhaufen über ihm, der bis auf diesen Tag da ist. Und Jehova wandte sich von der Glut seines Zornes. Darum gab man jenem Orte den Namen Tal Achor<Trübsal, Unglück> bis auf diesen Tag.



      Jos 8,28: Und Josua verbrannte Ai und machte es zu einem ewigen Trümmerhaufen, bis auf diesen Tag.
      Jos 8,29: Und den König von Ai ließ er an einen Baum<W. an das Holz> hängen bis zur Abendzeit<Vergl. [5.Mose 21,22.23]>; und beim Untergang der Sonne gebot Josua, und sie nahmen seinen Leichnam von dem Baume herab und warfen ihn an den Eingang des Stadttores und errichteten einen großen Steinhaufen über ihm, der bis auf diesen Tag da ist.



      Jos 9,27: Und Josua machte sie an jenem Tage zu Holzhauern und Wasserschöpfern für die Gemeinde und für den Altar Jehovas, bis auf diesen Tag, an dem Orte, den er erwählen würde.



      Jos 10,13: Und die Sonne stand still, und der Mond blieb stehen, bis die Nation sich an ihren Feinden gerächt hatte. (Ist das nicht geschrieben im Buche Jaschar<d. h. des Rechtschaffenen>?) Und die Sonne blieb mitten am Himmel stehen und eilte nicht zum Untergang, ungefähr einen ganzen Tag.
      Jos 10,14: Und es war kein Tag wie dieser, vor ihm und nach ihm, daß Jehova auf die Stimme eines Menschen gehört hätte; denn Jehova stritt für Israel.
      Jos 10,27: Und es geschah zur Zeit des Sonnenuntergangs, da gebot Josua, und man nahm sie von den Bäumen herab und warf sie in die Höhle, wo sie sich versteckt hatten; und man legte große Steine an die Mündung der Höhle, die bis auf diesen selbigen Tag da sind.



      Jos 13,13: Aber die Kinder Israel trieben die Gesuriter und die Maakathiter nicht aus; und Gesur und Maakath haben in der Mitte Israels gewohnt bis auf diesen Tag.



      Jos 14,14: Daher ward Hebron dem Kaleb, dem Sohne Jephunnes, dem Kenisiter, zum Erbteil bis auf diesen Tag, weil er Jehova, dem Gott Israels, völlig nachgefolgt war.



      Jos 15,63: Aber die Jebusiter, die Bewohner von Jerusalem, die Kinder Juda vermochten sie nicht auszutreiben; und die Jebusiter haben mit den Kindern Juda in Jerusalem gewohnt bis auf diesen Tag.



      Jos 16,10: Aber sie trieben die Kanaaniter nicht aus, die zu Geser wohnten; und die Kanaaniter haben inmitten von Ephraim gewohnt bis auf diesen Tag, und sie wurden fronpflichtig.



      Jos 22,3: Ihr habt eure Brüder nicht verlassen diese lange Zeit bis auf diesen Tag, und habt das Gebot Jehovas, eures Gottes, beobachtet<Eig. und habt beobachtet, was in Bezug auf das Gebot Jehovas … zu beobachten war>.
      Jos 22,17: Ist es uns zu wenig an der Ungerechtigkeit Peors, von welcher wir uns noch nicht gereinigt haben bis auf diesen Tag, und doch kam die Plage<O. als die Plage kam> über die Gemeinde Jehovas?



      Jos 23,8: Sondern Jehova, eurem Gott, sollt ihr anhangen, so wie ihr getan habt bis auf diesen Tag.
      Jos 23,9: Und Jehova hat große und starke Nationen vor euch ausgetrieben; und ihr – niemand hat vor euch standgehalten bis auf diesen Tag:




      Richter



      Ri 1,21: Aber die Kinder Benjamin trieben die Jebusiter, die Bewohner von Jerusalem, nicht aus; und die Jebusiter haben bei den Kindern Benjamin in Jerusalem gewohnt bis auf diesen Tag.
      Ri 1,26: Und der Mann zog in das Land der Hethiter; und er baute eine Stadt und gab ihr den Namen Lus. Das ist ihr Name bis auf diesen Tag.



      Ri 4,14: Und Debora sprach zu Barak: Mache dich auf! Denn dies ist der Tag, da Jehova den Sisera in deine Hand gegeben hat. Ist nicht Jehova ausgezogen vor dir her? Und Barak stieg von dem Berge Tabor hinab, und zehntausend Mann ihm nach.



      Ri 6,24: Und Gideon baute daselbst Jehova einen Altar und nannte ihn: Jehova-Schalom<Jehova ist Friede, Heil>. Bis auf diesen Tag ist er noch zu Ophra der Abieseriter.



      Ri 9,45: Und Abimelech stritt wider die Stadt jenen ganzen Tag; und er nahm die Stadt ein, und das Volk, das darin war, tötete er; und er riß die Stadt nieder und bestreute sie mit Salz<als Zeichen bleibender Verwüstung>.



      Ri 10,4: Und er hatte dreißig Söhne, die auf dreißig Eseln ritten, und sie hatten dreißig Städte; diese nennt man bis auf diesen Tag die Dörfer Jairs, welche im Lande Gilead sind.



      Ri 15,19: Da spaltete Gott die Höhlung, die zu Lechi ist, und es kam Wasser aus ihr hervor; und er trank, und sein Geist kehrte zurück, und er lebte wieder auf. Daher gab man ihr den Namen: Quelle des Rufenden<En-Hakore>, die zu Lechi ist, bis auf diesen Tag.



      Ri 18,1: In jenen Tagen war kein König in Israel. Und in jenen Tagen suchte sich der Stamm der Daniter ein Erbteil zum Wohnen, denn bis auf jenen Tag war ihm inmitten der Stämme Israels nichts als Erbteil zugefallen.
      Ri 18,12: Und sie zogen hinauf und lagerten sich zu Kirjath-Jearim in Juda; daher hat man selbigen Ort Machaneh-Dan<Lager Dans> genannt bis auf diesen Tag; siehe, er ist hinter<d. h. westlich von> Kirjath-Jearim.
      Ri 18,30: Und die Kinder Dan richteten sich das geschnitzte Bild auf; und Jonathan, der Sohn Gersoms, des Sohnes Moses, er und seine Söhne waren Priester für den Stamm der Daniter bis auf den Tag, da das Land in Gefangenschaft geführt wurde.



      Ri 19,8: Und am fünften Tage machte er sich des Morgens früh auf, um fortzugehen; da sprach der Vater des jungen Weibes: Stärke doch dein Herz und verziehet, bis der Tag sich neigt! Und so aßen sie beide miteinander.
      Ri 19,9: Und der Mann erhob sich, um fortzugehen, er und sein Kebsweib und sein Knabe. Aber sein Schwiegervater, der Vater des jungen Weibes, sprach zu ihm: Siehe doch, der Tag nimmt ab, es will Abend werden; übernachtet doch! Siehe, der Tag sinkt, übernachte hier und laß dein Herz fröhlich sein; und ihr machet euch morgen früh auf euren Weg, und du ziehst nach deinem Zelte.
      Ri 19,11: Sie waren bei Jebus, und der Tag war sehr herabgesunken, da sprach der Knabe zu seinem Herrn: Komm doch und laß uns in diese Stadt der Jebusiter einkehren und darin übernachten.
      Ri 19,30: Und es geschah, ein jeder, der es sah, sprach: Solches ist nicht geschehen noch gesehen worden von dem Tage an, da die Kinder Israel aus dem Lande Ägypten heraufgezogen sind, bis auf diesen Tag. Bedenket euch darüber, beratet und redet!




      1. Samuel



      1. Sam 5,5: Darum treten die Priester Dagons und alle, die in das Haus Dagons gehen, nicht auf die Schwelle Dagons in Asdod bis auf diesen Tag.



      1. Sam 6,18: und die goldenen Mäuse nach der Zahl aller Städte der Philister, nach den fünf Fürsten<O. die den fünf Fürsten gehörten>, von den festen Städten bis zu den offenen Dörfern<Eig. den Dörfern des platten Landes>; und sie brachten sie bis zu dem großen Stein Abel<Und. l.: … Dörfern; und Zeuge ist der große Stein>, auf welchen sie die Lade Jehovas niedersetzten, der bis auf diesen Tag im Felde Josuas, des Beth-Semiters, ist.



      1. Sam 8,8: Nach allen den Taten, die sie getan von dem Tage an, da ich sie aus Ägypten heraufgeführt habe, bis auf diesen Tag, indem sie mich verlassen und anderen Göttern gedient haben, also tun sie auch dir.



      1. Sam 9,15: Jehova hatte aber einen Tag, bevor Saul kam, dem Ohre Samuels eröffnet und gesagt:



      1. Sam 12,2: Und nun siehe, der König zieht vor euch her; ich aber bin alt und grau geworden, und meine Söhne, siehe, sie sind bei euch; und ich habe vor euch gewandelt von meiner Jugend an bis auf diesen Tag.



      1. Sam 18,10: Und es geschah am anderen Tage, da geriet ein böser Geist von Gott über Saul, und er weissagte<S. die Anm. zu [Kap. 10,5]> im Innern des Hauses; David aber spielte mit seiner Hand, wie Tag für Tag, und der Speer war in der Hand Sauls.



      1. Sam 19,24: Und auch er zog seine Oberkleider aus, und auch er weissagte vor Samuel, und er lag nackt<d. h. bloß mit dem Unterkleide bedeckt> da jenen ganzen Tag und die ganze Nacht. Daher sagt man: Ist auch Saul unter den Propheten?



      1. Sam 24,5: Da sprachen die Männer Davids zu ihm: Siehe, das ist der Tag, von welchem Jehova zu dir gesagt hat: Siehe, ich werde deinen Feind in deine Hand geben, und tue ihm, wie es gut ist in deinen Augen. Und David stand auf und schnitt heimlich einen Zipfel von dem Oberkleide Sauls ab.



      1. Sam 26,10: Und David sprach: So wahr Jehova lebt, wenn nicht Jehova ihn schlagen wird, sei es daß sein Tag kommt, daß er stirbt, oder daß er in den Streit hinabzieht und weggerafft wird!



      1. Sam 27,6: Und Achis gab ihm an selbigem Tage Ziklag; darum hat Ziklag den Königen von Juda gehört bis auf diesen Tag.



      1. Sam 28,20: Da fiel Saul plötzlich seiner Länge nach zur Erde, und er fürchtete sich sehr vor den Worten Samuels; auch war keine Kraft in ihm, denn er hatte nichts gegessen den ganzen Tag und die ganze Nacht.



      1. Sam 29,3: Da sprachen die Fürsten der Philister: Was sollen diese Hebräer? Und Achis sprach zu den Fürsten der Philister: Ist das nicht David, der Knecht Sauls, des Königs von Israel, der schon seit Jahr und Tag bei mir gewesen ist? Und ich habe gar nichts an ihm gefunden von dem Tage an, da er abgefallen ist, bis auf diesen Tag.
      1. Sam 29,6: Und Achis rief David und sprach zu ihm: So wahr Jehova lebt, du bist redlich; und wohlgefällig in meinen Augen ist dein Ausgang und dein Eingang bei mir im Heerlager; denn ich habe nichts Böses an dir gefunden von dem Tage an, da du zu mir gekommen bist, bis auf diesen Tag; aber in den Augen der Fürsten bist du nicht wohlgefällig.
      1. Sam 29,8: Und David sprach zu Achis: Aber was habe ich getan, und was hast du an diesem Knechte gefunden von dem Tage an, da ich vor dir gewesen bin bis auf diesen Tag, daß ich nicht kommen und wider die Feinde meines Herrn, des Königs, streiten soll?



      1. Sam 30,25: Und so geschah es von jenem Tage an und hinfort; und er<O. man> machte es zur Satzung und zum Recht für Israel bis auf diesen Tag.




      2. Samuel



      2. Sam 3,35: Und alles Volk kam, um David zu bewegen, daß er Brot esse, während es noch Tag war. Aber David schwur und sprach: So soll mir Gott tun und so hinzufügen, wenn ich vor Untergang der Sonne Brot oder irgend etwas koste!



      2. Sam 4,3: aber die Beerothiter entflohen nach Gittaim und haben sich dort als Fremdlinge aufgehalten bis auf diesen Tag.



      2. Sam 6,8: Und David entbrannte<Vergl. die Anm. zu [1.Sam 15,11]> darüber, daß Jehova einen Bruch an Ussa gemacht hatte; und er nannte jenen Ort Perez-Ussa<Bruch Ussas>, bis auf diesen Tag.



      2. Sam 7,6: Denn ich habe nicht in einem Hause gewohnt von dem Tage an, da ich die Kinder Israel aus Ägypten heraufgeführt habe, bis auf diesen Tag; sondern ich wanderte umher in einem Zelte<Dasselbe Wort wie in [2.Mose 26,7]> und in einer Wohnung<Dasselbe Wort wie in [2.Mose 26,7]>.



      2. Sam 18,18: Absalom aber hatte bei seinen Lebzeiten eine Denksäule genommen und sich aufgerichtet, die im Königstale steht; denn er sprach: Ich habe keinen Sohn, um meinen Namen in Erinnerung zu halten. Und er hatte die Denksäule nach seinem Namen genannt; und man nennt sie das Denkmal Absaloms, bis auf diesen Tag.




      1. Könige



      1. Kö 5,2: Und der Speisebedarf<W. das Brot; so auch [Kap. 5,9]> Salomos für einen Tag war: dreißig Kor<1 Kor=10 Epha, ungefähr zweieinhalb Hektoliter> Feinmehl und sechzig Kor Mehl,



      1. Kö 8,8: Und die Stangen waren so lang, daß die Spitzen der Stangen vom Heiligen aus an der Vorderseite des Sprachortes gesehen wurden; aber auswärts<O. von außen> wurden sie nicht gesehen. Und sie sind daselbst bis auf diesen Tag.
      1. Kö 8,29: daß deine Augen Nacht und Tag offen seien über dieses Haus, über den Ort, von dem du gesagt hast: Mein Name soll daselbst sein! Daß du hörest auf das Gebet, welches dein Knecht gegen diesen Ort hin beten wird.
      1. Kö 8,59: Und diese meine Worte, die ich vor Jehova gefleht habe, mögen Jehova, unserem Gott, nahe sein Tag und Nacht, daß er das Recht seines Knechtes und das Recht seines Volkes Israel ausführe, je nachdem der Tag es erfordert<Eig. das zu einem Tage Gehörige an seinem Tage>;



      1. Kö 9,13: Und er<O. man> sprach: Was sind das für Städte, die du mir gegeben hast, mein Bruder! Und er nannte sie das Land Kabul bis auf diesen Tag.
      1. Kö 9,21: ihre Söhne, die nach ihnen im Lande übriggeblieben waren, welche die Kinder Israel nicht zu verbannen vermocht hatten, die hob Salomo zu Fronarbeitern aus bis auf diesen Tag.



      1. Kö 10,12: Und der König machte von dem Sandelholz ein Geländer<O. einen Aufstieg; Die Bedetung des hebr. Wortes ist ungewiß> für das Haus Jehovas und für das Haus des Königs, und Lauten und Harfen für die Sänger; also ist kein Sandelholz gekommen noch gesehen worden bis auf diesen Tag.)



      1. Kö 12,19: So fiel Israel vom Hause Davids ab bis auf diesen Tag.



      1. Kö 17,14: Denn so spricht Jehova, der Gott Israels: Das Mehl im Topfe soll nicht ausgehen, und das Öl im Kruge nicht abnehmen<Eig. der Mehltopf soll nicht ausgehen und der Ölkrug soll nicht abnehmen; so auch [V. 16]> bis auf den Tag, da Jehova Regen geben wird auf den Erdboden.




      2. Könige



      2. Kö 2,22: Und das Wasser wurde gesund bis auf diesen Tag, nach dem Worte, das Elisa geredet hatte.



      2. Kö 7,9: Da sprachen sie einer zum anderen: Wir tun nicht recht: Dieser Tag ist ein Tag guter Botschaft; schweigen wir aber und warten, bis der Morgen hell wird, so wird uns Schuld treffen. Und nun kommt und laßt uns hineingehen und es im Hause des Königs berichten.



      2. Kö 8,22: So fielen die Edomiter von der Botmäßigkeit Judas ab bis auf diesen Tag. Damals fiel auch Libna ab zu derselben Zeit.



      2. Kö 10,27: und sie rissen das Haus des Baal nieder und machten Kotstätten daraus bis auf diesen Tag.



      2. Kö 14,7: Er schlug die Edomiter im Salztal, zehntausend Mann, und nahm Sela ein im Streit, und er gab ihm den Namen Joktheel bis auf diesen Tag.



      2. Kö 16,6: Zu selbiger Zeit brachte Rezin, der König von Syrien, Elath wieder an Syrien und trieb die Juden aus Elath hinaus; und die Syrer kamen nach Elath, und sie haben dort gewohnt bis auf diesen Tag.



      2. Kö 17,23: bis Jehova Israel vor seinem Angesicht hinwegtat, so wie er durch alle seine Knechte, die Propheten, geredet hatte; und Israel wurde aus seinem Lande nach Assyrien weggeführt bis auf diesen Tag.
      2. Kö 17,34: Bis auf diesen Tag tun sie nach den früheren Weisen: sie fürchten Jehova nicht, und sie tun nicht nach ihren Satzungen und nach ihren Rechten, und auch nicht nach dem Gesetz und nach dem Gebot, welches Jehova den Söhnen Jakobs geboten hatte, dem er den Namen Israel gab.
      2. Kö 17,41: So fürchteten diese Nationen Jehova, und dienten zugleich ihren Götzenbildern<Eig. geschnitzten Bildern>. Auch ihre Kinder und ihre Kindeskinder tun bis auf diesen Tag, so wie ihre Väter getan haben.



      2. Kö 19,3: Und sie sprachen zu ihm: So spricht Hiskia: Dieser Tag ist ein Tag der Bedrängnis und der Züchtigung und der Schmähung; denn die Kinder sind bis an die Geburt gekommen, aber da ist keine Kraft zum Gebären.



      2. Kö 20,17: Siehe, es kommen Tage, da alles, was in deinem Hause ist und was deine Väter aufgehäuft haben bis auf diesen Tag, nach Babel weggebracht werden wird; es wird nichts übrigbleiben, spricht Jehova.



      2. Kö 21,15: weil sie getan, was böse ist in meinen Augen, und mich stets gereizt haben von dem Tage an, da ihre Väter aus Ägypten gezogen sind, bis auf diesen Tag.




      1. Chronik



      1. Chr 4,41: Und diese mit Namen Aufgeschriebenen kamen in den Tagen Hiskias, des Königs von Juda, und sie schlugen ihre Zelte und die Meuniter<Dasselbe wie Maoniter>, welche sich daselbst befanden; und sie verbannten sie bis auf diesen Tag und wohnten an ihrer Statt; denn daselbst war Weide für ihr Kleinvieh. –
      1. Chr 4,43: und sie schlugen den Überrest, die Entronnenen von Amalek, und haben daselbst gewohnt bis auf diesen Tag.



      1. Chr 5,26: Da erweckte der Gott Israels den Geist Puls, des Königs von Assyrien, und den Geist Tilgath-Pilnesers, des Königs von Assyrien, und er führte sie hinweg, die Rubeniter und die Gaditer und den halben Stamm Manasse, und brachte sie nach Halach und an den Habor und nach Hara<d. h. Gebirge. Vielleicht das Gebirgsland Mediens> und an den Strom von Gosan<[2.Kön 17,6]> bis auf diesen Tag.



      1. Chr 9,33: Und das waren die Sänger, die Häupter der Väter der Leviten, welche von anderen Diensten befreit in den Zelten wohnten; denn Tag und Nacht waren sie beschäftigt.



      1. Chr 12,23: Denn es kamen von Tag zu Tage zu David, um ihm zu helfen, bis es ein großes Heerlager wurde, wie ein Heerlager Gottes.



      1. Chr 13,11: Und David entbrannte<Vergl. die Anm. zu [1.Sam 15,11]>, weil Jehova einen Bruch an Ussa gemacht hatte; und er nannte jenen Ort Perez-Ussa<Bruch Ussas>, bis auf diesen Tag.



      1. Chr 16,23: Singet<[Ps 96]> Jehova, ganze Erde! Verkündet von Tag zu Tag seine Rettung!



      1. Chr 17,5: denn ich habe nicht in einem Hause gewohnt von dem Tage an, da ich Israel heraufgeführt habe, bis auf diesen Tag; sondern ich wanderte<W. ich war> von Zelt zu Zelt und von Wohnung zu Wohnung<Dasselbe Wort wie [2.Mose 26,7]>.




      2. Chronik



      2. Chr 5,9: Und die Stangen waren so lang, daß die Spitzen der Stangen von der Lade her<Wahrsch. ist zu l.: vom Heiligen aus; wie [1.Kön 8,8]> an der Vorderseite des Sprachortes gesehen wurden; aber auswärts<O. von außen> wurden sie nicht gesehen. Und sie sind daselbst bis auf diesen Tag.



      2. Chr 6,20: daß deine Augen Tag und Nacht offen seien über dieses Haus, über den Ort, von dem du gesagt hast, daß du deinen Namen dahin setzen wollest; daß du hörest auf das Gebet, welches dein Knecht gegen diesen Ort hin beten wird.



      2. Chr 8,8: ihre Söhne<W. von ihren Söhnen>, die nach ihnen im Lande übriggeblieben waren, welche die Kinder Israel nicht vertilgt hatten, die hob Salomo zu Fronarbeitern aus bis auf diesen Tag.



      2. Chr 10,19: So fiel Israel vom Hause Davids ab bis auf diesen Tag.



      2. Chr 20,26: Und am vierten Tage versammelten sie sich im Tale Beraka<Preise- oder Lobetal>, denn daselbst priesen sie Jehova; daher gab man jenem Orte den Namen Tal Beraka, bis auf diesen Tag.



      2. Chr 21,10: So fielen die Edomiter von der Botmäßigkeit Judas ab bis auf diesen Tag. Damals, zu derselben Zeit, fiel auch Libna von seiner Botmäßigkeit ab; denn er hatte Jehova, den Gott seiner Väter, verlassen.
      2. Chr 21,15: du aber wirst schwer erkranken an einer Krankheit deiner<W. du aber wirst in vielen [od. großen] Krankheiten sein, in Erkrankung deiner> Eingeweide, bis deine Eingeweide infolge der Krankheit heraustreten werden Tag für Tag<O. von Zeit zu Zeit; so auch [V. 19]>.
      2. Chr 21,19: Und es geschah von Tag zu Tag, und zur Zeit, als das Ende von zwei Jahren eintrat, daß seine Eingeweide bei seiner Krankheit heraustraten<O. und es geschah nach vielen Tagen, und zwar zur Zeit …, da traten>; und er starb unter heftigen Schmerzen. Und sein Volk machte ihm keinen Brand gleich dem Brande seiner Väter.



      2. Chr 24,11: Und es geschah zur Zeit, wenn man die Lade durch die Leviten zum Amte<d. h. der Aufsichtsbehörde. O. zu den Beamten; und nachher: wenn sie sahen> des Königs brachte, und wenn man sah, daß viel Geld darin war, so kamen der Schreiber des Königs und der Beamte des Hauptpriesters und leerten die Lade aus; und sie trugen sie und brachten sie wieder an ihren Ort. So taten sie Tag für Tag und sammelten Geld in Menge.



      2. Chr 30,21: Und die Kinder Israel, die sich in Jerusalem befanden, feierten das Fest der ungesäuerten Brote sieben Tage lang mit großer Freude; und die Leviten und die Priester lobten<O. lobsangen> Jehova Tag für Tag mit den Instrumenten des Lobes<Eig. Instrumenten der Macht, d. h. die man zum Preise der Macht Jehovas spielte> Jehovas.



      2. Chr 35,25: Und Jeremia stimmte ein Klagelied über Josia an. Und alle Sänger und Sängerinnen haben in ihren Klageliedern von Josia geredet bis auf den heutigen Tag; und man machte sie zu einem Gebrauch in Israel. Und siehe, sie sind geschrieben in den Klageliedern.




      Esra



      Esr 3,4: Und sie feierten das Laubhüttenfest, wie es vorgeschrieben ist; und sie opferten Brandopfer Tag für Tag, nach der Zahl, nach der Vorschrift, das Tägliche an seinem Tage;



      Esr 6,9: Und was nötig ist, sowohl junge Stiere, als auch Widder und Lämmer zu Brandopfern für den Gott des Himmels, Weizen, Salz, Wein und Öl, soll ihnen nach dem Geheiß der Priester, die in Jerusalem sind, Tag für Tag unfehlbar gegeben werden,



      Esr 9,7: Von den Tagen unserer Väter an sind wir in großer Schuld gewesen bis auf diesen Tag; und um unserer Missetaten willen sind wir, wir, unsere Könige, unsere Priester, der Hand der Könige der Länder übergeben worden, dem Schwerte, der Gefangenschaft und dem Raube und der Beschämung des Angesichts, wie es an diesem Tage ist.




      Nehemia



      Ne 1,6: laß doch dein Ohr aufmerksam und deine Augen offen sein, daß du hörest auf das Gebet deines Knechtes, welches ich heute, Tag und Nacht, für die Kinder Israel, deine Knechte, vor dir bete, und wie ich die Sünden der Kinder Israel bekenne, die wir gegen dich begangen haben! Auch wir, ich und meines Vaters Haus, haben gesündigt.



      Ne 4,3: Da beteten wir zu unserem Gott und stellten aus Furcht vor ihnen<Eig. ihretwegen> Tag und Nacht Wachen gegen sie auf.



      Ne 5,18: Und was für einen Tag zubereitet wurde: ein Rind, sechs ausgewählte Schafe und Geflügel wurden mir zubereitet; und alle zehn Tage an allerlei Wein die Fülle; und trotzdem forderte ich nicht die Speise des Landpflegers, denn der Dienst lastete schwer auf diesem Volke.



      Ne 8,9: Und Nehemia, das ist der Tirsatha, und Esra, der Priester, der Schriftgelehrte, und die Leviten, welche das Volk belehrten, sprachen zu dem ganzen Volke: Dieser Tag ist Jehova, eurem Gott, heilig; seid nicht traurig und weinet nicht! (Denn das ganze Volk weinte, als es die Worte des Gesetzes hörte.)
      Ne 8,10: Und er sprach zu ihnen: Gehet hin, esset Fettes und trinket Süßes, und sendet Teile<d. h. Portionen, Gerichte> denen, für welche nichts zubereitet ist; denn der Tag ist unserem Herrn heilig; und betrübet euch nicht, denn die Freude an Jehova ist eure Stärke<Eig. Feste, Schutzwehr>.
      Ne 8,11: Und die Leviten beschwichtigten das ganze Volk, indem sie sprachen: Seid stille, denn der Tag ist heilig; und betrübet euch nicht!
      Ne 8,17: Und die ganze Versammlung, die aus der Gefangenschaft zurückgekehrt war, machte Hütten und wohnte in den Hütten. Denn die Kinder Israel hatten nicht also getan seit den Tagen Josuas<Hebr. Jeschua>, des Sohnes Nuns, bis auf jenen Tag. Und es war eine sehr große Freude.
      Ne 8,18: Und man las in dem Buche des Gesetzes Gottes Tag für Tag, vom ersten Tage bis zum letzten Tage. Und sie feierten das Fest sieben Tage lang; und am achten Tage war eine Fest-Versammlung nach der Vorschrift.



      Ne 9,32: Und nun, unser Gott, du großer, starker und furchtbarer Gott<El>, der den Bund und die Güte bewahrt, laß nicht gering vor dir sein alle die Mühsal, die uns betroffen hat, unsere Könige, unsere Obersten und unsere Priester und unsere Propheten und unsere Väter und dein ganzes Volk, seit den Tagen der Könige von Assyrien bis auf diesen Tag!




      Esther



      Es 2,11: Und Tag für Tag wandelte Mordokai vor dem Hofe des Frauenhauses, um das Wohlergehen Esthers zu erfahren, und was mit ihr geschähe.



      Es 3,4: Und es geschah, als sie es Tag für Tag zu ihm sagten, und er nicht auf sie hörte, so berichteten sie es Haman, um zu sehen, ob die Worte<O. die Sachen> Mordokais bestehen würden; denn er hatte ihnen kundgetan, daß er ein Jude wäre.
      Es 3,7: Im ersten Monat, das ist der Monat Nisan, im zwölften Jahre des Königs Ahasveros, warf man das Pur, das ist das Los, vor Haman, von Tag zu Tag und von Monat zu Monat, bis zum zwölften Monat, das ist der Monat Adar.
      Es 3,14: Und auf daß der Befehl<O. das Edikt, der Erlaß> in jeder einzelnen Landschaft erlassen würde, ward eine Abschrift des Schreibens allen Völkern bekannt gemacht, damit sie auf diesen Tag bereit wären.



      Es 4,16: Gehe hin, versammle alle Juden, die sich in Susan befinden; und fastet meinethalben, und esset nicht und trinket nicht drei Tage lang, Nacht und Tag; auch ich werde mit meinen Mägden ebenso fasten. Und alsdann will ich zu dem König hineingehen, was nicht nach dem Gesetz ist; und wenn ich umkomme, so komme ich um!



      Es 8,13: Und auf daß der Befehl in jeder einzelnen Landschaft erlassen würde, ward eine Abschrift des Schreibens allen Völkern bekannt gemacht, und zwar damit die Juden auf diesen Tag bereit wären, sich an ihren Feinden zu rächen.



      Es 9,19: Darum feiern die Juden des platten Landes, die in den offenen Städten wohnen, den vierzehnten Tag des Monats Adar als einen Tag der Freude und des Gastmahls, und als einen Festtag, wo man einander Teile sendet<Eig. und als gegenseitige Versendung von Teilen; vergl. [Kap. 2,9]>.
      Es 9,21: um ihnen festzusetzen<Eig. als Obliegenheit festzusetzen; so auch [V. 31]>, daß sie den vierzehnten Tag des Monats Adar und den fünfzehnten Tag desselben Jahr für Jahr feiern sollten,




      Hiob



      Hi 3,1: Danach tat Hiob seinen Mund auf und verfluchte seinen Tag.
      Hi 3,3: Es verschwinde<Eig. gehe zu Grunde> der Tag, an dem ich geboren wurde, und die Nacht, welche sprach: Ein Knäblein ist empfangen!
      Hi 3,4: Jener Tag sei Finsternis! Nicht frage Gott<Eloah; so gewöhnlich in Hiob. In [Kap. 1,1.5.6.8.9.16.22]; [2,1.3.9.10]; [5,8]; [20,29]; [28,23]; [32,2]; [34,9]; [38,7] steht Elohim> nach ihm droben, und nicht erglänze über ihm das Licht!



      Hi 14,6: so blicke von ihm weg, daß er Ruhe habe, bis er wie ein Tagelöhner seinen Tag vollende<Eig. abtrage. O. und er habe Ruhe, so daß er … genieße>.



      Hi 15,23: Er schweift umher nach Brot – wo es finden? Er weiß, daß neben ihm ein Tag der Finsternis bereitet ist.
      Hi 15,32: Noch ist sein Tag nicht da, so erfüllt es sich; und sein Palmzweig wird nicht grün.



      Hi 18,20: Über seinen Tag entsetzen sich die im Westen Wohnenden, und die im Osten<Und. üb.: entsetzen sich die Nachkommen, und die Vorfahren> erfaßt Schauder. –



      Hi 38,23: die ich aufgespart habe für die Zeit der Bedrängnis, für den Tag des Kampfes und der Schlacht?




      Psalmen



      Ps 1,2: sondern seine Lust hat am Gesetz Jehovas und über sein Gesetz sinnt Tag und Nacht!



      Ps 7,12: Gott ist ein gerechter Richter, und ein Gott<El>, der jeden Tag zürnt.



      Ps 19,3: Ein Tag berichtet es dem anderen, und eine Nacht meldet der anderen die Kunde<W. Ein Tag sprudelt dem Tage die Rede zu, und eine Nacht zeigt der Nacht Kenntnis an> davon<d. h. von der Herrlichkeit und den Werken Gottes>.



      Ps 25,5: Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich, denn du bist der Gott meines Heils; auf dich harre ich den ganzen Tag.



      Ps 32,3: Als ich schwieg, verzehrten sich<Eig. zerfielen> meine Gebeine durch mein Gestöhn den ganzen Tag.
      Ps 32,4: Denn Tag und Nacht lastete auf mir deine Hand; verwandelt ward mein Saft in<O. wie durch> Sommerdürre. (Sela.)



      Ps 35,28: Und meine Zunge wird reden von deiner Gerechtigkeit, von deinem Lobe den ganzen Tag.



      Ps 37,13: Der Herr lacht seiner, denn er sieht, daß sein Tag kommt.
      Ps 37,26: den ganzen Tag ist er gnädig und leiht, und sein Same wird gesegnet sein<W. ist für Segen>.



      Ps 38,7: Ich bin gekrümmt, über die Maßen gebeugt; den ganzen Tag gehe ich trauernd einher.
      Ps 38,13: Und die nach meinem Leben trachten, legen mir Schlingen; und die mein Unglück suchen, reden von Schadentun<O. Verderben> und sinnen auf<O. sprechen> Trug den ganzen Tag.



      Ps 42,4: Meine Tränen sind mir zur Speise geworden Tag und Nacht, da man den ganzen Tag zu mir sagt: Wo ist dein Gott?
      Ps 42,11: Wie eine Zermalmung in meinen Gebeinen höhnen mich meine Bedränger, indem sie den ganzen Tag zu mir sagen: Wo ist dein Gott?



      Ps 44,9: In Gott rühmen wir uns den ganzen Tag, und deinen Namen werden wir preisen ewiglich. (Sela.)
      Ps 44,16: Den ganzen Tag ist vor mir meine Schande, und die Scham meines Angesichts hat mich bedeckt,
      Ps 44,23: Doch<O. Denn> um deinetwillen werden wir getötet den ganzen Tag, wie Schlachtschafe sind wir geachtet.



      Ps 52,3: Was rühmst du dich des Bösen<O. der Bosheit>, du Gewaltiger? Die Güte Gottes<El> währt den ganzen Tag.



      Ps 55,11: Tag und Nacht machen sie die Runde um sie auf ihren Mauern; und Unheil und Mühsal<O. Frevel und Unrecht> sind in ihrer Mitte.



      Ps 56,2: Sei mir gnädig, o Gott! Denn es schnaubt<O. schnappt> nach mir der Mensch; den ganzen Tag mich befehdend, bedrückt er mich.
      Ps 56,3: Es schnauben<O. schnappen> meine Feinde den ganzen Tag; denn viele befehden mich in Hochmut.
      Ps 56,6: Meine Worte verdrehen<Eig. kränken> sie den ganzen Tag, alle ihre Gedanken sind wider mich zum Bösen.



      Ps 61,9: Also werde ich deinen Namen besingen immerdar, indem ich meine Gelübde bezahle Tag für Tag.



      Ps 68,20: Gepriesen sei der Herr! Tag für Tag trägt er unsere Last<Eig. trägt er Last für uns>; Gott<El> ist unsere Rettung. (Sela.)



      Ps 71,8: Mein Mund ist erfüllt von deinem Lobe, von deinem Ruhm den ganzen Tag.
      Ps 71,15: Mein Mund soll erzählen deine Gerechtigkeit, den ganzen Tag deine Rettung; denn ich weiß sie nicht zu zählen<W. weiß keine Zahlen>.
      Ps 71,24: auch meine Zunge wird von deiner Gerechtigkeit reden den ganzen Tag; denn beschämt, denn mit Scham sind bedeckt worden, die mein Unglück suchen.



      Ps 72,15: Und er wird leben, und von dem Golde Schebas wird man<O. er> ihm geben; und man<O. er> wird beständig für ihn beten, den ganzen Tag ihn segnen.



      Ps 73,14: Da ich ja geplagt ward den ganzen Tag, und alle Morgen meine Züchtigung da war.



      Ps 74,16: Dein ist der Tag, dein auch die Nacht; den Mond<Eig. die Leuchte> und die Sonne hast du bereitet.
      Ps 74,22: Stehe auf, o Gott, führe deinen Rechtsstreit! Gedenke deiner Verhöhnung von den Toren<wie [Ps 14,1]> den ganzen Tag!



      Ps 78,42: Sie gedachten nicht an seine Hand, an den Tag, da er sie von dem Bedränger erlöste,



      Ps 84,11: Denn ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser als sonst tausend; ich will lieber an der Schwelle stehen im Hause meines Gottes, als wohnen in den Zelten der Gesetzlosen<Eig. der Gesetzlosigkeit>.



      Ps 86,3: Sei mir gnädig, Herr! Denn zu dir rufe ich den ganzen Tag.



      Ps 88,10: Mein Auge verschmachtet vor Elend; zu dir, Jehova, habe ich jeden Tag gerufen, zu dir habe ich meine Hände ausgebreitet.
      Ps 88,18: Sie haben mich umringt wie Wasser den ganzen Tag, sie haben mich umgeben allesamt.



      Ps 89,17: In deinem Namen<O. wegen deines Namens> frohlocken sie den ganzen Tag, und durch deine Gerechtigkeit werden sie erhöht.



      Ps 90,4: Denn tausend Jahre sind in deinen Augen wie der gestrige Tag, wenn er vergangen ist, und wie eine Wache in der Nacht.



      Ps 92,1: Ein Psalm, ein Lied. Für den Tag des Sabbaths.



      Ps 96,2: Singet Jehova, preiset seinen Namen, verkündet<Eig. verkündet als frohe Botschaft> von Tag zu Tag seine Rettung!



      Ps 102,9: Den ganzen Tag höhnen mich meine Feinde; die wider mich rasen, schwören bei mir.



      Ps 118,24: Dies ist der Tag, den Jehova gemacht hat; frohlocken wir und freuen wir uns in ihm.



      Ps 119,97: Wie liebe ich dein Gesetz! Es ist mein Sinnen den ganzen Tag.



      Ps 137,7: Gedenke, Jehova, den Kindern Edom den Tag Jerusalems, die da sprachen: Entblößet, entblößet sie bis auf ihre Grundfeste<Vergl. [Obadja 1,11]>!



      Ps 139,12: Auch Finsternis würde vor dir nicht verfinstern, und die Nacht würde leuchten wie der Tag, die Finsternis wäre wie das Licht.



      Ps 145,2: Jeden Tag will ich dich preisen, und deinen Namen loben immer und ewiglich.




      Sprüche



      Spr 8,30: da war ich Schoßkind<Eig. Pflegling, Liebling; oder Künstler, Werkmeister> bei ihm<Eig. an seiner Seite>, und war Tag für Tag seine Wonne<O. lauter Wonne>, vor ihm mich ergötzend allezeit,
      Spr 8,34: Glückselig der Mensch, der auf mich hört, indem er an meinen Türen wacht Tag für Tag, die Pfosten meiner Tore hütet!



      Spr 16,4: Jehova hat alles zu seiner Absicht gemacht, und auch den Gesetzlosen für den Tag des Unglücks.



      Spr 21,26: Den ganzen Tag begehrt und begehrt man<O. er>, aber der Gerechte gibt und hält nicht zurück.
      Spr 21,31: Das Roß wird gerüstet für den Tag des Streites, aber die Rettung<O. der Sieg> ist Jehovas.



      Spr 23,17: Dein Herz beneide nicht die Sünder, sondern beeifere sich jeden Tag um die Furcht Jehovas.



      Spr 27,1: Rühme dich nicht des morgenden Tages, denn du weißt nicht, was ein Tag gebiert.




      Prediger



      Pr 7,1: Besser ein guter Name als gutes Salböl, und der Tag des Todes als der Tag, da einer geboren wird.



      Pr 8,8: Kein Mensch hat Macht über den Wind, den Wind zurückzuhalten; und niemand hat Macht über den Tag des Todes; und keine Entlassung gibt es im Kriege; und die Gesetzlosigkeit wird den nicht retten, der sie übt.




      Hohelied



      Hl 2,17: Bis der Tag sich kühlt und die Schatten fliehen, wende dich, sei, mein Geliebter, gleich einer Gazelle oder einem Jungen der Hirsche auf den zerklüfteten Bergen!



      Hl 4,6: Bis der Tag sich kühlt und die Schatten fliehen, will ich zum Myrrhenberge hingehen und zum Weihrauchhügel. –




      Jesaja



      Jes 2,12: Denn Jehova der Heerscharen hat einen Tag über alles Hoffärtige und Hohe, und über alles Erhabene<O. Emporragende>, und es wird erniedrigt werden;



      Jes 13,6: Heulet, denn nahe ist der Tag Jehovas; er kommt wie eine Verwüstung vom Allmächtigen.
      Jes 13,9: Siehe, der Tag Jehovas kommt grausam, und Grimm und Zornglut, um die Erde zur Wüste zu machen; und ihre Sünder wird er von derselben vertilgen.



      Jes 22,5: Denn es ist ein Tag der Bestürzung und der Zertretung und der Verwirrung vom Herrn, Jehova der Heerscharen<Eig. denn Jehova … hat einen Tag>, im Tal der Gesichte, ein Tag, der Mauern zertrümmert; und Wehgeschrei<O. Hilfsgeschrei> hallt nach dem Gebirge hin.



      Jes 27,3: Ich, Jehova, behüte ihn, bewässere ihn alle Augenblicke; daß nichts ihn heimsuche, behüte ich ihn Nacht und Tag.



      Jes 28,24: Pflügt wohl der Pflüger den ganzen Tag, um zu säen? Furcht und eggt er den ganzen Tag sein Ackerland?



      Jes 32,10: Nach Jahr und Tag werdet ihr zittern, ihr Sicheren; denn die Weinlese ist dahin, die Obsternte kommt nicht.



      Jes 34,8: Denn Jehova hat einen Tag der Rache, ein Jahr der Vergeltungen für die Rechtssache Zions. –
      Jes 34,10: Tag und Nacht erlischt es nicht, ewiglich steigt sein Rauch empor. Von Geschlecht zu Geschlecht liegt es verödet, für immer und ewig zieht niemand hindurch.



      Jes 37,3: Und sie sprachen zu ihm: So spricht Hiskia: Dieser Tag ist ein Tag der Bedrängnis und der Züchtigung und der Schmähung; denn die Kinder sind bis an die Geburt gekommen, aber da ist keine Kraft zum Gebären.



      Jes 39,6: Siehe, es kommen Tage, da alles, was in deinem Hause ist und was deine Väter aufgehäuft haben bis auf diesen Tag, nach Babel weggebracht werden wird; es wird nichts übrigbleiben, spricht Jehova.



      Jes 51,13: Und daß du Jehova vergissest, der dich gemacht, der die Himmel ausgespannt und die Erde gegründet hat; und dich beständig, den ganzen Tag, vor dem Grimme des Bedrängers fürchtest<O. weil>, wenn er sich rüstet<Eig. wenn er richtet den Pfeil oder den Bogen>, um zu verderben? Wo ist denn der Grimm des Bedrängers?



      Jes 52,5: Und nun, was habe ich hier zu schaffen? spricht Jehova. Denn mein Volk ist umsonst hinweggenommen; seine Beherrscher jauchzen, spricht Jehova, und beständig, den ganzen Tag, wird mein Name gelästert.



      Jes 56,12: "Kommet her, ich will Wein holen, und laßt uns starkes Getränk saufen; und der morgende Tag soll wie dieser sein, herrlich über alle Maßen!"



      Jes 58,2: Und doch fragen sie nach mir Tag für Tag und begehren meine Wege zu kennen; gleich einer Nation, welche Gerechtigkeit übt und das Recht ihres Gottes nicht verlassen hat, fordern sie von mir Gerichte der Gerechtigkeit, begehren das Herannahen Gottes.
      Jes 58,5: Ist dergleichen ein Fasten, an dem ich Gefallen habe, ein Tag, an welchem der Mensch seine Seele kasteit? Seinen Kopf zu beugen wie ein Schilf, und Sacktuch und Asche unter sich zu betten, nennst du das ein Fasten und einen dem Jehova wohlgefälligen Tag?
      Jes 58,13: Wenn du deinen Fuß vom Sabbath zurückhältst, daß du dein Geschäft nicht tust an meinem heiligen Tage, und den Sabbath ein Ergötzen und den heiligen Tag Jehovas ehrwürdig nennst; und wenn du ihn ehrst, so daß du nicht deine Wege verfolgst<Eig. tust>, dein Geschäft treibst und eitle Worte redest:



      Jes 60,11: Und deine Tore werden beständig offen stehen; Tag und Nacht werden sie nicht geschlossen werden, um zu dir zu bringen den Reichtum der Nationen und ihre hinweggeführten<O. herbeigetriebenen> Könige.



      Jes 61,2: um auszurufen das Jahr der Annehmung<O. der Huld; eig. der Betätigung des Wohlgefallens> Jehovas und den Tag der Rache unseres Gottes und zu trösten alle Trauernden;



      Jes 62,6: Auf deine Mauern, Jerusalem, habe ich Wächter bestellt; den ganzen Tag und die ganze Nacht werden sie keinen Augenblick schweigen. Ihr, die ihr Jehova erinnert, gönnet euch keine Ruhe



      Jes 63,4: Denn der Tag der Rache war in meinem Herzen, und das Jahr meiner Erlösung<Und. üb.: meiner Erlösten> war gekommen.



      Jes 65,2: Ich habe den ganzen Tag meine Hände ausgebreitet zu einem widerspenstigen Volke, welches seinen eigenen Gedanken nach auf dem Wege wandelt, der nicht gut ist.
      Jes 65,5: das da spricht: Bleibe für dich und nahe mir nicht, denn ich bin dir heilig – : Diese sind ein Rauch in meiner Nase, ein Feuer, das den ganzen Tag brennt.




      Jeremia



      Jer 3,25: In unserer Schande müssen wir daliegen, und unsere Schmach bedeckt uns! Denn wir haben gegen Jehova, unseren Gott, gesündigt, wir und unsere Väter, von unserer Jugend an bis auf diesen Tag, und wir haben nicht auf die Stimme Jehovas, unseres Gottes, gehört."



      Jer 6,4: "Heiliget einen Krieg wider sie! Machet euch auf und laßt uns am Mittag hinaufziehen! ... Wehe uns! Denn der Tag hat sich geneigt, denn die Abendschatten strecken sich.



      Jer 7,25: Von dem Tage an, da eure Väter aus dem Lande Ägypten auszogen, bis auf diesen Tag habe ich alle meine Knechte, die Propheten, zu euch gesandt, täglich früh mich aufmachend und sendend.



      Jer 8,23: O daß mein Haupt Wasser wäre und mein Auge ein Tränenquell, so wollte ich Tag und Nacht beweinen die Erschlagenen der Tochter meines Volkes!



      Jer 11,7: Denn ich habe euren Vätern ernstlich bezeugt an dem Tage, da ich sie aus dem Lande Ägypten heraufführte, bis auf diesen Tag, früh mich aufmachend und bezeugend, indem ich sprach: Höret auf meine Stimme!



      Jer 12,3: Du aber, Jehova, du kennst mich, du siehst mich und prüfst mein Herz gegen dich. Reiße sie hinweg wie Schafe zur Schlachtung, und weihe sie für den Tag des Würgens!



      Jer 14,17: Und du sollst dieses Wort zu ihnen sprechen: Nacht und Tag rinnen meine Augen von Tränen und hören nicht auf; denn die Jungfrau, die Tochter meines Volkes, ist mit großer Zerschmetterung, mit einem sehr schmerzlichen Schlage zerschmettert.



      Jer 15,9: Die sieben gebar, verschmachtet, sie haucht ihre Seele aus; ihre Sonne ist untergegangen, als es noch Tag war; sie ist beschämt und zu Schanden geworden. Und ihren Überrest werde ich dem Schwerte hingeben angesichts ihrer Feinde, spricht Jehova.



      Jer 16,13: So werde ich euch aus diesem Lande wegschleudern in ein Land, welches ihr nicht gekannt habt, weder ihr noch eure Väter; und daselbst werdet ihr anderen Göttern dienen Tag und Nacht, weil ich euch keine Gnade schenken werde.



      Jer 17,16: Ich aber habe mich nicht entzogen, Hirte hinter dir her zu sein, und habe den unheilvollen Tag nicht herbeigewünscht; du weißt es ja. Was aus meinen Lippen hervorging, war vor deinem Angesicht.
      Jer 17,18: Laß meine Verfolger beschämt werden, aber laß mich nicht beschämt werden, laß sie verzagt werden, aber laß mich nicht verzagt werden; bringe über sie den Tag des Unglücks, und zerschmettere sie mit zweifacher Zerschmetterung!



      Jer 20,7: Jehova, du hast mich beredet, und ich habe mich bereden lassen; du hast mich ergriffen und überwältigt. Ich bin zum Gelächter geworden den ganzen Tag, jeder spottet meiner.
      Jer 20,8: Denn so oft ich rede, muß ich schreien, Gewalttat und Zerstörung rufen; denn das Wort Jehovas ist mir zur Verhöhnung und zum Spott geworden den ganzen Tag.
      Jer 20,14: Verflucht sei der Tag, an welchem ich geboren wurde; der Tag, da meine Mutter mich gebar, sei nicht gesegnet!



      Jer 25,3: Vom dreizehnten Jahre Josias, des Sohnes Amons, des Königs von Juda, bis auf diesen Tag, diese dreiundzwanzig Jahre, ist das Wort Jehovas zu mir geschehen; und ich habe zu euch geredet, früh mich aufmachend und redend, aber ihr hörtet nicht.



      Jer 27,22: Sie sollen nach Babel gebracht werden, und sollen daselbst sein bis auf den Tag, da ich nach ihnen sehen werde, spricht Jehova, und ich sie heraufführe und sie an diesen Ort zurückbringe.



      Jer 30,7: Wehe! Denn groß ist jener Tag, ohnegleichen, und es ist eine Zeit der Drangsal für Jakob; doch wird er aus ihr gerettet werden.



      Jer 31,6: Denn ein Tag wird sein, da die Wächter auf dem Gebirge Ephraim rufen werden: Machet euch auf und lasset uns nach Zion hinaufziehen zu Jehova, unserem Gott!



      Jer 32,20: der du Zeichen und Wunder getan im Lande Ägypten und bis auf diesen Tag, sowohl an Israel als auch an anderen Menschen, und dir einen Namen gemacht hast, wie es an diesem Tage ist.
      Jer 32,31: Denn zu meinem Zorne und zu meinem Grimme ist mir diese Stadt gewesen von dem Tage an, da man sie gebaut hat, bis auf diesen Tag, auf daß ich sie von meinem Angesicht hinwegtäte:



      Jer 33,20: So spricht Jehova: Wenn ihr meinen Bund betreffs des Tages und meinen Bund betreffs der Nacht brechen könnt, so daß Tag und Nacht nicht mehr seien zu ihrer Zeit,



      Jer 35,14: Die Worte Jonadabs, des Sohnes Rekabs, die er seinen Kindern geboten hat, keinen Wein zu trinken, sind gehalten worden, und bis auf diesen Tag trinken sie keinen Wein; denn sie haben dem Gebot ihres Vaters gehorcht. Und ich habe zu euch geredet, früh mich aufmachend und redend; aber ihr habt nicht auf mich gehört.



      Jer 36,2: Nimm dir eine Buchrolle und schreibe darauf alle die Worte, welche ich zu dir geredet habe über Israel und über Juda und über alle Nationen, von dem Tage an, da ich zu dir geredet habe, von den Tagen Josias an bis auf diesen Tag.



      Jer 44,10: Bis auf diesen Tag sind sie nicht gedemütigt, und sie haben sich nicht gefürchtet und haben nicht gewandelt in meinem Gesetz und in meinen Satzungen, die ich euch und euren Vätern vorgelegt habe. –



      Jer 46,10: Aber selbiger Tag ist dem Herrn, Jehova der Heerscharen, ein Tag der Rache, um sich zu rächen an seinen Widersachern; und fressen wird das Schwert und sich sättigen, und sich laben an ihrem Blute. Denn der Herr, Jehova der Heerscharen, hat ein Schlachtopfer im Lande des Nordens, am Strome Euphrat.
      Jer 46,21: Auch seine Söldner in seiner Mitte sind wie gemästete Kälber; ja, auch sie wandten um, sind geflohen allzumal, haben nicht standgehalten; denn der Tag ihres Verderbens ist über sie gekommen, die Zeit ihrer Heimsuchung.



      Jer 50,27: Erwürget alle seine Farren, zur Schlachtung sollen sie hinstürzen! Wehe über sie! Denn ihr Tag ist gekommen, die Zeit ihrer Heimsuchung.
      Jer 50,31: Siehe, ich will an dich, du Stolze, spricht der Herr, Jehova der Heerscharen; denn gekommen ist dein Tag, die Zeit, da ich dich heimsuche.




      Klagelieder



      Klgl 1,13: Aus der Höhe hat er ein Feuer in meine Gebeine gesandt, daß es sie überwältigte; ein Netz hat er meinen Füßen ausgebreitet, hat mich zurückgewendet; er hat mich zur Wüste gemacht, siech den ganzen Tag.
      Klgl 1,21: Sie haben gehört, daß ich seufzte: Ich habe niemand, der mich tröstet! Alle meine Feinde haben mein Unglück gehört, haben sich gefreut, daß du es getan hast. Führst du den Tag herbei, den du verkündigt hast, so werden sie sein wie ich.



      Klgl 2,16: Alle deine Feinde sperren ihren Mund über dich auf, sie zischen und knirschen mit den Zähnen; sie sprechen: Wir haben sie verschlungen; fürwahr, dies ist der Tag, den wir erhofft haben: Wir haben ihn erreicht, gesehen!
      Klgl 2,18: Ihr Herz schreit zu dem Herrn. Du Mauer der Tochter Zion, laß, einem Bache gleich, Tränen rinnen Tag und Nacht; gönne dir keine Rast, deinem Augapfel keine Ruhe!



      Klgl 3,3: Nur gegen mich kehrt er immer wieder seine Hand den ganzen Tag.
      Klgl 3,14: Meinem ganzen Volke bin ich zum Gelächter geworden, bin ihr Saitenspiel den ganzen Tag.
      Klgl 3,62: das Gerede derer, die wider mich aufgestanden sind, und ihr Sinnen wider mich den ganzen Tag.




      Hesekiel



      Hes 2,3: Und er sprach zu mir: Menschensohn, ich sende dich zu den Kindern Israel, zu den empörerischen Nationen, die sich wider mich empört haben; sie und ihre Väter sind von mir abgefallen bis auf diesen selbigen Tag.



      Hes 4,6: Und hast du diese vollendet, so lege dich zum zweiten auf deine rechte Seite und trage die Ungerechtigkeit des Hauses Juda vierzig Tage; je einen Tag für ein Jahr habe ich dir auferlegt. –
      Hes 4,10: Und deine Speise, die du essen wirst, soll nach dem Gewicht sein: zwanzig Sekel für den Tag; von Zeit zu Zeit sollst du davon essen.



      Hes 7,7: Es kommt das Verhängnis über dich, Bewohner des Landes; es kommt die Zeit, nahe ist der Tag; Getümmel und nicht Jubel auf den Bergen!
      Hes 7,10: Siehe, der Tag! Siehe, es kommt! Das Verhängnis wächst hervor; es blüht die Rute, es sproßt der Übermut;
      Hes 7,12: Die Zeit kommt, der Tag trifft ein! Der Käufer freue sich nicht, und der Verkäufer betrübe sich nicht; denn Zornglut kommt über seine ganze Menge.



      Hes 20,29: Und ich sprach zu ihnen: Was ist das für eine Höhe, wohin ihr gehet? Und ihr Name wird Bama genannt bis auf diesen Tag. –
      Hes 20,31: und ihr verunreiniget euch bis auf diesen Tag an allen euren Götzen durch das Darbringen eurer Gaben, indem ihr eure Kinder durch das Feuer gehen lasset! Und ich sollte mich von euch befragen lassen, Haus Israel? So wahr ich lebe, spricht der Herr, Jehova, wenn ich mich von euch befragen lasse!



      Hes 21,30: Und du, Unheiliger, Gesetzloser, Fürst Israels, dessen Tag gekommen ist zur Zeit der Ungerechtigkeit des Endes!
      Hes 21,34: (während man dir Eitles schaut, während man dir Lügen wahrsagt) um dich zu den Hälsen der erschlagenen Gesetzlosen zu legen, deren Tag gekommen ist zur Zeit der Ungerechtigkeit des Endes!



      Hes 30,3: Heulet! Wehe der Tag! Denn nahe ist der Tag; ja, der Tag Jehovas ist nahe, ein Tag des Gewölks: Die Zeit der Nationen wird er sein.
      Hes 30,18: Und zu Tachpanches wird der Tag sich verfinstern, wenn ich daselbst die Joche Ägyptens zerbreche, und der Stolz seiner Kraft darin ein Ende nimmt; Gewölk wird es bedecken, und seine Tochterstädte werden in die Gefangenschaft ziehen.



      Hes 39,8: Siehe, es kommt und wird geschehen, spricht der Herr, Jehova. Das ist der Tag, von welchem ich geredet habe.




      Hosea



      Hos 2,2: Und die Kinder Juda und die Kinder Israel werden sich miteinander versammeln, und sich ein Haupt setzen und aus dem Lande heraufziehen; denn groß ist der Tag von Jisreel.



      Hos 12,2: Ephraim weidet sich an Wind und jagt dem Ostwinde nach; den ganzen Tag mehrt es Lüge und Gewalttat; und sie schließen einen Bund mit Assyrien, und Öl wird nach Ägypten gebracht.




      Joel



      Joe 1,15: Ach über den Tag! Denn nahe ist der Tag Jehovas, und er kommt wie eine Verwüstung vom Allmächtigen.



      Joe 2,1: Stoßet in die Posaune auf Zion, und blaset Lärm auf meinem heiligen Berge! Beben sollen alle Bewohner des Landes; denn es kommt der Tag Jehovas, denn er ist nahe:
      Joe 2,2: ein Tag der Finsternis und der Dunkelheit, ein Tag des Gewölks und der Wolkennacht. Wie die Morgendämmerung ist es ausgebreitet über die Berge, ein großes und mächtiges Volk, desgleichen von Ewigkeit her nicht gewesen ist und nach ihm nicht mehr sein wird bis in die Jahre der Geschlechter und Geschlechter.
      Joe 2,11: Und Jehova läßt vor seinem Heere her seine Stimme erschallen, denn sein Heerlager ist sehr groß, denn der Vollstrecker seines Wortes ist mächtig; denn groß ist der Tag Jehovas und sehr furchtbar, und wer kann ihn ertragen?



      Joe 3,4: die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag Jehovas kommt, der große und furchtbare. –



      Joe 4,14: Getümmel, Getümmel im Tale der Entscheidung; denn nahe ist der Tag Jehovas im Tale der Entscheidung.




      Amos



      Am 5,8: suchet den, der das Siebengestirn und den Orion gemacht hat, und den Todesschatten in Morgen verwandelt und den Tag zur Nacht verfinstert, der den Wassern des Meeres ruft und sie ausgießt über die Fläche der Erde: Jehova ist sein Name;
      Am 5,18: Wehe denen, welche den Tag Jehovas herbeiwünschen! Wozu soll euch der Tag Jehovas sein? Er wird Finsternis sein und nicht Licht:
      Am 5,20: Wird denn nicht der Tag Jehovas Finsternis sein und nicht Licht, und Dunkelheit und nicht Glanz?



      Am 6,3: Ihr, die den Tag des Unglücks hinausschieben und den Thron der Gewalttat nahe rücken;



      Am 8,10: Und ich werde eure Feste in Trauer verwandeln und alle eure Gesänge in Klagelieder, und werde auf alle Lenden Sacktuch und auf jedes Haupt eine Glatze bringen; und ich werde es machen gleich der Trauer um den Eingeborenen, und das Ende davon wie einen bitteren Tag. –




      Obadja



      Ob 1,12: Und du solltest nicht auf den Tag deines Bruders sehen am Tage seines Mißgeschicks, und dich nicht freuen über die Kinder Juda am Tage ihres Untergangs, noch dein Maul aufsperren am Tage der Bedrängnis;
      Ob 1,15: Denn der Tag Jehovas ist nahe über alle Nationen: wie du getan hast, wird dir getan werden; dein Tun wird auf dein Haupt zurückkehren.




      Micha



      Mi 3,6: Darum soll es euch Nacht werden, ohne Gesicht, und Finsternis werden, ohne Wahrsagung; und die Sonne wird über den Propheten untergehen, und der Tag über ihnen schwarz werden.



      Mi 7,4: Der Beste unter ihnen ist wie ein Dornstrauch, der Rechtschaffenste wie eine Dornhecke. Der Tag deiner Wächter, deine Heimsuchung, ist gekommen; dann wird ihre Verwirrung da sein.
      Mi 7,11: Ein Tag kommt, um deine Mauern aufzubauen. An jenem Tage wird die Schranke entfernt werden;




      Zefanja



      Zef 1,7: Still vor dem Herrn Jehova! Denn nahe ist der Tag Jehovas; denn Jehova hat ein Schlachtopfer bereitet, er hat seine Geladenen geheiligt.
      Zef 1,14: Nahe ist der große Tag Jehovas; er ist nahe und eilt sehr. Horch, der Tag Jehovas! Bitterlich schreit dort der Held.
      Zef 1,15: Ein Tag des Grimmes ist dieser Tag, ein Tag der Drangsal und der Bedrängnis, ein Tag des Verwüstens und der Verwüstung, ein Tag der Finsternis und der Dunkelheit, ein Tag des Gewölks und des Wolkendunkels,
      Zef 1,16: ein Tag der Posaune und des Kriegsgeschreis wider die festen Städte und wider die hohen Zinnen.



      Zef 2,2: ehe der Beschluß gebiert, wie Spreu fährt der Tag daher – ehe denn über euch komme die Glut des Zornes Jehovas, ehe denn über euch komme der Tag des Zornes Jehovas!



      Zef 3,8: Darum harret auf mich, spricht Jehova, auf den Tag, da ich mich aufmache zur Beute! Denn mein Rechtsspruch ist, die Nationen zu versammeln, die Königreiche zusammenzubringen, um meinen Grimm über sie auszugießen, die ganze Glut meines Zornes; denn durch das Feuer meines Eifers wird die ganze Erde verzehrt werden.




      Sacharja



      Sach 4,10: Denn wer verachtet den Tag kleiner Dinge? Und mit Freuden werden jene Sieben das Senkblei in der Hand Serubbabels sehen: die Augen Jehovas, sie durchlaufen die ganze Erde. –



      Sach 14,1: Siehe, ein Tag kommt für Jehova, da wird deine Beute verteilt werden in deiner Mitte.
      Sach 14,7: Und es wird ein einziger Tag sein (er ist Jehova bekannt) nicht Tag und nicht Nacht; und es wird geschehen zur Zeit des Abends, da wird es Licht sein.




      Maleachi



      Mal 3,2: Wer aber kann den Tag seines Kommens ertragen, und wer wird bestehen bei seinem Erscheinen? Denn er wird wie das Feuer des Schmelzers sein und wie die Lauge der Wäscher.
      Mal 3,19: Denn siehe, der Tag kommt, brennend wie ein Ofen; und es werden alle Übermütigen und jeder Täter der Gesetzlosigkeit zu Stoppeln werden; und der kommende Tag wird sie verbrennen, spricht Jehova der Heerscharen, so daß er ihnen weder Wurzel noch Zweig lassen wird.
      Mal 3,23: Siehe, ich sende euch Elia, den Propheten, ehe der Tag Jehovas kommt, der große und furchtbare.





      Im Herrn Jesus Christus
      Hans Peter Wepf
      1. Mose 15.6

      Kommentar


      • #3
        Man kann diesen Vers in zwei Abschnitte teilen, sowieso mit den nachfolgenden Versen in Zusammenhang setzen und wie folgt übersetzen:

        Abschnitt 1
        Dies ist die Entstehungsgeschichte des Himmels und der Erde, als sie geschaffen wurden.

        Abschnitt 2
        In dem *Zeitabschnitt, als Jehova Gott (Elohiym), Erde und Himmel machte…

        *hebr. Yom, bezieht sich an dieser Stelle auf mehrere Tage (Ein Tag entspricht Netto 24 Stunden) und bezeichnet einen bestimmten Zeitraum, daß ist, einen bestimmten Zeitabschnitt, von mehreren und damit einzeln vergangene Tage.

        1. Mose Kapitel 2, Vers 4 muß nicht nur im Zusammenhang mit den nachfolgenden Versen gelesen werden, sondern besonders mit dem ersten Kapitel verstanden werden.

        In Christo
        Holger

        Kommentar


        • #4
          Nachtrag:

          Was auch noch wissenswert ist, - Gottes Wort verwendet keine Synonymwörter.

          Im ersten Abschnitt von 2,4 steht das Wort „schaffen“, im zweiten Abschnitt das Wort „machen“.

          „Schaffen“ bezieht sich immer auf „Neu“, daß ist, aus dem Nichts hat Jehova Elohiym geschaffen.

          „Machen“ bezieht sich immer auf vorhandenem Material, daß ist, aus vorher geschaffenen Material, was dann vorhanden war, hat Jehova Elohiym gemacht.
          In Christo
          Holger

          Kommentar

          Lädt...
          X