Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

    Der Friede und die Gnade unserem Herrn Jesus Christus sei mit uns allen.

    Ich hab mit jemanden Kontakt der, der der Meinung ist, man könnte abfallen von Glauben, darauf hin habe ich ihn gesagt, das man nicht Abfallen könnte, er hat drauf hin mir diese Verse in Offb 2,5; 3,5-6; 16,15
    1. Offb 2,5: Gedenke nun, wovon du gefallen bist, und tu Buße und tu die ersten Werke; wenn aber nicht, <so> komme ich dir und werde deinen Leuchter von seiner Stelle wegrücken, wenn du nicht Buße tust.

    2. Offb 3,5: Wer überwindet, der wird<A.l. Wer überwindet, wird so.> mit weißen Kleidern bekleidet werden, und ich werde seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens, und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.
    Offb 3,6: Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt!

    3. Offb 16,15: (Siehe, ich komme wie ein Dieb. Glückselig, der wacht und seine Kleider bewahrt, damit er nicht nackt einhergehe und man seine Schande sehe!)

    gezeigt, und er meinte schau da steht es doch, meine Bitte an euch ist es da ich noch neu im Glauben bin, eine gute direkte Auslegung darüber geben könnte.

    Liebe Grüße
    Antonio
    Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
    ——————————————————

    Antonino.S

  • #2
    AW: Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

    Lieber Bruder Antonio
    Mir selber hat sehr geholfen, dass mir durch Glauben klar ist, dass das Wort Gottes absolut fehlerlos sein muss und ist.
    Ich denke jetzt nicht an die Übersetzungsvarianten sondern an das Wort Gottes an sich und in sich.

    Nehmen wir mal: →

    Johannes 3,16: Denn so<Kann sich auf Größe, Art und Ziel der Liebe Gottes beziehen.> hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen<A.l. den.> eingeborenen<O. einzigartigen, o. einzigen.> Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.

    Jeder errettete Mensch wenn er die einzelnen Worte dieses Verses anschaut weiss durch Glauben, dass er nicht mehr verloren gehen kann.

    Jetzt zu den 3 vorgeschlagenen Schriftstellen:

    1. Offenbarung 2.5
    Wer wird hier angesprochen? → Das Zeugnis Ephesus .
    Was war ihr Problem? → Sie haben die ersten Liebe verlassen ( = Anbetung)
    Haben sie sich umbesonnen? → Nein!
    Resultat: → Das Zeugnis gab es relativ schnell nicht mehr.

    Was hat das mit den einzelnen Erretteten in Ephesus zu tun? → Nichts! >> es geht um das Zeugnis / die Körperschaft / das öffentliche Auftreten / das Bekenntnis / die Versammlung.

    2. Offenbarung 3.5
    In den sogenannten 7 Sendscheiben geht es um Körperschaften.
    In Körperschaften hat es errettete Besitzer des Ewigen und tote Mitläufer / Bekenner ohne errettenden Glauben.
    Die Besitzer des Ewigen Lebens, also die echt Bekehrten haben die Verheissung, dass sie nie aus dem Buch des Lebens gelöscht werden. Diejenigen das lesen aber noch nicht zum Glauben gekommen sind werden aufgefordert sich sofort zu Bekehren
    Ps. "Wer ein Ohr hat" meint im Zusammenhang: → die Gehorsamen


    3. Offenbarung 16.15
    In diesen Versen werden die Menschen der 70. DJW also die 70.isgste "Danielschen Jahrwoche" ("Drangsal Jakob") angesprochen.
    In dieser Zeit des hemmungslosen Götzendienst durch die Römisch Katholischen Hurenkirche initiiert- werden die Angesprochen die sich vom Götzendienst fern gehalten haben, darum errettet sind.
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6

    Kommentar


    • #3
      AW: Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

      Ein schönes Studium zum Thema: "UVDH" => Unverlierbarkeit des Heils

      >> 50 Fragen und Beantwortung zur Heilsverlierbarkeit Gotteslästerung:

      Da die komplette Auflistung

      Im Herrn Jesus Christus
      Hans Peter Wepf
      1. Mose 15.6

      Kommentar


      • #4
        AW: Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

        Test. bis 05:00 kann man noch keine neuen Themen erstellen .
        Im Herrn Jesus Christus
        Hans Peter Wepf
        1. Mose 15.6

        Kommentar


        • #5
          AW: Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

          Wer die Sicherheit des ewigen Heils leugnet, beleidigt Gott, hat den Bereich der Gnade verlassen und ist letztlich wieder bei dem menschlichen Verdienstsystem der Werke angekommen.

          Oft lehren solche Menschen richtigerweise, dass die Erlangung des Heils allein aus Gnade und nicht aufgrund von Werken geschieht (Eph 2,8; Röm 11,6); die Bewahrung des Heils soll dann aber vom Verhalten des Gläubigen abhängig sein - welch ein Irrtum! Diese Menschen scheinen nicht begriffen zu haben, dass "Werke" und "Gnade" sich gegenseitig ausschließen. Es ist ausschließlich der bewahrenden Gnade Gottes zu verdanken, wenn ein Kind Gottes das Ziel in der himmlischen Heimat erreicht.

          Empfehlenswert und hilfreich ist hier auch der Aufsatz von Arnold Fruchtenbaum: Die Sicherheit des ewigen Heils (bibelkreis.ch)

          Herzliche Grüße
          Herbert.De

          Kommentar


          • #6
            AW: Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

            Jerusalem oder Patmos?

            Es kann geschehen, dass wir
            mit einem Patmos zufrieden sein müssen;
            doch wir werden da glücklich sein,
            wenn wir wie Johannes einen klaren Überblick von dem haben,
            was bald durch unseren Herrn Jesus Christ hergeführt wird.
            Im Herrn Jesus Christus
            Hans Peter Wepf
            1. Mose 15.6

            Kommentar


            • #7
              AW: Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

              Der Herr Jesus Christus

              Er ist:

              "der Anfang der Schöpfung Gottes".


              Der ganze Gesichtskreis der Seele verändert sich,
              wenn sie Christum als den Anfang der Schöpfung Gottes
              erkennt.
              Christus ist nicht etwa erst nach dem Falle
              des Menschen, also nachträglich, gleichsam als Heil-
              mittel für den Fehlschlag eingeführt worden,
              sondern ER ist der Ausgangspunkt für alles was Gott
              jeher getan hat oder auch tun wird.

              ER war der Anfang der Schöpfung von 1 Mose 1 -
              Der, dem alles sein Dasein verdankte, und es trat ins Sein,
              damit es der Schauplatz Seiner Herrlichkeit werde.

              Was auch immer in Gottes Wegen aufkam -
              die Verheissung, das Opfer, die Auferstehung, die Verwaltung, das Reich in Israel oder als Geheimnis,
              die Körperschaft der Erretteten der Gnadenzeit,- die zukünftige Welt,
              zur Entfaltung gelangende ewige Vorsätze -,

              Christus war "Der Anfang" von allem;
              und wir verstehen keines von alledem,
              bis wir das gesehen haben. Wenn Er "der Anfang der Schöpfung Gottes" ist,
              so begreift das in sich, dass alles was folgt, von Ihm sein Gepränge empfängt.
              Und schliesslich wird alles aus der Schöpfung Gottes
              verschwinden, was seine Wesensart nicht IHM entnimmt.

              Der Kolosser- Brief stellt Ihn in Beziehung zum "Leib der Versammlung",
              als den "Anfang" dar, als den Erstgeborenen aus den Toten, d.h., als Den,
              der "in allen Dingen den Vorrang" hat. (Kol 1.18.)
              Wie angemessen ist diese Darstellung Christi einer Versammlung wie Laodicäa gegenüber,
              die IHM keinen Platz gibt!

              by.:
              Charles Andrew Coates [CAC],
              "Sendschreiben an Laodicäa"
              Im Herrn Jesus Christus
              Hans Peter Wepf
              1. Mose 15.6

              Kommentar


              • #8
                AW: Offenbarung 2,5; 3,5-6; 16,15

                Offenbarung Kp 01 nach Charles Andrew leicht geändert. [CAC]


                Offenbarung Kapitel 13 nach Charles Andrew Coates, leicht geändert [CAC] und weitere
                Im Herrn Jesus Christus
                Hans Peter Wepf
                1. Mose 15.6

                Kommentar

                Lädt...
                X