Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Für wen starb der HERR Jesus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Für wen starb der HERR Jesus

    Liebe Geschwister
    in 1. Johannes 2:2 lesen wir ...
    und er ist das Sühnopfer für unsere Sünden, aber nicht nur für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.

    Roger Liebi behauptet in seinem Video zu Kolosser (ab Minute 13-48)
    Der HERR Jesus trug die Sünden für viele also dementsprechend nicht für alle.

    Wie würdet ihr das erklären?

  • #2
    AW: Für wen starb der HERR Jesus

    Lieber Bruder Mario
    ja es ist bekannt dass Roger Liebi die gotteslästerliche Irrlehre der Brüderbewegung und anderer Sekten in sich aufgenommen hat.
    Ich musste mich von der Brüderbewegung und von den Gotteslästerungen in dieser Bewegung direkt wegbekehren.

    Der Herr Jesus hat den ganzen "Sündenberg" getragen.

    Niemand kommt wegen den Sünden in die Hölle, sondern weil er sich nicht zu Gott dem Herrn Jesus bekehrt hat.

    Jeder der in die Hölle kommt kommt wegen Unglaube in die Hölle.

    Von dieser gotteslästerlichen Irrlehre die Liebi und die gesamte Brüderbewegung da lehrt, dass der Herr Jesus nicht alle Sünden getragen habe,
    von dieser Gotteslästerung wird man nur frei wenn man die Brüderbewegung verlässt sich von der Brüderbewegung wegbekehrt.

    Das lehrt Roger Liebi ja auch Antichristentum [!!!]

    Die Bürgerbewegung hat die Calvinismus Gotteslästerung der "Begrenzten Sühnung" einfach teuflisch verpackt..

    1. Kor 6,20: Denn ihr seid um einen Preis erkauft worden; verherrlichet nun Gott in eurem Leibe.
    1. Kor 7,23: Ihr seid um einen Preis erkauft; werdet nicht der Menschen Sklaven.

    erkauft ist nicht = errettet!!!
    2. Petr 2,1: Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volke, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, welche verderbliche Sekten nebeneinführen werden und den Gebieter verleugnen, der sie erkauft hat, und sich selbst schnelles Verderben zuziehen.

    ἀγοράζω (agorazo) : kaufen
    das nur soviel zu den angeblichen Griechischkenntnissen gewisser lehrend auftretenden Männern.


    Erkauft heißt dass der Herr für alle Menschen das gleich Lösegeld bezahlt hat
    ==

    2. Kor 5,18: Alles aber von dem Gott, der uns mit sich selbst versöhnt hat durch [Jesum] Christum und hat uns den Dienst der Versöhnung gegeben:
    2. Kor 5,19: nämlich daß Gott in Christo war, die Welt mit sich selbst versöhnend, ihnen ihre Übertretungen nicht zurechnend, und hat in uns das Wort der Versöhnung niedergelegt.

    Kol 1,19: Denn es war das Wohlgefallen der ganzen Fülle, in ihm zu wohnen
    Kol 1,20: und durch ihn alle <Dinge> mit sich zu versöhnen – indem er Frieden gemacht hat durch das Blut seines Kreuzes –, durch ihn, es seien die <Dinge> auf der Erde oder die <Dinge> in den Himmeln.


    Kol 1,21: Und euch, die ihr einst entfremdet und Feinde wart nach der Gesinnung in den bösen Werken,
    Kol 1,22: hat er aber nun versöhnt in dem Leib seines Fleisches durch den Tod, um euch heilig und untadelig und unsträflich vor sich hinzustellen,

    Alle Mensch gehören dem Herrn Jesus, aber nicht alle erkauften sind auch erlöst, erlöst ist der, der an den Herrn Jesus Christus = Gott durch Busse und Bekehrung glaubt.

    In der Hölle wird die Sünde nicht bezahlt das ist Allversöhnungslehre.

    Wenn jemand denkt, dass der Herr nur die Sünden der Erlösten getragen habe,
    warum müsste er sich denn noch bekehren?

    Das ist glasklare Calvinismusgötteslästerung.
    Calvinistengotteslästerer lehnen Bekehrung als: "ein Werk des Fleisches" ab .[!!!]

    Roger Liebi "lehrt"
    die Schizophrenie von Calvinismusgotteslästerung dividiert durch Allversöhnungsgotteslästerung.

    Darum gibt es in Brüderbewegung welche die sagen insgeheim, dass sie an Allversöhnung glauben ...
    → Habe ich selbst zB.: in der Freien Brüderbewegung in Frauenfeld erlebt.
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6

    Kommentar


    • #3
      AW: Für wen starb der HERR Jesus

      Liebe Brüder,
      wenn man ohne Voreingenommenheit, sozusagen naiv an die Sache herangeht, ist der Herr Jesus nach Durchsicht all der relevanten Stellen für alle gestorben. Man kann gar nicht anders. Es bedarf schon viel Philosophie, Tradition und Speziallehren, um da was anderes daraus zu entnehmen.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang Hemmerling

      Ps 40,4: Glückselig der Mann, der Jehova zu seiner Zuversicht macht und sich nicht wendet zu den Stolzen und zu denen, die zur Lüge abweichen!

      Kommentar


      • #4
        AW: Für wen starb der HERR Jesus

        Ich habe R.L. aber anders in Erinnerung, habe leider nicht den Link.
        Er hat erklärt, viele bedeutet alle, ist klar, denn alle Menschen sind ja viele Menschen.
        Ich erkenne bei den ganz vielen Vorträgen von R.L. seine totale Ablehnung der Erwählungslehre der Calvinisten, die er immer wieder zum Ausdruck bringt.
        Was ich mir wünschen würde ist, dass er sich auch von den Personen distanziert, das tut er nicht.
        Liebe Grüße bobby!

        Ap 24;V 14 dem Gott meiner Väter diene, indem ich allem glaube, was in dem Gesetz und in den Propheten geschrieben steht, 15 und die Hoffnung zu Gott habe, die auch selbst diese hegen, dass eine Auferstehung der Gerechten wie der Ungerechten sein wird.

        Kommentar


        • #5
          AW: Für wen starb der HERR Jesus

          Lieber Bobby

          Konsequenz:
          Leider verleugnet Herr Roger Liebi ganz aktiv den bekanntesten Bibelvers überhaupt:

          Joh 3,16: Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab,
          auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.

          Im weiteren verleugnet Roger Liebi die Errettung durch Busse und Glauben,
          sondern er, Roger Liebi und die anderen Irrlehrer aus dem Dunstkreis der maurischen Brüderbewegung "lehren"...
          dass nur die "Auserwählten errettet
          werden, also für die "alle", deren Sünden ER, Der Herr Jesus die Sünden getragen habe,
          also für die der Herr Jesus gestorben sei.
          Diese Irrlehre wird ja dann halbtags gemischt mit der BrüderAllversöhnungsgotteslästerung und das ist dann das philosophisch gottlose logische an der Irrlehre die Roger Liebe da "lehrt" [!!!]




          Im Herrn Jesus Christus
          Hans Peter Wepf
          1. Mose 15.6

          Kommentar


          • #6
            AW: Für wen starb der HERR Jesus

            Ich kann das von Bobby so bestätigen. Roger Liebi hat ja erst kürzlich den Vortrag gehalten "War Augustin der erste Calvinist", wo er am Schluss sagt, dass Calvinismus eine üble Lehre sei. Auch früher hatte er den Vortrag "Widerlegt Römer 9-11 den Calvinismus". Auch in anderen Vorträgen spricht er immer wieder gegen diese Irrlehre. Minute 43-45 im erwähnten Video über den Kolosser erklärt er das Wort viele, wie Bobby das oben auch schon erwähnt. Diese Stellen werden ja von Calvinisten immer wieder erwähnt, um ihre Lehre zu rechtfertigen. Wie beim Bibellesen auch dürfen wir wohl auch aus Vorträgen nicht einzelne Texte aus dem Kontext herausnehmen, wenn man nur Minute 43 bis 45 hört, dann könnte man auf komische Gedanken kommen betreffend Liebis Meinung zum Calvinismus.
            Im Herrn Jesus Christus
            Karl M.

            Kommentar


            • #7
              AW: Für wen starb der HERR Jesus

              Leider ist bei Roger Liebe Wahrheit nicht sein Ding!
              Er ist ja diese Jahr wieder bei dem Calvinisten Gottesläster "Mitternachtsruf" Club Dübendorf aufgetreten.
              Roger Liebi leugnet [!!!!!] dass der Herr Jesus für alle gestoben sei.
              Ob er überhaupt noch weiss, was er den lieben langen Tag so daherschwatz?
              Im Herrn Jesus Christus
              Hans Peter Wepf
              1. Mose 15.6

              Kommentar


              • #8
                AW: Für wen starb der HERR Jesus

                Prediger 12:
                12 Hüte dich, mein Sohn, vor andern mehr; denn viel Büchermachens ist kein Ende, und viel studieren macht den Leib müde.

                Bibellehrer wollen alles wissen , überall mitreden und lassen sich nicht gerne etwas sagen!
                Liebe Grüße bobby!

                Ap 24;V 14 dem Gott meiner Väter diene, indem ich allem glaube, was in dem Gesetz und in den Propheten geschrieben steht, 15 und die Hoffnung zu Gott habe, die auch selbst diese hegen, dass eine Auferstehung der Gerechten wie der Ungerechten sein wird.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Für wen starb der HERR Jesus

                  Lieber Bobbi

                  Herr R. Liebi antwortet mir seit > einem Jahr nicht mehr auf meine Mails.
                  Auch Herr N. Lieth MNR antworte mir nicht mehr.

                  Ich schreibe nun beiden nicht mehr,
                  aber ich schreibe hier.... und auf meinen Webseiten.
                  Im Herrn Jesus Christus
                  Hans Peter Wepf
                  1. Mose 15.6

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Für wen starb der HERR Jesus

                    Roger Liebi leugnet dass der Herr Jesus für die Sünden aller Menschen gestorben sei.

                    Liebi leugnet damit sogar Johannes 3.16

                    Ab Minute 43:18
                    Im Herrn Jesus Christus
                    Hans Peter Wepf
                    1. Mose 15.6

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Für wen starb der HERR Jesus

                      Die Schrift meint mit viele tatsächlich alle.
                      R.Liebi zitiert calvinistisch, begrenzend Heb.9,28 u. Jes. 53,12
                      Darum werde ich ihm die Großen zuteil geben, und mit Gewaltigen wird er die Beute teilen: dafür, daß er seine Seele ausgeschüttet hat in den Tod und den Übertretern beigezählt worden ist; er aber hat die Sünde vieler getragen und für die Übertreter Fürbitte getan.

                      In Jes. 53,6 steht geschrieben : 6 Wir alle irrten umher wie Schafe, wir wandten uns ein jeder auf seinen Weg; und Jehova hat ihn treffen lassen unser aller Ungerechtigkeit. –

                      Mit viele sind alle gemeint.

                      Die Bibel erklärt sich selbst. Der gesamt-biblische Kontext ist unschlagbar. Ein Philologe erklärt wohl beide Schriftstellen aus dem Stand heraus richtig.

                      Liebe Grüße
                      Hans
                      Im Herrn Jesus Christus
                      Hans

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Für wen starb der HERR Jesus

                        Heb. 9,28 also wird auch der Christus, nachdem er einmal geopfert worden ist, um vieler Sünden zu tragen, zum zweiten Male denen, die ihn erwarten, ohne Sünde erscheinen zur Seligkeit.

                        1Tim.2,6 der sich selbst gab zum Lösegeld für alle, wovon das Zeugnis zu seiner Zeit verkündigt werden sollte,

                        Liebe Grüße
                        Hans
                        Im Herrn Jesus Christus
                        Hans

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Für wen starb der HERR Jesus

                          Eine weitere Schriftstelle welche den Sachverhalt klarmacht : Markus1,32 Als es aber Abend geworden war, als die Sonne unterging, brachten sie alle Leidenden und Besessenen zu ihm; 33 und die ganze Stadt war an der Tür versammelt. 34 Und er heilte viele, die an mancherlei Krankheiten leidend waren; und er trieb viele Dämonen aus und erlaubte den Dämonen nicht zu reden, weil sie ihn kannten.

                          Wiederum meint die Schrift hier mit viele tatsächlich alle.

                          Liebe Grüße
                          Hans
                          Im Herrn Jesus Christus
                          Hans

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Für wen starb der HERR Jesus

                            Es verhält sich mit den Calvinisten wirklich so wie in 2. Petr 2,1: Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volke, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, welche verderbliche Sekten nebeneinführen werden und den Gebieter verleugnen, der sie erkauft hat, und sich selbst schnelles Verderben zuziehen.

                            Liebe Grüße
                            Hans
                            Im Herrn Jesus Christus
                            Hans

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X