Aktivitäten

Aktivitäten filtern
Sortieren nach Zeit Anzeigen
Aktualität Aktualität Beliebtheit Beliebtheit Alle Alle Letzte 24 Stunden Letzte 24 Stunden Letzte Woche Letzte Woche Letzter Monat Letzter Monat Alle Alle Bilder Bilder Forum Foren
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 18:06
    Lieber Bobby Für mich persönlich sind öffentlich wirkende Kolporteure von Falschen- und Irr-Lehren solange keine Brüder, bis dass sie ebenso öffentlich a) Busse getan haben oder b) sich zu ihrem völlig abseitigen Weg im Sumpf von Menschenfurcht, Hochmut und Heuchelei bekannt haben. Jemand der sich einfach irrt dem kann man helfen und er hört auf Brüder, wer im Irrtum verharrt bei dem muss ich zweifeln und handeln. Ja, ich hab's 'gut'; in meinem sehr kleinen Umfeld von Geschwistern im Herrn sind solche Lehren kein praktisches Thema, gefeit von solchen Problemen bin ich aber auch nie. Es gibt auch einzelne persönliche Beziehungen mit Bekennern, mit denen ich keine geistlichen Beziehungen pflegen kann. Die wissen das ganz genau.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 18:02
    HPWepf hat das Thema en el nombre de Jesucristo... im Forum Biblische Lehre erstellt.
    en el nombre de Jesucristo... Verfasser: Ulrich Brinkmann / Martin Schneeberg 1. Vino a la tierra y aparecio al hombre en forma humana?
    0 Antwort(en) | 47 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    Gestern, 17:49
    Bruder Bühne? Mag sein , in unserer Versammlung hat er sich klar als Calvinist bezeichnet. In der 1.Mai Konferenz erzählte (etwa 800 Teilnehmer) er von seiner Tour nach China und dass er den neubekehrten Chinesen Bücher von Augustinus und Calvin geschenkt hat! Ein Bruder tut das nicht. Oder doch???
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 15:44
    HPWepf hat auf das Thema Berean Call Oktober November Dezember 2014 im Forum Andere Websiten geantwortet.
    November 2019 1THE BEREAN CALLP.O. Box 7019 Bend, Oregon 97708 www.thebereancall.org November 2019 Die ‚The Send‘ Täuschung
    10 Antwort(en) | 5930 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 15:13
    Bezogen auf W.B.'s Aussagen im obigen Video: Das Problem ist, dass Menschen sich oft unbewusst viel zu wichtig nehmen in der Frage des einem falschen Bekenner das "Christ-Sein abzusprechen". Sie meinen - so zumindest kommt es mir persönlich vor - dass wenn sie Anderen das Christ-Sein absprechen, habe das einen Einfluss auf deren HEIL - wenn es denn existiert. Es empört viele Zuhörer geradezu und viele wagen es eben gar nicht mehr auszusprechen, wo es angebracht wäre. Letztlich ist das aber gar nicht der entscheidende Punkt. Der Punkt ist doch der, dass man sich vor solchen Menschen hüten muss in der Frage der GEMEINSCHAFT, in der Frage der gemeinsamen ANBETUNG, und das wiederum ist auch eine persönlich verantwortliche Frage der Prüfung und Einschätzung: Kann ich das verantworten oder kann ich das nicht. Nichts zu tun ist manchmal besser, oftmals aber auch katastrophal, denn man öffnet falschen Bekennern Tür und Tor mit ihren bösen Lehren. Wissen macht verantwortlich! Die heute in der Welt geforderte Toleranz passt da nicht hinein. Einer hat einmal solch ähnliches den Menschen vor Augen gehalten: Wischiwaschi Gerede ist meistens einfach nur Menschenfurcht plus noch tiefere Motive. Wo Menschenfurcht herrscht, hat Gottesfurcht keinen Platz mehr.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Herbert.De
    Gestern, 15:12
    Vielen Dank für die Info! Wolfgang Bühne bezeichnet Hartl einerseits als "stockkonservativen überzeugten Katholiken" mit "extrem katholischer Überzeugung" und sagt dann ab Min. 04:58 "ich persönlich bezweifle nicht, dass dieser Mann (Hartl) wiedergeboren ist, das halte ich für gut möglich", dann später ab Min. 08:50: "ich nehme an, dass er (Hartl) ein Bruder ist." Mir ist dieses eigenartige Lächeln auf dem Gesicht Wolfgang Bühnes aufgefallen, während er in den ersten knapp 9 Minuten des Vortrags diese schlimmen Verirrungen ausspricht. Es scheint so, dass Bruder Bühne dem zweifelhaften Charme dieses gefährlichen Verführers schon erlegen ist - und so selbst zum Verführer wird. Ein "stockkonservativer, überzeugter Katholik" mit "extremer katholischer Überzeugung" kann niemals ein nach Joh 3 wiedergeborener Christ sein! Ein Christ, der solches behauptet, befindet sich auf Abwegen, um nicht zu sagen im freien Fall! Unglaublich! Herzliche Grüße Herbert.De
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 14:43
    HPWepf hat das Thema Messiah in the Hebrew Scriptures im Forum Israel erstellt.
    >>> Messiah in the Hebrew Scriptures
    0 Antwort(en) | 26 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 14:24
    Klar! Wolfgang Bühne ist ja auch ein 100 % Calvinismus Gotteslästerer geworden!! https://www.youtube.com/watch?v=3CaqDadc500 08:50 Min
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Herbert.De
    Gestern, 13:53
    Lieber Hans-Peter, kannst Du die Quelle benennen, aus der sich ergibt, dass Wolfgang Bühne gesagt hat, der Katholik Johannes Hartl sei auch ein Christ? Ich kann das kaum glauben, das wäre wirklich schlimm. Herzliche Grüße Herbert.De
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Holger
    Gestern, 13:03
    Holger hat das Thema Perspektivwechsel in 2.Mose 12,13 im Forum Israel erstellt.
    Und das Blut soll euch zum Zeichen sein an den Häusern (nicht an ihren Häusern, wie wenn es Besitz der Versammlung der Gemeinde Israel wäre), worin ihr seid; und sehe ich das Blut, so werde ich an euch vorübergehen; und es wird keine Plage zum Verderben unter euch sein, wenn ich das Land Aegypten schlage. 2.Mose 12,13 Erst als die ganze Versammlung der Gemeinde Israel das Lamm geschlachtet hatten, und von dem Blut nahmen und es an die beiden Pfosten und an die Oberschwelle getan hatten, wird im Wort Gottes von ihren (eure/n) Häusern gesprochen. Vers 23 ...und wird dem Verderber nicht erlauben, in eure Häuser zu kommen, um zu schlagen. So auch nach dem Auszug, -siehe Vers 20 ...in allen euren Wohnungen sollt ihr Ungesäuertes essen. Perspektivwechsel: Unabhängig was der Einzelne gedacht hat in seinem Herzen in seinem Verstand im Haus, JHWH ist hindurchgegangen, die Aegypter zu schlagen; und hat Er das Blut an der Oberschwelle und an den beiden Pfosten gesehen, so ist JHWH an der Tür vorübergegangen und hat dem Verderber nicht erlaubt, in ihre Häuser zu kommen, um zu schlagen.
    0 Antwort(en) | 40 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 13:02
    HPWepf hat auf das Thema Aus Zoo Tallinn von Imbi Taniel im Forum Schöpfung geantwortet.
    147 Antwort(en) | 7403 mal aufgerufen
  • Avatar von Mika van Santen
    Gestern, 10:44
    Mika van Santen hat auf das Thema Zwei Älteste im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Ihr Lieben, danke für die wertvollen Hinweise. Ich bin den Ausführungen der Strong-Konkordanz nochmals nachgegangen und habe ein wenig „nachgeforscht“ und dafür die gängigen Wörterbücher zum Neuen Testament (Bauer/Aland, EWNT, ThWNT, ThBzN, Kassühlke) zu Rate gezogen. Dort findet sich - so wie in der Strong Konkordanz - wieder, dass der Begriff πρεσβύτερος unterschiedliche Bedeutungen hat. Zum einen bezieht er sich, wie bereits festgestellt wurde, auf das Lebensalter, im Sinne von „älter“. Zum anderen ist der Begriff πρεσβύτερος auch ein Terminus Technikus und wird als Funktions- oder Amtsbezeichnung gebraucht, hier nicht in der Bedeutung „ älterer“, sondern in der Bedeutung „Älteste“. Beispiele dafür sind der Gebrauch des Begriffes für die Synagogenvorsteher der Juden, Mitglieder der Lokalbehörden in einzelnen Städten, Mitglieder einer Gruppe des Synhedriums und die Leiter der frühen christlichen Gemeinden. Einzelheiten sind der oben erwähnten Literatur zu entnehmen. Im Grunde genommen bestätigt damit die Fachliteratur die paulinischen Ausführungen. Er wechselt, beim Thema bleibend, von den Begriff πρεσβύτερος (Titus 1,5) zu dem Begriff ἐπίσκοπος, der Personen beschreibt, die eine Funktion oder ein Amt innehatten (Titus 1,7). Es hat den Anschein, als ob die beiden Begriffe nahezu deckungsgleich sind, was Ihre inhaltliche Bedeutung angeht. Liebe Grüße, Mika
    12 Antwort(en) | 849 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    Gestern, 10:20
    Im Buch Hiob steht als Frage , kann etwas REINES aus UNREINEN kommen? Nach Liebi und Gitt muss Maria entsp. katholischer Lehre REIN gewesen sein. Wie sollte das möglich sein? Niemals!
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    Gestern, 09:45
    Das wird ja richtig abenteuerlich und immer phantasievoller. Ein George Lucas könnte es nicht besser... Hat Roger Liebi wirklich noch nie verstanden, dass Gott aus dieser gefallenen Schöpfung rein gar überhaupt nichts gebrauchen kann und deshalb immer Neues macht? Echt nicht!?? Vielleicht sollte er weniger Abenteuerreisen machen und mehr den Fragen seiner kritischen Zuhörer unter Gebet und anhand der Bibel nachgehen.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    Gestern, 09:32
    Das mit der Erbsünde nur durch Männer hat W.Gitt im Vortrag über Maria gesagt. R.Liebi hat behauptet , Gott habe erst die Sünde aus dem Ei der Maria entfernt und dann gezeugt.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:27
    HPWepf hat auf das Thema Aus Zoo Tallinn von Imbi Taniel im Forum Schöpfung geantwortet.
    147 Antwort(en) | 7403 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:27
    HPWepf hat auf das Thema Aus Zoo Tallinn von Imbi Taniel im Forum Schöpfung geantwortet.
    147 Antwort(en) | 7403 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:26
    HPWepf hat auf das Thema Aus Zoo Tallinn von Imbi Taniel im Forum Schöpfung geantwortet.
    147 Antwort(en) | 7403 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:19
    HPWepf hat auf das Thema Kohlendioxid CO2 im Forum Was in den anderen Foren nicht reinpasst. geantwortet.
    >>>Hexenprozesse auch wegen Klimaveränderungen.... Hexenprozesse auch wegen Klimaveränderungen, aber daren die Richter noch keine Pseudowissenschaftler.
    97 Antwort(en) | 13928 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:11
    Von dem Satanisten J.Calvin: Aus der "Institutio" >> Institutio III, 21,7 Quelle: https://www.calvin.de/arbeit/institutio.php?id=48 In seinem theologischen Hauptwerk, der "Christianae Religionis Institutio", erläutert Calvin den für seine Lehre zentralen Begriff der Erwählung oder Prädestination: "Gott hat in seinem ewigen und unwandelbaren Ratschluss einmal festgestellt, welche er einst zum Heil annehmen und welche er andererseits dem Verderben anheim geben will. Dieser Ratschluss ist, das behaupten wir, hinsichtlich der Erwählten auf Gottes unverdientes Erbarmen begründet, ohne jede Rücksicht auf menschliche Würdigkeit. Den Menschen aber, die er der Verdammnis überantwortet, denen schließt er nach seinem zwar gerechten und unwiderruflichen, aber unbegreiflichen Gericht den Zugang zum Leben zu! ... Wie aber der Herr seine Auserwählten durch die Berufung und Rechtfertigung kenntlich macht, so gibt er den Verworfenen durch ihren Ausschluss von der Erkenntnis seines Namens und der Heiligung seines Geistes wie durch Zeichen bekannt, was für ein Gericht ihrer wartet."
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:05
    .... Und wenn ihr schon Anfragt, dann doch auch bei dem Redner Roger Liebi, der zusammen mit dem Redner Wolfgang Bühne auftritt, der dann sagt, (W.B.) dass Johannes Hartl auch ein Christ sei .. Es ist derselbe Redner Roger Liebi, der ja "lehrt" .... das Frauen keine Erbsünde weitergeben. ...
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.11.2019, 21:50
    info@michaelkotsch.de info@rogerliebi.ch
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    12.11.2019, 20:08
    Das müssen wir Roger Liebi auch fragen. Denn er behauptet das Gleiche!
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    12.11.2019, 19:53
    Danke für diese klaren Aussagen. Ich soll ja meine Feinde lieben, aber nicht als Brüder anerkennen. So habe ich KEINE Gemeinschaft mit ihnen.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.11.2019, 19:22
    Bobby: Dann frag ihn doch auch gleich, wann Augustin sich bekehrt haben soll und wo das wie überliefert ist.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Olivier
    12.11.2019, 19:17
    Lieber Bobby Du weisst ja selber über die Lehre des sog. Calvinismus, geprüft an der Bibel, dass diese Lehre Gott zu einem willkürlichen Monster macht, das Erlösungswerk des Herrn Jesus gelinde ausgedrückt diskreditiert und den am Kreuz gestorbenen Heiland zu einem unfähigen Opfer macht alle Menschen zu erretten. Es ist doch zum k.... wenn man es nur ein wenig durchdenkt. Jetzt musst du einfach für dich selbst entscheiden, wie du mit Menschen umgehst, welche solche Lehre nach Hinweisen und klarer biblischer Belehrung immer noch darauf bestehen und sie ev. sogar noch bewusst weiter verbreiten. Kotsch redet so schnell wie wie er oft falsches verzapft, habe ich durch 3 Minuten Zuhören gehört. Das reicht mir, auch wenn ich ihn hin und wieder bei händischen Arbeiten auch mal länger zuhöre, möglichst aber Hintergrundinformationen und keine Theologie, das kann er nicht, da ist er teilblind. Zudem liegt Kotsch falsch bezüglich Calvin und "erst nach Dortrecht"; hier wurde schon mehr Calvins Calvinismus aufgrund seiner Institutio aufgedeckt. Diese Schunken lese ich nicht selber durch, bin aber sehr dankbar, dass dies Brüder bereits getan haben. Kotsch braucht halt unverstimmte Zuhörer, deshalb wiegelt er ab. Bei Luther doch ebenso. Ist halt einfach so. Schreib ihn doch direkt an!
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    12.11.2019, 19:08
    Selbst Dave Hunt vom Berean Call hat die gottlosen blasphemischen Calvinisten als "Brüder" bezeichnet ... Am Schluss kommen man dann logischer Weise alle alle in den Himmel, würde Willy Millowitsch gröhlen. Ich habe es Abdul bereits geschrieben. Wer meint, Calvinisten könnten Christen sein, ist ein Allversöhnungs-Irrlehrer.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    12.11.2019, 19:01
    Dann sind also Calvin und Augustinus gar nicht so falsch? Ich bin enttäuscht , warum traut man sich nicht klar zu sagen , dass diese keine Christen waren? Wenn ich alles richtig verstanden habe , so sollen wir Calvinisten als Geschwister ansehen und Streit vermeiden? Ich verweise immer auf Galater 1 , wer das Evangelium verändert steht unter dem Fluch Gottes. Augustinus und Calvin haben das Evangelium verändert. Ich werde das weiter so sagen , auch wenn ich damit ganz alleine stehe.
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    12.11.2019, 18:10
    >> Der Sauerteig im Calvinismus! 2/ 13
    20 Antwort(en) | 2128 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin K.
    12.11.2019, 16:24
    Martin K. hat auf das Thema Pflanzen nicht von Gott im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Freunde Dazu passt auch noch dieses Gleichnis vom Königreich der Himmel, das der Herr dann auch gleich auflöst. Ein anderes Gleichnis legte er ihnen vor und sprach: Das Reich der Himmel ist einem Menschen gleich geworden, der guten Samen auf seinen Acker säte. Während aber die Menschen schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut mitten unter den Weizen und ging weg. Er aber antwortete und sprach: Der den guten Samen sät, ist der Sohn des Menschen, der Acker aber ist die Welt; der gute Same aber, dies sind die Söhne des Reiches, das Unkraut aber sind die Söhne des Bösen; der Feind aber, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte aber ist die Vollendung des Zeitalters, die Schnitter aber sind Engel. Liebe Grüsse Martin K.
    4 Antwort(en) | 89 mal aufgerufen
Weitere Aktivitäten