Aktivitäten

Aktivitäten filtern
Sortieren nach Zeit Anzeigen
Aktualität Aktualität Beliebtheit Beliebtheit Alle Alle Letzte 24 Stunden Letzte 24 Stunden Letzte Woche Letzte Woche Letzter Monat Letzter Monat Alle Alle Bilder Bilder Forum Foren
  • Avatar von bobby
    Gestern, 18:38
    bobby hat auf das Thema Zungenrede der Pfingstler Okkultisten im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Pfingstler handeln höchst emotial ohne Verstand. Sie haben gelernt , dass jeder den Verstand am Eingang ablegen muss. ( habe ich nie getan , sonst wäre ich echter Pfingstler geworden ). Deren ""Zungensprache"" erzeugt ein Wohlgefühl ( sagen mir alle) und ist ein Zeichen der Gemeinschaft mit dem Heilgen Geist ( oder was immer die damit meinen) dadurch ist eine Belehrung darüber nicht möglich. Die Folgen kann man im Internet sehen ( zum Beispiel Homepage Alexander Seibel) .
    3 Antwort(en) | 216 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    Gestern, 18:32
    bobby hat auf das Thema 2. Petr 3,18 In Gnade wachsen im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Ich habe keine Antwort jetzt , aber in der letzten Zeit musste ich erkennen , dass viele sog. große Bibellehrer einen Jesus predigen der von Maria (damit von Adam ) abstammt und gem. Röm.5 und Römer 3 uns nicht retten könnte. Was da an dummen Lehren herauskommt ( nur Männer können Sünde vererben usw. , Gott hat aus dem Ei der Maria die Sünde entfernt ) ist beschämend. Da muss die Erkenntnis unseres HERRN JESU UND HEILAND noch wachsen.
    1 Antwort(en) | 31 mal aufgerufen
  • Avatar von Frank R
    Gestern, 17:56
    Frank R hat auf das Thema Zehn Gebote im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Schwester, auch hier findest du einige interessante Gedanken. https://www.bibelkommentare.de/kommentare/k-2677/betrachtungen-ueber-das-zweite-buch-mose/2-mose-20 und hier https://www.bibelkommentare.de/kommentare/k-2749/betrachtungen-ueber-das-fuenfte-buch-mose/5-mose-5 Liebe Grüsse
    6 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 14:20
    HPWepf hat das Thema 2. Petr 3,18 In Gnade wachsen im Forum Biblische Lehre erstellt.
    wie kann man in: 2. Petr 3,18: Wachset aber in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus. Ihm sei die Herrlichkeit, sowohl jetzt als auch auf den Tag der Ewigkeit! Amen. wachsen?
    1 Antwort(en) | 31 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:13
    HPWepf hat das Thema Jakobsbrunnen im Forum Biblische Lehre erstellt.
    Liebe Forumleser, habe mich kürzlich mit Jesu Gespräch am Jakobsbrunnen bei Sychar beschäftigt (Joh 4, 1-15). Im Folgenden möchte ich einige Gedanken, basierend auf dem jüdisch-christlichen Hintergrund, mit Euch teilen. Ich beschränke mich hier auf den Aspekt lebendiges Wasser. Aufgrund meiner Studien würde ich der Begebenheit den etwas provokativen Titel geben: Über das lebendige Wasser am lebendigen Wasser. Joh 4, 5-6 "Er kommt nun in eine Stadt Samarias, genannt Sychar, nahe bei dem Feld, das Jakob seinem Sohn Joseph gab. Es war aber dort eine Quelle Jakobs. Jesus nun, ermüdet von der Reise, setzte sich ohne weiteres an die Quelle nieder. Es war um die sechste Stunde." Lebendiges Wasser der Quelle Jakobs Nach jüdischem Verständnis lieferte die Quelle Jakobs bei Sychar lebendiges Wasser. Warum? Lebendiges Wasser ist entweder Quellwasser oder Regenwasser. Und solches Wasser förderte die Quelle Jakobs bei Sychar. Spirituelle (=Geistliche Bedeutung) Bedeutung des "lebendigen Wassers" a. Für spirituelle Akte (siehe auch Levitikus) Lebendiges Wasser wurde und wird für verschiedenste spirituelle Akte benötigt (wie das Mikweh-Bad). So wurde lebendiges Wasser auch an Sukkoth (Laubhüttenfest) im Tempel dargebracht (darauf bezieht sich Jesus in Joh. 7, 37). b. Bild für "Gottes Anleitung zum Leben" Gottes Weisung und Anleitung für unser Leben werden als "lebendiges Wasser" bezeichnet (siehe Jer. 2, 11-18 und Off. 22, 1-2). Noch mehr, Gottes Weg und Anleitung, die zum ewigen Leben (zoe aionios) führt. Off 22, 1-2 "Und er zeigte mir einen Strom von Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der hervorging aus dem Thron Gottes und des Lammes. In der Mitte ihrer Strasse und des Stromes, diesseits und jenseits, Baum des Lebens, der zwölf Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt; und die Blätter des Baumes zur Heilung der Nationen." Jakob versus Jesus Jakob erbaute einen Brunnen aus dem lebendiges Wasser geschöpft wurde. Jesus ist mehr als der Stammvater Jakob. Er gibt lebendiges Wasser, das ins ewige Leben quillt. Er erwirkt das ewige Leben für diejenigen, die an ihn glauben. Joh. 4, 13-14 "Jesus antwortete und sprach zu ihr: Jeden, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder dürsten; wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm geben werde, den wird nicht dürsten in Ewigkeit; sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm eine Quelle Wassers werden, das ins ewige Leben quillt." Ich lese die Texte der Bibel mit mehr Tiefgang, seit ich auf solche Zusammenhänge achte. In IHM Max B.
    0 Antwort(en) | 37 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 07:01
    HPWepf hat auf das Thema Zungenrede der Pfingstler Okkultisten im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Gefunden bei: Juan Jeremias
    3 Antwort(en) | 216 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    Gestern, 06:55
    HPWepf hat auf das Thema Zehn Gebote im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Das Gesetz
    6 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    08.07.2020, 20:09
    HPWepf hat auf das Thema Ruedi Joas Zeugnis im Forum Evangelium geantwortet.
    1 Antwort(en) | 77 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    08.07.2020, 19:28
    HPWepf hat das Thema Ruedi Joas Zeugnis im Forum Evangelium erstellt.
    Ruedi Joas Zeugnis
    1 Antwort(en) | 77 mal aufgerufen
  • Avatar von Holger
    08.07.2020, 18:11
    Holger hat auf das Thema Zehn Gebote im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Denn die Gnade Gottes ist erschienen, heilbringend für alle Menschen, und unterweist uns, auf das wir, die Gottlosigkeit und die weltlichen Lüste verleugnend, besonnen und gerecht und gottselig leben in dem jetztigen Zeitlauf, indem wir erwarten die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus, der sich selbst für uns gegeben hat, auf das er uns loskaufte von aller Gesetzlosigkeit und reinigte sich selbst ein Eigentumsvolk, eifrig in guten Werken. Titus 2,11-14 So herrsche denn nicht die Sünde in eurem sterblichen Leibe, um seinen Lüsten zu gehorchen; stellet auch nicht eure Glieder der Sünde dar zu Werkzeugen der Ungerechtigkeit, sondern stellet euch selbst Gott dar als Lebende aus den Toten, und eure Glieder Gott zu Werkzeugen der Gerechtigkeit. Denn die Sünde wird nicht über euch herrschen, denn ihr seid nicht unter Gesetz, sondern unter Gnade. Was nun, sollten wir sündigen, weil wir nicht unter Gesetz, sondern unter Gnade sind? Das sei ferne! Römer 6,12-15 Der Stachel des Todes aber ist die Sünde, die Kraft der Sünde aber das Gesetz. Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus! 1.Korinther 15,57 Wenn ihr aber durch den Geist geleitet werdet, so seid ihr nicht unter Gesetz. Galater 5,18 ...Nachdem ihr im Geiste angefangen habt, wollt ihr jetzt im Fleische zur Vollendung gebracht werden? Galater 2,3 Zum prüfen & nachsinnen: https://www.bibelkreis.ch/themen/gesemoch.htm
    6 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von Anja
    08.07.2020, 17:37
    Anja hat auf das Thema Zehn Gebote im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    vielen dank fur deine Antwort lieber Martin <im herrn lg Schwester Anja
    6 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin K.
    08.07.2020, 17:18
    Martin K. hat auf das Thema Zehn Gebote im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Anja Du sollst nicht stehlen, du sollst nicht töten wissen alle Menschen, weil sie das Gesetz im Herzen haben. Die Israeliten bekamen es noch schriftlich um zu erkennen ,dass sie Sünder sind. Nun konnten sie Busse tun und Opfer bringen (was sie aber kaum getan hatten). Das Gesetz ist also für die Ungläubigen, wie Paulus das im Timotheusbrief beschreibt. Wir wissen aber, dass das Gesetz gut ist, wenn jemand es gesetzmäßig gebraucht, indem er dies weiß, dass für einen Gerechten das Gesetz nicht bestimmt ist, sondern für Gesetzlose und Zügellose, für Gottlose und Sünder, für Unheilige und Ungöttliche, für Vaterschläger und Mutterschläger, für Menschenmörder, Hurer, Knabenschänder, Menschenräuber, Lügner, Meineidige und wenn etwas anderes der gesunden Lehre entgegen ist, nach dem Evangelium der Herrlichkeit des seligen Gottes, das mir anvertraut worden ist. Liebe Grüsse Martin K.
    6 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    08.07.2020, 16:17
    HPWepf hat auf das Thema Zehn Gebote im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Liebe Schwester Anja herzlich Willkommen in Forum! Ich denke, dass bis in 3 Tagen Antworten da sind.
    6 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von Anja
    08.07.2020, 15:12
    Anja hat das Thema Zehn Gebote im Forum Biblische Lehre erstellt.
    Wie soll man die "Zehn Gebote" genau verstehen? Oder anders gefragt: Ich hätte die Bedeutung der einzelnen Gebote gern genau erklart.
    6 Antwort(en) | 135 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    07.07.2020, 13:01
    Lieber Bobby so würde ich das auch erklären weil leibliche Brüder werden nicht erwähnt. L 52 txt L 52 Ton
    4 Antwort(en) | 139 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    07.07.2020, 12:50
    Frage: Könnten damit auch die weiteren Söhne Abrahams gemeint sein , oder ist das Wort "Brüder" nur gemäß unserem Verständnis zu erklären?
    4 Antwort(en) | 139 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    07.07.2020, 12:30
    1. Mose 1. Mo 16,12: Und er, er wird ein Wildesel von Mensch sein; seine Hand wider alle und die Hand aller wider ihn, und angesichts aller seiner Brüder wird er wohnen.
    4 Antwort(en) | 139 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    07.07.2020, 12:18
    bobby hat auf das Thema Das Wort Halleluja in der Bibel im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Hört/sieht man Pfingstprediger so besteht fast die Mehrzahl aller Worte aus: Hallelujah und Amen . Das klingt so biblisch, ich mache den neuen Besuchern aus dieser Bewegung klar wie falsch das ist. Dazu ist es gut eine solche Liste weitergeben zu können . Danke!
    1 Antwort(en) | 71 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    07.07.2020, 10:28
    HPWepf hat das Thema Das Wort Halleluja in der Bibel im Forum Biblische Lehre erstellt.
    Das Wort Halleluja in der Bibel 4. Psalmbuch (90-106) Ps 104,35 Die Sünder werden {O. mögen sollen} schwinden von der Erde, und die Gesetzlosen nicht mehr sein. Preise Jehova, meine Seele! Lobet Jehova! {Hebr. Jah (Hallelu-Jah!} Ps 105,45 Damit sie seine Satzungen beobachteten und seine Gesetze bewahrten. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 106,1 {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Preiset {O. Danket} Jehova! denn er ist gut, denn seine Güte währt ewiglich. Ps 106,48 Gepriesen sei Jehova, der Gott Israels, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Und alles Volk sage: Amen! Lobet Jehova! {Hallelujah!} 5. Psalmbuch (107-150) Ps 111,1 {Die Anfangsbuchstaben einer jeden Vershälfte dieses Psalmes folgen im Hebr. der alphabetischen Ordnung} {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Preisen will ich Jehova von ganzem Herzen im Kreise {Dasselbe Wort wie Ps. 89,7} der Aufrichtigen {O. Rechtschaffenen; so auch Ps. 112,2. 4} und in der Gemeinde. Ps 112,1 {Die Anfangsbuchstaben einer jeden Vershälfte dieses Psalmes folgen im Hebr. der alphabetischen Ordnung} {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Glückselig der Mann, der Jehova fürchtet, der große Lust hat an seinen Geboten! Ps 113,1 {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Lobet, ihr Knechte Jehovas, lobet den Namen Jehovas! Ps 113,9 Der die Unfruchtbare des Hauses {d.h. das unfruchtbare Eheweib} wohnen läßt als eine fröhliche Mutter von Söhnen. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 115,18 Wir aber, wir werden Jehova {Hebr. Jah} preisen von nun an bis in Ewigkeit. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 116,19 In den Vorhöfen des Hauses Jehovas, in deiner Mitte, Jerusalem. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 117,1 Lobet Jehova, alle Nationen! Rühmet ihn, alle Völker! Ps 117,2 Denn mächtig über uns ist seine Güte; und die Wahrheit Jehovas währt ewiglich. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 135,1 {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Lobet den Namen Jehovas! Lobet, ihr Knechte Jehovas, Ps 135,3 Lobet Jehova! {Hallelujah!} denn gut ist Jehova; singet Psalmen seinem Namen! denn er {O. es} ist lieblich. Ps 135,21 Gepriesen sei Jehova von Zion aus, der zu Jerusalem wohnt! Lobet Jehova! {Halleluja!} Ps 146,1 {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Lobe Jehova, meine Seele! Ps 146,10 Jehova wird regieren in Ewigkeit, dein Gott, Zion, von Geschlecht zu Geschlecht. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 147,1 Lobet Jehova! {Hallelujah!} denn es ist gut, unseren Gott zu besingen; denn es ist lieblich, es geziemt sich Lobgesang. Ps 147,20 Keiner Nation hat er also getan; und die Rechte, sie haben sie nicht gekannt. {O. kennen sie nicht} Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 148,1 {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Lobet Jehova von den Himmeln her; lobet ihn in den Höhen! Ps 148,7 Lobet Jehova von der Erde her, ihr Wasserungeheuer und alle Tiefen! Ps 148,14 Und er hat erhöht das Horn seines Volkes, {Eig. ein Horn seinem Volke} das Lob {O. den Ruhm} all seiner Frommen, der Kinder Israel, des Volkes, das ihm nahe ist. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 149,1 {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Singet Jehova ein neues Lied, sein Lob in der Versammlung der Frommen! Ps 149,9 An ihnen auszuüben das geschriebene Gericht! Das ist die Ehre aller seiner Frommen. Lobet Jehova! {Hallelujah!} Ps 150,1 {Lobet Jehova! {Hallelujah!}} Lobet Gott {El} in seinem Heiligtum; lobet ihn in der Feste {Das gleiche Wort wie "Ausdehnung",1. Mose 1,6-8} seiner Stärke! Ps 150,6 Alles, was Odem hat, lobe Jah! Lobet Jehova! {Hallelujah!} Home Bibelkreis.ch Offb 19,1 Nach diesem hörte ich wie eine laute Stimme einer großen Volksmenge in dem Himmel, welche sprach: Halleluja! das Heil und die Herrlichkeit und die Macht unseres Gottes! Offb 19,3 Und zum anderen Male sprachen sie: Halleluja! Und ihr Rauch steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit. Offb 19,4 Und die vierundzwanzig Ältesten und die vier lebendigen Wesen fielen nieder und beteten Gott an, der auf dem Throne sitzt, und sagten: Amen, Halleluja! Offb 19,6 Und ich hörte wie eine Stimme einer großen Volksmenge und wie ein Rauschen vieler Wasser und wie ein Rollen starker Donner, welche sprachen: Halleluja! denn der Herr, unser Gott, der Allmächtige, hat die Herrschaft angetreten. Die letzten 5 Psalmen beginnen und enden mit Halleluja. Nie findet sich das Wort Halleluja in der Mitte eines Psalms, 148.7 ist ein Spezialfall es ist nicht „zusammengeschrieben“ 10 Psalmen fangen damit an. Psalm 135 auch als Überschrift. Die letzten 5 Psalmen beginnen und enden damit und machen das ganze Weltall zum Heiligtum Gottes, bis zum 12 fachen Lob Himmel und Erde erfüllt. Die ersten beiden Psalmen wo das Wort vorkommt enden mit Halleluja, sie beginnen nicht damit. 8 Psalmen beginnen und Enden damit. In der 8- Zahl sehen wie das Aufgehen und den Neubeginn. Die Halleluja Psalmen sind nie am Anfang eines Buches, sondern immer am Ende eines Buches zu finden. Ps 111 + 112 nur als Überschrift In den Stufenliedern kommt es nicht vor. (120-134) Das Wort scheint einführenden und abschliessenden Charakter zu haben. Bei keinem Halleluja Psalm wird der Autor genannt. (exilisch?) In keinem Halleluja Psalm kommt das Wort Sela vor. (Keine Pause) Das erste Halleluja kommt nach dem Gericht über die Gottlosen, Ps 104.35 wie in Offenbarung 19.1-3 in PS 104 wird die Schöpfung gereinigt von dem Gottlosen in Off 19 wird die Erde von der gottlosen Hure gereinigt. Im AT ist d es der unbussfertige Mensch, in Offb das gottloses System. Ps 150 stimmt mit Offb 19.6 überrein. in 2. Mose 15.2 der Anfang der Erlösung , in Offb 19 das Ende der Erlösung. In der Schrift kommt das Wort Halleluja also genau 28 vor- = 4 x 7. IM AT 24 = 2 x 12. 23.07.05/ hpw h.p.wepf@bibelkreis.ch
    1 Antwort(en) | 71 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    07.07.2020, 10:26
    bobby hat auf das Thema Aufklärungsliteratur von Georg Zeller im Forum Buch Rezensionen geantwortet.
    Natürlich, ist klar. Ich verstehe den guten Willen des Herrn Zeller, nicht zu verurteilen . Aber das hilft halt niemandem !
    3 Antwort(en) | 136 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    07.07.2020, 10:19
    HPWepf hat auf das Thema Aufklärungsliteratur von Georg Zeller im Forum Buch Rezensionen geantwortet.
    Lieber Bobby ich kann, wenn ich Bücher verlinke nicht jeden jeden Schwachsinn löschen. Dass >>da Georg Zeller noch Calvinismus Gotteslästerer verherrlicht ist aber für den Christlichen Büchermarkt symptomatisch.. Danke Dir für den Hinweis. >>>Die Gotteslästerung des Calvinismus
    3 Antwort(en) | 136 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    07.07.2020, 10:14
    Genannt wird nur ein Bruder, Esau. Aber im 1.Mose werden auch nicht die Geschwister von Kain und Abel genannt, obwohl es solche gegeben hat. So kann ich mir nicht vorstellen , dass Isaak nur 2 Kinder hatte.
    4 Antwort(en) | 139 mal aufgerufen
  • Avatar von bobby
    07.07.2020, 10:12
    bobby hat auf das Thema Aufklärungsliteratur von Georg Zeller im Forum Buch Rezensionen geantwortet.
    Auszug aus dem Beitrag: 6) Der Reformatorischen Theologie kommt weiter zugute, dass es in ih-ren Reihen zahlreiche Männer Gottes gab und gibt, die ganz klar unseren Respekt verdienen. Diese Männer haben die Schrift fleissig studiert und ihre Gelehrsamkeit scheut keine Vergleiche. Viele haben ein gottseliges Leben in Christus Jesus geführt und ihre Hingabe an ihren Erlöser ist allen offenbar geworden. Da sind zum Beispiel J.C. Ryle, John Calvin, John Bunyan, Jonathan Edwards, B.B. Warfield, J.G. Machen, M. Lloyd-Jones, J. Murray, A.W. Pink, Jay Adams, R.C. Sproul, John MacArthur2, um nur einige zu nennen. Diese Männer haben, zusammen mit vielen anderen, einen äusserst wichtigen und grundlegenden Beitrag zur Sache des Herrn geleistet. Möchten wir ihnen doch nacheifern, wie auch sie Christus nachgeeifert sind. Zitat Ende . Also ich möchte einem Calvin oder John Mc Arthur nicht nacheifern.
    3 Antwort(en) | 136 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    07.07.2020, 09:14
    Aufklärungsliteratur von Georg Zeller Aber ihr habt nicht gewollt Für wen ist Jesus Christus gestorben Stehen die Glaeubigen noch unter dem Gesetz Was ist die Gabe Gottes Die Gefahren der Rerformatorischen Lehre Geht die Wiedergeburt dem Glauben voraus? Aufklärung über die Verbindung von "Lordship-Salvation" zu den Irrlehren des Calvinismus
    3 Antwort(en) | 136 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    06.07.2020, 12:30
    Wieviele Brüder hatte Jakob, der Bruder von Esau?
    4 Antwort(en) | 139 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    06.07.2020, 12:27
    Was ist der Unterschied zwischen kreuzigen und töten in Römer 7 und Römer 8?
    0 Antwort(en) | 50 mal aufgerufen
  • Avatar von andy
    05.07.2020, 19:25
    andy hat auf das Thema Kolosserbrief, Bibelstunde, Sonntag im Forum Fragen aus der Bibelstunde geantwortet.
    Bibelstunde Sonntag, 28-06-2020, Kolosser 1,27-2,2 Dass Christus in uns ist, das ist der Unterschied zwischen den alt- und neutestamentlichen Gläubigen. Der Leib ist der Sünde wegen tot, der Geist aber lebt. Durch Glauben und Buße hat der Gläubige den Geist Christi erhalten, und ist errettet vom Leibe des Todes. Vgl. Römer 7-8. Wir leben nicht mehr in dieser Welt, sondern Christus lebt in uns. Zwar leben wir noch, aber wir leben im Glauben an den Sohn Gottes. Zwar sind wir nicht sündlos, aber frei von Sünde. Zwar müssen wir das Gesetz nicht halten, aber wir wollen es. Vgl. Gal 2,20. Wir wollen dem Herrn Jesus gleich werden. Zwar ist die Vollkommenheit noch nicht vollendet, aber wenn der Herr Jesus mit den Seinen in Macht und Herrlichkeit erscheinen wird, dann wird die Vollkommenheit gesehen. Vgl. Gal 4,19;5,16-18.24. Der Geist Gottes wirkt in uns, wenn wir uns vom Wort Gottes schulen und zurechtweisen lassen. Vgl. 2Tim3,16. Vielleicht haben wir Mangel in dieser Welt, jedoch mangelt es uns an nichts im Hinblick auf das Vollkommene, denn wir blicken nicht auf das irdische, sondern auf das himmlische. Vgl. Jak 1,4. Wir können uns mit dem klaren und lebendigen Wasser reinigen. Die Welt wäscht sich mit trüben und toten Wassern, die nicht zu reinigen vermögen. Vgl. Eph 5,26. Auch Paulus hatte Nöte. Vgl. Phil. 3,7-8. Früher war Paulus in der jüdischen Welt ein Angesehener, jetzt ist er ein Verachteter. Bibelabschnitt Kolosser 1,27–2,2 27 denen Gott kundtun wollte, welches der Reichtum der Herrlichkeit dieses Geheimnisses sei unter den Nationen, welches ist Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit; 28 den wir verkündigen, indem wir jeden Menschen ermahnen und jeden Menschen lehren in aller Weisheit, auf daß wir jeden Menschen vollkommen in Christo darstellen; 29 wozu ich mich auch bemühe, indem ich kämpfend ringe gemäß seiner Wirksamkeit, die in mir wirkt in Kraft. 1 Denn ich will, daß ihr wisset, welch großen Kampf ich habe um euch und die in Laodicäa und so viele mein Angesicht im Fleische nicht gesehen haben, 2 auf daß ihre Herzen getröstet sein mögen, vereinigt in Liebe und zu allem Reichtum der vollen Gewißheit des Verständnisses, zur Erkenntnis des Geheimnisses Gottes, Querverweise Psalter 22,27 Es werden eingedenk werden und zu Jehova umkehren alle Enden der Erde; und vor dir werden niederfallen alle Geschlechter der Nationen. Römer 8,8–10 8 die aber, welche im Fleische sind, vermögen Gott nicht zu gefallen. 9 Ihr aber seid nicht im Fleische, sondern im Geiste, wenn anders Gottes Geist in euch wohnt. Wenn aber jemand Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein. 10 Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot der Sünde wegen, der Geist aber Leben der Gerechtigkeit wegen. Markus 9,24 Und alsbald rief der Vater des Kindleins und sagte mit Tränen: Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Römer 7,24–25 24 Ich elender Mensch! Wer wird mich retten von diesem Leibe des Todes? 25 Ich danke Gott durch Jesum Christum, unseren Herrn! Also nun diene ich selbst mit dem Sinne Gottes Gesetz, mit dem Fleische aber der Sünde Gesetz. Galater 2,20 ich bin mit Christo gekreuzigt, und nicht mehr lebe ich, sondern Christus lebt in mir; was ich aber jetzt lebe im Fleische, lebe ich durch Glauben, durch den an den Sohn Gottes, der mich geliebt und sich selbst für mich hingegeben hat. Epheser 1,7 in welchem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Vergehungen, nach dem Reichtum seiner Gnade, Galater 5,16–18 16 Ich sage aber: Wandelt im Geiste, und ihr werdet die Lust des Fleisches nicht vollbringen. 17 Denn das Fleisch gelüstet wider den Geist, der Geist aber wider das Fleisch; diese aber sind einander entgegengesetzt, auf daß ihr nicht das tuet, was ihr wollt. 18 Wenn ihr aber durch den Geist geleitet werdet, so seid ihr nicht unter Gesetz. Galater 5,24 Die aber des Christus sind, haben das Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Lüsten. Galater 4,19 Meine Kindlein, um die ich abermals Geburtswehen habe, bis Christus in euch gestaltet worden ist; Kolosser 3,4 Wenn der Christus, unser Leben, geoffenbart werden wird, dann werdet auch ihr mit ihm geoffenbart werden in Herrlichkeit. Kolosser 3,1 Wenn ihr nun mit dem Christus auferweckt worden seid, so suchet, was droben ist, wo der Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. Römer 8,12 So denn, Brüder, sind wir Schuldner, nicht dem Fleische, um nach dem Fleische zu leben, Jakobus 1,4 Das Ausharren aber habe ein vollkommenes Werk, auf daß ihr vollkommen und vollendet seid und in nichts Mangel habt. Philipper 3,7–8 7 Aber was irgend mir Gewinn Philipper war, habe ich um Christi willen für Verlust geachtet; 8 ja, wahrlich, ich achte auch alles für Verlust wegen der Vortrefflichkeit der Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, um dessentwillen ich alles eingebüßt habe und es für Dreck achte, auf daß ich Christum gewinne
    10 Antwort(en) | 1124 mal aufgerufen
  • Avatar von andy
    05.07.2020, 19:23
    andy hat auf das Thema Amos, Bibelstunde Donnerstag im Forum Fragen aus der Bibelstunde geantwortet.
    Bibelstunde Donnerstag, 20-06-25, Amos 1,11-2,9 Wahre Propheten sprachen nie, um Menschen zu gefallen. Es gibt einen Propheten, der nicht zum Volke, sondern zu Gott sprach. Das ist der Prophet Habakuk. Im Buch Amos wird die Boshaftigkeit der Menschen beschrieben. Z. B. wurden den Schwangeren die Bäuche aufgeschlitzt. Das zeigt, dass sie keine Ehrfurcht vor dem Leben hatten. Wie ist es heute? Werden heute bei uns den Schwangeren die Bäuche aufgeschlitzt? Nein, aber im Verborgenen und von der Gesellschaft akzeptiert werden Abtreibungen vorgenommen. Die ganze Schöpfung steht unter Gottes Zorn. Alles degeneriert allmählich, dies ist der langsame Zorn Gottes. Wenn Knochen zu Kalk verbrannt werden, so will man, dass dem Verstorbenen die letzte Ehre genommen wird. Unter Josia wurden die Priester des Baals verbrannt. Vgl. 1Kö 13,2. mit 2Kö23,15-17 (ein doppeltes Gericht, damit war auch der Altar verunreinigt). Kremieren geht in die gleiche Richtung. Es fehlt an der Ehrfurcht vor dem Tod. Das Gegenteil können wir bei dem Begräbnis Saras feststellen. Vgl. 1Mo 23. Auch die Atombombe, welche alles um sich verglüht, ist eine Machtdemonstration der Menschen, und verbrennt damit viele Menschen. Richter und Fürsten meint eine Gruppe von Entscheidungsträgern. Ein König z. B. ist Richter und Fürst in einer Person. Dieser Vers in Amos 2,3 ist ein synthetischer Parallelismus. Vgl. König Salamon, der auch richtete z. B. 1Kö 3,25, aber auch Priester können richten, auch wir müssen uns selbst richten, sowie andere Gläubige, denn alle Gläubige sind Priester (siehe 1Kor 6,1-6; Offb 1,6; 1Pet 2,5.9). In Amos 2,4 ist die große Verantwortung Israels zu erkennen. Weil nämlich Israel das ganze Gesetz schriftlich erhielt, und einst sagte: «Alles, was Jehova geredet hat, wollen wir tun! (1Mo 19,8)» ist die Verantwortung damit größer. Allen Menschen ist das Gesetz ins Herz gepflanzt, und das lässt sich auf der ganzen Welt feststellen. Vgl. Rö 2,14-15. Amos 2,5 erfüllte sich später durch Nebukadnezar, der Jerusalem verbrannte (2Chr 36,19 Vgl. mit Dan 1,1-3 und Jer 25,8-9). Der Herr Jesus wurde für Geld verkauft. Die Frommen im Tempel wollten das Geld nicht, und kauften dafür einen Acker, der Blutacker. Vgl. dazu Amos 2,6. Micha, Jeremia z. B. wurde das Weissagen verboten. Auch Petrus wurde verboten, vom Herrn Jesu zu sprechen. Vgl. Apg 4,17-20. Bibelabschnitt Amos 1,11–2,9 11 So spricht Jehova: Wegen drei Freveltaten von Edom und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil es seinen Bruder mit dem Schwerte verfolgt und sein Erbarmen erstickt hat, und weil sein Zorn beständig zerfleischt, und es seinen Grimm immerdar bewahrt, 12 so werde ich ein Feuer senden nach Teman, und es wird die Paläste von Bozra verzehren. 13 So spricht Jehova: Wegen drei Freveltaten der Kinder Ammon und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil sie die Schwangeren von Gilead aufgeschlitzt haben, um ihre Grenze zu erweitern, 14 so werde ich ein Feuer anzünden in der Mauer von Rabba, und es wird seine Paläste verzehren unter Kriegsgeschrei am Tage des Kampfes, unter Sturm am Tage des Ungewitters; 15 und ihr König wird in die Gefangenschaft gehen, er und seine Fürsten miteinander, spricht Jehova. 1 So spricht Jehova: Wegen drei Freveltaten von Moab und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil es die Gebeine des Königs von Edom zu Kalk verbrannt hat, 2 so werde ich ein Feuer senden nach Moab, und es wird die Paläste von Kerijoth verzehren; und Moab wird sterben im Getümmel, unter Kriegsgeschrei, unter Posaunenschall; 3 und ich werde den Richter ausrotten aus seiner Mitte und alle seine Fürsten mit ihm umbringen, spricht Jehova. 4 So spricht Jehova: Wegen drei Freveltaten von Juda und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil sie das Gesetz Jehovas verworfen und seine Satzungen nicht bewahrt haben, und ihre Lügen sie verführten, denen ihre Väter nachgewandelt sind, 5 so werde ich ein Feuer senden nach Juda, und es wird die Paläste Jerusalems verzehren. 6 So spricht Jehova: Wegen drei Freveltaten von Israel und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil sie den Gerechten für Geld und den Dürftigen um ein Paar Schuhe verkaufen; 7 sie, welche danach lechzen, den Staub der Erde auf dem Haupte der Armen zu sehen, und den Weg der Sanftmütigen krümmen; und ein Mann und sein Vater gehen zu derselben Dirne, um meinen heiligen Namen zu entweihen; 8 und neben jedem Altare strecken sie sich hin auf gepfändeten Oberkleidern, und im Hause ihres Gottes trinken sie Wein von Strafgeldern. 9 Und doch habe ich den Amoriter vor ihnen vertilgt, dessen Höhe wie die Höhe der Zedern war, und er war stark wie die Eichen; und ich habe seine Frucht vertilgt von oben und seine Wurzeln von unten. Querverweise Offenbarung 20,12 Und ich sah die Toten, die Großen und die Kleinen, vor dem Throne stehen, und Bücher wurden aufgetan; und ein anderes Buch ward aufgetan, welches das des Lebens ist. Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben war, nach ihren Werken. Jeremia 48,7 Denn weil du auf deine Werke und auf deine Schätze vertrautest, sollst auch du eingenommen werden; und Kamos wird in die Gefangenschaft ziehen, seine Priester und seine Fürsten allzumal. 2. Könige 3,26 Und als der König von Moab sah, daß ihm der Streit zu stark war, nahm er siebenhundert Mann mit sich, die das Schwert zogen, um gegen den König von Edom hin durchzubrechen; aber sie vermochten es nicht. Richter 3,12 Und die Kinder Israel taten wiederum, was böse war in den Augen Jehovas; und Jehova stärkte Eglon, den König von Moab, wider Israel, weil sie taten, was böse war in den Augen Jehovas. Jesaja 40,23 der die Fürsten zu nichts macht, die Richter der Erde in Nichtigkeit verwandelt. 1. Samuel 8,3 Aber seine Söhne wandelten nicht in seinen Wegen; und sie neigten sich dem Gewinne nach und nahmen Geschenke und beugten das Recht. Jesaja 5,22ff 22 Wehe denen, die Helden sind, um Wein zu trinken, und tapfere Männer, um starkes Getränk zu mischen; 23 welche den Gesetzlosen um eines Geschenkes willen gerecht sprechen, und die Gerechtigkeit der Gerechten ihnen entziehen! 24 Darum, wie des Feuers Zunge die Stoppeln verzehrt, und dürres Gras in der Flamme zusammensinkt, so wird ihre Wurzel wie Moder werden, und ihre Blüte auffliegen wie Staub; denn sie haben das Gesetz Jehovas der Heerscharen verworfen und das Wort des Heiligen Israels verschmäht. 25 Darum ist der Zorn Jehovas wider sein Volk entbrannt, und er hat seine Hand gegen dasselbe ausgestreckt und es geschlagen; und die Berge erbebten, und ihre Leichname wurden wie Kehricht inmitten der Straßen. Bei dem allen wendet sich sein Zorn nicht ab, und noch ist seine Hand ausgestreckt. 26 Und er wird ein Panier erheben den fernen Nationen, und eine wird er herbeizischen vom Ende der Erde; und siehe, eilends, schnell wird sie kommen. 27 Bei ihr ist kein Müder und kein Strauchelnder, keiner schlummert noch schläft; auch ist nicht gelöst der Gürtel ihrer Lenden, noch zerrissen der Riemen ihrer Schuhe. 28 Ihre Pfeile sind geschärft, und alle ihre Bogen gespannt; die Hufe ihrer Rosse sind Kieseln gleich zu achten, und ihre Räder dem Wirbelwinde. 29 Ihr Gebrüll ist wie das einer Löwin, sie brüllt wie die jungen Löwen; und sie knurrt und packt die Beute und bringt sie in Sicherheit, und kein Erretter ist da. 30 Und sie knurrt über ihr an jenem Tage gleich dem Rauschen des Meeres. Und man blickt zur Erde, und siehe, Finsternis, Drangsal; und das Licht ist verfinstert durch ihr Gewölk. 1. Könige 3,25 Und der König sprach: Teilet das lebendige Kind in zwei Teile, und gebet der einen die Hälfte und der anderen die Hälfte.
    1 Antwort(en) | 137 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    05.07.2020, 06:11
    HPWepf hat auf das Thema Psychologie und Psychotherapie im Forum Christliches Leben geantwortet.
    1 Antwort(en) | 398 mal aufgerufen
  • Avatar von HPWepf
    05.07.2020, 06:08
    HPWepf hat auf das Thema Opfer des Calvinismus im Forum Irrlehre des Calvinismus geantwortet.
    Der Calvinismus Gefunden bei Juan Jeremias,
    1 Antwort(en) | 454 mal aufgerufen
Weitere Aktivitäten