Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Mandelblütige Kelche am Leuchter

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    786

    Mandelblütige Kelche am Leuchter

    Der sechsarmige Leuchter mit sieben Kelchen für sieben Lampen musste aus einem Stück getrieben werden.
    Ex 37,17-24
    17Und er machte den Leuchter von reinem Golde; in getriebener Arbeit machte er den Leuchter, seinen Fuß und seinen Schaft; seine Kelche, seine Knäufe und seine Blumen waren aus ihm.
    18 Und sechs Arme gingen von seinen Seiten aus: drei Arme des Leuchters aus seiner einen Seite und drei Arme des Leuchters aus seiner anderen Seite.
    19 Drei Kelche, mandelblütenförmig, an dem einen Arme: Knauf und Blume; und drei Kelche, mandelblütenförmig, an dem anderen Arme: Knauf und Blume; also für die sechs Arme, die von dem Leuchter ausgingen.
    20 Und an dem Leuchter vier Kelche, mandelblütenförmig: seine Knäufe und seine Blumen;
    21 und zwar ein Knauf unter zwei Armen aus ihm, und wieder ein Knauf unter zwei Armen aus ihm, und wieder ein Knauf unter zwei Armen aus ihm, für die sechs Arme, die von ihm ausgingen.
    22 Ihre Knäufe und ihre Arme waren aus ihm; der ganze Leuchter eine getriebene Arbeit von reinem Golde.
    23 Und er machte seine sieben Lampen und seine Lichtschneuzen und seine Löschnäpfe von reinem Golde.
    24 Aus einem Talent reinen Goldes machte er ihn und alle seine Geräte. [1]
    Mandel, Mandelbaum (Remmers, A.)
    Das hebr. Wort für die Mandel und den Mandelbaum (schaqed) ist von einer Wurzel abgeleitet, die „eifrig sein, wachen“ bedeutet. Der Mandelbaum blüht in Israel als erster aller Bäume, daher auch wohl der Name. Stellen wie 1. Mose 30,37 und 43,11 bestätigen die Bekanntheit der Pflanze schon in ältester Zeit.
    Die Mandel kommt nicht häufig in der Bibel vor, hat aber eine wunderbare Bedeutung. Sie ist ein Symbol des Wiedererwachens der Natur und der Auferstehung aus den Toten. Dafür gibt es zwei Beispiele. Eins davon finden wir beim Aufruhr des Volkes Israel nach dem Gericht Gottes über Korah und seine Rotte. Hier befahl Gott, dass die Fürsten der zwölf Stämme einschließlich Aaron einen Stab mit ihrem Namen zum Zelt der Zusammenkunft bringen sollten. Mose legte diese Stäbe dann vor dem Herrn nieder. Am nächsten Morgen hatte der Stab Aarons „Sprossen getrieben und Blüten gebracht und Mandeln gereift“ (4. Mo 17,6–8). Alle diese Stäbe waren totes Holz, das von der Leben spendenden Wurzel abgeschnitten war. Die Tatsache, dass der Stab Aarons Sprossen, Blüten und reife Mandeln hervorbrachte, war nicht nur ein Hinweis auf die Auferstehung, auf Leben aus dem Tod, sondern auch auf die Frucht und die damit verbundene Ernte. Ein weiteres Beispiel enthält das Buch Jeremia. Dort zeigt der Herr dem Propheten einen Mandelstab (Jer 1,11.12). Wie Gott darüber wacht, dass Sein Wort generell in Erfüllung geht, so auch ganz besonders bei der Auferstehung Seines Sohnes aus den Toten (1. Kor 15,4).
    Besonders bedeutungsvoll ist die Beschreibung des siebenarmigen goldenen Leuchters (⇨Lampe) im Zelt der Zusammenkunft (2. Mo 25,31–40). Dieser sollte 22 mandelblütenförmige Kelche aufweisen: je drei an den sechs Armen und vier am Mittelschaft, und zwar jeweils mit „Knauf und Blume“. Die Mandelblüte mit ihren fünf Blütenblättern oberhalb des deutlich erkennbaren Fruchtknotens ähnelt tatsächlich einem geschwungenen Kelch. Daher ist in dem mandelblütenförmigen „Kelch“ wohl die ganze Blüte zu sehen, im „Knauf“ der Fruchtknoten und in der „Blume“ die Blütenblätter. Diese Kelche enthalten einen versteckten, aber wunderbaren Hinweis auf die Menschheit Christi, der aus den Toten auferstanden ist. Er ist „erwiesen … als Sohn Gottes in Kraft dem Geist der Heiligkeit nach durch Toten-Auferstehung“ (Röm 1,4).[2]
    Dieses Video zeigt eindrücklich wie komplex bereits ein einfaches Gefäss zu fertigen ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=JCWGhNBoW6Q

    Oder einfach im Internet nach Mandelblüten suchen:
    Name:  Mandelblüten.JPG
Hits: 111
Größe:  292,7 KB


    [1] Darby, J. N., von Poseck, J. A., & Brockhaus, C. (1905). Elberfelder Bibel 1905 (Ex 37,17–24). Elberfeld: R. Brockhaus.

    [2] Remmers, A. (2014). Mandel, Mandelbaum. In Lexikon Biblische Bilder und Symbole (Zweite, überarbeitete Auflage, S. 133–134). Hückeswagen: Christliche Schriftenverbreitung.
    Liebe Grüsse
    andy

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Mandelblütige Kelche am Leuchter

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Mandelblütige Kelche am Leuchter

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Mandelblütige Kelche am Leuchter

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was ist "ein Arm" und "der andere Arm" am Leuchter?
    Von Albert im Forum Was bedeutet?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2015, 09:30
  2. Bundeslade / Leuchter im 1000JR
    Von H. P. Wepf im Forum Prophetie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.04.2015, 06:51
  3. Leuchter - König und Hohepriester (Sach. 4,1-14)
    Von Max Baumgartner im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 16:22

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 4

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •