Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

  1. #1
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    Niederwangen b.Bern
    Beiträge
    135

    Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Liebe Geschwister und Freunde

    In der Wortbetrachtung zu Lukas 16 kommt RL zum Schluss, dass es für Christen möglich ist sich scheiden zu lassen.

    Wörtlich: „Weil Gott in diesem einzigen Fall die Auflösung der Ehe vor Gericht anerkennt.“ (ab min. 40)!
    https://m.youtube.com/watch?v=O3AkK6YnPNg

    Was denken die Brüder hierzu?
    Ganz liebe Grüsse
    Bruno

    "Denn du, Herr, bist gut und zum Vergeben bereit, groß an Gnade gegen alle, die dich anrufen." Psalm 86,5

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Lieber Bruno B:

    Elberfelder 1905
    Römer
    Röm 7,2 Denn das verheiratete Weib ist durchs Gesetz an den Mann gebunden, solange er lebt; wenn aber der Mann gestorben ist, so ist sie losgemacht von dem Gesetz des Mannes.


    Die Lehre für die Christen ist
    nicht im Matthäus Evangelium
    nicht im Markus Evangelium
    nicht im Lukas Evangelium
    nicht in Johannes Evangelium

    Die Lehre für die Christen ist in den Lehrbriefen.




    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Erinnern
    Joh 14,26

    Der Sachwalter aber, der Heilige Geist, welchen der Vater senden wird in meinem Namen, jener wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.
    Zeugen
    Joh 15,26
    Wenn aber der Sachwalter gekommen ist, den ich euch von dem Vater senden werde, der Geist der Wahrheit, der von dem Vater ausgeht, so wird er von mir zeugen.

    In die ganze Wahrheit leiten
    Joh 16.13
    Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was irgend er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen.

    Verherrlichen und verkündigen
    Joh 16,14
    Er wird mich verherrlichen, denn von dem Meinen wird er empfangen und euch verkündigen.




    Johannes 16.13 zeigt an, dass die ganze Wahrheit durch den vom Herrn nach seiner Himmelfahrt
    vom Himmel her gesandten Heiligen Geist verkündigt wurde.

    In den Evangelien selbst hat der HERR nie zu Christen geredet. Die Evangelien sind Berichte.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  4. #4
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.686

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Ein Gesetz wird NIE NIE NIE aufgelöst.
    Wer einem Gesetz/Nomos/Prinzip entkommen will, muss diesem sterben, sei es der Mann oder die Frau dem Gesetz der Ehe, der Christ dem Gesetz der Sünde und des Todes oder .. oder...
    Dem Gesetz des Christus kann man nicht sterben weil man Ewiges Leben hat.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  6. #6
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    wer lehrt, irrt oft,
    wer viel lehrt, öfter ...
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  7. #7
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    365

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Liebe Freuende
    Jetzt kann ich mir im Zug endlich mal den Vortrag von RL anhören und bin bis Minute 40 gekommen.
    Bei Minute 14 bekräftigt RL übrigens deutsch und deutlich, dass auch nicht das kleinste Strichlein vom Gesetz je seine Gültigkeit verliert, siehe Kommentar von Olivier oben in diesem Thread, aber dies nur nebenbei erwähnt.

    Folgendes: Liegt eventuell ein grundsätzlicher Denkfehler vor? Scheidung ja, ist möglich im Falle von Ehebruch (porneaia), aber danach wieder zu Heiraten ist nicht gestattet, oder doch? Weil dies steht nirgends in der Schrift oder? Siehe auch 1 Kor 7.
    Danke für Korrektur
    Gruss aus dem Zug, Martin

  8. #8
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.277

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Lieber Martin-Andry

    Ich höre mir ja die Vorträge von Roger Liebi usw. jeweils bei der täglichen Fitness im MFIT auf dem Crosstrainer oder Hometrainer an.
    Zu Hause schaue ich mir eigentlich keine YouTube Vorträge an, da ist mir dann meine Zeit schon zu schade.

    Es sind ja Privatvorträge die man auf keinem Fall mit einem Zusammenkommen zu Herrn Jesus Christus vergleichen kann.
    Es sind Vorträge von Herrn Dr. Roger Liebi und man geht da zu Herrn Dr. ... Theol ...Roger Liebi-
    und als solches muss man es auch einschätzen und selbst verantworten, wenn man da zuhört was ich auch tue.

    Der erwähnte Vortrag wurde durch dazwischen schwatzende Frauen gestört die da dazwischen "gepöbelt" haben und dabei haben sie die totale Unsicherheit von Roger Lieb in Bezug auf christliche Ehe geoffenbart.

    Ich habe ihm das auch privat geschrieben, er hat aber in der Antwort nicht auf das Wort Gottes verwiesen, weil er das nicht kann, sondern auf solche (Ham W.) die es gewagt haben, Hurerei durch Scheidung und Wiederverheiratung zu legalisieren. ….

    Solch katastrophales hat übrigens der Junggeselle und Calvinist John Nelson Darby auch verbreitet und den Anhängern von Menschen eine pseudo-Legitimation verschaft.
    Auch hat Liebi gemeint, man müsse alle Stellen zu Ehe Hurerei und Wiedervergeltung wie ein Puzzle zusammenfügen was ein lebenslanges Werk sei, na dann gute Nacht mit solcher Bibelauslegung!

    Das Letzte was ich von Liebi angeschaut habe beim täglichen Fitness ist ein Vortrag über die Arche Noah, fand ich persönlich sehr gut und sehenswert.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  9. #9
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.686

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Lieber Brüder

    Ich denke in dieser Frage wird einfach oft der Anfang ausser Acht gelassen. Dieser Anfang ist aber das unumstössliche Fundament des Menschseins bezüglich menschlicher-irdischer Einheit zwischen Mann und Frau, das Ein Fleisch sein.

    Die Pharisäer dachten ja sws. nur hochmütig und Böses im Herzen tragend - theolügisch würde Bobby sagen - um den Herrn zu versuchen, indem sie IHM ihre eigenen Usanzen als Nomos unterschieben wollten.

    Ernö hat einmal einen schönen Gedanken zum irdischen AlleineSein bzw. EinsSein ins Forum gelegt. Viel. finde ich ihn wieder.

    Math 19,4 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, daß der, welcher sie schuf, von Anfang sie Mann und Weib schuf und sprach:5 »Um deswillen wird ein Mensch Vater und Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen, und es werden die zwei ein Fleisch sein«;6 so daß sie nicht mehr zwei sind, sondern ein Fleisch? Was nun Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden.
    In den darauf folgenden Versen 7-12 geht es m.E. nach gar nicht um die Frage der Wiederverheiratung oder den legalen Möglichkeiten des Ehebruchs, sondern um das pharisäische, selbstherrliche und fleischliche Tun. Der Herr hat ihnen unmissverständlich aufgezeigt, dass Hurerei und Scheidung im Erfolg genau dasselbe ist: Sündeund dass die Ehe heilig ist, es desswegen nicht jedem gegeben ist.
    Ehe ergibt EinsSein. Hurerei und Scheidung ergibt Trennung = Tod, aufgrund Sünde, ... wie in Eden, nichts Neues unter der Sonne.
    Hurerei und Scheidung ergibt einfach immer dasselbe, egal ob in Tat, mit Brief unter Mose, oder im Herzen. Das wollte der Herr den Pharisäern aufzeigen.
    Heute nun daraus Begründungen für Wiederverheiratungen zu erdichten ist einfach nur weltliches Getue. Nichts Neues unter der Sonne. Geistlich betrachtet ist es klar, weil aus Glauben an das was geschrieben steht, nicht an das was zwischendrinn hineingelesen wird.

    Heute wird halt in der Welt zumeist eine Weile lang gehurt bis man zu Zweit wohnend und arbeitend dann genug Geld zusammen hat um die Hurerei zu legalisieren und ein rauschendes Fest und Luxusferien machen kann. Zumindest kannte ich das in der Welt gar nie anders, machte das genau so.

    Die Ehe auf Erden, ist jedoch für alle Menschen etwas Heiliges, da gibts nicht zu rütteln daran. Heilig ist Heilig. Das dürfen sich Eltern und heranwachsende Junge Menschen immer wieder freudig in Erinnerung rufen, anhand den Anfängen.
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  10. #10
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.304

    AW: Matthäus 5,32 Scheidung unter Christen möglich?

    Hans Peter schrieb mal , wiedergeborene Christen lassen sich nicht scheiden.
    Wem unser HERR JESUS die Liebe ins Herz gegeben hat , fragt nicht nach Scheidung.
    Liebe Grüße bobby!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ist es möglich das Heil zu verlieren?
    Von Onur Sarigül im Forum Heilssicherheit, Heilsgewissheit
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 01.10.2018, 21:04
  2. Ebola und HIV unter Christen
    Von H. P. Wepf im Forum Lehren und Irrlehren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 07:13
  3. ServiceUnterbruch möglich von 2.12.13 - 3.12.12
    Von H. P. Wepf im Forum Technisches zum Bibelkreisforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.2013, 08:21
  4. Achtung! Unterbrüche möglich
    Von H. P. Wepf im Forum Technisches zum Bibelkreisforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 19:52
  5. Scheidung zwischen zwei Christen
    Von fufi10 im Forum Was in den anderen Foren nicht reinpasst.
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 20:16

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 9

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •