Fleisch


Der in der Bibel so häufig vorkommende Begriff „Fleisch“ hat verschiedene Bedeutungen, deren wichtigste die folgenden sind:


1. der Stoff, aus dem der menschliche Körper zum großen Teil besteht (1. Mo 17,11; 1. Kor 15,39);
2. der irdische menschliche Leib bzw. die menschliche Leiblichkeit in ihrer Hinfälligkeit und Vergänglichkeit (Ps 16,9; Jes 40,6; Röm 2,28; Phil 1,24);
3. die menschliche Natur als solche (Joh 1,13; Gal 2,16);
4. die sündige Natur des Menschen, auch des Gläubigen (Röm 8,3; Gal 5,13);
5. der Leib als Werkzeug der Sünde (Röm 7,18.25).
6. der Zustand des nicht erlösten Sünders vor Gott = der alte Mensch (Röm 7,5; Gal 5,24; Eph 2,3; Röm 6,6; Eph 4,22; Kol 3,9).


Die Sündhaftigkeit und Unverbesserlichkeit des Fleisches war den Menschen im AT noch nicht in vollem Maß offenbart. Erst als die Menschen den einzig Sündlosen wie einen Verbrecher zum Tod am Kreuz verurteilt hatten, wurde offenbar, wie verderbt die menschliche Natur ist. Doch wurde gerade am Kreuz in Christus die Sünde im Fleisch gerichtet und damit der Weg für die vollkommene Erlösung aller derer gebahnt, die an Ihn und Sein Werk glauben. Er hat nicht nur die Strafe für die von uns begangenen Sünden auf Sich genommen, sondern auch das Gericht Gottes über die Sünde im Fleisch (unsere „alte Natur“) getragen. Gott sieht den Gläubigen daher nicht mehr in seinem alten, sündigen Wesen, sondern als Sein Kind mit einer neuen Natur, die Ihm vollkommen entspricht. Das Fleisch ist im Gläubigen zwar noch vorhanden, aber es ist nicht mehr die alleinige, treibende Kraft in seinem Leben. Die „neue Natur“, gestärkt und geleitet durch den Heiligen Geist und durch das Wort Gottes, ist jetzt das wahre Wesen des Gläubigen. Doch erst bei der Entrückung werden wir das mit unserem irdischen Leib verbundene Fleisch für immer ablegen.




Remmers, A. (2014). In Lexikon Biblische Bilder und Symbole (Zweite, überarbeitete Auflage). Hückeswagen: Christliche Schriftenverbreitung.




Exportiert aus Logos Bible Software, 14:37 2. Juni 2018.