Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Deskription: Hypotyposis (Wortbild)

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    CH-Bergen
    Beiträge
    766

    Deskription: Hypotyposis (Wortbild)

    Mit der Figur Deskription wird ein Ort, ein Ereignis, eine Person, Objekte, Zeiten usw. beschrieben, geschildert, usw. und in einer bildhaften bzw. anschaulichen und lebendigen Weise dargestellt. Innerhalb dieser Figur wird in bis zu elf Untergruppen unterteilt. Eine davon ist die Hypotyposis (Wortbild). In dieser werden Objekte oder Aktionen durch Worte sichtbar oder auch hörbar dargestellt.

    In Jes 5,26-30 wird uns der Scharfrichter Gotts geschildert:
    26 Und er wird ein Panier erheben den fernen Nationen, und eine wird er herbeizischen vom Ende der Erde; und siehe, eilends, schnell wird sie kommen.
    27 Bei ihr ist kein Müder und kein Strauchelnder, keiner schlummert noch schläft; auch ist nicht gelöst der Gürtel ihrer Lenden, noch zerrissen der Riemen ihrer Schuhe.
    28 Ihre Pfeile sind geschärft, und alle ihre Bogen gespannt; die Hufe ihrer Rosse sind Kieseln gleich zu achten, und ihre Räder dem Wirbelwinde.
    29 Ihr Gebrüll ist wie das einer Löwin, sie brüllt wie die jungen Löwen; und sie knurrt und packt die Beute und bringt sie in Sicherheit, und kein Erretter ist da.
    30 Und sie knurrt über ihr an jenem Tage gleich dem Rauschen des Meeres. Und man blickt zur Erde, und siehe, Finsternis, Drangsal; und das Licht ist verfinstert durch ihr Gewölk. [1]
    Quellen und weiterführende Lit.:


    In Jes 5,28 ist das hebräische Wort(Strong H6862), welches mit Kieseln oder mit Kieselsteine übersetzt wurde, interessant. Oft wird es auch als Bedrängnis, Drangsal, Angst, usw. übersetzt. Vielleicht ist es auch wie ein Hagelgewitter, welches man nicht nur sehen, sondern auch hören kann. Wer dieses hört und sieht, wird um die unmittelbare Gefahr wissen. Solche Hagelkörner schlagen alles nieder und die Zerstörung ist gross. Wer auch schon solche Erfahrung erlebt hat, kann diese auf den Bibeltext leicht ableiten.


    [1] Darby, J. N., von Poseck, J. A., & Brockhaus, C. (1905). Elberfelder Bibel 1905 (Jes 5,26–30). Elberfeld: R. Brockhaus.





    Liebe Grüsse
    andy

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    9.724

    AW: Deskription: Hypotyposis (Wortbild)

    Lieber Andi
    ganz herzlichen Dank für Deinen Beitrag, der hoffentlich einige zu vertieftem Schriftstudium anregt!

    da noch 2 Link zu Bullinger
    http://www.bibelkreis.ch/Companion%2...pendix/ap6.pdf
    http://www.bibelkreis.ch/Companion%2...e_titel_4.html

    Und wie immer bei Links ausserhalb der Bibel → es geht mir nur um das angeregte Thema, nicht um das was dieses Männer sonstwie
    allenfalls gelehrt haben oder andere über sie geschrieben haben.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 7

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •