Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    9.826

    Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?

    Q= aus FB:
    Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.547

    AW: Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?

    Weil Gott langmütig ist:
    Johannes, 1. Kapitel
    1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. 2 Dieses war im Anfang bei Gott. 3 Alles ward durch dasselbe, und ohne dasselbe ward auch nicht eines, das geworden ist. 4 In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfaßt.

    9 Das war das wahrhaftige Licht, welches, in die Welt kommend, jeden Menschen erleuchtet. 10 Er war in der Welt, und die Welt ward durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht. 11 Er kam in das Seinige, und die Seinigen nahmen ihn nicht an; 12 so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, 13 welche nicht aus Geblüt, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. 14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns (und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater) voller Gnade und Wahrheit;
    Hebräer, 1. Kapitel
    1 Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals zu den Vätern geredet hat in den Propheten, hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohne, 2 den er gesetzt hat zum Erben aller Dinge, durch den er auch die Welten gemacht hat; 3 welcher, der Abglanz seiner Herrlichkeit und der Abdruck seines Wesens seiend und alle Dinge durch das Wort seiner Macht tragend, nachdem er [durch sich selbst] die Reinigung der Sünden bewirkt, sich gesetzt hat zur Rechten der Majestät in der Höhe;

    1. Timotheus
    1. Tim 2,3b.4 ...vor unserem Heiland-Gott, welcher will, daß alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.
    Röm 11,25: Denn ich will nicht, Brüder, daß euch dieses Geheimnis unbekannt sei, auf daß ihr nicht euch selbst klug dünket: daß Verstockung Israel zum Teil widerfahren ist, bis die Vollzahl der Nationen eingegangen sein wird;
    2. Petr 3
    9: Der Herr verzieht nicht die Verheißung, wie es etliche für einen Verzug achten, sondern er ist langmütig gegen euch, da er nicht will, daß irgend welche verloren gehen, sondern daß alle zur Buße kommen.

    12 Indem ihr erwartet und beschleuniget die Ankunft des Tages Gottes, dessentwegen die Himmel, in Feuer geraten, werden aufgelöst und die Elemente im Brande zerschmelzen werden. 13 Wir erwarten aber, nach seiner Verheißung, neue Himmel und eine neue Erde, in welchen Gerechtigkeit wohnt. 14 Deshalb, Geliebte, da ihr dies erwartet, so befleißiget euch, ohne Flecken und tadellos von ihm erfunden zu werden in Frieden.
    15 Und achtet die Langmut unseres Herrn für Errettung,
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  3. #3
    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.265

    AW: Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?

    Würde unser HERR das nicht zulassen, müßte er uns alle töten.
    Liebe Grüße bobby!

  4. #4
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.421

    AW: Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?

    Liebe Freunde,

    ich glaube wirklich nicht, dass Gott das zulässt. Adam hat die Schöpfung über die er herrschen sollte dem Satan übergeben.
    [8] Wiederum nimmt der Teufel ihn mit auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit
    [9] und sprach zu ihm: Dies alles will ich dir geben, wenn du niederfällst und mich anbetest. Matt. 4,8+9
    Satan ist sehr deutlich der Fürst dieser Welt (Joh. 12,31 und Joh. 16,11).
    In dieser Welt gibt es Menschen, die dem Satan gehorchen und es gibt Menschen die Gott gehorchen. Der Herr Jesus macht deutlich, dass Satan von Anfang an ein Menschenmörder ist und das Satan ein Lügner und Vater der Lüge ist. (Joh. 8,44)
    Im Okkultismus und in Irrlehren wirkt der Vater der Lüge und in Kriegen wirkt der Menschenmörder von Anfang an.

    Ich denke wir lernen im ältesten Bibelbuch, im Buch Hiob, in welchem Rahmen Satan handeln kann. Die Tatsache, dass Adam der Lüge geglaubt hat führt dazu, dass Menschen unter den Folgen der Sünde und unter Satan leiden. Alle Katastrophen Hiobs hat Satan ausgeführt. Gott will Menschen retten und er will sie segnen, darum allein gibt es noch Menschen. Wenn Satan seinen Hauptcharakter hätte ausleben können gäbe es keine Menschen mehr. Unter den Folgen der Sünde und unter den Angriffen Satans leiden aber gerade die Gerechten.

    Ich denke, der Punkt den wir hier vor uns haben, wird im Jakobusbrief grundlegend behandelt. Jakobus 4,1 zeigt deutlich, dass Kriege das Ergebnis von Begierden sind. Adam und Eva sündigten weil Begierde sie zur Sünde veranlasste. Es ist auch eine List Satans, dass uns das Thema des Jakobusbriefes und seine Inhalte so wenige bekannt sind und beschäftigen. Luther wollte den Brief aus dem Canon werfen und seitdem machen alle einen Bogen um den Brief.

    Gott lässt die Dinge nicht zu! Satan, Sünde und Sünder sind die Ursache. Der Herr Jesus ist in unser Verderben gekommen, er hat gedient, hat gelitten und ist gestorben, nach seiner Auferstehung ist er jetzt der, der in jede Situation mit uns hineingeht.

  5. #5
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Herisau AR, Ostschweiz
    Beiträge
    2.547

    AW: Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?

    Lieber Ulrich
    Danke für diese Ausführungen die uns wichtige Dinge zeigen.

    Ich persönlich denke halt beim Wort "Zulassen" an ein "nicht sofort eingreifen" oder "auf Zeit noch gewähren lassen"; also das Wirken Satans und die Verführungen des Menschen nicht sofort zu richten. Was der Schreiber der Frage meinte, weiss ich nicht genauer.

    An ein Zulassen Gottes, im Sinne das es IHN 'kalt', unberührt lässt oder ER (temporär oder immer) darüber hinweg sähe: niemals!
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

  6. #6
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.421

    AW: Warum lässt Gott Okkultismus Irrlehren Kriege usw. zu?

    Lieber Olivier,

    es gibt viele Gläubige, die an der "Zulassung" Gottes verzweifeln. Sie sagen Gott hat es nicht bewirkt aber zugelassen. Dann wird Hiob angeführt. Hiob hat aber nicht von Gott gelitten, auch nicht auf Grund seiner Zulassung. Wir reden hier über Kriege und Irrlehren, davon sind ganz sicher auch Gläubige betroffen, vielleicht auch von Okkultismus.

    Ich würde niemand genehmigen meine Kinder oder Enkelkinder mit solchen Mitteln zu verletzen. Ich würde es auch ganz sicher nicht zulassen. Wenn ich die Macht hätte würde ich es verhindern. Wenn diese Dinge im Machtbereich Gottes geschähen, dann würden wir eine Verhinderung erwarten. Die Dinge geschehen aber in einem Machtbereich, den Gott für den Menschen vorgesehen hatte und in dem jetzt Satan herrscht.
    Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte und Geduld und Langmut und weißt nicht, dass die Güte Gottes dich zur Buße leitet? Röm. 2,4
    Der Herr zögert die Verheißung nicht hinaus, wie es einige für ein Hinauszögern halten, sondern er ist langmütig euch gegenüber, da er nicht will, dass irgendwelche verloren gehen, sondern dass alle zur Buße kommen. 2. Petr. 39
    Die Tatsache, dass jetzt noch Okkultismus, Irrlehren, Kriege usw. vorkommen, ist Ausdruck der Langmut Gottes, Ausdruck der Tatsache, dass wir es mit einem Heiland Gott zu tun haben, der will, dass alle Menschen errettet werden.

    Gott ist nicht der Zulasser oder Verursacher dieser Dinge. Vor einigen Wochen war ich am Krankenbett eines durch Unfall Querschnittgelähmten. Es waren noch andere Gläubige die dort einen Besuch machten. Zum Abschluss hatten wir Gebetsgemeinschaft. Da betet einer: "Herr, du hast XY hier hin gelegt." Diese Aussage war einfach falsch. Mein HERR ist nicht wie Zeus. ER ist weder Verursacher noch Zulasser.
    Niemand sage, wenn er versucht wird: Ich werde von Gott versucht; denn Gott kann nicht versucht werden vom Bösen, er selbst aber versucht niemand. Jak. 1,13
    So, wie das älteste Buch der Bibel (Hiob) mit Leid befasst, so befasst auch das älteste Buch des Neuen Testamentes sich mit dieser Frage.

    Auch heute laufen Gläubige Gefahr sich genauso dumm und unwissend zu verhalten wie die drei Freunde Hiobs
    [7] Und es geschah, nachdem der HERR diese Worte zu Hiob geredet hatte, da sprach der HERR zu Eliphas, dem Temaniter: Mein Zorn ist entbrannt gegen dich und gegen deine beiden Freunde; denn nicht geziemend habt ihr von mir geredet wie mein Knecht Hiob.
    [8] Und nun nehmt euch sieben Stiere und sieben Widder und geht zu meinem Knecht Hiob und opfert ein Brandopfer für euch. Und Hiob, mein Knecht, möge für euch bitten; denn ihn will ich annehmen, damit ich nicht an euch tue nach eurer Torheit; denn nicht geziemend habt ihr von mir geredet wie mein Knecht Hiob. Hiob 42,7+8
    Das Problem der Freunde Hiobs bestand in ihrem falschen Gottesbild, darum hatten sie nicht geziemend von Gott geredet. Wer meint, dass Gott Zulasser oder, noch schlimmer, Verursacher von Okkultismus, Irrlehren, Krieg usw. sei, der redet nicht geziemend von IHM.

    Davor wollte ich warnen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum Gott als Vater, warum der Sohn?
    Von HaraldZ im Forum Biblische Lehre
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2017, 14:55
  2. Warum lässt sich ein Christ taufen?
    Von H. P. Wepf im Forum Christliches Leben
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 22:14
  3. Gott lässt sich nicht spotten - ein Bsp. für verdrehte Schriftauslegung
    Von rome im Forum Heilssicherheit, Heilsgewissheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 17:07
  4. Warum lässt Gott es zu
    Von HansPeter im Forum Christliches Leben
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 20:24
  5. Charismatischer Okkultismus
    Von bobby im Forum Charismatik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 18:11

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •