Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Verhalten gegenüber Irrlehrern

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.033

    Verhalten gegenüber Irrlehrern

    www.bibelstudium.de Donnerstag, 24.11.2016
    Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Bibelstellen: 2. Johannes 10-11
    „Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, so nehmt ihn nicht ins Haus auf und grüßt ihn nicht. Denn wer ihn grüßt, nimmt teil an seinen bösen Werken“ (2. Joh 10.11).
    Diese Verse sind in erster Linie auf Lehrer anzuwenden, auf alle, die „die Lehre des Christus“ – d.h. die Wahrheit über seine Person, wenn nicht sogar auch über sein Werk – nicht bringen. Vor allem die Wahrheit über seine Person wurde in den Tagen der Apostel in Frage gestellt (vgl. 2. Joh 7; 1. Joh 4,3; etc.).
    Es wird jedoch manchmal gefragt, ob auch solche, die an falschen Lehren festhalten, ebenfalls auf diese Weise abzuweisen sind. Andere Schriftstellen beschäftigen sich damit, aber hier geht es dem Apostel offensichtlich um solche, die von Ort zu Ort ziehen, um zu lehren. Doch dann, „wenn jemand zu euch kommt“ und als Lehrer auftritt, indem er versucht, seine Irrlehren zu propagieren, dann soll er so behandelt werden, wie es der Apostel hier gebietet.
    Jedes Familienoberhaupt, das Christus treu sein will, ist verantwortlich, die Wahrheit aufrechtzuerhalten, und muss deshalb die Dinge aus seinem Haus ausschließen, die die Grundlagen des Christentums unterminieren würden. Christus muss an erster Stelle stehen; und es wäre unmöglich, in Gemeinschaft mit ihm zu bleiben und gleichzeitig ein „Teilhaber“ an den bösen Werken solcher zu sein, die die volle Wahrheit über seine Person und sein Werk leugnen.
    Edward Dennett

    www.bibelstudium.de - Artikel online lesen

  2. #2
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.421

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Lieber Hans Peter,

    leider lässt Edward Dennett die Frage einer Abgrenzung zwischen Irrlehrer und Falschlehrer offen. Ich glaube inzwischen, dass man schon bei einem anderen Evangelium von einem Irrlehrer sprechen muss:
    Ich wundere mich, dass ihr euch so schnell von dem, der euch in der Gnade Christi berufen hat, zu einem anderen Evangelium umwendet, das kein anderes ist; nur dass einige da sind, die euch verwirren und das Evangelium des Christus verdrehen wollen. Aber wenn auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als Evangelium verkündigte außer dem, was wir euch als Evangelium verkündigt haben: Er sei verflucht! Wie wir zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wieder: Wenn jemand euch etwas als Evangelium verkündigt außer dem, was ihr empfangen habt: Er sei verflucht! Gal. 1,6-9
    Wahrscheinlich sind wir uns häufig gar nicht darüber im Klaren, dass jemand, der ein anderes Evangelium bringt auch automatisch die Person des Herrn antastet und ein unbiblisches Gottesbild verbreitet. Off. 14,6 spricht von dem ewigen Evangelium, dass bedeutet, dass es ewig in und bei Gott ist. Dort lernt man auch ganz deutlich, dass 1. Mose 1 Bestandteil des ewigen Evangeliums ist. Das ist sehr zum Nachdenken.

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.033

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Du hast sicher recht.
    Auch solche die Lehren dass Gott Menschen zum Heil auserwählt habe sind verführte oder Verführer.
    Wenn Sie nach Belehrung durch das Wort Gottes daran festhalten, zeigen sie dass sie den Heiligen Geist nicht haben, also nicht errettet sind also nicht am Tisch des Herrn sind, auch wenn sie physisch anwesend und ev. sogar eine grosse Klappe haben und Bücher schreiben.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.033

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Oder wer reformatorisch oder gar lutherisches Gedankengut vertritt, von dem Glaube ich auch nicht, dass er der Heiligen Geist habe kann.
    Ich glaube das nicht, ob er doch allenfalls doch errettet ist, weiss nur Gott allein man sieht es einfach nicht.
    2. Timotheus
    2. Tim 2,19 Doch der feste Grund Gottes steht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt, die sein sind; und: Jeder, der den Namen des Herrn nennt, stehe ab von der Ungerechtigkeit
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  5. #5
    paaule Gast

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    liebe Brüder -
    In dem Wandel, also wie ein Kind Gottes auf der Erde lebt, wie es sich verhält, können die Mitmenschen sehen welch Geistes Kind wir sind:

    1 Petrus 2:12 indem ihr euren Wandel unter den Nationen ehrbar führet, auf daß sie, worin sie wider euch als Übeltäter reden, aus den guten Werken, die sie anschauen, Gott verherrlichen am Tage der Heimsuchung.Er zeige aus dem g
    Jakobus 3:13 Wer ist weise und verständig unter euch? Er zeige aus dem guten Wandel seine Werke in Sanftmut der Weisheit.
    2 Petrus 3:11 Da nun dies alles aufgelöst wird, welche solltet ihr dann sein in heiligem Wandel und Gottseligkeit!

    Matthäus 7:20 Deshalb, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

    liebe Grüße - Paule

  6. #6
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.421

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Lieber Paule,
    Zitat Zitat von paule Beitrag anzeigen
    1 Petrus 2:12 indem ihr euren Wandel unter den Nationen ehrbar führet, auf daß sie, worin sie wider euch als Übeltäter reden, aus den guten Werken, die sie anschauen, Gott verherrlichen am Tage der Heimsuchung.Er zeige aus dem g
    Jakobus 3:13 Wer ist weise und verständig unter euch? Er zeige aus dem guten Wandel seine Werke in Sanftmut der Weisheit.
    2 Petrus 3:11 Da nun dies alles aufgelöst wird, welche solltet ihr dann sein in heiligem Wandel und Gottseligkeit!
    in den von dir angeführten Stellen geht es um Außenwirkung. Irrlehrer wirken aber nach innen.

  7. #7
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Frauenfeld
    Beiträge
    10.033

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    in den von dir angeführten Stellen geht es um Außenwirkung. Irrlehrer wirken aber nach innen.

    Lieber Ulrich
    das ist ein sehr guter Hinweis.



    Lieber Paule
    1 Petrus 2:12 indem ihr euren Wandel unter den Nationen ehrbar führet, auf daß sie, worin sie wider euch als Übeltäter reden, aus den guten Werken, die sie anschauen, Gott verherrlichen am Tage der Heimsuchung.Er zeige aus dem g
    Jakobus 3:13 Wer ist weise und verständig unter euch? Er zeige aus dem guten Wandel seine Werke in Sanftmut der Weisheit.
    2 Petrus 3:11 Da nun dies alles aufgelöst wird, welche solltet ihr dann sein in heiligem Wandel und Gottseligkeit!
    Matthäus 7:20 Deshalb, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

    Das sind sehr ernste Hinweise für den Wandel, nicht für die Lehre.

    Es ist allerdings auch so, dass die grössten Irrlehrer sich oft auch durch ihr perverses Verhalten ausgezeichnet haben, siehe der ► Multiple Irrlehrer und Judenhasser Christenverfolger etc.: Martin Luther

    Typische Irrlehren die ► Martin Luther [ML] auch gestreut hat:

    -"Leugnung des freien Willens", darum wurde ML tierähnlich.
    --"Der Wandel eines Christen müsse nicht mit seinem Wesen übereinstimmen". Ursache: Schizophrenie?
    --- ML leugnete Teile des Wortes Gottes: war er ein theologisch geschulter Gottesleugner?
    -----ML lehrte unbiblisches über die Maria, war er ein verkappter Antichrist?
    -------- ML stiftete zum Massenmord an Christen und Bauern und Wiedertäufern an, Martin Luther war der geistige Vater von Adolph Hitler
    ----------ML Luther hasste, verabscheute behinderte Menschen, er war ein richggehender Satan.
    ------------ML`s Judenhass entsprach seinem antichristlichen Hirn.
    --------------ML der Pyroman, er wollte dass man alle Synagogen verbrennt
    ----------------Martin Luther "lehrte" dass man seine Seele erretten könne, wenn man die Juden verfolgt und totschlägt.
    Herzliche Grüsse
    Hans Peter

    3. Mo 5,1

    Und wenn jemand sündigt, daß er die Stimme des Fluches hört, und er war Zeuge, sei es daß er es gesehen oder gewußt hat, wenn er es nicht anzeigt, so soll er seine Ungerechtigkeit tragen;


  8. #8
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    136

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Liebe Geschwister,


    Einige Gedanken zu diesem Thema!

    In 2. Korinther 11,13 falsche Apostel
    In 2. Korinther 11,26 und in Galater 2,4 falsche Brüder

    Falsche Apostel sind meines Erachtens Irrlehrer. Darunter fallen unter anderen sicher auch die "Apostel" der NA-Kirche.

    Hingegen falsche Brüder können unter Umständen irregeleitete Menschen sein, die falsch belehrt wurden und deshalb noch nicht durchgebrochen sind, deshalb auch noch kein Leben aus Gott haben.

    Wenn man die Gemeindelandschaft um uns herum anschaut, sind die meisten falsch belehrt und werden von deren "Führer" missbraucht. Sei es nun vorsätzlich, aus Macht-, Geldgier oder aus Dummheit.

    Ernsthaft Suchende wird der Herr über kurz oder lang aus diesen Versklavungen herausführen. Dann gibt es auch Menschen die familiär oder aus anderen Gründen gebunden sind, sich gebunden fühlen und deshalb weder den Mut noch die Kraft haben, sich von diesen Fesseln zu lösen. Oft ist es auch die Angst ausgegrenzt zu werden.

    Im 2. Timotheus 3,12 lesen wir: "Alle aber auch, die gottselig leben wollen in Christo Jesu, werden verfolgt werden." Verfolgung kann sehr vielfältig sein!

    Wie sollen wir uns nun gegenüber solchen verhalten?
    Falsche Lehren müssen wir abweisen. Irregeleitete sollten wir in Liebe ermahnen und ihnen wenn möglich helfen. Natürlich auch nur solange sie auch bereit sind, anhand des ewig gültigen Wortes Gottes ihre Ansichten korrigieren zu wollen.
    In der Liebe unseres Herrn Jesus mit Euch verbunden!

    Leo

  9. #9
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    136

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Liebe Geschwister,

    täglich werden wir konfrontiert mit Ungläubigen, hie und da mit Verführten oder mit Irrlehrern. Irrlehrer weisen wir mit Anstand aber entschieden zurück. Hierin ist das Wort Gottes glasklar.

    Ich denke, dass es in verschiedenen Denominationen auch Kinder Gottes haben kann. Leider sind diese Menschen derart von ihren "Gurus, Verführten oder sogar Irrlehrern" dominiert, dass sie den Mut nicht aufbringen, diese falschen oder sogar Irrlehren auf Grund des Wortes Gottes zu hinterfragen. Es wird ihnen Angst gemacht und sie werden schnellmöglichst mundtot gemacht.

    Solange wir noch in dieser Welt sind, bleibt uns der Umgang mit diesen Menschen nicht erspart.
    Deshalb ist es wichtig, dass wir klar und fest im Wort verankert sind, um solchen wenn möglich auch helfen zu können. Da wir wissen, was diese unerlösten Menschen in der Ewigkeit erwartet muss es uns erschaudern. Liebe zu den Verlorenen beinhaltet, ihnen die Folgen ihres Ungehorsams gegenüber Gottes Wort zu erklären. Ob sie dann hören wollen oder nicht ist nicht mehr in unserer Verantwortung. Unser Wort, natürlich auf Gottes ewig gültigem Wort gegründet, wird Ihnen somit zum Segen oder zum Gericht.

    Möge uns der Herr helfen, jederzeit und für jede(n) welche(r) uns der Herr über den Weg schickt, das richtige Wort zu finden.
    In der Liebe unseres Herrn Jesus mit Euch verbunden!

    Leo

  10. #10
    Registriert seit
    01.09.2014
    Beiträge
    348

    AW: Verhalten gegenüber Irrlehrern

    Lieber Leo
    Dem kann ich nur zustimmen!
    Zu "mit Verführten oder mit Irrlehrer".
    Ich mache häufig die Erfahrung, dass Verführte dann eben wie Irrlehrer agieren und auftreten.
    Irrlehren in diesem Zusammenhang sind für mich nicht nur Lehren die das "Kreuz" oder das "Werk", die "Person" des Herrn Jesus angreifen, auch "Mystik, Esotherisches, den 10-ten bezahlen, uvm" gehören dazu.
    Lieber Gruss
    Martih

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. FeG: Jetzt auch Toleranz gegenüber Homosexuelle?
    Von Simeon87 im Forum Lehren und Irrlehren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 10:54

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 3

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •