• Avatar von Martin-Andry
    Gestern, 15:25
    Mit den Grosskindern spielen hält fit! Liebe Grüsse Martin
    2 Antwort(en) | 50 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    23.05.2018, 05:59
    Martin-Andry hat auf das Thema Bestimmung von Jahren vor der Flut im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Andreas Anhand der Sternenbilder kann man zumindest auf die Jahreszeiten schliessen, also auch auf ein Jahr, davon gibt#s genug http://www.br-online.de/wissen-bildung/spacenight/sterngucker/sternbilder/jahreszeiten.html Lieber Gruss Martin
    10 Antwort(en) | 170 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    20.05.2018, 07:46
    Martin-Andry hat auf das Thema Christ und Rauchen im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Es gibt tausend Gründe um zu Rauchen und einen Einzigen um damit aufzuhören. Letzter überwiegt alles andere. Aber man muss es wollen. Liebe Grüsse Martin
    25 Antwort(en) | 960 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    10.05.2018, 07:41
    Lieber Ulrich Vielen Dank für die Ergänzung und Erklärung! Herzliche Grüsse Martin
    12 Antwort(en) | 577 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    06.05.2018, 17:30
    Gottes Gerechtigkeit Gott will, dass alle Menschen gerettet werden. Er geht jedem einzelnen von ihnen nach, wie Schafen die verloren gingen und nicht mehr zurück finden. Er vergisst niemanden, wir wissen vom Buch des Lebens, dort stehen die Namen aller Menschen die gelebt haben, leben und leben werden geschrieben. Doch wissen wir auch, dass Namen aus diesem Buch gelöscht werden können. Ein einziger Mensch hat das Recht, diese Löschungen durch das Schreiben mit seinen Fingern in Erde zu versinnbildlichen. Er, der das Lamm Gottes welches die Sünde der Welt hinwegnimmt ist, unser Heiland und Erlöser. Er der eins ist mit dem Vater, Gott und Schöpfer: Der Herr Jesus, sein eingeborener und ewiger Sohn. Gott hat den Menschen aufrichtig erschaffen, nach seinem Ebenbild und sucht seitdem Gemeinschaft, will bei ihm wohnen. Er will wahre Anbeter und wahr können diese einzig durch einen eigenen, freien Willen sein. Alles andere wäre eine Lüge, Gott kann aber nicht Lügen, denn er ist heilig, heilig, heilig, wie er auch die Wahrheit, der Weg und das Leben ist. Durch seinen eigenen Willen kam der Mensch von Gottes Weg ab. Anstelle vom Baume des Lebens zu essen entscheid er sich für den Tod. So sind auch wir in unseren Vergehungen und den Augen Gottes tot wenn wir nicht umkehren, Heim zu Ihm wollen. Das ist Gerechtigkeit. Die Leser dieser Zeilen mögen nun bereits Kinder Gottes sein, sind also umgekehrt und haben Busse bei unserem Herrn Jesus getan. Somit haben sie bekannt, dass Er für alle Menschen gestorben ist und nur Er, das dazu nötige und vollkommene Opfer erbringen konnte und wollte. Wenn nicht: Es ist dem Menschen bestimmt einmal zu sterben, danach kommt das Gericht und dann ist es zu spät. Sowohl in der Hölle als auch im Himmel wird es nur Freiwillige geben, durch den eigenen Willen allein. Niemand kommt zu Gott Vater es sei denn durch den Herrn Jesus. Das ist mir in frühen, erwachsenen Jahren klar geworden. Wie sollte ich Gott nahen können mit all meinen bösen Gedanken und Taten? Gute Taten und positive Werte würden auch nichts bringen, diese vermögen keine einzige Schuld die ich mir selber aufgeladen habe, zu tilgen. Meine Werke bringen keine Vergebung, damit kann Gott nichts anfangen. Das ist nur gerecht! Rein gar nichts bringen meine Werke aber Gott sandte seinen Sohn, dieser hat als einziger und einzig seinen Willen getan und sein Leben für alle Menschen gegeben. Der Herr Jesus ist für alle Menschen aus Liebe und Gnade gekommen. Daran glaube ich und es wird mir zur Gerechtigkeit gerechnet und Glaube ist kein Werk. Das ist Gerechtigkeit! Wenn Gott jetzt auf mich sieht, dann sieht er nicht mich und meine Sünden sondern den Herrn Jesus und seine Herrlichkeit. Dieser eine Mensch ist für alle Menschen gestorben und gibt allen die da wollen das Recht Gottes Kinder zu sein, das Geschenk des ewigen Lebens also umsonst für ohne Werke. Nur ein Mensch konnte für die Menschen sterben, sonst wäre es keine Gerechtigkeit. Ja, auch das ist Gerechtigkeit und nur so hat der Jesus auch das alleinige und absolute Recht der Richter aller Menschen zu sein. Das Gericht wird kommen aber wann, das weiss nur Gott allein. Da der Herr Jesus mein Herr und Heiland ist, habe ich nichts zu befürchten. Er ist meine Gerechtigkeit! Ich lebe in einer Zeit und in einem Land wo ich schon früh von Gott zu Christus, Kirchen und Bibel hörte. Seit meiner Erlösung als ich dem Herrn Jesus gedankt habe, dass er für mich gestorben ist und meine Sünden bezahlt hat, gehe ich viel bewusster durch die Welt. Auf Reisen in nicht christlichen Ländern frage ich mich dann, was ist mit diesem oder jenem und hoffentlich hat er schon vom Herrn Jesus gehört, ein Traktat erhalten oder im Internet eine Evangeliumsseite besucht. Aber was geschieht wenn jener kein Internet, kein Traktat in die Hand gedrückt bekommen hat und nicht mal ich es fertig bringe unser Gesprächsthema zur gegebenen Zeit auf den Herrn Jesus hin zu lenken? Überhaupt, wie war das bei Noah vor der Sinftflut, bei Abraham als er noch Abram hiess oder bei einem Fischer der zur Zeit Josuas in China gelebt hat? Haben sie in der Art und Weise wie ich vom Herrrn Jesus wissen können? Nein, Gott offenbart seinen Heilsplan stufenweise, sein Sohn war wie ein Pfeil im Köcher wenn auch in der Ewigkeit gezeugt. In der Ewigkeit, der ewigen Gerechtigkeit. Gott ist also gerecht und sonst keiner, dies bezeugt der Herr Jesus selbst von Ihm, ist nun jener Fischer aus China auf ewig verloren weil er nicht von „Jesus“ hörte oder wusste? Keinesfalls, das wäre keine Gerechtigkeit sondern Unrecht. Gott hat dem Menschen ein Gewissen gegeben und seine Herrlichkeit, Mäjestät und Macht sicht- und spürbar offenbart seit Beginn dieser Schöpfung. Somit kann und konnte jeder Mensch glauben und es wird im zur Gerechtigkeit gerechnet wie Abraham, dem Vater vieler in diesem Sinne. Im Römerbrief habe ich an die 28mal „Gerechtigkeit“ gefunden, Gottes Gerechtigkeit wie in der ganzen Schrift und das ist unser Herr Jesus. Herzliche Grüsse Martin
    12 Antwort(en) | 577 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    03.05.2018, 21:21
    Lieber Jörg Zitat: „Aber geht das? Ich glaube nicht.“ Du glaubst nicht, dass Indianer in den Himmel kommen? Was glaubst Du bezüglich Eskimos, ähm Inuits die vor 2120 Jahren und länger gestorben sind ohne je ein Traktat gelesen zu haben? Liebe Grüsse Martin A.
    12 Antwort(en) | 577 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    03.05.2018, 20:52
    An besagte „Jungmannschaft“ eine Frage zu Hiob 19.25, hatte sich Hiob da schon bekehrt, Busse getan? Zu wissen, dass der Heiland lebt und das wird kein Mensch jemals abstreiten können, beschehrt keinem die Erlösung. Sondern wenn ihr nicht Busse tut.... Das ist der Schlüssel. Liebe Grüsse Martin
    12 Antwort(en) | 577 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    03.05.2018, 20:40
    Die Antwort auf die Frage ist schon in den ersten drei Zeilen derselben zu entnehmem, wer Ohren hat der höre. In Ergänzung dazu den Timotheusbrief Stichwort „Familie“ und über allem das ewige Evangelium wie in Offenbarung Kapitel 14. Liebe Grüsse Martin https://www.amazon.de/Ewigkeit-ihren-Herzen-Don-Richardson/dp/3501015003
    12 Antwort(en) | 577 mal aufgerufen
  • Avatar von Martin-Andry
    26.04.2018, 06:55
    Martin-Andry hat auf das Thema Messianische Prophetie im Forum Biblische Lehre geantwortet.
    Lieber Olivier Das weiss ich nicht, ich habe dieses hier bestellt https://www.scm-shop.de/stammbaum-adam-und-eva-bis-jesus-christus-poster.html Es enthält zahlreiche aber kleingedruckte Hinweise. Lieber Gruss Martin
    8 Antwort(en) | 481 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Martin-Andry

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
330
Beiträge pro Tag
0,24
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
Gestern 15:25
Registriert seit
01.09.2014

1 Freund

  1. Jannik-Simeon Jannik-Simeon ist offline

    Autor

Zeige Freunde 1 bis 1 von 1