Tab Content
  • Avatar von Maren
    30.05.2018, 17:05
    Vielen Dank Olivier, das ist eine sehr gute Sichtweise! Vielen Dank auch an Karl, Hans-Peter und Ulrich für Eure aufschlussreichen Antworten!!
    11 Antwort(en) | 620 mal aufgerufen
  • Avatar von Maren
    30.05.2018, 07:29
    Lieber Ulrich, vielen Dank für Deine Antwort. Fragen, sind dazu da um die Bibel zu verstehen. Ich kann von mir nicht behaupten, die ganze Bibel zu verstehen oder Gottes Wege zu verstehen. Im Buch Hiob gibt es das Zwiegespräch zwischen Gott und Satan. Er erlaubt ihm Hiob zu prüfen, bis zu einer gewissen Grenze. Gott müsste ihm gar nichts erlauben, aber er tut es. Ich denke es geht darum, uns zu prüfen. Ob wir auch dann noch standhaft bleiben, wenn es mal nicht so gut läuft und wir in Schwierigkeiten geraten. Und das Buch Hiob gibt auch Hoffnung, dass, wenn man solche Prüfungen bestehen muss, es auch schaffen kann und man nicht verzagt. Und es zeigt auch, dass Gott trotzdem da ist und über einem wacht. Ich habe auch nicht behauptet, dass Gott solche Menschen wie Hitler, Stalin usw. an die Macht gebracht hätte. Sondern gefragt, wie man dies zu verstehen hat, wenn in der Bibel steht, dass die Obrigkeiten von Gott eingesetzt wurden. Aber Du hast es ja erklärt, dass die Obrigkeiten sich eben nicht an Gottes Gebote halten bzw. ihrer Verantwortung nicht nachkommen. Das ist doch eine plausible Erklärung. Würden alle Menschen sich an Gottes Anordnungen halten, hätten wir das Paradies auf Erden. Aber genau das sollen wir ja aus den schlechten Beispielen lernen, dass wir ohne ihn nichts sind. Das wir alle Sünder sind und seiner Gnade bedürfen. Das wir lernen die Sünde zu verabscheuen und uns nicht am Bösen beteiligen. Und das wir auch erkennen, dass wir nur durch ihn gerecht werden und uns selbst nicht rühmen können. Liebe Grüße Maren
    11 Antwort(en) | 620 mal aufgerufen
  • Avatar von Maren
    29.05.2018, 19:46
    Danke Karl für Deine überzeugende Erklärung! Ich finde es halt irgendwie brutal, wenn man an das 3. Reich denkt. Und auch heute, wie die Menschen durch die Medien heute manipuliert werden, ohne das sie es merken. Alles um sie von Gott abzubringen. Seit Jahren wird die sexuelle Freizügigkeit in TV und Medien schleichend mehr, auch in der Musikindustrie. Kinder haben heute über das Smartphone Zugang zu billigen Pornos. Im Kindergarten und Schulen steht es sogar auf dem Lehrplan. Wie sollen die Eltern ihre Kinder noch schützen? Dann noch die Verführung Richtung Esoterik, in allen Medien. Meiner Ansicht nach steckt da Satan dahinter, der mittlerweile ganze Regierungen in seiner Gewalt hat. Und es ist wirklich für viele nicht leicht in diesem Dschungel nicht verloren zu gehen, weil an jeder Ecke eine andere Verführung lauert. Nicht zu vergessen welchen Schaden die auf allen Sendern und in Schulen gelehrte Evolutiontheorie angerichtet hat. Außerdem die vielen Sekten und falschen Prediger. Warum macht Gott es den Menschen so schwer? Und wenn man dann, Dank Gottes Hilfe aus diesem Dschungel gefunden hat, kommt man in verschiedene religiöse Gruppen bei FB und jeder hat eine andere Meinung über die Bibel, da wird es dann nochmal verwirrend. Wie sollen die, die nach der Wahrheit suchen sich noch zurecht finden? Sollte man da nicht, die Menschen, die den Weg fast gefunden haben, nicht auffangen und ihnen zeigen, dass sie bei Gott Frieden und Sicherheit finden und sie nicht noch zusätzlich mit schweren Lasten, wie Du darfst das nicht und jenes nicht, verunsichern? Ich denke, wir leben in der Zeit in der Satan auf die Erde geworfen wurde und nun große Wut hat und jede Seele, die er mitnehmen kann holt. Dafür hat er viele in den Regierungen eingespannt, die z. B. solche Gesetze erlassen wie die Abtreibung. Und sind wir nicht mitschuldig, dass alles zugelassen zu haben? Liebe Grüße und Gottes Segen Maren
    11 Antwort(en) | 620 mal aufgerufen
  • Avatar von Maren
    29.05.2018, 17:53
    Vielen Dank Hans-Peter!! :-) Liebe Grüße Maren
    11 Antwort(en) | 620 mal aufgerufen
  • Avatar von Maren
    29.05.2018, 17:16
    Zu diesem Bibeltext habe ich folgende Frage? Ist die Regierung oder der Machthaber immer von Gott eingesetzt? Muss man sich wirklich an die jeweiligen Gesetze der Regierenden halten? Oder gibt es da eine andere Erklärung? Ich denke dabei an heutige Gesetze, wie Abtreibungen (also das Ärzte teilweise gezwungen sind das zu tun) und bei Eheschliesungen zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren (und in diesen Fällen Standesbeamte), auch an die Frühsexualisierung in Kindergärten und Schulen (hier wäre das Lehrpersonal betroffen) und auch an das 3. Reich. Röm. 13 : 1-7 Das Verhalten dem Staat gegenüber 1 Jedermann ordne sich den staatlichen Behörden unter, die Macht über ihn haben. Denn es gibt keine staatliche Behörde, die nicht von Gott gegeben wäre; die jetzt bestehen, sind von Gott eingesetzt. 2 Also gilt: Wer sich gegen die Autorität des Staates auflehnt, der widersetzt sich der Anordnung Gottes; die sich aber widersetzen, werden ihr Urteil empfangen. 3 Denn nicht die gute Tat muss die Machthaber fürchten, sondern die böse. Willst du die Autorität des Staates nicht fürchten müssen? Dann tue das Gute, und du wirst bei ihr Anerkennung finden! 4 Denn Gottes Dienerin ist sie, zu deinem Besten. Tust du jedoch das Böse, dann fürchte dich! Denn nicht umsonst trägt sie das Schwert; im Dienst Gottes steht sie, beauftragt, den zu bestrafen, der das Böse tut. 5 Darum ist es notwendig, sich unterzuordnen, nicht bloss im Blick auf eine Bestrafung, sondern auch mit Rücksicht auf euer Gewissen; 6 deshalb zahlt ihr ja auch Steuern. Beamte Gottes sind es ja, die dazu bestellt sind, ihren Dienst zu verrichten. 7 Gebt allen, was ihr ihnen schuldig seid: Steuern, wem ihr Steuern schuldet, Zoll, wem ihr Zoll schuldet, Respekt, wem ihr Respekt schuldet, Ehre, wem ihr Ehre schuldet. LG Maren
    11 Antwort(en) | 620 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Maren

Allgemeines

Signatur


Liebe Grüße und Gottes Segen

Maren


Wenn ich in Sprachen der Menschen und der Engel redete, aber keine Liebe hätte, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle.
Und wenn ich Weissagung hätte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis, und wenn ich allen Glauben besäße, sodass ich Berge versetzte,
aber keine Liebe hätte, so wäre ich nichts.

Statistiken


Beiträge
Beiträge
5
Beiträge pro Tag
0,19
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
30.05.2018 21:52
Registriert seit
29.05.2018